News • 28.10.2021

Melbourne erprobt das weltweit intelligenteste Verkehrsmanagement

Interview mit Professor Majid Sarvi, University of Melbourne

Infografik zum Kapsch TraffiCom Mobility Hub
Quelle: Kapsch

Majid Sarvi, Professor für Verkehrs- und Infrastrukturtechnik an der Universität Melbourne, spricht mit Carsten Heer von econNEWSnetwork über das Australian Integrated Multimodal EcoSystem (AIMES), den weltweit intelligentesten "Mobility Hub", der gemeinsam mit Kapsch TrafficCom entwickelt wurde und in der Stadt Melbourne zum Einsatz kommt.

Das AIMES-Projekt ist ein "lebendiges Labor" direkt in Melbourne, um das Verkehrssystem der Zukunft zu entwickeln. Was hat es damit auf sich? 

Professor Sarvi: So wie unsere Telefone durch Konnektivität intelligenter geworden sind, können wir jetzt vernetzte Verkehrstechnologien nutzen, um den Verkehr in unseren Städten sicherer, sauberer und nachhaltiger zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, implementieren wir neue vernetzte Verkehrstechnologien in einem 6 Quadratkilometer großen Segment in der Innenstadt von Melbourne. Es handelt sich um das weltweit erste und größte Test-Ökosystem für vernetzte Städte. 

Was sind die großen Herausforderungen? 

Wir setzen reale Technologien in der realen Welt in großem Maßstab und in einem komplexen städtischen Umfeld ein. Es gibt ein mehr als 100 Kilometer langes Straßennetz und mehr als 70 Kreuzungen sowie Straßenbahnen, Busse, Schwerlastverkehr, Radfahrer und Fußgänger. All diese Teile des Verkehrssystems können miteinander verbunden werden und miteinander "sprechen" – von gefährdeten Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern, die Bluetooth nutzen, über Sensoren in Bussen, Straßenbahnen und Zügen bis hin zu Umweltsensoren, die Verschmutzung und Lärm erfassen.

Wie viel Geld wurde investiert? 

Wir haben in den letzten vier bis fünf Jahren etwa 30 Millionen Australische Dollar für das AIMES-Projekt ausgegeben. Das ist sehr wenig Geld im Vergleich zu dem, was Regierungen normalerweise für die Instandhaltung des Verkehrssystems und den Bau neuer Straßen ausgeben. Man muss bedenken, dass allein in Melbourne jedes Jahr rund 15 Milliarden Australische Dollar durch Staus verloren gehen. Nach unseren Schätzungen würde es 200 bis 300 Millionen Australische Dollar kosten, das Verkehrssystem in ganz Melbourne zu digitalisieren. Das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag ist also enorm. 

Staus sind also sehr teuer – wie sollte man sie bekämpfen? 

Die Verkehrsüberlastung hat ein Ausmaß erreicht, das wir uns nicht mehr leisten können. Mit Blick auf die Zukunft sollten wir künstliche Intelligenz einsetzen, um unseren Städten bei der Bewältigung von Staus und deren Auswirkungen zu helfen. Wir arbeiten auf dieses Ziel hin: Um Daten zu analysieren, verwenden wir Techniken des maschinellen Lernens, die Informationen aus einer riesigen Datenmenge herausfiltern. Der vielversprechendste Weg, Staus zu bekämpfen, ist der Einsatz dieser Technologien, die vergleichsweise kostengünstig sind.

Quelle: Kapsch

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Digitale Stückgutlösung: Transparenter Preis- und Buchungsservice...
22.07.2021   #Digitalisierung #Logistiklösungen

Digitale Stückgutlösung: Transparenter Preis- und Buchungsservice

Online-Tagespreisabfrage bei der Nagel-Group

Die Nagel-Group hat eine digitale Stückgutlösung eingeführt. Über die Unternehmens-Website von Deutschlands größtem Food-Logistiker können nun auch temperaturgeführte Lebensmitteltransporte per Online-Tarifrechner tagesaktuell ...

Thumbnail-Foto: Retourenmanagement optimieren
12.08.2021   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Retourenmanagement optimieren

10 Kriterien für die Wahl von strategischen Partnern

Retouren und Restposten sind für viele Anbieter und Händler ein ungeliebtes Thema. Besonders, da der bisher häufig gewählte Weg, Rücksendungen und Warenüberbestände gesammelt an Großabnehmer abzuverkaufen, ...

Thumbnail-Foto: Pilotprojekt bei MediaMarktSaturn: Auslieferung mit E-Cargobikes...
09.09.2021   #Nachhaltigkeit #Logistiklösungen

Pilotprojekt bei MediaMarktSaturn: Auslieferung mit E-Cargobikes

MediaMarkt und Saturn testen CO2-neutrale Liefermöglichkeit

Der Verkauf von Lastenrädern mit E-Antrieb ist in Deutschland laut Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Die Aspekte Nachhaltigkeit und Schnelligkeit sowie die zunehmende Beliebtheit bei ...

Thumbnail-Foto: Paletten-Labels drucken mit Citizen-Drucker CL-S6621...
05.10.2021   #Drucker #Etiketten-Drucker

Paletten-Labels drucken mit Citizen-Drucker CL-S6621

Kleinster und preisgünstigster 6-Zoll-Drucker auf dem Markt erhöht den ROI beim Anwender

Für Lager, Logistik und Versand bietet Citizen Systems mit dem CL-S6621 den kleinsten 6-Zoll-Etikettendrucker auf dem Markt: Er ist 60 Prozent kleiner als der nächstgrößere 6-Zoll-Drucker – und spart somit wertvollen Platz ...

Thumbnail-Foto: DHL stellt Paketdrohnen-Programm ein
20.08.2021   #Logistik #Lieferung

DHL stellt Paketdrohnen-Programm ein

Antwort auf Presseanfrage zum DHL Paketkopter

Über Lieferdrohnen, die selbstständig Pakete und Bestellungen zustellen, wird immer wieder berichtet. Nun bestätigte DHL nach einem Bericht der "Welt am Sonntag", dass ihr seit 2013 bestehendes Drohnen-Programm eingestellt ...

Thumbnail-Foto: Yantian hat gravierende Auswirkungen auf globale Lieferketten...
03.08.2021   #Coronavirus #Supply-Chain-Management

Yantian hat gravierende Auswirkungen auf globale Lieferketten

Nach coronabedingter Schließung des südchinesischen Hafens: massive Beeinträchtigungen der weltweiten Warenströme

Umfrage des Einkäuferverbandes ergab: Nach der coronabedingten Schließung des südchinesischen Hafens ist mit massiven Beeinträchtigungen der weltweiten Warenströme zu rechnen. Die im Mai erfolgte coronabedingte ...

Thumbnail-Foto: Urbane Mobilität: Cargobikes in der Logistik...
02.09.2021   #Lieferung #Innenstadt

Urbane Mobilität: Cargobikes in der Logistik

Hermes testet Mubea-Prototypen "eCargo"

Hermes setzt seine Tests im Lastenrad-Bereich in Leipzig fort: Im Juli prüfte der Paketdienstleister den Prototypen eCargo des Herstellers Mubea im Regelbetrieb. Das eigens für die KEP-Branche entwickelte Cargofahrzeug des ...

Thumbnail-Foto: Seetransport: DHL und Kaufland senken CO2-Emissionen...
08.09.2021   #Nachhaltigkeit #Logistiklösungen

Seetransport: DHL und Kaufland senken CO2-Emissionen

Einsatz von nachhaltigen Schiffskraftstoffen für Stückgutsendungen

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtanbieter von Deutsche Post DHL Group, ermöglicht seinen Kunden mit dem Einsatz von nachhaltigen Schiffskraftstoffen für Stückgutsendungen (LCL) als auch Container-Komplettladungen (FCL) ...

Thumbnail-Foto: Tourenoptimierung: Bäckerei Voigt erweitert Verkaufsstandorte...
30.07.2021   #Digitalisierung #Lebensmitteleinzelhandel

Tourenoptimierung: Bäckerei Voigt erweitert Verkaufsstandorte

Tourenplanungsanbieter gts ermöglicht schnelle Logistikumstellung

Die Bäckerei Voigt ist mit 50 Filialen eine Institution in und um den Rhein-Sieg-Kreis. Und auch in einer Supermarktkette ist eine Selektion des Traditionsbetriebs von nun an zu finden. Möglich machte dies innerhalb von sechs Wochen der ...

Thumbnail-Foto: Steigende Investitionen in Supply Chain Execution Systeme...
17.09.2021   #E-Commerce #Digitalisierung

Steigende Investitionen in Supply Chain Execution Systeme

Boom im E-Commerce ermöglicht schnellen ROI in Tech-Investitionen

Eine neue Studie von Reuters und Blue Yonder demonstriert die steigende Nachfrage sowie die wachsenden Investitionen im Bereich Supply Chain Execution und Risk Management für Transport und Lager.  Der State of Supply Chain Execution Report ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart