News • 16.12.2020

13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“

Einsatz von digitalen Technologien ist signifikant gestiegen

Foto: 13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“...
Quelle: PantherMedia / AntonMatyukha

Für jedes zweite Unternehmen hat die Relevanz einer transparenten Supply Chain in den vergangenen Monaten zugenommen.

Doch trotz des gestiegenen Einsatzes von Technologien verzögern zahlreiche Hemmnisse, wie Kommunikationsprobleme und Sicherheitsbedenken die Bemühungen der Unternehmen, eine transparente Supply Chain zu realisieren. Zu diesem Ergebnis kommt das 13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“, eine Umfrage von Hermes Germany unter 200 Logistikentscheidern deutscher Unternehmen.

Die Informationsanforderungen an die Lieferketten sind vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sowie wachsender wirtschaftlicher Unsicherheiten deutlich gestiegen: 47 Prozent der Befragten gaben an, dass eine transparente Lieferkette durch die Pandemie eine deutlich größere Bedeutung bekommen hat. Ein Viertel der Befragten stimmte darüber hinaus der Aussage zu, dass die Komplexität innerhalb der eigenen Lieferkette wächst und sich Risiken über den gesamten Produktions- und Vertriebsprozess kaum kontrollieren lassen. 

Hemmnisse auf dem Weg zur transparenten Supply Chain

Wie schon in der Umfrage im Jahr 2017 sind Kommunikationsprobleme zwischen den beteiligten Partnern sowie die fehlende Vernetzung mit Lieferanten und Handelspartnern auch im Jahr 2020 die Haupthindernisse bei der Realisierung einer transparenten Lieferkette. 46 Prozent der Befragten werden durch Sicherheitsbedenken sowie fehlendes Vertrauen (43 Prozent) gehindert, Daten mit ihren Partnern zu teilen – die Basis für eine verbesserte Kommunikation und die Erhöhung der Transparenz innerhalb einer Supply Chain. „Die Nutzung einer gemeinsamen SCM-Software, mit der sich Zugriffsrechte definieren und Daten sicher teilen lassen, könnte hier eine nutzbringende Lösung für alle Beteiligten sein“, erklärt Moritz Gborglah, Division Manager International Freight bei Hermes International, einem Geschäftsbereich von Hermes Germany.

Darüber hinaus sind fehlende personelle Ressourcen, für eine intensivere Zusammenarbeit besonders bei jedem zweiten kleineren Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern ein relevantes Hindernis (53 Prozent). „Gerade kleineren Unternehmen fällt es schwer, Know-how langfristig im Unternehmen zu binden“, so Gborglah.

Zusätzlich erschwert nach wie vor der hohe Zeit- und Kostenaufwand für die Implementierung notwendiger Technologien die Transformation. 

Technologienutzung nimmt zu

Der Einsatz von Technologien ist für die Supply Chain Planung globaler Lieferketten jedoch hochgradig relevant: 75 Prozent der Entscheider stimmten der Aussage zu, dass digitale Technologien von entscheidender Bedeutung seien, um bei künftigen Krisen über eine widerstandsfähige Lieferkette zu verfügen.

Diese Auffassung spiegelt sich auch in der Technologienutzung wider. Diese hat im Vergleich zum Jahr 2017 signifikant zugenommen. Einen besonders starken Zuwachs verzeichnen die Nutzung von Dashboards (plus 17 Prozent), Portalen und Plattformen (plus 16 Prozent) sowie Cloud-Lösungen (plus 13 Prozent). Innovative Technologien wie die Blockchain oder Künstliche Intelligenz (KI) nutzen aktuell 10 Prozent der befragten Unternehmen. Diese Entwicklung zeigt deutlich, dass lediglich bereits erprobte Technologien in der Fläche Verwendung finden. „Für die Anwendung innovativer Technologien braucht es mehr Best-Practice-Beispiele, an denen sich die Unternehmen orientieren können“, sagt Gborglah. So habe Hermes International beispielsweise gute Erfahrungen mit der Nutzung von Big Data gemacht, die nun an die Kunden weitergegeben werden könnten.

Jede dritte Supply Chain ist transparent

Rund die Hälfte der Befragten sehen ihre Unternehmen gut aufgestellt und auch für größere Disruptionen vorbereitet. So verneinten 55 Prozent die Aussage, dass in Folge der Pandemie vorher nicht sichtbare Schwachstellen in der Lieferkette aufgedeckt wurden. „Das Bewusstsein für die eigenen Prozesse und Limitationen scheint gewachsen zu sein“, sagt Gborglah und betont dabei, wie wichtig es sei, dass Unternehmen die hohe Bedeutung der eigenen Lieferkette für die gesamte Unternehmensperformance erkennen.

Das wachsende Wissen mag auch mit der vermehrten Transparenz innerhalb deutscher Lieferketten zusammenhängen. Der Umfrage zufolge verfügen aktuell 32 Prozent der befragten Unternehmen über eine digitale Echtzeit-Supply Chain, um Risikofaktoren in der Lieferkette zu identifizieren. Im Jahr 2017 waren es noch 20 Prozent. „Diese Entwicklung ist durchaus positiv zu bewerten“, sagt Gborglah. „Sie zeigt jedoch auch, welchen Weg knapp 70 Prozent der Unternehmen noch zu gehen haben, um langfristig erfolgreich am Markt bestehen zu können.“ 

Logistikexperten wie Hermes Germany unterstützen Unternehmen dabei, Optimierungspotentiale entlang der Supply Chain zu identifizieren und zu nutzen. Im Rahmen einer ganzheitlichen Analyse werden vorhandene Prozesse untersucht sowie Handlungsempfehlungen bzw. konkrete Maßnahmen für die Erhöhung der Effizienz und  die Verbesserung der Nachhaltigkeit innerhalb der Supply Chain ausgesprochen. 

Das gesamte Hermes-Barometer finden Sie hier

Quelle: Hermes

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Industrie und Handel...
02.08.2022   #Nachhaltigkeit #Supply-Chain-Management

Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Industrie und Handel

Transparenz schaffen und effizienter agieren

Am 01. Januar 2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft, das sowohl die Industrie als auch den Handel betrifft. Eine aktuelle Studie zur Umsetzung des LkSG von Sapio Research im Auftrag von K3 Business ...

Thumbnail-Foto: Emissionsfreie & schnelle innerstädtische Lieferungen...
12.07.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Emissionsfreie & schnelle innerstädtische Lieferungen

what3words und pickshare ebnen den Weg; auch dm-Kunden profitieren vom verbesserten Lieferservice

pickshare, ein nachhaltiger Versandservice für die letzte Meile, integriert die what3words-Technologie in sein Software-Ökosystem, um Bestellungen nachhaltiger und effizienter auszuliefern. Mit what3words können Lieferungen exakt ...

Thumbnail-Foto: Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf...
08.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf

Klimaschutz, Green Nudging, Sachspenden und viele weitere nachhaltige Ansätze

Die öffentliche Diskussion um die Nachhaltigkeit des E-Commerce wird oft mit Vorurteilen geführt. Um die Diskussion auf eine sachliche Grundlage zu stellen, veröffentlicht der bevh nun eine aktualisierte Edition seines ...

Thumbnail-Foto: Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA

Zusätzliche Haltestellen an Kaufland- und Lidl-Filialen in Hamburg und Hannover

Die Schwarz Gruppe, zu der Kaufland gehört, integriert zusätzliche Filialen in das Haltestellennetz von MOIA in Hamburg und baut das Angebot auf Hannover aus.Die Kleinbusse von MOIA bringen bereits seit zwei Jahren Kunden von festen ...

Thumbnail-Foto: Hermes testet Lastenrad in Wiesbaden
19.07.2022   #Nachhaltigkeit #Logistik

Hermes testet Lastenrad in Wiesbaden

Gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden testet Hermes die Zustellung per Cargobike der Firma Mubea

In der hessischen Landeshauptstadt erprobt Hermes derzeit ein Lastenrad der Firma Mubea: Gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden wurde ein Pilottest vom 1. Juni bis zum 12. August ins Leben gerufen. Startpunkt ist ein Mikrodepot am Elsässer Platz. ...

Thumbnail-Foto: dm rollt Abholstationen aus
02.08.2022   #Omnichannel #Service

dm rollt Abholstationen aus

Bis zu 700 dm-Märkte erhalten den neuen Service

Ab sofort haben Kundinnen und Kunden in vielen dm-Märkten die Möglichkeit, ihre Onlinebestellungen unkompliziert an einer dm-Abholstation abzuholen.Mit den Abholstationen werden die bestehenden Omnichannel-Services von dm ideal ...

Thumbnail-Foto: Tracking-Software für Paletten, Behälter und Co....
06.07.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

Tracking-Software für Paletten, Behälter und Co.

Fraunhofer-Spin-off für Transport und Logistik entwickelt neue Software

Ladungsträger wie Paletten, Getränkekisten oder Tanks sind unverzichtbar für den Transport von Waren aller Art, stehen selbst aber kaum im Rampenlicht. Fraunhofer-Forschende haben sich nun dem Thema gewidmet und eine Software ...

Thumbnail-Foto: Nachholbedarf im Supply Chain Management
30.05.2022   #Nachhaltigkeit #Tech in Retail

Nachholbedarf im Supply Chain Management

Wie das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz die Branche beeinflusst

Die Modebranche, die Textilindustrie und der Einzelhandel stehen unter hohem Druck, dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG), das am 01. Januar 2023 in Deutschland in Kraft tritt, zu entsprechen. Sapio Research hat im Auftrag von K3 Business ...

Thumbnail-Foto: Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang
10.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang

DHL Whitepaper: Neben den individualisierten Lieferoptionen sind auch Transparenz und Planbarkeit entscheidende Faktoren für Online-Käufer

DHL Paket hat ein neues Whitepaper zur Optimierung des Paketempfangs für ein verbessertes Erlebnis für Kund*innen im E-Commerce veröffentlicht. Darin gibt der Marktführer im deutschen Paketversand Online-Händler*innen Tipps, ...

Thumbnail-Foto: Schöne neue letzte Meile
06.07.2022   #Datenmanagement #Digitalisierung

Schöne neue letzte Meile

Dilemma zwischen digitaler Transformation und Nachhaltigkeit?

Die Pandemie hat dem Onlinehandel mit seinen bereits in den vergangenen Jahren verzeichneten Rekordvolumen einen zusätzlichen Schub verliehen. In der Folge platzt gerade in Ballungsgebieten die Zustellung auf der letzten Meile aus allen ...

Anbieter

Metapack
Metapack
Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn