Personalmeldung • 04.12.2014

Verabschiedung in den Unruhestand

Roland Handschuh und Robert Gerle.
Roland Handschuh und Robert Gerle.
Quelle: Güntner GmbH & Co. KG

Am 16.10. fand auf der Chillventa noch ein ganz besonderer Termin statt: Güntner hatte zu einer Feierstunde anlässlich des Ruhestands von Roland Handschuh geladen, früherer Marketing-Leiter und zuletzt Senior Marketing Expert mit Hauptaufgabengebiet Verbands- und Normungsarbeit und Nachwuchs-Förderung.

Insgesamt 55 Gäste, darunter zahlreiche Weggefährten aus den verschiedenen beruflichen Stationen des bewegten und arbeitsreichen Berufslebens des beliebten Güntner Kollegen, kamen zusammen, um ihn und seine Leistungen in einem familiären Rahmen noch einmal gebührend zu feiern.

Wichtige Stationen in der Kältetechnik

Laudator Prof. Dr.-Ing. Johannes Reichelt von der TWK Karlsruhe machte deutlich, dass die Entscheidung Roland Handschuhs, sich der Kältetechnik zuzuwenden, ein glücklicher Zufall war: „Wir können … von Glück reden, dass er sich für die Kältetechnik entschieden hat und kein „Raumfahrer“ geworden ist.“ Denn eigentlich hatte Herr Handschuh geplant, Luft- und Raumfahrttechnik zu studieren.

Bereits während seines Maschinenwesen-Studiums 1971 bis 1977 an der TUM (München) sammelte er durch einen Ferienjob bei Frigotechnik in München erste Erfahrungen in der Kältetechnik. Diese Erfahrungen waren für beide Seiten so positiv, dass er nach seinem Studium als Niederlassungsleiter bei Frigotechnik (1978 – 1982) arbeitete. Es folgten Stationen als Verkaufsleiter Kälte Großhandel und Anlagenbau bei Danfoss in Offenbach (1983 – 1986) und als stellvertretender Vertriebsleiter, Produktmanager und Key Account Manager bei Küba (1987 – 2000), bevor er 2001 bei der Firma Güntner Marketingleiter wurde.

Prägender Mitarbeiter bei Güntner

In dieser Position hat Herr Handschuh mit seiner Arbeit entscheidend dazu beigetragen, die Firma Güntner als Qualitätsmarke im Markt zu etablieren. Er wurde quasi das Gesicht der Firma, der „Mr. Güntner“, der unermüdlich seine Begabung für Networking einsetzte, um Güntner zu einem unbestreitbaren Entscheidungsträger der Branche zu machen.

Egal, ob es darum ging, Networking-Veranstaltungen wie die Info-Tour ins Leben zu rufen oder bei notwendigen Neuorientierungen wie der Umgestaltung der Messe IKK zur Chillventa mitzuwirken – er setzte Impulse und brachte Dinge ins Rollen. Dabei fand er auch noch die Energie, seine Leidenschaft für die Kältetechnik in zahlreichen Verbänden und Gremien einzubringen. Sei es der Bezirksverein München des DKV, den er seit Jahren mit leitet, oder der Historische Kälteverein, in dem er ebenfalls Mitglied ist, stets sorgte er dafür, dass der Bezug zwischen dem Thema Kältetechnik und der Güntner Unternehmensstruktur auf allen Ebenen präsent war.

Dank seines Einsatzes ist die Firma Güntner in vielen internationalen Verbänden Mitglied, und in allen wesentlichen Entscheidungsgremien sind Güntner Mitarbeiter vertreten. Seit 2010 war Roland Handschuh als Senior Marketing Expert hauptsächlich in den Bereichen Verbands- und Normungsarbeit und Nachwuchsförderung tätig.

Vielfältiges Engagement

Gerade wegen seines leidenschaftlichen und vielfältigen Engagements ist, wie Güntner Geschäftsführer Robert Gerle in seiner Rede deutlich machte, „Ruhestand“ allerdings in Bezug auf Herrn Handschuh schwer vorstellbar. Die Ankündigung, dass Herr Handschuh der Firma gerade im Bereich der Verbandsarbeit als Berater weiter erhalten bleibt, war also keine Überraschung. Das „Abschiedsgeschenk“, das Robert Gerle ihm noch überreichte, hatte denn auch mehr Symbolcharakter: Auf einem Bild von Herrn Handschuh mit einem Tischkühler hatten zahlreiche Kollegen unterschrieben.

Herr Handschuh hatte bereits im Vorfeld darum gebeten, auf persönliche Geschenke zu verzichten und stattdessen lieber eine Spende für einen guten Zweck zu tätigen. Er hatte eigens dafür eine Online-Spendenaktion bei der McDonald‘s Kinderhilfe-Stiftung eingerichtet, die es Eltern ermöglicht, in eigens geschaffenen Appartements in der Nähe ihrer Kinder zu bleiben, solange diese im Krankenhaus sind.

Anbieter
Logo: Güntner GmbH & Co. KG

Güntner GmbH & Co. KG

Hans-Güntner-Str. 2 - 6
82256 Fürstenfeldbruck
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: ALDI Nord feiert Wandel
14.01.2021   #stationärer Einzelhandel #Ladeneinrichtung

ALDI Nord feiert Wandel

Eröffnung der neuen Filiale Nummer 1 in Essen-Schonnebeck

Mit dem direkten Nachfolger seiner historischen Verkaufsstelle 1 eröffnete ALDI Nord im Dezember 2020 nicht nur einen neuen Markt, sondern auch ein neues Kapitel in der Geschichte der Unternehmensgruppe. Den eigenen Wurzeln folgend steht der ...

Thumbnail-Foto: Design und Dekoration bis in den letzten Winkel...
21.10.2020   #Ladendekoration #Shopdesign

Design und Dekoration bis in den letzten Winkel

Lasst den Blick schweifen: Shopdesign-Ideen für Decke und Boden

Shoppen ist ein 360-Grad-Erlebnis. Kunden schauen nicht nur auf Augenhöhe, was im Regal oder auf dem Warentisch liegt. Die gesamte Fläche – vom Boden bis unter die Decke – gestaltet den Raumeindruck mit. ...

Thumbnail-Foto: Markenführung, Ladenbaukonzepte und Zukunft zum Anfassen...
30.10.2020   #Ladenbau #POS-Marketing

Markenführung, Ladenbaukonzepte und Zukunft zum Anfassen

... auf dem trendforum retail 2020

Vom 7. bis 8. Oktober fand in Frankfurt am Main das diesjährige trendforum retail statt. Rund 100 Teilnehmer tauschten sich im Wechselspiel von Markenführung und Ladenbau über die aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel aus. Diese ...

Thumbnail-Foto: Flagshipstore: Flora Gesundheits-Zentrum
19.01.2021   #Beleuchtungskonzepte #Shopdesign

Flagshipstore: Flora Gesundheits-Zentrum

Nach Neu-Gestaltung ein „Flagshipstore“ der Sanitätshaus-Branche in Elmshorn

Unter dem Firmenmotto „Wir sind zuständig ... für Ihre Gesundheit“ bietet das Flora Gesundheits-Zentrum in der Elmshorner Schulstraße mit fünf Leistungsabteilungen seit über 40 Jahren ein Sanitäts-Sortiment ...

Thumbnail-Foto: 3D-Schaufenster bei KaDeWe
15.12.2020   #Digital Signage #LED-Technik

3D-Schaufenster bei KaDeWe

Größte LED-Wand im stationären Einzelhandel erleuchtet das KaDeWe in Berlin

Berlin hat ein neues Highlight: Pünktlich zur Weihnachtszeit stellt der EnterSalement-Anbieter 4Dmagic das neue, dreidimensionale Schaufenster im KaDeWe in Berlin an der Tauentzienstraße Ecke Passauer Straße ...