Firmennachricht • 12.12.2014

Herausforderung eCommerce: Droht der Paket-Stau?

Wie KEP-Dienste die urbane Versorgung sicherstellen wollen

Herausforderung eCommerce: Droht der Paket-Stau?
Quelle: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH

Rund 2,7 Mrd. Sendungen haben die KEP-Dienste 2013 auf den Weg gebracht – 57 Prozent mehr als im Jahr 2000. Treiber ist der zunehmende Online-Handel, der Jahr für Jahr zweistellige Wachstumsraten aufweist. Jüngsten Zahlen zufolge wird das E-Commerce-Volumen in Deutschland 2014 bei 43 Milliarden Euro liegen. Damit drängen immer mehr KEP-Dienstleister in unsere Ballungsräume und Städte.

Sie konkurrieren mit anderen Verkehrsteilnehmern um begrenzte Infrastrukturen. Restriktionen für den Verkehr sind nur noch eine Frage der Zeit – auch aus Gründen des Umweltschutzes. Ist jetzt die Versorgung unserer Städte und damit der Unternehmen – ob Handel oder Industrie – und der Menschen in Gefahr? Im Forum „Herausforderung e-Commerce: Droht der Paket-Stau?“ auf der TradeWorld stellen namhafte Experten aus der Branche Innovationen
für kunden- und branchenspezifische Services vor, die zur Sicherstellung der urbanen Versorgung
dienen.

Mehr Effizienz durch Innovationen

KEP-Dienste sind ein wichtiger Player in der Versorgung der Städte. Sie müssen ihre Verkehre angesichts von begrenzten Infrastrukturen, von Klimawandel und demografischem Wandel sinnvoll ausgestalten und gezielt verbessern – im Interesse der Kunden, aber auch im eigenen Interesse. Nur
durch Effizienzsteigerungen können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen. Produkt- und Prozessinnovationen, intelligente Softwaresysteme und neue Geschäftsmodelle, aber auch Kooperationen und die Bündelung von Warentransporten gewinnen mehr und mehr an Bedeutung.

Die Forschung dazu läuft auf Hochtouren: Im EffizienzCluster LogistikRuhr, größter Forschungs- und Innovationscluster der Logistik in Europa, beschäftigen sich zahlreiche Projekte mit der Sicherstellung der urbanen Versorgung. So sind im Cluster unter anderem bereits Konzepte für Urban Hubs,
Lösungen für die sichere Warenübergabe an der Haustür oder intelligente Navigationssysteme für Wirtschaftsverkehre entwickelt worden.

Immer schneller, immer flexibler: Knackpunkt Zeitfenstermanagement 

Eine wesentliche Herausforderung für die KEP-Dienste stellt derzeit das Zeitfenstermanagement dar: Die Anforderungen an die Belieferung werden immer größer, die Zeitfenster immer enger – kunden-, lieferanten- und branchenspezifisch, im B2B- wie im B2C-Bereich. Viele Geschäftskunden sind schon heute auf Paketlieferungen nach Bedarf angewiesen.

Immer mehr Unternehmen halten ihre Bestände vor Ort klein, haben die langfristige Lagerung nahezu abgeschafft – ob im Einzelhandel, im Krankenhaus oder in der Autowerkstatt. Private Kunden wiederum sind es als Teil ihres individuellen Lebensstils gewöhnt, Internetbestellungen von heute auf morgen geliefert zu bekommen – und am besten punktgenau um 17 Uhr, nach Feierabend. Nicht nur im Zusammenhang mit dem Online-Handel bei Lebensmitteln wird inzwischen die Same Day Delivery diskutiert.

Mit Marten Bosselmann, Geschäftsführer des Bundesverbands Paket & Expresslogistik, Berlin, und Arnold Schroven, Executive Vice President der GeoPost S.A., Paris, beziehen im Forum namhafte Experten Stellung zu einem der wichtigsten Zukunftsthemen der Branche.

  • Donnerstag, 12. Februar 2015 von 10:00 bis 11:30 Uhr, Forum VII TradeWorld, Halle 5
  • Moderation: Dr. Christian Jacobi, EffizienzCluster LogistikRuhr, Vorsitzender der Geschäftsführung der EffizienzCluster Management GmbH; Geschäftsführer der agiplan GmbH; Mülheim

Quelle: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH

Anbieter
Logo: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH

Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Supply Chain: Wissen, was im Regal ist
15.07.2020   #Personalmanagement #Digitalisierung

Supply Chain: Wissen, was im Regal ist

Worauf sollten stationäre Händler bei ihrem Supply-Chain-Management achten?

Die Kasse klingelt – das ist Musik in den Ohren eines Händlers. Die Umsätze steigen am besten mit zufriedenen Kunden und glücklichen Mitarbeitern. Doch was hat eine gut funktionierende Supply Chain damit zu tun? Warum ...

Thumbnail-Foto: Recycling von Verpackungen: der Umwelt zuliebe...
20.07.2020   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Recycling von Verpackungen: der Umwelt zuliebe

Was das Verpackungsgesetz für Händler und Hersteller bedeutet

Bilder von Plastikinseln in den Weltmeeren, von sterbenden Tieren, schmelzenden Polen und extremer Dürre – der öffentliche Diskurs über Klimaschutz gewinnt seit Jahren an Relevanz und Schärfe. Abfälle und explizit ...

Thumbnail-Foto: Corona-Krise: Auswirkungen auf die deutsche System-Gastronomie...
21.04.2020   #Coronavirus #Lieferung

Corona-Krise: Auswirkungen auf die deutsche System-Gastronomie

Unterstützung durch die Initiative #DeutschlandBestellt

Um die deutsche (System-)Gastronomiebranche und ihre Mitarbeiter in der Corona-Krise zu unterstützen, findet am Mittwoch, 22. April der erste #DeutschlandBestellt Aktionstag statt. Dabei sind die Deutschen dazu aufgerufen, mindestens eine ...

Thumbnail-Foto: Lieferdrohnen statt Postautos?
27.04.2020   #Handel #Logistik

Lieferdrohnen statt Postautos?

Studie zeigt: Bisher verbrauchen Drohnen noch zu viel Energie

Bei der Paketzustellung haben Drohnen oft eine schlechtere Energiebilanz als klassische Lieferwagen. Das zeigt eine neue Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Gerade in dicht besiedelten Gegenden verbrauchen sie vergleichsweise ...

Thumbnail-Foto: Smarte Verpackungen: „Hallo, ich bin dein Paket“...
20.07.2020   #Online-Handel #Verpackungen

Smarte Verpackungen: „Hallo, ich bin dein Paket“

Interview mit Alexander Cotte, Co-Founder und CEO von LivingPackets

Der Paketbote klingelt vergeblich an der Tür, Produkte kommen beschädigt beim Empfänger an und Pappkartons landen nach einmaliger Nutzung im Müll – Schwachpunkte innerhalb des Versandhandels, die das ...

Thumbnail-Foto: CO2-Ausstoß mit Gas-LKW reduzieren
04.06.2020   #Nachhaltigkeit #Supply-Chain-Management

CO2-Ausstoß mit Gas-LKW reduzieren

Nachhaltigkeit in der Transportlogistik

Im Jahr 2018 hat das Speditionsunternehmen Wille Logistik den ersten mit Flüssigerdgas betriebenen LKW in Betrieb genommen und baut seitdem seine Flotte kontinuierlich mit umweltfreundlichen LNG (Liquefied Natural Gas)-Fahrzeugen aus. Seit 1996 ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltigkeit im Supply-Chain-Management
25.05.2020   #Nachhaltigkeit #Logistiklösungen

Nachhaltigkeit im Supply-Chain-Management

Nur jedes fünfte Unternehmen erfasst seine CO2-Bilanz

Obwohl Nachhaltigkeitsaspekte im SCM an Bedeutung gewinnen, spiegelt sich die zunehmende Relevanz bei den meisten Unternehmen bislang noch nicht in einer nachhaltigeren Ausgestaltung ihrer Supply Chain wider. Zu diesem Ergebnis kommt das 12. ...

Thumbnail-Foto: Lebensmittelverschwendung in der Supply Chain: Was tun?...
02.04.2020   #Logistiklösungen #Supply-Chain-Management

Lebensmittelverschwendung in der Supply Chain: Was tun?

Wie kann Echtzeit-Transparenz in der Supply Chain zu weniger Lebensmittelverschwendung beitragen?

Auf dem heutigen Markt müssen Lieferketten außerordentlich effizient arbeiten, denn die Ansprüche der Kunden sind gestiegen: Sie möchten ihre Produkte immer schneller, immer bequemer erhalten und erwarten vom Handel immer mehr ...

Thumbnail-Foto: Veraltete Technologien bei Lieferungen auf der letzten Meile...
07.07.2020   #Mobile Computing #Logistiklösungen

Veraltete Technologien bei Lieferungen auf der letzten Meile

Logistikunternehmen verlieren Kunden und Wachstumschancen

Die Transport- und Logistikbranche (T&L) verliert aufgrund des Einsatzes veralteter Technologien Kunden – insbesondere auf der letzten Meile. Aus demselben Grund verpassen T&L-Unternehmen zusätzliche Möglichkeiten ihr ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltigkeit im Online-Handel
19.06.2020   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit im Online-Handel

Zalando plant eigene CO2-Emissionen bis 2025 um 80 Prozent zu reduzieren

Zalando SE, die Online-Plattform für Mode und Lifestyle, hat so genannte Science Based Targets (SBTs) veröffentlicht. Sie dienen der Reduzierung von Treibhausgasemissionen gemäß des 1,5 Grad Celsius Ziels des Pariser Abkommens ...