Firmennachricht • 17.05.2016

Eine Erfrischung fürs Lager

RhönSprudel baut Partnerschaft mit E+P aus

Bereits seit 2004 übernimmt LFS die Lagerverwaltung sowie das gesamte...
Bereits seit 2004 übernimmt LFS die Lagerverwaltung sowie das gesamte Beladungsmanagement bei dem Getränkeproduzenten aus Eberburg-Weyhers.
Quelle: Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG

Bei den meisten Getränkeherstellern entspannt sich die Logistik nach der Hauptsaison allmählich. Die MineralBrunnen RhönSprudel Egon Schindel GmbH hat für Saisonspitzen aber auch für die täglichen Logistikaufgaben eine effiziente Lösung: das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner (E+P).

Die Software übernimmt bereits seit 2004 die Lagerverwaltung sowie das gesamte Beladungsmanagement bei dem Getränkeproduzenten aus Eberburg-Weyhers. Wachstum und Kapazitätsengpässe brachten das Unternehmen zu der Entscheidung, den Standort um ein automatisches Hochregallager (HRL) zu erweitern und ebenfalls an LFS anzubinden.

Um zusätzliche Funktionen ergänzt, steuert das Lagerführungssystem den automatischen Warenfluss zwischen Produktion, HRL und Versand. Die Ergebnisse: Ein Durchsatz von 200 Paletten pro Stunde sowie eine zeitoptimierte Distribution und lückenlose Rückverfolgbarkeit der RhönSprudel-Artikel. Die Lagerkapazitäten konnten so um 25 Prozent gesteigert werden.   

Getränke aus der Flasche – eine Selbstverständlichkeit. Ein Blick hinter die Kulissen eines Getränkeherstellers verrät, welche logistischen Herausforderungen erfüllt werden müssen, damit Mineralwasser, Schorlen und isotonische Getränke stets pünktlich im Supermarkt oder beim Händler sind: Charge, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), Produkt-Reifezeit und der IFS Logistics Standard sorgen in der Getränkeindustrie für die Qualitätssicherung. RhönSprudel beliefert täglich rund 250 Gastronomen und Händler in Hessen, Thüringen, Bayern und Berlin.

Das entspricht rund 300 Millionen Abfüllungen pro Jahr. „Die Logistik ist bei uns Dreh- und Angelpunkt für ein erfolgreiches Wirtschaften“, erklärt Stefan Zeier, Lagerleiter bei der MineralBrunnen RhönSprudel Egon Schindel GmbH. „Mit LFS haben wir eine Lösung im Einsatz, die exakt die Anforderungen der Getränkebranche erfüllt, flexibel auf saisonale Schwankungen reagiert und unsere gesamten Prozesse zuverlässig unterstützt.“

Bis zu 200 Paletten werden pro Stunde ein- und ausgelagert....
Bis zu 200 Paletten werden pro Stunde ein- und ausgelagert.
Quelle: Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG

Erhöhter Flächenbedarf

LFS führt seit über zehn Jahren den kompletten Warenfluss in den bestehenden manuellen Lägern, steuert den Lagerbestand und übernimmt die Auftragsabwicklung sowie das Beladungsmanagement für RhönSprudel. Schon damals war jedoch absehbar, dass das ca. 65.000 m² große Gelände mit mehreren manuellen Blocklägern den steigenden Produktionskapazitäten langfristig nicht gerecht werden kann. Auch angemietete Flächen außerhalb des zentralen Standortes waren auf Dauer nicht die optimale Lösung.

„Aufgrund des zunehmenden Platzmangels haben wir uns für den Bau eines automatischen Hochregallagers direkt neben der Produktion entschieden, um zusätzliche Lagerkapazitäten zu schaffen“, sagt Stefan Zeier. Damit die Produktion während der Bauphase nicht unterbrochen wurde, beauftragte RhönSprudel zwischenzeitlich einen Logistikdienstleister, der externe Lagerkapazitäten für den Getränkespezialisten bereitstellte. LFS konnte dank standardisierter Schnittstellen einfach an das externe Lager angebunden werden. Bestandstransparenz und Lieferqualität blieben so erhalten.  

Gesteigerte Kapazitäten im HRL

Mit dem neuen HRL steigen die Lagerkapazitäten bei RhönSprudel um über 25 Prozent. Die Artikel gelangen direkt aus der Produktion dorthin. Nach der Prüfung der NVE (Verpackungseinheit) sowie der Paletten- und Konturenprüfung werden die Waren automatisch ins HRL befördert. Gelagert wird auf Europaletten in drei Gassen. Ebenso ist es möglich, zwei halbe Paletten als eine Einheit auf einer Europalette als Träger zu lagern. Die Lagerplätze werden dynamisch belegt und Produkte immer chargenrein bevorratet.

„Flexibilität spielt für RhönSprudel eine große Rolle“, erläutert Johannes Grunenberg, Projektleiter bei Ehrhardt + Partner. „Um das Zusammenspiel der bestehenden manuellen Blocklager mit dem HRL optimal zu gestalten, ist LFS als integrierte IT-Lösung genau richtig.“ LFS wurde einfach an die neuen Anforderungen angepasst und um das Zusatzmodul LS zur Kommunikation und Steuerung der Lagertechnik ergänzt. So kann das Automatiksystem im HRL in den bestehenden Materialfluss integriert werden.

Zur Auslagerung stehen bei RhönSprudel verschiedene Ausschleusstrecken zur...
Zur Auslagerung stehen bei RhönSprudel verschiedene Ausschleusstrecken zur Verfügung.
Quelle: Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG

LFS gewährleistet darüber hinaus die notwendige Bestandstransparenz über Artikelmenge, Charge, MHD und weitere Produktparameter: Ein wichtiger Aspekt, der auch bei der Auslagerung eine Rolle spielt. Denn alle Produkte durchlaufen vor der Auslieferung einen Reifeprozess. Diese beträgt bei stillem Wasser 72 Stunden, bei kohlensäurehaltigem Wasser 48 Stunden und bei Schorlen und Limonaden 96 Stunden.

Während dieser Zeit dürfen die Paletten nicht ausgelagert werden. Vor der Verladung ist LFS darüber hinaus für die Sequenzierung verantwortlich. Das heißt, die Software steuert, in welcher Reihenfolge die Paletten aus dem HRL ausgelagert und zum Versand bereitgestellt werden. Die Lkw-Beladung erfolgt gemäß Kundenanforderungen und der optimalen Gewichtsverteilung. Durch die Sequenzierung werden auch Überholvorgänge der Paletten geregelt, so dass die Verladung optimiert wird.

Optimierte Distribution

Zur Auslagerung stehen bei RhönSprudel verschiedene Ausschleusstrecken zur Verfügung: Acht Rollenbahnen für die Heck- und zwei für die Seitenverladung. Artikel aus dem Hochregallager werden automatisch an den zwei Heckverladerampen bereitgestellt. LFS segmentiert die Aufträge und führt diese zu einer der insgesamt vier Bereitstellungsbahnen pro Verladebahnhof. Die Paletten werden dort gepuffert und verladen. Aufträge, die aus dem manuellen Lager kommen oder zusammen mit Waren aus dem HRL versendet werden, konsolidiert RhönSprudel an der Verladerampe für die Seitenwandbeladung. Die Beladezeit pro LKW liegt aktuell bei weniger als 45 Minuten.

„Mit Ehrhardt + Partner haben wir seit mehr als zehn Jahren einen zuverlässigen Partner an der Seite, der sich in der Getränkebranche und mit den Prozessanforderungen bestens auskennt. LFS ist optimal darauf ausgerichtet und unterstützt uns so in unserer täglichen Arbeit“, resümiert Stefan Zeier. 

Quelle: Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Zero Waste-Lieferdienst in München startet durch...
17.06.2022   #Nachhaltigkeit #Lieferung

Zero Waste-Lieferdienst in München startet durch

Start-up alpakas möchte tonnenweise Verpackungsmüll entgegenwirken

Jede Person in Deutschland erzeugt über 230 Kilogramm Verpackungsmüll pro Jahr. Der Lieferservice alpakas will dem mit seinem Zero Waste-Ansatz entgegenwirken und setzt dafür auf ein intuitives System von Mehrwegbehältern, die ...

Thumbnail-Foto: Tracking-Software für Paletten, Behälter und Co....
06.07.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

Tracking-Software für Paletten, Behälter und Co.

Fraunhofer-Spin-off für Transport und Logistik entwickelt neue Software

Ladungsträger wie Paletten, Getränkekisten oder Tanks sind unverzichtbar für den Transport von Waren aller Art, stehen selbst aber kaum im Rampenlicht. Fraunhofer-Forschende haben sich nun dem Thema gewidmet und eine Software ...

Thumbnail-Foto: Wenn die grüne Uhr mitläuft: Touren mit CO2-Berechnung...
19.05.2022   #Nachhaltigkeit #Logistik

Wenn die grüne Uhr mitläuft: Touren mit CO2-Berechnung

gts und WAVES: Partner für mehr Nachhaltigkeit in Logistik & Produktion

Zusammen mit dem luxemburgischen Softwareentwickler WAVES startet der Aachener Tourenplanungsexperte gts systems and consulting ab sofort eine umfangreiche Partnerschaft. Damit erhält die gts-Optimierungssoftware TransIT eine Schnittstelle zur ...

Thumbnail-Foto: Fitness-Check Retouren für Händler*innen
27.07.2022   #Fulfillment #Retourenmanagement

Fitness-Check Retouren für Händler*innen

Auf dem Weg zum perfekten Retourenmanagement

Mit ein paar Klicks bequem von zu Hause bestellen und Waren ohne großen Aufwand kostenlos zurückschicken – das gehört für viele Menschen mehr denn je zum Konsumalltag und wird als Service erwartet. Rücksendungen ...

Thumbnail-Foto: Registrierung von Verkaufs-, Versand- und Serviceverpackungen im...
12.05.2022   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Registrierung von Verkaufs-, Versand- und Serviceverpackungen im Verpackungsregister LUCID

Händler werden zum 1. Juli 2022 stärker in die Pflicht genommen!

Die Novelle des Verpackungsgesetzes zum 1. Juli 2022 betrifft auch Einzelhändler: Alle Unternehmen, die Verpackungen mit Waren befüllen und an ihre Kunden abgeben, müssen im Verpackungsregister LUCID registriert sein.Das Register ist ...

Thumbnail-Foto: Bio aus der Nachbarschaft
08.06.2022   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Bio aus der Nachbarschaft

Alnatura startet Pilotprojekt für Liefer- und Abholdienst in Berlin und Frankfurt

Alnatura startet ein Pilotprojekt mit einem Liefer- und Abholdienst direkt aus den eigenen Alnatura Märkten, den “Alnatura Super Natur Markt Online”. Geliefert wird von Mitarbeiter*innen des jeweiligen Alnatura Super Natur Marktes ...

Thumbnail-Foto: Auf zu neuen Besitzer*innen!
20.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Auf zu neuen Besitzer*innen!

Über Retury finden retournierte Pakete neue Käufer*innen – ohne Umwege

„Das gefällt mir doch nicht so gut, das schicke ich zurück.“ Seien wir ehrlich, so ging es uns allen doch schon einmal. Im Jahr 2020 wurden laut Statista alleine in Deutschland 315 Millionen Pakete an Händler*innen und ...

Thumbnail-Foto: Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Industrie und Handel...
02.08.2022   #Nachhaltigkeit #Supply-Chain-Management

Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Industrie und Handel

Transparenz schaffen und effizienter agieren

Am 01. Januar 2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft, das sowohl die Industrie als auch den Handel betrifft. Eine aktuelle Studie zur Umsetzung des LkSG von Sapio Research im Auftrag von K3 Business ...

Thumbnail-Foto: Umweltbewusstes Aroma für deinen Versand
09.06.2022   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Umweltbewusstes Aroma für deinen Versand

Wie du deine Logistik nachhaltiger gestaltest

Deinem Mittagessen fehlt noch das gewisse Etwas? Mit der Zugabe von ein paar Kräutern kann dein Gericht einen aromatischen Geschmack entfalten und dein Menü so zu einem Festmahl werden. Wie das richtige Aroma spielt auch die Rezeptur ...

Thumbnail-Foto: Tourenplanung für die Lastenradlogistik aus einer Hand...
22.07.2022   #Nachhaltigkeit #Tech in Retail

Tourenplanung für die Lastenradlogistik aus einer Hand

Entwicklung einer Tourenplanungssoftware für die Lastenradlogistik

Lastenräder können einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende leisten, insbesondere in der innerstädtischen Logistik. Um dieses Potenzial voll ausschöpfen zu können, hat das IAT der Universität Stuttgart eine ...

Anbieter

Metapack
Metapack
Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg