News • 29.08.2017

Einfluss der künstlichen Intelligenz nicht zu unterschätzen

Retail Revolution-Studie von OMD

Weltraum mit Raumfahrer
Quelle: korneloni/pixelio.de

Laut der neuesten Retail Revolution-Studie von OMD verlieren Marken, die sich keine Gedanken über die bevorstehende AI-Revolution (AI=Artificial Intelligence, dt. künstliche Intelligenz) machen, bereits den Anschluss. Dies ist eine wichtige Erkenntnis für Marken, die nur schwer mit dem raschen Wandel der Kundenerwartungen Schritt halten können.

Verbraucher erwarten von Marken zunehmend wie VIPs behandelt zu werden. Die eigene Zeit und Individualität soll respektiert werden, und man will auf ganz persönliche und unvergleichliche Art inspiriert werden. Dieses Anspruchsdenken wird durch interaktive Technologien befeuert. Unternehmen, die die Kundenerwartung einer personalisierten und erstklassigen Behandlung auf breiter Ebene erfüllen wollen, müssen sich mit der neuen Ausprägung dieser Technologien auseinandersetzen, nämlich dem Thema künstliche Intelligenz.

OMD hat die Retail Revolution-Studie gemeinsam mit Goldsmiths, University of London aufgelegt. Dabei wurden mehr als 15.000 Verbraucher in 13 europäischen Ländern nach ihrer Wahrnehmung und ihrem Verhalten in Zusammenhang mit der AI im Einzelhandel befragt:

  • Die Zahl der Umfrageteilnehmer aus Europa, die mit AI vertraut sind, ist fast doppelt so hoch wie die Zahl derer, die nicht mit dem Thema vertraut sind. Nahezu ein Viertel verwenden bereits ein AI-Gerät oder eine AI-App, und weitere 41 Prozent planen eine entsprechende Anschaffung
  • Lediglich 17 Prozent der Konsumenten würden AI-Hilfe quer durch die Einzelhandelssektoren ablehnen. Erstaunlicherweise war dieses Ergebnis vergleichbar mit der Personengruppe, die jegliche Art der Hilfestellung ablehnen würden (15 Prozent)
  • Allerdings sagten 47 Prozent der Befragten aus, dass ihr Verhalten ungeduldiger wäre, wenn sie wüssten, dass sie mit AI interagieren

Marken müssen sich die folgende Frage stellen: Wie lässt sich AI einsetzen, um das Einkaufserlebnis der Zukunft zu gestalten? Wie bei vielen Technologien der Vergangenheit stellt sich aber das Risiko, dass sich die Unternehmen zu sehr mit den Fähigkeiten der Maschinen beschäftigen und die Kundenerwartungen aus den Augen verlieren.

Jean-Paul Edwards, Director of Strategy and Product Development, OMD EMEA, sagte: "Wir als Branche müssen das Bündel an Technologien, die in Summe AI ergeben, in Leistungen umwandeln, die für den Menschen nutzbringend sind, wie beispielsweise eine Versicherungs-App oder einen Kino-Chatbot. Upgrades muss es für Apps, E-Commerce usw. geben."

Die Forschungsergebnisse von OMD legen den Schluss nahe, dass sich Marken primär darüber Gedanken machen müssen, wie sie AI im Kommunikationsprozess nutzen, wo Menschen übernehmen müssen, um den gesamten Prozess so nahtlos wie möglich zu machen. Es sollte darum gehen, wie man den Maschinen die sinnstiftende Interaktion mit Menschen beibringt, damit die Akzeptanz gefördert wird. Eine weitere Überlegung ist die gezielte Anwendung von Schnittstellen für unterschiedliche Demografien.

Bei der Studie wurden zwei klare Gruppen ermittelt, die sich dem Umgang mit AI widersetzen: junge Menschen, die es für überflüssig halten, und alte Menschen, die es nicht verstehen. Mehr als ein Drittel (39 Prozent) in der Altersgruppe zwischen 18 und 35 Jahren, die im Rahmen ihrer Lebensgewohnheiten kein Interesse an einem AI-Gerät haben, hielten AI für überflüssig. Ein Viertel hielt es für einfacher, die bestehende Standardoption zu benutzen.

Die Schlussfolgerung für den Einzelhandel heißt, dass man die Kundenerwartungen beherrschen und gleichzeitig die unmittelbaren Vorteile der Technologie dem Verbraucher schmackhaft machen muss.

Edwards fügte hinzu: "Das Problem ist häufig die Vorstellungskraft der Menschen. Sie sollten von Marken inspiriert werden, aber dabei sollte es gezielt um die täglichen Bedürfnisse gehen. Marken müssen die Vorteile vermitteln, nicht die Features."

Die Studie definiert die wichtigsten Treiber für die Marken wie folgt: Schaffung von Mehrwert für die Kunden, Vertrauensaufbau durch Transparenz in Sachen Datenschutz sowie dem Kunden das Gefühl vermitteln, dass er die Kontrolle über seine Interaktionen hat.

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie hier

Quelle: OMD EMEA

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 4
03.07.2019   #POS-Systeme #Kassen

CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 4

Produktvideo: GLORY CI-50B

Der Banknoten-Recycler CI-50B wurde zur Unterstützung zahlreicher Handelsumgebungen entwickelt und bietet viele Möglichkeiten zur Optimierung des Bargeldkreislaufs. Seine Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich sowohl auf das Back- und ...

Thumbnail-Foto: Interne Kommunikation via App im Modehaus Ramelow...
03.06.2019   #Personalmanagement #App

Interne Kommunikation via App im Modehaus Ramelow

Das Schwarze Brett im mobilen Chat

Was gibt’s Neues im Hause Ramelow? Das können die Mitarbeiter des Mode- und Markenhauses in PIA sehen – und teilen, was das Zeug hält. PIA ist eine App für den „persönlichen Informationsaustausch“.Immer ...

Thumbnail-Foto: Social Commerce 2.0: Künstliche Intelligenz erkennt Kaufabsicht...
18.04.2019   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Social Commerce 2.0: Künstliche Intelligenz erkennt Kaufabsicht

Choosy analysiert Modetrends auf Instagram – und designt sie neu

Die Modewelt ist schnelllebig – in Zeiten von Social Media mehr denn je. Wurden Trends bisher ausschließlich auf den Fashion Weeks zweimal im Jahr festgelegt, so passiert das heute täglich auf Instagram und Co in den Feeds ...

Thumbnail-Foto: Information, Inspiration, Erlebnis
29.04.2019   #Digitalisierung #Mode

Information, Inspiration, Erlebnis

Chancen neuer Technologien im stationären Handel

Anders als in den USA ist in Deutschland die große Apokalypse im Handel ausgeblieben. Inzwischen steuern wir dank einer Rückbesinnung auf Kernkompetenzen und innovative Store-Konzepte bereits auf eine Renaissance des stationären ...

Thumbnail-Foto: Kasse ein Auslaufmodell?
01.07.2019   #Kassen #Smartphone

Kasse ein Auslaufmodell?

Die Bezahlsysteme für Smartphones beeinflussen unser Einkaufen von morgen

Alipay und Apple Pay sind als globale Bezahlsysteme für Smartphones stark im Kommen. Es liegt auf der Hand, sich Gedanken darüber zu machen, wie morgen unser Einkaufen aussehen wird und wie wir zukünftig bezahlen werden. Schafft man ...

Thumbnail-Foto: Ladengehilfe Remy erzählt von komischen Kunden und emotionalen...
25.07.2019   #Kundenzufriedenheit #POS-Marketing

Ladengehilfe Remy erzählt von komischen Kunden und emotionalen Entscheidungen

Interview mit einem fiktiven Roboter, der im Einzelhandel arbeitet

Es wird viel darüber gesprochen und berichtet, was humanoide, sozial intelligente Roboter können. Sie werden gefragt, gefilmt, getestet. Oft geht es darum, wie Konsumenten die Geräte erleben, wie sie bei Nutzern und Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Retail Analytics: Datensilos aufbrechen und die operative Effizienz...
29.07.2019   #Datenmanagement #Datenanalyse

Retail Analytics: Datensilos aufbrechen und die operative Effizienz verbessern

Wie übergreifende Datennutzung bei Heine zu mehr Umsatz führte

„Als traditioneller Versandhändler hatten wir aus unseren Katalogen heraus detaillierte Reports über die Produktperformance. Mit dem Wachsen unserer Internetpräsenz fehlten uns dann die Informationen, die sowohl Online- als auch ...

Thumbnail-Foto: Decathlon: Einzelhandel per Smartphone?
12.06.2019   #Kassensysteme #Kassenkomponenten

Decathlon: Einzelhandel per Smartphone?

Weltgrößter Sportartikel-Einzelhändler Decathlon setzt auf bargeldlose Filialen

NewStore, der erste Anbieter für „Omnichannel-as-a-Service“, unterstützt ab sofort den Eintritt des weltgrößten Sportartikelhändler Decathlon in den US-Markt. Decathlon eröffnete sein rund 4.500 ...

Thumbnail-Foto: CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 2
26.06.2019   #POS-Systeme #Kassen

CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 2

Video Case – CASHINFINITY-Einsatz in der Metzgerei-Kette Renman’s

Die CASHINFINITYTM-Lösung CI-10, die in der Metzgerei-Kette Renman‘s in Belgien installiert wurde, macht die manuelle Bargeldverarbeitung überflüssig. Das erhöht den Hygienestandard in den Filialen und entlastet die ...

Thumbnail-Foto: Trendforum Retail 2019: Auf in die zweite Runde...
23.07.2019   #POS-Marketing #stationärer Einzelhandel

Trendforum Retail 2019: Auf in die zweite Runde

Programm, Speaker und Storetouren

Trendforum Retail startet in die zweite Runde. Viele Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung werden dabei sein. Die Highlights des diesjährigen Forums verteilen sich wieder über zwei Tage, 09. und 10. Oktober, mit folgenden ...

Anbieter

Allgeier Enterprise Services
Allgeier Enterprise Services
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus
Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Eschersheimer Landstr. 50
60322 Frankfurt am Main
Mood Media GmbH
Mood Media GmbH
Wandalenweg 30
20097 Hamburg
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Livello GmbH
Livello GmbH
Gerhard-Hoehme-Allee 2
41466 Neuss