Bericht • 05.03.2010

Mit dem richtigen Ladenkonzept den Umsatz steigern

Ein stimmiges Geschäftsdesign beeinflusst Kunden positiv in ihrer Kaufentscheidung

Viele Einflüsse bestimmen das Handeln eines Menschen. Welche Faktoren eine Rolle spielen, um einen Kunden zu einer positiven Kaufentscheidung zu bewegen, wüsste wohl jeder Händler gerne nur zu genau. Wirtschaftswissenschaftler Prof. Hans-Otto Schenk widmet diesem Thema ein ganzes Buch. In „Psychologie im Handel“ geht er auf die wichtigsten Punkte dieser Materie ein und betrachtet das Miteinander von Psychologie und Ökonomie.
Um einen Kunden in die richtige Kauf-Stimmung zu versetzen, muss alles aufeinander abgestimmt sein. Erst viele verschiedene Faktoren zusammen ergeben das richtige Ladenbild. Ob Licht, Dekoration oder Farben - das Konzept sollte stimmig sein. Ein Patent-Rezept gibt es nicht. Abhängig von dem Produkt, das verkauft werden soll, dem Zielpublikum und dem Image des Ladens kann das Design variieren. Einige Punkte lassen sich jedoch trotzdem verallgemeinernd zusammenfassen.
Im Fokus eines jeden Geschäftsdesigns sollte stehen, dass sich der Kunde wohlfühlt. Denn wird der Laden positiv eingeschätzt, wächst die Bereitschaft des Verbrauchers mehr Zeit im Geschäft zu verbringen.
Förderlich sind zudem großzügige Räumlichkeiten. Sowohl der Verkaufsraum, wie auch die Anproben in Bekleidungsgeschäften sollten ausreichend Platz bieten. Licht, Dekoration und andere optische Reize müssen aufeinander abgestimmt sein. Vor allem beim Thema Licht ist eine gute Beratung unumgänglich. In vielen Geschäften wird das Ausleuchten der Ware schon ähnlich aufwendig betrieben wie die Beleuchtung in Schauspiel- oder Opernhäusern. Nicht ohne Grund: Helles, warmes Licht aktiviert Kunden zum Kauf, ähnlich wie helle, intensive Farben, rhythmische Hintergrundmusik und originelle Formen der Warenpräsentation. Um das richtige Konzept zu entwickeln rät es sich spezialisierte Innenarchitekten und Ladenbauer zu engagieren und auf die richtigen Produkte zu setzen, damit einer positiven Kaufentscheidung des Kunden nichts im Wege stehen kann.

Vanessa Nanzig

iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Neue Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen...
27.04.2021   #Beleuchtungskonzepte #Dienstleistungen (Beleuchtungstechnik)

Neue Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen

Auswirkungen der EU-Verordnung auf Handel und Wirtschaft

Marco Prinz, CEO der euroLux AG und Spezialist für individuelle Beleuchtungskonzepte, berichtet über den Austausch von Lichtanlagen in Industriebetrieben.Ab September 2023 gilt die neue EU-Verordnung zur Festlegung von ...