Firmennachricht • 16.10.2009

BÄRO setzt ab 2010 auf verbessertes Reflektor-Material

Mehr Energieeffizienz, längere Lebensdauer, besseres Licht.

Das neue Reflektor-Material macht es möglich: Mit 10% weniger Energieeinsatz...
Das neue Reflektor-Material macht es möglich: Mit 10% weniger Energieeinsatz wird der gleiche Beleuchtungseffekt bzw. die gleiche Helligkeit auf der Ware erzielt.

Der Reflektor ist eines der wichtigsten Bauteile einer Leuchte. Warum? Weil Material, Form und Beschaffenheit des Reflektors über die Lichtverteilung im Verkaufsaum bzw. auf den Waren entscheiden und den so genannten Leuchtenwirkungsgrad bzw. Beleuchtungswirkungsgrad bestimmen. BÄRO setzt damit konsequent die Energieeinsparungsrichtlinie um und sorgt dafür, dass immer weniger elektrische Leistung pro beleuchteter Fläche benötigt wird.

10% höhere Beleuchtungsstärke oder 10% weniger Leuchten pro beleuchtete Fläche.

Als Spezialist für die energieeffiziente und verkaufsfördernde Waren-Beleuchtung arbeitet BÄRO seit vielen Jahren daran, die Leuchten-Reflektoren stetig weiter zu verbessern. Nach intensiver Forschung im eigenen Lichtlabor in Leichlingen präsentiert das Unternehmen nun eine Innovation, die in Zukunft die „Erleuchtung“ in so manchen Verkaufsraum bringen wird: Spezielle Leuchten-Reflektoren aus dem Material „MIRO Hammerschlag“. Dr. Martin Kirsten, Geschäftsleitung Technik bei BÄRO, erklärt: „Der Begriff MIRO bezeichnet eine reflexionsverstärkende Aluminiumoberfläche. Zahlreiche Tests und Labormessungen haben gezeigt, dass der Leuchtenwirkungsgrad mit dem MIRO-Material in Verbindung mit einer Hammerschlag-Oberfläche um mehr als 10% gesteigert werden kann.“ Das heißt mit anderen Worten: Es kann ca. 10% weniger Energie eingesetzt werden, um den gleichen Beleuchtungseffekt bzw. die gleiche Helligkeit auf der Ware zu erzielen. Was die Energiekosten nachhaltig reduzieren hilft. Auch in Sachen Wärmeentwicklung hat das neue Reflektormaterial Vorteile: Innerhalb der Leuchte entsteht eine deutlich geringere Temperatur, was die Lampen- sowie die Leuchten-Lebensdauer erhöht. Geringere Wärmeentwicklung bedeutet auch weniger Arbeit für die Klimaanlage im Verkaufsraum. Eine Innovation also, die sich rundum rechnet.

Anbieter
Logo: BÄRO GmbH & Co. KG

BÄRO GmbH & Co. KG

Wolfstall 54-56
42799 Leichlingen
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Gemeinsam scheinen!
09.06.2022   #Beleuchtungskonzepte #Deckenbeleuchtung

Gemeinsam scheinen!

Beleuchtung und Design im Flagship Store Falabella Parque Arauco in Santiago de Chile

Im größten Kaufhaus Südamerikas erleben Kund*innen Shopping in 40 verschiedenen Welten. Die Idee der Lichtexpert*innen von Ansorg und des Händlers Falabella: Ein einheitliches und stimmiges Beleuchtungskonzept schaffen und ...

Thumbnail-Foto: Design Plus Award powered by Light + Building...
07.07.2022   #Beleuchtungskonzepte #Nachhaltigkeit

Design Plus Award powered by Light + Building

Gewinner der Auszeichnung punkten mit Nachhaltigkeit und Flexibilität

Zeiten des Wandels sind Treiber für kreative Ideen und innovative Lösungen. Die Gewinner des Design Plus Awards powered by Light + Building haben sich im Wettbewerb durch Nachhaltigkeit, Flexibilität und hochwertiges Design besonders ...

Thumbnail-Foto: Einfach einleuchtend!
21.06.2022   #Beleuchtungssysteme #Beleuchtungskonzepte

Einfach einleuchtend!

Tipps zur optimierten Lichtsteuerung – Energiesparen inklusive!

Welches Licht braucht ihr?Nutzt so viel Tageslicht wie möglich! Stimmt darauf euer Lichtsystem ab und kombiniert natürliche und künstliche Quellen. Eine Option wäre die Konstantlichtregelung. Macht ihr eure Steuerung vom ...

Thumbnail-Foto: Helle, stabile und leicht zu recycelnde Beleuchtung...
23.05.2022   #Beleuchtungssysteme #Lichttechnik

Helle, stabile und leicht zu recycelnde Beleuchtung

Meilenstein in der Dünnschichtbeleuchtung durch Erzeugung von blauen Strahlern

Eine kostengünstige und einfach herzustellende Beleuchtungstechnik kann mit lichtemittierenden elektrochemischen Zellen erfolgen. Bei solchen Zellen handelt es sich um elektronische und ionische Dünnschichtbauteile, die nach Anlegen einer ...