News • 29.10.2018

Zalando testet Roboter TORU in Erfurt

Robotik soll intelligent in der Logistik eingesetzt werden

Gruppenbild; Copyright: Zalando SE
v.l.n.r. David Schröder (SVP Convenience, Zalando), Frederik Brantner (Co-Founder & CEO, Magazino) und Carl-Friedrich zu Knyphausen (Head of Logistics Development, Zalando) zusammen mit dem Roboter TORU am Zalando Standort Erfurt.
Quelle: Zalando SE

Zalando testet aktuell wie Robotik intelligent in der Logistik eingesetzt werden kann. Ende Februar 2018 hatte Zalando Anteile am Start-up Magazino erworben, das Roboter für die Intralogistik entwickelt. Seit einigen Wochen sind nun zwei von Magazino entwickelte Roboter mit dem Namen “TORU” bei Zalando in Erfurt im Praxistest: Bis Mai werden die Roboter in die Prozesse eingearbeitet und unterstützen in den Bereichen “Stow”, also Einlagern, und “Pick”, dem Kommissionieren von Ware.

Das Besondere: Im Gegensatz zu anderen Automatisierungstechnologien, bei denen nur ganze Ladungsträger wie Paletten oder Kisten bewegt werden können, verfügen die TORU-Roboter über eine intelligente Kameratechnik und können so einzelne Objekte erkennen, greifen und transportieren. Damit passen sie in das System der chaotischen Lagerhaltung, das in den Logistikzentren von Zalando Anwendung findet.

Carl-Friedrich zu Knyphausen, Head of Logistics Development bei Zalando, ist für die Weiterentwicklung der Intralogistik zuständig und hat die TORU-Roboter bei ihren ersten Schritten begleitet. Er erzählt mehr über die Möglichkeiten und Herausforderungen beim Einsatz der neuen Technologie. 

Carl-Friedrich, was sind die Vorteile des TORU-Roboters und wofür setzt Zalando ihn ein?

Carl-Friedrich zu KnyphausenTORU ist ein autonomer Roboter, der durch die eingebauten Kameras seine Umwelt wahrnimmt, sich orientieren und neben dem Menschen arbeiten kann. Wir testen derzeit, wie wir ihn als autonomen Kommissionierroboter, also im Stow und Pick, einsetzen und in unsere bisherigen Prozesse integrieren und die Mitarbeiter unterstützen können. Die Idee ist, dass er den Logistikmitarbeitern unergonomische Tätigkeiten wie das Herunterbeugen und weit nach oben Strecken beim Kommissionieren von Produkten aus den höchsten oder niedrigsten Regalebenen abnimmt. Allerdings kann TORU derzeit nur Kartons greifen, das heißt in der Regel Schuhe.

Noch sind wir aber im Testbetrieb, das heißt es werden größtenteils Testbestellungen an die Roboter von Magazino gegeben. Die Roboter haben aber auch schon die ersten Kundenbestellungen bearbeitet. Erhält ein Roboter einen Auftrag, entwirft er den besten Laufweg mit seinem eigenen Navigationssystem. Gemeinsam mit Magazino arbeiten wir daran, dass TORU immer besser und schneller wird.

Wie agiert der Roboter mit dem Menschen?

Knyphausen: Der Roboter sieht, wenn ein Mensch seinen Weg kreuzen möchte und wartet entsprechend ab, bevor er weiter seiner Aufgabe nachgeht. Im Pick fährt TORU also zu den Regalen und arbeitet seine Pickliste ab, wie der Mitarbeiter auch. Mit integriertem Kameras sowie Scannern identifiziert und lokalisiert TORU die richtigen Artikel im Regal, nimmt sie mit seinem Sauggreifer aus dem Regal, verstaut sie in seinem Rucksack und fährt anschließend zur Übergabestation, um sie abzulegen.

Wie passt der Test mit den Magazino-Robotern in die Strategie für Zalandos Logistik?

Knyphausen: Seit dem Bau unseres ersten Logistikzentrums in Erfurt 2012 investieren wir in Automatisierung. Schon beim Aufbau unserer Fördertechnik lag der Fokus darauf, dass die Technik die Produkte zu unseren Mitarbeitern bringt und ihnen somit Laufwege erspart und sie entlastet. Ein weiteres Beispiel sind unsere Taschensortierer in Mönchengladbach und Lahr, die unseren Kollegen unergonomische Bewegungen abnehmen. Perspektivisch könnte das bei TORU ähnlich sein, das wird aber noch etwas dauern. Die Investition in Automatisierung und das Testen von Robotiklösungen ist daher der nächste logische Schritt für Zalando und unsere Logistikstrategie.

Was können wir in Zukunft von der Automatisierung im Bereich Logistik erwarten?

Knyphausen: Wir werden weiterhin verschiedene Technologien testen, bis wir, wie beim Taschensortiererin Lahr und Mönchengladbach, genau die richtige Lösung für uns gefunden haben. Zalando möchte den Einsatz von Technologie in der Logistik weiter fördern und die Branche in der Hinsicht voranbringen. Dafür ist der Austausch mit unseren Partnern und Kollegen in der Branche sehr wichtig.

Am Donnerstag, 25.10., haben wir uns in unserem Logistikzentrum in Erfurt beim Magazino-Expertenpanel mit über 40 Vertretern erfolgreicher E-Commerce Unternehmen und Logistikdienstleistern getroffen und über den Einsatz neuer Technologien. In den verschiedenen Workshops war eine Kernfrage, wie Maschinen zukünftig den Menschen unterstützen können. Ich kann mir vorstellen, dassTechnologie auch in Zukunft verstärkt zur Hilfe bei manuellen Prozesse eingesetzt wird, da Faktoren wiesteigende Anforderungen an Ergonomie und Arbeitsschutz den Einsatz vorantreiben werden.

Quelle: Zalando

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: 13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“...
16.12.2020   #Digitalisierung #Logistiklösungen

13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“

Einsatz von digitalen Technologien ist signifikant gestiegen

Für jedes zweite Unternehmen hat die Relevanz einer transparenten Supply Chain in den vergangenen Monaten zugenommen. Doch trotz des gestiegenen Einsatzes von Technologien verzögern zahlreiche Hemmnisse, wie Kommunikationsprobleme und ...

Thumbnail-Foto: Transport- und Logistikbranche: Wearables und IoT gefragt...
05.10.2020   #Digitalisierung #Logistiklösungen

Transport- und Logistikbranche: Wearables und IoT gefragt

Studie zeigt: Jedes zweite Transport- und Logistikunternehmen hat Handhelds durch Wearables ersetzt

Ob smarte Headsets, mit Scannern versehene Handschuhe oder Wearables wie Smart Watches oder gar Helme – neue Technologien und IoT-Geräte erhöhen bereits heute die Effizienz im Transport- und Logistiksektor (T&L). So ...

Thumbnail-Foto: Tipps für optimales Retourenmanagement
30.11.2020   #Logistik #Lieferung

Tipps für optimales Retourenmanagement

Der E-Commerce muss kein #retourensohn sein

Umweltbilanz, Nachhaltigkeit, Ethik und der ökologische Fußabdruck – nichts, womit der E-Commerce wirklich punkten könnte. Gerade der Versand inklusive Retouren braucht dringend eine stärkere Sensibilisierung, ...

Thumbnail-Foto: Alles im Griff mit Axis
21.09.2020   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Alles im Griff mit Axis

Von der Kommissionierung bis zur Auslieferung

Gerade aktuell in Zeiten mit erhöhtem Versandaufkommen stellen Rücksendungen Online-Händler und Fulfillment Anbieter vor ungeahnte Herausforderungen. Effektive Kommissionier- und Versandprozesse sind hier besonders wichtig. Erfahren ...

Thumbnail-Foto: Lagermanagement: optimiert, automatisiert, produktorientiert...
15.10.2020   #Logistiksysteme #Logistik

Lagermanagement: optimiert, automatisiert, produktorientiert

Worauf es bei optimalem Management im Warenlager ankommt

Digitalisierung, E-Commerce, steigende Kundenansprüche – all diese Faktoren wirken sich nicht nur auf die Händler, sondern auch auf die Organisation der Lagerhäuser aus. Im Interview spricht Johannes Tress, Mitgründer ...

Thumbnail-Foto: Schluss mit „Paketfrust – mein Kiez, mein Bote...
16.11.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Schluss mit „Paketfrust" – mein Kiez, mein Bote

Das Forschungsprojekt „Kiezboten" testet gebündelte Paketzustellung um die Ecke

Drei Online-Bestellungen, dreimal klingelt es an der Haustür des Bestellers und drei unterschiedliche Dienstleister bringen jeweils ein Paket – zu unterschiedlichen Zeiten. Oder: Kunden sind zuhause und bekommen das ...

Thumbnail-Foto: retail trends 3/2020: Schwerpunkt Logistik
08.12.2020   #Online-Handel #Personalmanagement

retail trends 3/2020: Schwerpunkt "Logistik"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends für die und aus der Logistik-Branche

Bestellung, Zustellung, Supply Chain, Filial- oder Lagermanagement - Die Logistik-Branche ist vielfältig. Höchste Zeit sich die neusten Trends, Tipps und Entwicklungen einmal genauer anzuschauen. In unserer aktuellen retail trends erhalten ...

Thumbnail-Foto: Vernetzte, zukunftsfähige Logistik
03.11.2020   #E-Commerce #Logistik

Vernetzte, zukunftsfähige Logistik

Schnelle Lieferzeiten, flexible Retouren-Optionen und keine Überverkäufe dank virtueller Lager in der Roqqio Commerce Cloud

Nicht nur während der Weihnachts- und Cyberwochen haben Händler, die ihre Ware über unterschiedliche Kanäle vertreiben, mit Überverkäufen zu kämpfen. Denn häufig werden Bestandsdaten nicht auf allen ...

Thumbnail-Foto: Beeinträchtigungen durch Corona machen Onlinehandel schwierig...
02.11.2020   #Kundenzufriedenheit #Nachhaltigkeit

Beeinträchtigungen durch Corona machen Onlinehandel schwierig

Logistik-Studie 2020: Onlinehändler zu Retouren, Versand und Verpackung

Zusätzlich fanden die Corona-Auswirkungen in diesem Jahr Betrachtung in der Studie. Die Ergebnisse zeigen: Corona brachte große Einschränkungen und bei der Auswahl des passenden Versanddienstleisters legen Online-Händler in ...

Thumbnail-Foto: Bilanzstichtag 31.12.
28.09.2020   #Logistik (Software) #Logistiklösungen

Bilanzstichtag 31.12.

Digitale Inventur mit Roqqio Instore App senkt Inventurkosten und minimiert Aufwand und Stillstandszeit in Betrieben

Nächster Punkt auf der To-do-Liste von bilanzierungspflichtigen Händlern und Unternehmen: die alljährliche Inventur. Der letzte Geschäftstag eines Geschäftsjahres, meistens der 31.12., ist der Stichtag für die ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning