Firmennachricht • 06.05.2010

Erstklassiger Kundenservice im EDEKA Getränkemarkt

EDEKA Getränkemarkt Angerbogen verschlankt Geldabwicklung mit AWEK Kassenlösung und Cash Handling von SCAN COIN

Das E-Center-Angerbogen der Familie Tonscheidt in Duisburg lädt seine Kunden zum Shopping der Extraklasse ein. In einem über 2000m² großen Markt schaffen Frische, eine riesige Vielfalt an Waren mit appetitlicher Präsentation sowie freundliche Servicemitarbeiter den Rahmen für ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis. Frischetheken mit Fleisch, Wurst, Fisch, Käse und Brot, eine große Obst-und Gemüseabteilung mit einheimischen und exotischen Köstlichkeiten und ein außerordentliches Warensortiment mit rund 28.000 Artikeln faszinieren die Kunden beim Einkauf im E-Center. Pro Woche steuern mehr als 20.000 Kunden den Markt an und tätigen ihre Einkäufe dort. Ein großer Parkplatz erleichtert den Kunden die An-und Abfahrt und verstärkt den Eindruck von rundum zufriedenstellendem Kundenservice. Bei ihrem Besuch im E-Center können die Kunden seit November 2009 auch in einem großen EDEKA-Getränkemarkt aus einer Vielfalt an Spirituosen, Wein und zahlreichen in- und ausländischen Biersorten sowie Soft-Drinks ihren Bedarf decken. Dass dabei im Getränkemarkt am Point of Sale ein neues Bezahlsystem mit Cash Handling eingesetzt wird, stellt für die Kunden eine annehmbare Neuerung am Check-out dar.

Das E-Center Angerbogen und der EDEKA Getränkemarkt der Familie Tonscheidt sind familiengeführte Unternehmen. In ihren Märkten wird das EDEKA-Motto „Wir lieben Lebensmittel“ erlebbar gemacht. Das sympathische Einkaufserlebnis für den Kunden steht eindeutig im Vordergrund und wird besonders an den Kassen und Bedientresen spürbar, wo die Kassiererinnen ihre Kunden mit einem freundlichen Lächeln bedienen. Ein hoher Innovationsfaktor und der Einsatz von modernster Technologie stehen dazu nicht im Widerspruch. Vielmehr werden die neuen Systeme ästhetisch und kundenfreundlich in den Store integriert. Ein neues Cash Handling System von SCAN COIN und eine aktuelle Touch-Kassenlösung von AWEK wurden deshalb behutsam zunächst im neuen Getränkemarkt eingeführt. Die neuen Lösungen werden dort ausführlich getestet bevor sie zukünftig möglicherweise im E-Center an den Kassen installiert werden. 

Cash Handling für mehr Sicherheit
Neben der ausgeprägten Kundenorientierung legt die Familie Tonscheidt auch großen Wert auf die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter. Bei der Auswahl und Einführung eines Cash Handling Systems war daher neben der Verbesserung der Arbeitsabläufe und der  Arbeitserleichterung auch die Sicherheit der Mitarbeiter ein wichtiges Kriterium. Das Cash Handling System löst das im Einzelhandel verbreitete Problem des Diebstahls durch Trickbetrüger und schützt gegen den berüchtigten Griff von außen in die Kassenschublade. Beim neuen System entfällt das offene Bargeldhandling und die Geldschublade wird durch ein geschlossenes und sicheres Cash Handling System ersetzt.

Bei der Wahl des Cash Handling Systems fiel die Auswahl auf SCAN COIN, Marktführer in der Münz- und Banknotenbearbeitung, in Kombination mit der Kassenlösung microCASH und dem modularen Kassensystem cPOS 8000 mit Touchscreen  von AWEK, Komplettanbieter für IT-Lösungen für den Einzelhandel. „Wir arbeiten schon seit vier Jahren mit AWEK zusammen und die Zusammenarbeit hat sich bewährt“, sagt Falk Tonscheidt, Geschäftsführer und Inhaber des E-Centers und des Getränkemarktes Angerbogen. Die Wahl fiel daher auf die AWEK-Kassenlösung mit Touchscreen. AWEK wurde außerdem mit dem kompletten Projektmanagement für die Neueinführung der Systeme beauftragt.

Das ausgewählte System ist das CashComplete® Point-of-Sale-System von SCAN COIN für den Kassen-Checkoutbereich. Es handelt sich um ein kompaktes, geschlossenes System, das vom Kassentisch-Hersteller Potrafke direkt in den Kassentresen eingelassen wurde und sich damit optisch harmonisch in das moderne Ambiente des Getränkemarktes einfügt. CashComplete® ermöglicht es den Kunden, ihre Einkäufe mit Münzen und Banknoten einfach und schnell zu bezahlen sowie exaktes Wechselgeld zu erhalten. Beim EDEKA-Getränkemarkt übernimmt dabei die Kassiererin nach dem Scannen der Ware das Einführen der Scheine in das System. Der Kunde entnimmt dann das Wechselgeld aus einer Schale.

Exaktes Zählen vereinfacht die Prozesse
Mit Hilfe der Sensortechnologie von SCAN COIN werden die eingezahlten Münzen und Noten gezählt und das Risiko von Zähldifferenzen und Schwund minimiert. Die SCAN COIN Systeme werden jeden Abend geleert. Das mühselige Zählen der Münzen und Scheine entfällt. „Das automatische Zählen der Geldmenge am Abend bringt eine erhebliche Zeitersparnis und morgens sind die Systeme auch schnell wieder einsatzbereit. Pro Kasse summiert sich das auf circa eine Stunde pro Tag“, erklärt Falk Tonscheidt, Geschäftsführer und Inhaber des E-Centers Angerbogen.

CashComplete® POS ist durch die spezielle Ausgewogenheit zwischen Kapazität und Größe besonders geeignet, um an vorhandene Kassen-Checkout-Terminals angepasst zu werden. Jede angenommene Münze und Banknote wird recycelt, so dass sie wieder als Wechselgeld zur Verfügung steht. Cashback wird zur Option.
Durch die Verwendung von Standards (Unified POS) erfolgte eine reibungslose Integration in das Kassensystem von AWEK.

Bedienerfreundliches Touch-Kassensystem
Neben dem Cash Handling, das sowohl von den Kassiererinnen als auch von den Kunden schnell akzeptiert wurde, setzt der EDEKA-Getränkemarkt auf eine weitere Innovation im Kassenbereich. Während im E-Center noch AWEK-Kassensysteme mit Tastatur im Einsatz sind, wurden im Getränkemarkt bedienerfreundliche Touchscreen- Kassensysteme von AWEK eingesetzt. In beiden Märkten läuft die bewährte Software microCASH von AWEK auf den Kassen und im Back-Office steuert COMMANDER die Prozesse. Die Resonanz der Kassiererinnen auf das Touchsystem ist ausgesprochen positiv und die Systeme sind bereits nach einer kurzen Eingewöhnung voll einsatzfähig, weil sie explizit auf benutzerfreundliches Arbeiten ausgelegt sind. „Ein großer Vorteil des Touchsystems ist, dass die Tasten, die nicht benötigt werden, ‚sozusagen auf die Seite gelegt werden können‘. So ist das System eindeutig bedienergeführt. Der Prozess des Kassierens wird damit schneller und einfacher“, erklärt Falk Tonscheidt.

Die Einführung des Cash Handling Systems erfolgte innerhalb von zwei Wochen. In dieser Zeit gewöhnten sich die Mitarbeiter schnell an das System. Auch die Kunden nehmen das System gern an, weil sie hier die Möglichkeit haben, auch größere Mengen Kleingeld abzugeben. Die Kassiererinnen haben jetzt mit dem Wechselgeld keinen Kontakt mehr. So werden Fehler bei der Abrechnung von vorneherein ausgeschlossen. 

Noch erscheint den EDEKA-Mitarbeitern die Geschwindigkeit des Cash Handling Systems bei der Wechselausgabe subjektiv langsam, weil die Kassiererin dem Vorgang nur beiseite steht. Objektiv betrachtet läuft jedoch die Ausgabe von Wechselgeld jetzt schnell, korrekt und sicher. Da die Kassiererin die Münzen jetzt nicht mehr in Münzfächer in der Geldschublade einsortieren muss, wird der Zahlvorgang beschleunigt. Auch Wechselgeldengpässe können so vermieden werden. 

Menschlicher Faktor auch in Zukunft
Für die Zukunft plant Falk Tonscheidt, die Getränke aus dem E-Center noch weiter auszugliedern und die Abteilung Käse und Wein zu vergrößern, um den Kunden ein noch abwechslungsreicheres Einkaufserlebnis zu bieten. Sowohl das Cash Handling System als auch die Kassenlösung mit Touchscreen könnten daher nach einer weiteren Erfahrungsphase im Getränkemarkt zukünftig auch im E-Center ausgerollt werden, zumal die Kassentische darauf schon vorbereitet sind. Weitere innovative Technologien wie ein „intelligenter Tresor“ sollen die Prozesse noch weiter verbessern und insbesondere das Cash Handling noch weiter vereinfachen. Self-Checkout-Systeme sind allerdings im E-Center vorläufig nicht geplant. „Der menschliche Faktor ist für uns sehr wichtig“, sagt FalkTonscheidt. „Deshalb denken wir im Moment nicht über Self Checkouts nach. Das Lächeln der Kassiererin am Ausgang ist ein wichtiger Sympathiefaktor, auf den wir nicht verzichten möchten.“ Der Erfolg seines E-Centers und des gut besuchten Getränkemarktes gibt ihm recht.

Anbieter
Logo: AWEK GmbH

AWEK GmbH

Hanskampring 4
22885 Barsbüttel
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce

Erweitertes und personalisiertes Onlineshopping durch Augmented Reality

Dass Kund*innen beim Onlineshopping Produktbeschreibungen sowie Bilder oder Videos zur Veranschaulichung finden, ist inzwischen Standard. Aber nur, weil  Konsument*innen eine Vorderansicht sehen oder mithilfe eines Maßbands die ...

Thumbnail-Foto: retail trends 1/2022: Schwerpunkt EuroCIS 2022...
23.05.2022   #Nachhaltigkeit #Personalmanagement

retail trends 1/2022: Schwerpunkt "EuroCIS 2022"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends für die und aus der Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends zeigen wir euch mal wieder was die Branche umtreibt: Euch erwarten Fotostrecken aus internationalen Stores, Berichte zu Trendthemen wie "Visual Search", "Livestream Shopping" und ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen...
04.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen Rottler

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Personal und Sortiment optimal planen
09.05.2022   #Online-Handel #Tech in Retail

Personal und Sortiment optimal planen

Interview über Technologien zur Messung von Besucherströmen und Bewegungsmustern

Modernste Technologien ermöglichen es Händler*innen, das Verhalten von Besucher*innen in ihren Geschäften zu messen und sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Sortiment entsprechend zu planen.Anbieter solcher Technologien, ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio...
11.04.2022   #Coronavirus #Tech in Retail

Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio

Lekkerland entwickelt verschiedene Smart-Shops-Konzepte für Hochfrequenzstandorte sowie für Universitäten und Krankenhäuser

Die Corona-Pandemie hat die Wünsche und das Verhalten der Verbraucher verändert und zugleich Trends verstärkt, die zuvor bereits erkennbar waren. Im Außer-Haus-Konsum wollen sich Konsumenten heute mehr denn je schnell, einfach ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule
01.06.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule

Die Zukunftsmobilität für den stationären Einzelhandel

Nachhaltigkeit und E-Mobilität sind große Themen zur Zeit. Kombiniert man dies mit kontaktlosem Bezahlen, hat man ein Zukunftsmodell für den stationären Einzelhandel. TeleCash from Fiserv geht das an. Wie? Das erzählt uns ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology...
01.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology

Customer Centricity, Analytics, Payment, Connected Retail und Seamless Store

Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes, ist der internationale Kommunikator für Innovationen und Trendthemen, speziell für ...

Anbieter

Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg