Firmennachricht • 01.06.2016

Technologie im Kampf gegen Produktfälschungen und Schmuggelware

Koalition Gegen Illegalen Handel veröffentlicht Whitepaper mit dem Titel "Die Rolle neuer Technologien im Kampf gegen Produktfälschungen und unerlaubten Handel".

Foto: Technologie im Kampf gegen Produktfälschungen und Schmuggelware...
Quelle: panthermedia.net/Andriy Popov

Das Whitepaper befürwortet bestimmte Rahmenbedingungen und Technologielösungen, um die Integrität der Lieferkette sowie eine effiziente Sendungsverfolgung von Waren und Produkten zu gewährleisten.

CAIT ist eine Geschäftsallianz, die sich den Schutz von Markeneigentümern zum Ziel gesetzt hat. Sie bekämpft den Handel mit Produktfälschungen und Schmuggelware, von Medikamenten bis hin zu Parfums, und dient dabei als Drehscheibe für den Wissensaustausch für die Entwickler innovativer Ansätze zur Bekämpfung dieser globalisierten Kriminalität. CAIT wurde gegründet, um eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Interessenvertretern zu fördern, bewährte Geschäftspraktiken auszutauschen sowie praktische Lösungen für das Schwarzhandelsproblem zu diskutieren.

Im Whitepaper werden die verschiedenen verfügbaren Lösungen zur Bekämpfung unerlaubten Handels hervorgehoben und es werden eine Reihe von Prinzipien präsentiert, die es Marken und Entscheidungsträgern ermöglichen, die fortschrittlichsten Branchenpraktiken formell festzuschreiben. Das Whitepaper hebt hervor, wie die Digitalisierung zu der zentralen treibenden Kraft für innovative Lösungen und der Fähigkeit zur Bekämpfung immer komplexer agierender Krimineller geworden ist. Verbraucher erwarten jetzt, unterwegs mit dem Smartphone online auf Informationen zugreifen zu können. Markeneigentümer müssen auf Leistungsdaten in Echtzeit zugreifen. Neue technische Entwicklungen in vielen Branchen lassen dies bereits Realität werden.

Das Dokument spiegelt das breite Interesse der Mitglieder wider. Es ist produktübergreifend und die Lösungen sind für eine Vielzahl betroffener Branchen anwendbar, unter anderem für Medikamente, Fahrzeugteile, Luxusgüter, Alkohol, Tabak, Chemikalien, Kosmetik, Spielwaren, Edelsteine, Uhren und Bekleidung - um nur einige zu nennen. Unerlaubter Handel hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Umsätze von Markeneigentümern, er finanziert auch organisiertes Verbrechen und kostet Regierungen weltweit Milliardeneinnahmen - Gelder, die für den Bau von Schulen, das Gesundheitswesen sowie Steuersenkungen verwendet werden könnten. Allein in Europa verursachen gefälschte und raubkopierte Waren für Regierungen Einnahmeausfälle in Höhe von über 85 Milliarden Euro.

CAIT möchte mit Entschlossenheit gewährleisten, dass Innovation im Sektor gedeihen kann. Dies hat die Entwicklung der Leitprinzipien im Whitepaper unterstützt. CAIT wünscht sich die Einführung allgemein anerkannter, Normen etablierender Methoden unter Beteiligung anerkannter unabhängiger Normierungs- oder Standardsetzungsorganisationen in den betroffenen Branchen. Verbunden damit sollte jede betroffene Branche an der Definition der in der Lieferkette zu sammelnden und zu speichernden Daten mitarbeiten und die Daten den zuständigen Behörden zur Verfügung stellen.

Craig Stobie, Director Global Sector Management & Development bei Domino und eines der Gründungsmitglieder von CAIT, erklärte:

"Die Entwicklung dieses Whitepapers ermöglicht es CAIT und den Koalitionsmitgliedern, die Kernprinzipien schriftlich festzuhalten, von denen wir glauben, dass wir mit ihnen das globale Problem des Handels mit Produktfälschungen und Schmuggelware in Angriff nehmen können. Außerdem können wir die verschiedenen verfügbaren Lösungen zur Sendungsverfolgung und Echtheitsüberprüfung hervorheben.

Wir glauben nicht, dass es ein Patentrezept für die Bekämpfung dieses globalen Problems gibt, da Branchen und Regionen vor unterschiedlichen Herausforderungen stehen. Wir glauben allerdings, dass wir mit einer einen Standard etablierenden Methodik der aktuellen Debatte einen Rahmen geben können, um zu gewährleisten, dass wir bestmöglich auf Technologien zum Kampf gegen diese Kriminellen zurückgreifen können."

Quelle: Coalition Against Illicit Trade (CAIT)

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale...
19.12.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale entgegenwirken

Arbeitskräftemangel mit intelligenten Einzelhandelslösungen begegnen

Trotz weitgehender Öffnung des Einzelhandels kämpfen viele Einzelhändler noch immer mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Der Druck auf die betriebliche Infrastruktur ist enorm. Denn viele Einzelhandelsmitarbeiter, die ...

Thumbnail-Foto: Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht...
05.01.2022   #App #Softwareentwicklung

Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht

Pega analysiert die fünf wichtigsten Trends

2022 wird das Jahr des Durchbruchs für die operative Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI). Dafür sprechen eine Reihe technischer Entwicklungen und regulativer Initiativen. Pegasystems prognostiziert die fünf ...

Thumbnail-Foto: EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet...
04.12.2021   #Tech in Retail #elektronische Regaletiketten

EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet

Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe.Die EuroCIS vom 15.-17. Februar 2022 in Düsseldorf, zeigt ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Store-Management: Smarter mit Smartphone!
14.03.2022   #Digitalisierung #Mobile Datenerfassung (MDE)

Store-Management: Smarter mit Smartphone!

EuroCIS vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in Düsseldorf

Immer mehr Handelsunternehmen statten das Filialpersonal mit Mobilgeräten aus. Den Trend zum Smartphone oder smarten Mobile Devices, die fast wie Smartphones funktionieren, wird auch die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, ...

Thumbnail-Foto: Erste „Pick&Go“-Filiale von Netto Marken-Discount in München...
17.12.2021   #Self-Checkout-Systeme #App

Erste „Pick&Go“-Filiale von Netto Marken-Discount in München

Ohne Kasse: Netto revolutioniert das Einkaufen

Decken-Sensoren, smarte Regaltechnologie sowie mehrere Mini-PCs und Servereinheiten ermöglichen in der neuen Pilot-Filiale von Netto Marken-Discount ein komplett autonomes Einkaufen ohne Kassen.Netto testet als erster Lebensmitteldiscounter ...

Thumbnail-Foto: Können POS-Drucker mehr als nur Bondruck?
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Drucker

Können POS-Drucker mehr als nur Bondruck?

Kaum ein Unternehmen kommt ohne Point-of-Sale-Drucker aus - und in den kleinen Geräten kann mehr stecken als nur ein Drucker für Bons.

Da wir in unserer digitalen Welt mit vielen verschiedenen Technologien arbeiten, sollten auch unsere Geräte in der Lage sein, eine Vielzahl von Aufgaben zu erfüllen – und das gilt auch für POS-Drucker. Citizen Systems hat ...

Thumbnail-Foto: Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel...
14.02.2022   #E-Commerce #Smartphone

Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel

Neue AR-Brille von Snap Inc. – Kommt sie im Alltag an?

Auf Smartphones oder Tablets werden Augmented Reality-Anwendungen mehr und mehr gängige Praxis. Seit diesem Jahr macht das kalifornische Unternehmen Snap Inc., also die Firma hinter der Snapchat-App, einen neuen Anlauf, das AR-Sichtfeld und ...

Thumbnail-Foto: „Amazon Go“ oder „Amazon No“?
07.02.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

„Amazon Go“ oder „Amazon No“?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen „Just-Walk-Out-Store“ von Amazon in Chicago

Geht Amazons ehrgeiziges Projekt "Amazon Go" still und leise unter? Oder steht es kurz davor sich durchzusetzen und allgegenwärtig zu werden?Antworten auf diese Fragen versuchte ich in einer Filiale in Chicago zu finden.  ...

Thumbnail-Foto: ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben...
12.01.2022   #Digital Signage #Veranstaltung

ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben

Neues Datum: 10.05.-13.05.2022 | FIRA Barcelona

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit führende Messe für AV und Systemintegration. Auf der ISE 2022 werden am 10. - 13. Mai 2022 die weltweit führenden Technologie-Innovatoren und Lösungsanbieter vorgestellt. ...

Anbieter

GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Remira GmbH
Remira GmbH
Konrad-Zuse-Str. 3
44801 Bochum
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen