Interview • 01.05.2012

„Keramikfliesen sind integraler Bestandteil zeitgemäßer Architektur“

Interview mit Werner Ziegelmeier, Pressesprecher Agrob Buchtal

Werner Ziegelmeier: „Der Trend geht entweder zu kleinem filigranen Mosaik...
Werner Ziegelmeier: „Der Trend geht entweder zu kleinem filigranen Mosaik oder zu majestätischen Großfliesen.“ © Abrob Buchtal

Seit über 30 Jahren arbeitet Werner Ziegelmeier für die Fliesen-Industrie. Als Pressesprecher bei Agrob Buchtal und der Konzernmutter Deutsche Steinzeug kämpft er gegen Vorurteile und hat dabei mehr parat als Werbesprüche: Keramische Fliesen bestehen aus natürlichen Rohstoffen und bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Im Ladenbau und in Freizeit-Einrichtungen sind sie meist etwas Besonderes. Und im Schwimmbad, wo Fliesen quasi zu Hause sind, können sie beim Energiesparen helfen.


In Bamberg waren Sie am ersten Hallenbad in Europa beteiligt, das nach Passivhaus-Standard zertifiziert ist. Wie helfen Fliesen beim Energiesparen?

In der Tat wurden hier neue Wege beschritten durch ein gemeinsam mit Bauherr und Planungsbüro entwickeltes Beckenkopfsystem. Hauptkriterium war die deutliche Reduzierung der Verdunstung von Beckenwasser. Dieser Aspekt ist beim Bambados in Bamberg mit seinen insgesamt rund 1.800 Quadratmetern Wasserfläche und mehr als 400 Metern umlaufendem Beckenrand energetisch relevant. Um das angestrebte Ziel zu erreichen, wurden ausführliche Untersuchungen nach wissenschaftlichen Methoden durchgeführt. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen: Im Vergleich zu einem herkömmlichen Beckenrand liegt die Wasserverdunstung um stolze 45 Prozent niedriger. Dies spart wertvolle Energie sowohl bei der Wassererwärmung als auch bei den Klimatisierungsanlagen. Diese brauchen weniger Luft umzuwälzen, so dass der Energiebedarf für den Antrieb der Ventilatoren sinkt. Per saldo wird dadurch bei den insgesamt fünf Becken des Bambados Jahr für Jahr eine Senkung des Strombedarfs um 14.500 kWh prognostiziert.

Schön soll das Ganze natürlich auch sein. Sie sind stolz auf Ihre Design-Preise. Bietet die Vielzahl der Preise wirklich Orientierungshilfe?

Ästhetik spielt in vielen Lebensbereichen zu Recht eine wichtige Rolle. Dies gilt auch und gerade für Wand- und Bodenbeläge, die alleine durch ihren hohen Flächenanteil den Gesamteindruck maßgeblich prägen. Keramikfliesen bieten hier überragende gestalterische Möglichkeiten und haben sich längst als integraler Bestandteil zeitgemäßer Architektur etabliert. Ein sichtbares Zeichen dafür ist, dass wir in den vergangenen Jahren in Summe über 35 begehrte Design-Preise erringen konnten, darunter in schöner Regelmäßigkeit der „iF award“, der „red dot award“ oder der „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“ – traditionsreiche Auszeichnungen, die nicht nur wir zu den wichtigsten ihrer Art zählen.

Natürlich lässt sich über die Orientierungsfunktion trefflich streiten, aber solche Wettbewerbe erfüllen wertvolle Grundfunktionen: Hersteller können sich direkt mit der Konkurrenz messen und durch eine hochkarätige Fachjury beurteilen lassen. Potenzielle Käufer erhalten Hinweise auf Produkte mit überdurchschnittlicher Gestaltungsqualität – nicht mehr und nicht weniger.

Zusammen mit der Zeitschrift AIT haben Sie selbst einen Architekten-Preis ausgelobt. Warum?

Unser 2010 erstmals ausgetragener „Tile Award“ stieß auf so überragende Resonanz, dass sich eine Fortsetzung förmlich aufdrängte und der Wettbewerb daher nun erneut realisiert wird. Die Besonderheit ist, dass er sich an Architekten und Innenarchitekten unter 35 Jahren richtet, die wir hausintern liebevoll als „junge Wilde“ bezeichnen. So wie damals hoffen wir auf Ergebnisse, die selbst uns als „Fliesenmenschen“ positiv verblüffen.

Welche Trends sehen Sie gegenwärtig in der Architektur von Freizeiteinrichtungen?

Auf Grund unserer Kontakte mit Architekten aus unterschiedlichen Kulturkreisen können wir einen gewissen Pluralismus der Stile konstatieren. Die Bandbreite reicht von puristischem Minimalismus bis hin zu repräsentativer Opulenz und hängt stärkt vom Einzelfall ab, sprich: der konkreten Nutzung und natürlich den Vorstellungen des Investors und des Architekten. Unabhängig von der Stilrichtung gibt es eine großer Gemeinsamkeit: Aspekte wie Nachhaltigkeit rücken in den Fokus. Wir greifen dieses Thema gerne auf, weil Keramikfliesen extrem nachhaltig sind und sich auf diesem Gebiet seit Urzeiten bewähren, als es den Begriff noch gar nicht gab.

Stichwort Nachhaltigkeit oder „green builing“: Wie ist die Ökobilanz von Steinzeug-Fliesen?

Die Crux ist, dass Begriffe wie Ökobilanz, Nachhaltigkeit oder „green building“ national und erst recht international unterschiedlich interpretiert werden. Keramische Fliesen werden aus natürlichen Komponenten wie Ton, Kaolin oder Feldspat hergestellt. Wir beziehen den Hauptrohstoff Ton bewusst nicht aus der Ukraine oder anderen weit entfernten Lagerstätten, sondern aus eigenen Gruben oder Quellen im unmittelbaren Umkreis unserer insgesamt vier Werke, die übrigens alle in Deutschland liegen. Dies bedeutet kurze Transportwege und Umweltschutz von Anfang an. Natürlich kostet das Brennen von Keramik Energie, da es sich um „formbaren gebrannten Stein“ handelt wie auch an Begriffen wie Steingut oder Steinzeug deutlich wird. Dies ist jedoch nahezu vernachlässigbar, wenn man die Nutzungsdauer gegenüberstellt: Diese liegt bei Fliesen je nach Typus bei 30, 50 oder sogar 100 Jahren und mehr. Hinzu kommt, dass der Energie-Einsatz tendenziell weiter zurückgeht. Mit Erdgas wird einer der saubersten Energieträger überhaupt verwendet. Am Ende des langen Lebenszyklus' sind Keramikfliesen kein Sondermüll, sondern unkomplizierter Bauschutt, der etwa als Auffüllmaterial im Straßenbau sehr begehrt ist.

Wie können Schwimmbäder oder Badezimmer in älteren Hotels preiswert aufgemöbelt werden? Müssen alte Fliesen immer raus?

Gerade in den von Ihnen genannten Bereichen gibt es hohe funktionale, optische und auch finanzielle Anforderungen, denn ein Hotelier oder Schwimmbadbetreiber hat natürlich auch an den return on investment zu denken. Dennoch muss eine Modernisierung nicht zwangsläufig mit horrenden Kosten verbunden sein und alte Fliesen müssen nicht immer raus. Eine pfiffige Lösung ist zum Beispiel die Verlegung von neuen Fliesen auf alten Fliesen, so dass Lärm und Schmutz minimiert werden. Außerdem haben wir just im Moment unter dem Oberbegriff „Flatile“ eine neuartige Generation extrem dünner Fliesen kreiert. Damit können sogar andere Belagsarten wie der immer noch weit verbreitete Teppich in Hotelzimmern elegant, schnell und kostengünstig gegen einen langlebigen und Wert steigernden keramischen Belag ausgetauscht werden.

Werden die Bodenfliesen immer größer?

Mittelgroße Dimensionen um den Bereich 30 x 30 Zentimeter herum haben stark an Bedeutung verloren. Der Trend geht entweder zu kleinem filigranen Mosaik oder zu majestätischen Großfliesen wie zum Beispiel 60 x 120 Zentimeter, die souveräne Eleganz im XXL-Format vermitteln.

Wie hält man Fliesen-Oberflächen und Fugen in Schuss? Was sind die häufigsten Fehler in der Unterhaltung?

Der gravierendste Fehler ist, wenn unnötigerweise mit wechselnden Mittelchen aller Art experimentiert wird. Dadurch können sich klebrige Schichten bilden, welche die Reinigung behindern oder umgekehrt die Oberfläche so glatt machen, dass die Trittsicherheit negativ verändert wird. Die an und für sich schon hervorragenden Gebrauchseigenschaften steigern wir durch eine Veredelung, die bei hoher Temperatur dauerhaft in die Glasur eingebrannt wird. Neben extremer Reinigungsfreundlichkeit wirken diese Fliesen antibakteriell ohne Chemie und verbessern Raum- und Außenluft nachhaltig durch den Abbau von Luftschadstoffen oder störenden Gerüchen.

Wie kann man Dächer oder Fassaden mit Fliesen gestalten?

Hin und wieder werden unsere Produkte auch für Dächer eingesetzt. So haben wir zum Beispiel vor Jahren goldfarbene Fliesen für die Kuppel eines Sakralgebäudes in Afrika geliefert oder erst jüngst spezielle keramische Elemente für das Museum der Kulturen in Basel, das von Herzog & de Meuron geplant wurde. Realistisch betrachtet handelt es sich dabei jedoch um Ausnahmen, denn dies ist mehr die Domäne von Dachziegeln, die zwar werkstofftechnisch eng verwandt sind mit Keramikfliesen, sich aber in Bezug auf Optik und Anwendungstechnik unterscheiden.

Bei Fassaden denken selbst Architekten oder auch Investoren erst einmal nicht unbedingt an Keramik, obwohl diese Material aus guten Gründen dafür prädestiniert ist. Ich darf kurz einige von vielen Vorzügen herausgreifen. Keramik ist farb- und lichtecht selbst bei intensiver Sonneneinstrahlung. Ein anderer Aspekt, der gerade für Freizeiteinrichtungen mit hohem Publikumsverkehr absolut relevant ist: Fliesen sind unbrennbar, entwickeln keine toxischen Gase. Vor allem aber bieten sie die charmante Möglichkeit, sich vom üblichen Einerlei wohltuend abzuheben, gerade weil man sie nicht an jeder Fassade sieht.

Interview: René Schellbach, iXtenso.com

 


Linktipp zum Thema Ökobilanz

Umwelt-Produkt-Deklaration keramische Fliesen und Platten nach ISO 14025“, herausgegeben vom Institut Bauen und Umwelt e.V.

 

 

Anbieter
Logo: AGROB BUCHTAL GmbH

AGROB BUCHTAL GmbH

Buchtal 1
92521 Schwarzenfeld
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mango eröffnet Flagship-Store in New York
24.05.2022   #Nachhaltigkeit #Shopdesign

Mango eröffnet Flagship-Store in New York

Mit der Eröffnung seines Flagship-Stores in der New Yorker Fifth Avenue verstärkt Mango seine Expansion in den Vereinigten Staaten

Mango beschleunigt seine Expansion in den Vereinigten Staaten mit der Eröffnung eines neuen, 2.100 m 2 großen Flagship-Stores in der 711 Fifth Avenue in New York City, einer der exklusivsten Einkaufsmeilen der Welt.Der Store von Mango auf ...

Thumbnail-Foto: Klindwort: Expansion mit Flagship-Store nach Neustadt (Holstein)...
22.04.2022   #Shopdesign #Shopkonzepte

Klindwort: Expansion mit Flagship-Store nach Neustadt (Holstein)

Das Klindwort Sanitätshaus & Orthopädietechnik eröffnet neuen Flagship-Store in Neustadt - Zusammenarbeit mit OBV storedesign

Mit Hilfe der Experten von OBV storedesign hat das Sanitätshaus-Unternehmen Klindwort eine neue Filiale im Stil eines Flagship-Stores in Neustadt (Holstein) eröffnet. Es ist die insgesamte fünfte und modernste Niederlassung des ...

Thumbnail-Foto: Eine helfende Hand für den Handel
13.07.2022   #Beleuchtungskonzepte #Ladeneinrichtung

Eine helfende Hand für den Handel

Warum die Sponsoren sich am Projekt „fresh-up“ beteiligt haben

Reitsport König und Kunst und Spiel in München - beide Einzelhandelsgeschäfte wurden im Rahmen der Verlosung Ladenbau-Projekt "fresh up" von iXtenso und visual & concepts Ladenbau München um- und neugestaltet. ...

Thumbnail-Foto: Optiker Bode als „Store of the Year 2022“ ausgezeichnet...
17.05.2022   #Tech in Retail #Shopdesign

Optiker Bode als „Store of the Year 2022“ ausgezeichnet

2021 eröffnete Filiale gewinnt Preis in der Kategorie „Out of Line“

Optiker Bode am Jungfernstieg wurde vom Handelsverband Deutschland (HDE) als „Store of the Year 2022“ ausgezeichnet. Der 2021 eröffnete Flagshipstore an der Binnenalster erhielt den Preis in der Kategorie „Out of Line“. ...

Thumbnail-Foto: Neue Damen-Schuhwelt bei engelhorn
10.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Shopdesign

Neue Damen-Schuhwelt bei engelhorn

Ein Store-Design nicht nur zum Anprobieren, auch zum Aufhalten

Gemeinsam mit dem Stuttgarter Architektur- und Innenarchitekturbüro blocher partners hat das Mannheimer Unternehmen engelhorn in dreieinhalb Monaten Bauzeit eine 1.000 Quadratmeter umfassende Schuhwelt für Damen geschaffen.Die ...

Thumbnail-Foto: REWE Green Farming ist Store of the Year 2022...
11.05.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

REWE Green Farming ist "Store of the Year 2022"

HDE würdigt Kombination von grünem Supermarkt und Dachfarm in Erbenheim mit Auszeichnung

Den Wettbewerb der innovativsten und erlebnisreichsten Handelsimmobilien Deutschlands hat der REWE Green Farming-Pilotmarkt in Wiesbaden-Erbenheim gewonnen. Der eindrucksvolle Bau erhielt Anfang Mai beim Deutschen Handelsimmobilienkongress den ...

Anbieter

visual & concepts Ladenbau München
visual & concepts Ladenbau München
Maria-Eich-Strasse 105
81243 München
LTS Licht & Leuchten GmbH
LTS Licht & Leuchten GmbH
Waldesch 24
88069 Tettnang