Firmennachricht • 13.03.2012

BÄRO auf der Light + Building 2012

Neueste LED-Technik für Beleuchtungskonzepte im Handel

Die neue Aufbauleuchten-Familie Ontero EC 125-130 wurde speziell für die...
Die neue Aufbauleuchten-Familie Ontero EC 125-130 wurde speziell für die LED-Technik entwickelt und erreicht einen konstanten Lichtstrom von fast 4.000 Lumen. © Bäro GmbH & Co. KG

Auf der Light + Building in Frankfurt präsentiert das Leichlinger Technologie-Unternehmen BÄRO vom 15. bis 20. April 2012 aktuelle Leuchten-Entwicklungen für die Verkaufsraum-Beleuchtung. Am Messestand D 30 in Halle 4.2 können Fachbesucher das neue LED-Leuchtenprogramm „live“ erleben und sich über ein aktuelles LED-Forschungsprojekt des Unternehmens informieren.

Ontero EC: Die neue Aufbauleuchten-Familie

Die neue Aufbauleuchten-Familie Ontero EC 125 / EC 126 ist die konsequente Antwort auf die speziellen Anforderungen von LED-Lichtquellen. Das Gehäusedesign wurde für ein ideales Thermomanagement optimiert und eigens entwickelte Reflektoren mit MIRO-Oberfläche gewährleisten eine höchst effiziente Lichtlenkung, wodurch konstant hohe Nutzlichtströme von bis zu 3.800 Lumen erreicht werden. Die neuen Leuchten sind wahlweise in zwei verschiedenen Leistungsklassen erhältlich, die mit aktiver beziehungsweise passiver Kühlung ausgestattet sind. Um die Leuchten jeweils genau auf die individuelle Beleuchtungsanforderung abstimmen zu können, ist die Ontero EC mit verschiedenen Reflektoren sowie in vier Lichtfarben erhältlich. Darüber hinaus kann die Leuchteninnovation als Ontero EC 130 auch mit „klassischen“ BÄRO Bright Star (BBS) Entladungslampen ausgestattet werden.

Intara RD 165 jetzt als LED-Version

Eine Produkt-Ergänzung ist die runde Einbauleuchte Intara RD 165 – vormals als „Carina“ bekannt. Diese ist jetzt auch mit LED-Technik lieferbar, wobei die Leistung vergleichbar mit einer 35 W BBS Entladungslampe ist.

Forschungsprojekt zu hocheffizienten LED-Systemen

Außerdem präsentiert BÄRO auf der Messe die Zwischenergebnisse eines aktuellen, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten LED-Projekts. Gemeinsam mit namhaften Partnern aus der Beleuchtungsbranche sowie dem Aachener Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) erforscht BÄRO derzeit Möglichkeiten zum Praxiseinsatz hocheffiziente LED-Beleuchtungssysteme. Ziel ist es dabei, eine LED-Leuchte für frische Lebensmittel zu entwickeln, die über ein Reflektorsystem die Kontrolle der LED-Ausstrahlung hinsichtlich Lichtstärkeverteilung und Entblendung realisiert und das Lichtspektrum automatisch auf die zu beleuchtende Ware anpasst.

Neuer Leuchtenkatalog - vereinfachte Produktnamen

Nicht zuletzt stellt BÄRO dem Fachpublikum auf der Light + Building erstmals den neuen Leuchtenkatalog vor. Dazu erklärt Christof Volmer, Mitglied der BÄRO Geschäftsleitung: „Wir haben unser gesamtes Leuchtenprogramm gestrafft, neu ausgerichtet und die Produktnamen stark vereinfacht. Das macht die Produktauswahl für unsere Kunden in Zukunft deutlich einfacher.“

 

Anbieter
Logo: BÄRO GmbH & Co. KG

BÄRO GmbH & Co. KG

Wolfstall 54-56
42799 Leichlingen
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Aerosole Pandemie-Prävention: Deckenpanel kombiniert LED-Beleuchtung mit...
10.11.2020   #Klimatechnik #Coronavirus

Aerosole Pandemie-Prävention: Deckenpanel kombiniert LED-Beleuchtung mit Luftreiniger

T FE.Com launcht mit dem patentierten MCLUM® UVACP 6-50/5 Panel das erste Kombisystem

Das Decken-Panel bietet dank seiner antibiotischen, antiviralen und luftreinigenden Eigenschaften damit eine raumeffiziente Lösung zu herkömmlichen Luftreinigern in der Pandemie-Prävention. Aufgrund des Wegfalls von ...