Firmennachricht • 23.03.2011

Kampf den Zeitdieben, gewusst wie

• Dezentrale Kommunikation frisst wertvolle Zeit auf • GREYHOUND: Weniger Chaos, höhere Produktivität

Zu Beginn eines Arbeitstages ist alles in bester Ordnung: Man weiß was zu tun ist, welche Aufgaben anstehen und wann sie erledigt sein sollen. Doch dann kommen sie, die Bremsen des Arbeitsalltags: Wo ist die E-Mail des neuen Lieferanten und die Umsatzanalyse des Kollegen? Was hat der Kunde an seiner letzten Bestellung auszusetzen, läuft da nicht gerade eine Reklamation mit dem Kollegen aus dem Kundenservice? So verbringt man im Laufe des Tages eine nicht unerhebliche Zeit mit der Recherche nach benötigten Informationen und die eigentlichen Aufgaben liegen immer noch unerledigt auf dem Schreibtisch.

Szenarien wie diese spielen sich tagtäglich in vielen deutschen Unternehmen ab. Die beste Projekt- und Zeitplanung bringt nichts, wenn die Zeitdiebe dazwischenfunken und von den wirklich wichtigen Aufgaben abhalten. digital guru, Anbieter der Unternehmenssoftware GREYHOUND (http://greyhound-software.com), hat viele dieser Zeitfresser selbst im Laufe der letzten Jahre kennengelernt und erfolgreich aus dem Unternehmen vertrieben. Heute ist digital guru Experte für die Verwaltung von Informationen sowie Kommunikation und zeigt, wie sich die drei größten Zeitdiebe im Arbeitsalltag vermeiden lassen:

1. Krankheit oder Urlaub: Während Hannes sorgenfrei seinen Urlaub genießt, ist Holger erkrankt. Und da E-Mails, Dateien und Dokumente meist nur lokal gespeichert sind, geht bei der Beantwortung dringender Kundenanfragen oder der Erledigung nicht aufschiebbarer Arbeiten die Suche nach Hintergrundinformationen erst richtig los. Hat man schließlich alle Informationen zusammengetragen, fällt es schwer nachzuvollziehen, was durch wen bereits erledigt wurde. Sind alle Unternehmensinformationen, wie auch die gesamte interne und externe Kommunikation in einer Software hinterlegt, die für jeden Mitarbeiter standortunabhängig zugänglich ist, kann eine Menge Recherchezeit eingespart werden - Ausfälle einzelner Mitarbeiter werden ohne große Mühen kompensiert, da andere Kollegen einspringen können. Ein Blick genügt, um zu erkennen, von wem welche Vorgänge erledigt wurden und was noch offen ist.

2. Digitale Übersicht versus unübersichtliche Papierberge: Während einige Informationen in Papierform strukturlos auf klassische Aktenordner verteilt sind, befinden sich andere in digitaler Form auf dem Server. Aber wo mit der Suche anfangen? Dieses Chaos lässt sich vermeiden, indem alle vorliegenden Briefe, Faxe und Dokumente digitalisiert werden – seien es Rechnungen, Lieferscheine oder Angebote. Mit einer medienübergreifenden Volltextsuche, die alle Daten im System durchsuchen kann, werden nicht nur wertvolle Minuten gespart, sondern es gehen auch keine Informationen mehr verloren.

3. Doppelte Bearbeitungen: Kundenanfragen werden häufig nicht nur von einer Person, sondern von mehreren Kollegen bearbeitet. Oftmals ist nicht ersichtlich, ob sich bereits jemand anderes mit diesem Vorgang beschäftigt. Das kostet nicht nur doppelte Zeit, sondern kann auch Imageschäden nach sich ziehen, da ein Unternehmen an Glaubwürdigkeit verliert, wenn ein Kunde mehrere Antworten – und im schlimmsten Fall auch noch unterschiedliche – auf seine Anfrage erhält. Dieses Problem lässt sich im Keim ersticken, wenn doppelte Bearbeitungen von vornherein ausgeschlossen sind. Sobald ein Mitarbeiter eine Anfrage bearbeitet, muss dies für alle anderen sofort sichtbar und der jeweilige Vorgang gesperrt sein.

„In Gesprächen mit Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen werden wir immer wieder mit dem gleichen Problem konfrontiert: Ein großer Teil der wertvollen Arbeitszeit wird für die Suche nach Kommunikation, Unterlagen und Informationen aufgewendet – Arbeitszeit, die aus unserer Sicht deutlich produktiver genutzt werden sollte. Sind Kommunikation und Informationen für jeden Mitarbeiter zentral hinterlegt, lässt sich die Unternehmensorganisation vereinfachen und dadurch wertvolle Zeit einsparen. Unsere Software GREYHOUND integriert neben der Kommunikation via E-Mail, Fax, SMS, Chat, Voice over IP sowie Briefpost auch die üblichen Unternehmensinformationen, wie Notizen, Aufgaben, Termine, Dateien und Kontakte in einer einzigen Software. Der Clou: alles ist über eine schnelle Volltextsuche durchsuchbar. So hat man alles im Blick, wann immer man es benötigt“, sagt Hildebrand Müller, Gründer und Geschäftsführer von digital guru.
 

Anbieter

digital guru GmbH & Co. KG

Am Landgericht 2
49074 Osnabrück
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: „Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen...
21.11.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

„Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen Händlern zur Verfügung

Interview: Wolt bietet lokalen Händler*innen neue Möglichkeiten, um mit dem Onlinehandel Schritt zu halten

Nicht erst seit der Pandemie dominiert der Onlinehandel die Branche. Vor allem junge Menschen, aber zunehmend auch ältere Personen nutzen das Web, um ihre Einkäufe zu erledigen. Davon profitieren in erster Linie die marktbeherrschenden ...

Thumbnail-Foto: Pakettransport per ÖPNV
26.08.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Pakettransport per ÖPNV

Frauenhofer Austria und Partnerunternehmen starten konkrete Entwicklung

Will man das Klima schützen und das Verkehrsaufkommen in der Stadt verringern, muss man auch überdenken, wie Pakete in Zukunft transportiert werden sollen. Ein Teil dieser Lieferungen könnte auf öffentliche Verkehrsmittel ...

Thumbnail-Foto: „Bitte einsteigen, Türen schließen selbsttätig“...
30.11.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

„Bitte einsteigen, Türen schließen selbsttätig“

Mit dem Projekt „CargoSurfer“ sollen Pakete nachhaltig mit ÖPNV ans Ziel kommen

Ob Bus, Zug, S-, oder U-Bahn – der Öffentliche Personen Nahverkehr soll mehr genutzt werden. Doch warum eigentlich nur von uns Menschen? Das haben sich auch die Köpfe hinter dem Projekt „CargoSurfer“ gefragt. Prof. ...

Thumbnail-Foto: Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen...
11.10.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen Transportnetzes

Mehr als 1 Milliarde Euro für neue Elektrofahrzeuge, Micro Hubs und den Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur

Amazon hat heute angekündigt, in den nächsten fünf Jahren mehr als 1 Milliarde Euro in die weitere Elektrifizierung und Dekarbonisierung des eigenen Transportnetzes in Europa zu investieren, um Pakete nachhaltiger an Kund*innen ...

Thumbnail-Foto: Mit Versandtaschen gegen Kartonknappheit & Verpackungsmüll...
14.11.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mit Versandtaschen gegen Kartonknappheit & Verpackungsmüll

Interview: Das Hamburger Start-up Boomerang versucht mit einer innovativen Idee, zwei Probleme des Onlinehandels mit einer Klappe zu schlagen

Spätestens seit der Pandemie boomt der Onlinehandel wie nie zuvor. Doch was wie ein Segen klingt, kann auch zu einer Belastung werden. Der Verpackungsmüll steigt rapide an und belastet die Umwelt. Gleichzeitig sorgen die weltweiten Krisen ...

Thumbnail-Foto: Transgourmet startet Vorreiterprojekt Grüne Logistik...
14.10.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Transgourmet startet Vorreiterprojekt Grüne Logistik

Erster Lebensmittelgroßhändler mit klimaneutraler Belieferung

Als einer der größten Vollversorgerspezialisten für die deutschlandweite Belieferung von Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung setzt Transgourmet Deutschland seit dem 1. Oktober 2022 das Projekt Grüne Logistik bei der ...

Thumbnail-Foto: SPAR Kroatien investiert mehr als 100 Mio. Euro in neues Zentrallager...
08.11.2022   #Lebensmitteleinzelhandel #Logistik

SPAR Kroatien investiert mehr als 100 Mio. Euro in neues Zentrallager

SPAR Österreich-Gruppe weiter auf Expansionskurs in Mitteleuropa

Der Bau des größten SPAR-Logistikzentrums in Kroatien hat in Donja Zdenčina begonnen. Auf einer Fläche von 410.000 Quadratmetern entsteht das neue Zentrallager mit mehr als 75.000 Quadratmetern. Im Endausbau wird das neue ...

Thumbnail-Foto: retail trends 2/2022: Schwerpunkt Logistik
23.11.2022   #Handel #Digitalisierung

retail trends 2/2022: Schwerpunkt "Logistik"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends aus der und für die Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends erfahrt ihr wieder, was in der Branche gerade angesagt ist: Wir berichten über neueste Omnichannel- und Digitalisierungsstrategien, branchenübergreifende Einsatzmöglichkeiten für ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce boomt: Think bigger!
29.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce boomt: Think bigger!

GEL Express Logistik GmbH hilft bei schneller und zuverlässiger Zustellung

Viele Shopbetreiber wollen daher ihr Angebot ausweiten – selten waren die Bedingungen dafür so günstig wie heute. Nach fast 15 Prozent Wachstum von 2019 auf 2020 verzeichnete der E-Commerce im vergangenen Jahr nochmals einen ...

Thumbnail-Foto: Länder fordern mehr Unterstützung bei nationaler Hafenstrategie...
21.11.2022   #Digitalisierung #Logistik

Länder fordern mehr Unterstützung bei nationaler Hafenstrategie

Konferenz der Wirtschafts- und Verkehrsminister*innen der Küstenländer in Hamburg fordert mehr finanzielles Engagement des Bundes bei den Seehäfen

Norddeutsche Länder fordern mehr finanzielles Engagement des Bundes bei den norddeutschen Seehäfen und eine starke Berücksichtigung der Länderinteressen bei der Entstehung der Nationalen Hafenstrategie. Die Senator*innen und ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn