Bericht • 09.07.2013

Bestandsoptimierung mit rasanter Geschwindigkeit

Interview mit Paul Sessego, CEO von idTGV, über den Einsatz von Prognosesoftware in französischen Hochgeschwindigkeitszügen

idTGV, Betreiber von Hochgeschwindigkeitszügen in Frankreich, möchte schlechten Gastronomieservice auf den Schienen hinter sich lassen. Deshalb geht das Tochterunternehmen der französischen Bahn jetzt in die Offensive und reagiert mit Hilfe von Acteos, einem Anbieter für Supply Chain Management Software und mobile Unternehmensanwendungen, auf bestehende Probleme.

Beschreiben Sie bitte die Problemstellung, mit der Sie im Bereich der Eisenbahnrestauration zu kämpfen hatten. Was war Ihre Strategie um diesen Problemen Herr zu werden?

Der Kunde steht bei uns klar im Mittelpunkt und die Kundenzufriedenheit in unserem Unternehmen ist überdurchschnittlich hoch. Einziger Wermutstropfen in diesem Bereich ist unser Gastronomieangebot. Hier waren in der Vergangenheit lediglich 41 % der Reisenden zufrieden mit dem Angebot. 33 % unserer Kunden kennen das Gastronomieangebot nicht einmal. Genau betrachtet handelt es sich bei diesem Service ausschließlich um einen Kostenfaktor, mit dem wir kein Geld verdienen. Wir mussten daher unbedingt unsere Gastronomie an Bord der Züge neu gestalten. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden die drei folgenden wichtigen Dinge umzuorganisieren:

  1. Kontinuierlich frische Produkte an Bord der Züge anbieten: Tagesfrische Belieferung der Züge.
  2. Eine neue Logistiklösung implementieren: Bisher erfolgte die Beladung ausschließlich in Paris. Jetzt beladen wir zusätzlich in weiteren Regionen, um permanente Frische und Verfügbarkeit zu garantieren.
  3. Verantwortung für die Restauration wieder selbst übernehmen: Das Franchise-Geschäftsmodell der Vergangenheit wird abgeschafft.

Um diese Neuerungen umzusetzen, musste idTGV sowohl einen geeigneten Lebensmittellieferanten als auch einen Lösungspartner für den Bereich der Absatzprognose und Bestandsoptimierung suchen.    

War es im Rahmen des Projektes notwendig, speziell auf Ihr Unternehmen angepasste Software zu entwickeln?

Die große Herausforderung war es, aus den Daten der Abverkäufe der Vergangenheit valide Verkaufsprognosen abzuleiten. Hierbei mussten außerdem die Fahrpläne, die saisonalen Besonderheiten und die Vorbestellungen bei den Lieferanten berücksichtigt werden. Wir haben uns deshalb auf die Suche nach einer Softwarelösung begeben, die in der Lage ist, alle genannten Faktoren bei einer zukünftigen Prognose zu berücksichtigen und aus den gesammelten Daten Bestellvorschläge für jeden einzelnen Zug abzuleiten.

Wir haben uns schließlich für Acteos als Anbieter einer Prognoselösung entschieden, um dieses im Eisenbahnbereich völlig neuartige Projekt umzusetzen. Die von Acteos angebotene, sehr flexible Lösung konnte extrem gut an unsere Bedürfnisse und Prozesse angepasst werden.

Nachdem wir im September 2012 die neue Strategie definiert hatten, konnten wir am 20. November 2012 damit beginnen, das neue Restaurationskonzept schrittweise umzusetzen. Seit Anfang April 2013 läuft die Acteos Software nun in unseren Zügen und wir sammeln erste Erfahrungen.

Welche konkreten Softwarelösungen wurden eingesetzt?

Wir haben die Lösung PPOS (Procurement for Points Of Sale) von Acteos gewählt um die Abverkäufe in den Zügen zu prognostizieren und so die Versorgung mit Lebensmitteln zu optimieren.

Diese Lösung basiert auf einer selbstlernenden Prognose-Engine, die die historischen Abverkäufe berücksichtigt und alle direkten oder indirekten Ereignisse, die das Verhalten unserer Kunden und den Lagerbestand beeinflussen mit einberechnet.

Die Prognosesoftware speichert alle externen Faktoren, um die Lebensmittelmengen zur Versorgung der Züge zu optimieren. Im Laufe der Zeit werden wir so immer mehr Einflussfaktoren auf den Konsum im Speisewagen identifizieren (wie zum Beispiel das Wetter, die Jahreszeit, die Eigenheiten der Passagiere). Unter Berücksichtigung der Haupteinflussfaktoren werden wir dann versuchen, alle konsumrelevanten Zusammenhänge aufzudecken um somit möglichst exakte Prognosen zu treffen. Außerdem möchten wir so die Bestellmengen optimieren und vermeiden, dass Lebensmittel unnötig weggeworfen werden oder Fehlartikel entstehen. Die Produkte werden früh morgens hergestellt und nach fünf Stunden in den ersten Zug verladen, der dann sechs Stunden nach Herstellung losfährt. Da die Bestellungen bereits am Vortag erfolgen, müssen wir in der Lage sein, eine gute Vorhersage zu treffen.

Inwieweit ist die Lösung bereits implementiert?

Wir sind gerade dabei, die historischen Daten auszuwerten. Dabei wird das System optimiert und angepasst sowie die beste Prognosemethode gewählt. Wir hoffen, innerhalb eines Jahres eine ausgezeichnete prädiktive Analyse zu realisieren, um eine strategische Planung möglich zu machen. Wir hatten vorher kein eigenes IT-System und keine zuverlässige Datenbasis, um Prognosen treffen zu können. Wir führen all diese Dinge ein, um unseren Service zu verbessern.

Was sind die langfristigen Ziele?

Wir haben uns ein ziemlich ehrgeiziges Ziel gesetzt. In drei Jahren wollen wir die Kundenzufriedenheit im Gastronomiebereich von 41% auf 80 % erhöhen und möchten erreichen, dass sich der angebotene Service auch einigermaßen wirtschaftlich trägt. Den Umsatz würden wir dabei gern verdoppeln. Da unsere Transportleistungen auch im Internet angeboten werden, wollen wir unseren Gastronomieservice ebenfalls online anbieten, damit unsere Kunden in Ruhe im Vorfeld auswählen und ihr Essen und ihre Getränke zusammen mit der Fahrkarte vorab kaufen können. Wir implementieren also gerade viele neue Prozesse, die in der Geschichte der Eisenbahn vorher noch nie umgesetzt worden sind.

Das Interview wurde durchgeführt von Laurène de Vialar.

Hier finden Sie weitere Kundenreferenzen und Informationen zu den Themen Absatzprognose und Bestandsoptimierung.

Anbieter
Logo: Acteos GmbH & Co.KG

Acteos GmbH & Co.KG

Talhofstrasse 30a
82205 Gilching
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology...
01.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology

Customer Centricity, Analytics, Payment, Connected Retail und Seamless Store

Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes, ist der internationale Kommunikator für Innovationen und Trendthemen, speziell für ...

Thumbnail-Foto: retail trends 1/2022: Schwerpunkt EuroCIS 2022...
23.05.2022   #Nachhaltigkeit #Personalmanagement

retail trends 1/2022: Schwerpunkt "EuroCIS 2022"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends für die und aus der Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends zeigen wir euch mal wieder was die Branche umtreibt: Euch erwarten Fotostrecken aus internationalen Stores, Berichte zu Trendthemen wie "Visual Search", "Livestream Shopping" und ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
30.05.2022   #Kassensysteme #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Hybrid, kontaktlos und sicher – Checkout-Modelle für ein optimiertes Einkaufserlebnis

Der Payment-Experte präsentiert am Stand sowie virtuell seine zukunftsweisenden Cash-Management-Lösungen – darunter die bewährte CASHINFINITYTM-Serie und Kiosk-Systeme von Acrelec.Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce

Erweitertes und personalisiertes Onlineshopping durch Augmented Reality

Dass Kund*innen beim Onlineshopping Produktbeschreibungen sowie Bilder oder Videos zur Veranschaulichung finden, ist inzwischen Standard. Aber nur, weil  Konsument*innen eine Vorderansicht sehen oder mithilfe eines Maßbands die ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel
01.06.2022   #Digital Signage #Digitalisierung

Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel

Personalisierter Einzelhandel mit ESL und KI

Wer den Einzelhandel personalisieren möchte, kommt um ESL und Digital Signage nicht mehr herum. Hanshow kennt sich als Provider von ESL- und Digital Signage-Lösungen bestens mit dem digitalen Wandel aus. Wir sprechen mit ihnen auf der ...

Thumbnail-Foto: Personal und Sortiment optimal planen
09.05.2022   #Online-Handel #Tech in Retail

Personal und Sortiment optimal planen

Interview über Technologien zur Messung von Besucherströmen und Bewegungsmustern

Modernste Technologien ermöglichen es Händler*innen, das Verhalten von Besucher*innen in ihren Geschäften zu messen und sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Sortiment entsprechend zu planen.Anbieter solcher Technologien, ...

Anbieter

TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart