Firmennachricht • 13.04.2017

Cash: Gelegenheit für guten Kundenservice

Bargeld bleibt – so viel ist schon mal sicher

Jetzt im neuen Zeitalter empfinden Einzelhändler mittlerweile Bargeld nicht mehr länger nur als einen lästigen Teil ihrer Kostenstruktur, sondern auch als wichtiges Instrument für den Kundenservice. Die neu-fusionierten Firmen APG und Cash Bases laden die Einzelhändler und Channel-Partner ein, diese großartige Chance zu nutzen und diese Erkenntnis in Gewinne umzusetzen. 

Andrew Carr, der Ende 2016 bei APG angetreten ist, um die unter dem Handelsnamen Cash Bases bekannte europäische Sparte zu leiten, erläuterte die Vorteile folgendermaßen: „Die beiden Unternehmen APG in Minneapolis und Cash Bases fusionierten im Jahr 2015 und sahen darin eine gute Gelegenheit, die besten Aspekte beider Firmen hervorzuheben und gemeinsam in die Zukunft zu schreiten. Cash Bases ist außergewöhnlich erfolgreich im Erstellen von maßgeschneiderten Lösungen und hat dabei enorm in neue Technologien investiert. Das Ergebnis dieser engen Partnerschaft mit Einzelhändlern und Innovationen kann man am Erfolg unserer intelligenten Bargeldhandling Produktserie Smart till erkennen. APG konzentriert sich dabei noch intensiver auf die Bereitstellung einer breiten Palette von hochwertigen Qualitätsprodukten, die aber immer noch mit kurzer Lieferzeit verfügbar sind.“ Das kann man auch deutlich an der Produktpalette von APG erkennen, die trotz ihres Firmensitzes in den USA bereits lange Zeit bevor eine Fusion mit Cash Bases überhaupt in Betracht gezogen wurde, eine komplette Produktpalette an Kassenschubladen mit Plug and Play-Funktionalität für den europäischen Markt anbot.

Anbieter
Logo: APG Cash Drawer

APG Cash Drawer

4 The Drove
BN9 0LA Newhaven
Vereinigtes Königreich
Foto: Cash: Gelegenheit für guten Kundenservice
Quelle: APG Cash Drawer

Die Frage, welche Firmenkultur die Oberhand über die fusionierte Firma gewinne, wies Andrew entschieden zurück und betonte: „Es ist weniger eine Frage von A oder B, sondern was wir jeweils in das gemeinsame Geschäft einbringen, um miteinander in die Zukunft zu schreiten. Dank maßgeschneiderter Lösungen verliert man nie diese engen Beziehungen und wir fügen nun auch noch das außerordentliche Augenmerk von APG für Vertriebshändler hinzu.” Nun will die Firma einen Plan umsetzen, der dies vervollständigen soll. Andrew erklärt: „Konkret tun wir zwei Dinge. Wir investieren kräftig in eine Fertigung in Europa und stellen gleichzeitig unseren Vertriebspartnern eine sehr klare und preislich attraktive Plattform vor. Wir stellten fest, dass viele Partner in Europa einen zu hohen Lagerbestand hatten. Eine höhere Agilität in unserer Fertigung und Auftragsabwicklung wird ihnen ein größeres Potenzial erschließen, um Kunden mit der besten Lösung auszustatten und die Zufriedenheit des Endkunden zu gewährleisten. Wir sind außerdem entschlossen, der Wegbereiter zu werden, mit dem unsere Partner ihr volles Potenzial erreichen können.

Andrew Carr und Stephen Bergeron
Andrew Carr und Stephen Bergeron
Quelle: APG Cash Drawer

Stephen Bergeron, Marketing-Vizepräsident von APG Cash Drawer, erklärt, was eine intelligente Bargeldhandling-Lösung Einzelhändlern bieten kann: „Wir sind in einem Zeitalter angekommen, in dem Einzelhändler erkennen, dass sie durch neue Lösungen für das Bargeldhandling einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil gewinnen können. Einzelhändler kommen auf uns und unsere Channel-Partner zu und betrachten Bargeld nicht mehr länger nur in Bezug auf die Sicherheit und einer möglichen Kostensenkung im Tagesgeschäft, sondern als einen Vorteil, der die Kundenerfahrung verbessert.”

Auf die Frage, wie eine einfache Barzahlung in der Lage sei, die Kundenerfahrung zu verbessern, lieferte Stephen ein paar Beispiele aus dem Alltag: „Der Kassierer ist meistens der wichtigste menschliche Kontakt und gleichzeitig auch der Letzte, dem ein Käufer begegnet, bevor er den Laden wieder verlässt. Wenn wir also Kassierern gute Werkzeuge mit auf den Weg geben, profitiert der Kunde von einem entspannteren, produktiven und erfreulichen Erlebnis.” Ein großer Nachteil im Kassiergeschäft sind Fehler bei der Geldausgabe oder die Angst vor der abendlichen Kassenaufnahme. Ein weiterer Nutzen dieses Vorgangs ist eine Kasse, die durch den Filialleiter richtig bestückt wird. „Bei der Smart till Lösung warnt das Backoffice den Filialleiter, wenn der Münzgeldbestand zu niedrig ist, damit der Kunde auch sicher sein kann, das richtige Wechselgeld zu erhalten.”  Und schließlich erlaubt eine intelligente Bargeldhandling-Lösung dem gesamten Verkaufsteam, dynamischer in Aktion zu treten. Stephen erklärt: „Da jede Transaktion registriert und exakt ist, können Kassierer jederzeit ausgewechselt werden, ohne dass sie an eine bestimmte Kasse gebunden sind. Schlussendlich hat man dann eine Kasse, die von einer unbegrenzten Anzahl von Leuten benutzt wird und dabei aber immer stimmt.”

Einige Backoffice-Vorteile sind dabei noch offensichtlicher. Stephen bestätigt: „Dieser Aspekt ist leicht zu verstehen. Mit unserer Lösung ist ein Geschäft in der Lage, die Zeit, die das Personal mit dem Bargeldmanagement beschäftigt ist, um bis zu 90 Prozent zu verringern. Kein Geldzählen mehr, keine Anfragen, ob die Kasse noch mit genug Bargeld bestückt ist, kein Herumtragen einer Geldlade bei jedem Schichtwechsel. Hinzu kommt noch, dass einige Einzelhändler uns von Aha-Erlebnissen berichten, wenn sie merken, dass sie weniger Anfangsbestand, deutlich weniger individuelle Geldkassetten und am Abend generell deutlich weniger totes Kapital herumliegen haben“, berichtet Bergeron. 

Auch er war überrascht, in welchen Bereichen Smart till Erfolge verzeichnet hat. „Der absolut größte Vorteil dieser Lösung ergibt sich bei einem hohen Transaktionsvolumen und den damit niedrigeren Abwicklungskosten pro Artikel für den Einzelhandel, Großmärkte und den Lebensmitteleinzelhandel.  Allerdings gibt es auch andere, die von der Lösung profitieren können. In Deutschland haben wir eine Bäckerei als Kunde, die mit mehreren Standorten immer weiter expandiert. Dieser Bäcker verriet uns die Vorteile, die unsere Lösungl ihm als Inhaber bietet: kein Mikromanagement von Bargeld mehr an den verschiedenen Standorten und die Gewissheit, dass seine Kundschaft die volle Aufmerksamkeit seiner Mitarbeiter genießen kann, weil diese nun befreit vom Stress jeglicher Zahlungsvorgänge sind.”

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Sicherheitsgefühl in deutschen Städten: Studie zeigt hohe Akzeptanz von...
25.03.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Sicherheitsgefühl in deutschen Städten: Studie zeigt hohe Akzeptanz von Smart City-Technologien

Kameras in der Öffentlichkeit während und nach der Pandemie

Seit fast genau einem Jahr ist der Alltag für die meisten Personen durch viel Zeit zu Hause geprägt, Stichwort Lockdown. Gleichzeitig wurde die Öffentlichkeit in den Köpfen vieler Menschen zu einem unsicheren ...

Thumbnail-Foto: Mit dem Avatar Kleidung shoppen
30.04.2021   #Mode #Künstliche Intelligenz

Mit dem Avatar Kleidung shoppen

H&M entwickelt digitale Umkleide für mehr Shopping Experience

Wenn aktuell neue Kleidung benötigt wird, gestaltet sich das Anprobieren etwas schwieriger. Denn viele Geschäfte müssen aufgrund der andauernden Pandemie weiterhin geschlossen bleiben. Um das Einkaufserlebnis zu ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: Die Smart Store-Revolution rollt an!
31.05.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

Die Smart Store-Revolution rollt an!

Was macht unbemannte 24/7-Ladenkonzepte so attraktiv?

Ob unbemannte Stores, Verkaufsautomaten oder Hybrid-Lösungen – automatisierte Smart Stores haben sich von reinen Testballons zu echten Einkaufsalternativen gemausert. Selbst in Deutschland, wo neue Technologien von vielen ...

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht...
01.04.2021   #elektronische Regaletiketten #Elektronische Displays

Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht

Das enorme Wachstum war möglich, weil sich Hobbii für Technologien entschieden hat, die ihre Prozesse im Lager und in den Filialen unterstützt.

Das Garn-Unternehmen Hobbii ist das am schnellsten wachsende Unternehmen Dänemarks. In kürzester Zeit ist es ihnen gelungen, ein riesiges Geschäft aufzubauen, das bei der Abwicklung der erwarteten 1,5 Millionen Bestellungen im Jahr ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Sortimentsplanung: Was Kunden wollen
19.04.2021   #Kundenanalyse #Künstliche Intelligenz

Sortimentsplanung: Was Kunden wollen

Bonprix setzt auf KI-gestützte Sortimentsgestaltung

Welcher Rock ist aktuell besonders beliebt? Sollte das Kleid weiter im Angebot bleiben oder nicht? Wie hat sich der Pullover im vergangenen Monat verkauft? Diese und weitere Fragen stellen sich Produktmanager in der Fashion-Branche Tag für ...

Thumbnail-Foto: Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021...
10.03.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021

Jetzt schnellstens Kassensysteme nachrüsten oder ersetzen!

Frei nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ bekam die TSE-freie Kasse bereits mehrere Gnadenfristen. Jetzt steht aber wirklich das große Finale an: Der 31.03.2021 ist die letzte Frist, um das Kassensystem mit einer ...

Thumbnail-Foto: Was bringt Visual Merchandising ...
11.02.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Was bringt Visual Merchandising ...

und wie gelingt eine gute Umsetzung?

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning