Firmennachricht • 12.03.2008

Light+Building 2008 - 6. bis 11. April 2008 in Frankfurt am Main

Erstmals Thementage mit zusätzlichen Themen- und Informationsangeboten

Flammenleuchten aus buntem Glas
Quelle: Messe Frankfurt / Pietro Sutera...
Flammenleuchten aus buntem Glas
Quelle: Messe Frankfurt / Pietro Sutera

Die Light+Building, Internationale Fachmesse für Architektur und Technik, präsentiert sich vom 6. bis 11. April 2008 in Frankfurt am Main auf einem nahezu ausgebuchten Messegelände (230.000 Quadratmeter Bruttofläche). Das Leitthema heißt 2008 Energieeffizienz. Über 2.100 Aussteller – unter ihnen alle nationalen und internationalen Marktführer – bieten auf insgesamt 18 Hallenebenen Innovationen und viele energieeffiziente Systemlösungen aus den gewerkeübergreifenden Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Doch wie finden die Besucher aus der Vielzahl der Produkte ihr gewünschtes Angebot? Die gut gegliederten Ausstellungsbereiche erleichtern den Besuchern die Orientierung. Eine erste Übersicht bieten zudem die drei Produktbereiche Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

Etwa 1.500 Firmen präsentieren den Fachbesuchern auf der weltgrößten Bühne des Lichtmarktes das Gesamtspektrum der Lichttechnik unter einem Dach: unter anderem technische Leuchten und Lampen in allen Variationen und für alle Anwendungen sowie dekorative Leuchten für den Wohn- und Objektbereich in unterschiedlichen Stilrichtungen. Fachbesuchern wird außerdem eine große Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör offeriert. In allen Lichtbereichen spiegelt sich zur Light+Building 2008 die Vielfalt an LEDs wider, die an nahezu jedem Stand präsent sind.

Technische Leuchten und Lampen sind zur Weltleitmesse gleich in vier Hallen vertreten: in Halle 3 und 4 sowie im Forum und in der Festhalle. Halle 3 präsentiert sich international mit Firmen wie Artemide, Bega Gantenbrink-Leuchten, Erco Leuchten, Flos, Fontana Arte, iGuzzini illuminazione, Luceplan, Trilux und Targetti Sankey. In der Festhalle und dem Forum stellen wieder Osram, Philips, Siteco Beleuchtungstechnik und Zumtobel Lighting aus. Spezialleuchten wie etwa explosionsgeschützte Leuchten und ein breites Angebot an LED-Lösungen finden sich insbesondere in den Hallenebenen 4.1 und 4.2.

Urban Lighting zeigt Vielfalt an Außenleuchten
Die Vielfalt an Außenleuchten wird in der Halle 5.0 unter anderem von Ewo, Hess Lichttechnik, Santa & Cole Neoseries, Schréder und Simes unter dem Begriff Urban Lighting vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen hierbei Außenleuchten für öffentliche Räume. In einer besonders realen Umgebung präsentieren sich die Außenleuchten zusätzlich auf dem Freigelände der Messe, der Agora.

Dekorative Leuchten für den Objekt- und Wohnbereich in unterschiedlichen Stilrichtungen sind in den Hallenebenen 5.1 und 6.1 zu finden. Das dekorative Licht gliedert sich in die Stilrichtungen Modern-Design, Klassisch-Modern und Klassisch-Traditionell, um Fachbesuchern die Orientierung in diesem Produktsegment zu erleichtern. Klassische dekorative Leuchten zeigen in der Ebene 6.1 etwa Antonio Almerich, Hans Kögl, Iris Cristal, Joachim Holländer, Kurt Faustig und Menzel Werkstätten, moderne dekorative Leuchten stellen die Firmen in der Ebene 5.1 vor, zu denen etwa Bankamp, B+M Leuchten, Grossmann, Holtkötter und Simon&Schelle zählen.

Wie wichtig Design nicht nur bei den dekorativen Leuchten in den Hallenebenen 5.1 und 6.1 ist, sondern auch bei den technischen Leuchten, macht die zur Light+Building 2008 neu eingeführte Bezeichnung Technisch Designorientierte Leuchten für die Leuchten in der Hallenebene 1.2 deutlich. Zu den namhaften Herstellern aus diesem Segment gehören zum Beispiel Axel Meise Licht, B Lux, Ingo Maurer, Nimbus, Oligo, Prandina, Serien, Steng Licht, Terzani, Tobias Grau und Vanlux (SIDI Gruppe). Modernes Design mit Schwerpunkt auf dem Objektbereich wird in der Ebene 1.1 ausgestellt beispielsweise von Brand van Egmond, DARK, Escale, Firme di Vetro, Quasar und Swarovski.

Trendforum: Leuchten- und Wohntrends anschaulich inszeniert
Inszeniert werden die Leuchten- und Wohntrends für 2008 und 2009 zudem in einem Trendforum, gestaltet vom international renommierten Stilbüro bora.herke aus Frankfurt am Main. Die Schau im Foyer zwischen den Hallen 5.1 und 6.1 visualisiert dem Fachhandel, Designern, Innenarchitekten und Architekten Wohnwelten in vier ungewöhnlichen Rauminszenierungen.

Vollsortimente und dekoratives Zubehör runden in den Hallenebenen 6.0, 6.2 und 10.1 das Licht-Produktspektrum ab. Unter anderem Eglo Leuchten und Massive Leuchten inszenieren in der Ebene 6.2 ihre Trends; Aloys Fischer, Gebrüder Albert, Hugo Honsel, Paul Neuhaus Robers Leuchten, Paulmann Licht und Wofi Leuchten sind in der Halle 6.0 vertreten. In der Halle 10.1 präsentieren Länderbeteiligungen weitere Produkte aus diesem Segment.

Der Bereich elektrische und elektronische Komponenten und Zubehör für Lichttechnik ist in der Halle 4.0 angesiedelt. Zu den namhaften Ausstellern zählen hier zum Beispiel Alanod, BAG Electronics, BJB, E.R.C, Helvar, Jordan Reflektoren, TCI, VLM SPA und Vossloh-Schwabe.

Auch im Elektrotechnikbereich wird zur Light+Building 2008 das ganze Produktspektrum vertreten sein. Rund 450 Aussteller zeigen den Besuchern in den Hallen 8 und 9 ein beeindruckendes Angebot an Produktneuheiten und Systemlösungen. Dort präsentieren sich führende Hersteller wie ABB Busch-Jaeger Elektro, Berker, Gira, Mennekes, Phoenix Contact, Rittal, Siedle, Siemens und Stiebel Eltron.

Im Bereich Haus- und Gebäudeautomation rechnet die Messe Frankfurt mit rund 150 Ausstellern, die Besuchern in der Halle 9 Zukunftslösungen für Haus- und Gebäudeautomation, Facility Management und Contracting vorstellen. Zu den bekannten Herstellern zählen hier beispielsweise Honeywell, Johnson, Moeller, Sauter und Schneider Electric.

In Halle 9.0 präsentiert der Gemeinschaftsstand der elektro- und informationstechnischen Handwerke außerdem seine Sonderschau „Intelligentes Haus der Gegenwart“. Diese zeigt realitätsnah, was heute mit moderner Gebäudesystemtechnik wirklich möglich ist.

Informationen und Auskünfte über alle Aussteller oder das ausführliche Rahmenprogramm mit Kurzvorträgen und Präsentationen bekommt der Besucher auf dem Messegelände an den „Compass“-Ständen“. Sie sind immer vor den Haupteingängen der Hallen und an allen Weggabelungen platziert.

Um die Vielzahl an Informationen zu bündeln und zu fokussieren, bietet die Light+Building 2008 erstmals Thementage: So stehen mit dem Kommunentag am Mittwoch, 9. April, Behördenvertreter und am Freitag, 11. April, Architekten und der Nachwuchs im Mittelpunkt. Am Tag der Architekten sind unter anderem Vorträge über Informations- und Kommunikationstechnologien im ACS Forum zu hören. Außerdem stehen auch an diesem Tag um 10 und 14 Uhr geführte Rundgänge zu den Messehighlights auf dem Programm. Anmeldungen für die kostenfreien Rundgänge erfolgen im Internet unter www.architektenrundgang.de.

Eine Karriereberatung erhalten angehende Ingenieure am Nachwuchstag im Treffpunkt Zukunft in Halle 9.2 am Stand der VDI Nachrichten mit ihrem Karriereportal ingenieurkarriere.de. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird es im Vorfeld der Light+Building zudem eine spezielle Online-Jobbörse geben unter www.light-building.messefrankfurt.com.

Anbieter
Logo: Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH

Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH

Taunusstr. 7a
65183 Wiesbaden
Deutschland

Themenkanäle

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex...
31.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie...
11.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie

Diebstahlprävention, Self-Checkout-Convenience und Kundenanalysen

Zwei große Ziele, die Einzelhändler heutzutage verfolgen, sind a) ein komfortables Checkout-Erlebnis zu bieten und b) Schwund und Diebstahl zu minimieren. Moderne Computer-Vision-Technologien sollen helfen, beide Ziele zu verwirklichen. ...

Thumbnail-Foto: Vom Papier ins World Wide Web
05.07.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Vom Papier ins World Wide Web

Das große Comeback des QR-Codes – Interview mit Aidien Assefi von anytips

QR-Codes haben alle schon gesehen – und inzwischen wahrscheinlich viele auch genutzt. Das war – gerade in Deutschland – vor kurzem noch nicht so. Hier lief die Nutzung von QR-Codes langsam an. Ironisch, denn das QR steht für ...

Thumbnail-Foto: ESL auf dem Vormarsch in Dänemark
14.07.2022   #Tech in Retail #elektronische Regaletiketten

ESL auf dem Vormarsch in Dänemark

Wie ein Bottleshop in Kopenhagen mit elektronischen Regaletiketten für einen besonderen Blickfang sorgt

POPL ist eine Burgerbar, die 2020 ursprünglich als Noma Pop-up-Konzept begann. Alle Erwartungen wurden weit übertroffen: es gab lange Warteschlagen und gab begeisterte Kritiken. Die Burger wurden schnell als die “Noma Burger” ...

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren...
12.04.2022   #Tech in Retail #Kundenanalyse

Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren

Einzigartig wie ein Fingerabdruck: Bei The Scentist entwickeln Kund*innen mit digitaler Technologie ihr Unikat-Parfum in Eigenregie

Eine komplexe Symbiose aus künstlicher Intelligenz und Duft-Knowhow ermöglicht ein individuelles Duftprofil für jeden Menschen. Durch einen digitalen Persönlichkeitstest werden Kund*innen zum Entwickler ihres eigenen ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: Personal und Sortiment optimal planen
09.05.2022   #Online-Handel #Tech in Retail

Personal und Sortiment optimal planen

Interview über Technologien zur Messung von Besucherströmen und Bewegungsmustern

Modernste Technologien ermöglichen es Händler*innen, das Verhalten von Besucher*innen in ihren Geschäften zu messen und sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Sortiment entsprechend zu planen.Anbieter solcher Technologien, ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: Schlüssel zum Erfolg für die Transformation des stationären Handels...
31.03.2022   #Tech in Retail #Cash-Management

Schlüssel zum Erfolg für die Transformation des stationären Handels

The Henderson Group setzt auf CASHINFINITY™-Lösungen von GLORY

GLORY, ein weltweit führender Anbieter von Bargeldautomatisierungslösungen für den Handel, hat heute bekannt gegeben, dass das große nordirische Einzelhandelsunternehmen The Henderson Group einen bedeutenden neuen Auftrag ...

Anbieter

Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn