Bericht • 16.03.2020

FinTechs krempeln den deutschen Payment-Markt um

Onlinehändler und Kunden präferieren moderne, schnelle und einfache Finanzlösungen

FinTechs sichern sich immer mehr Anteile am deutschen Payment-Markt und stellen das klassische Bankgeschäft mit neuen digitalen Lösungen auf den Kopf. Dies zeigt eine aktuelle Studie des ECC Köln. Anbieter von Finanzdienstleistungen müssen mehr denn je die Anforderungen der Konsumenten erfüllen.

FinTechs vs. Banken: Schnelligkeit als entscheidender Faktor

Obwohl Google Pay und Apple Pay in Deutschland erst seit knapp einem Jahr verfügbar sind, haben die mobilen Zahlungslösungen bereits jetzt eine hohe Bekanntheit unter Konsumenten. Die Nutzungswerte hingegen stagnieren weiterhin, was vor allem an der fehlenden Unterstützung der Banken liegt. Denn – so weit ist klar – das traditionelle Bankengeschäft kennzeichnet sich nur bedingt durch Innovationsfreudigkeit und Schnelligkeit. Hier setzen seit Jahren vor allem FinTech-Unternehmen wie PayPal und Klarna an. Sie nehmen innovative Zahlungslösungen recht schnell in ihr Portfolio auf. Der Einsatz bei den VR-Banken wurde indes wieder verschoben.

Klassisches Bankgeschäft im Handel wird umverteilt

Dass FinTech-Unternehmen ihre Position insbesondere im deutschen Payment-Markt stärken, bestätigt auch die jüngst veröffentlichte „ECC-Payment-Studie Vol. 24“ des ECC Köln in Kooperation mit Prof. Dr. Malte Krüger von der TH Aschaffenburg. Mehr als zwei Drittel der Onlinehändler wickeln die Integration ihrer E-Payment-Lösung sowie Kundenbindungsprogramme über FinTechs ab. Dabei richtet sich das Interesse aber nicht nur auf Bezahllösungen. Laut Studie greifen Händler insbesondere bei Factoring (42%) und Scoring (40%) zu FinTech-Angeboten. Selbst gewerbliche Finanzierungsmodelle haben bereits 14 Prozent der befragten Händler genutzt. 

Beweggründe, Finanzdienstleistungen von FinTechs im geschäftlichen Kontext zu nutzen, sind für die Befragten vor allem Kosten und Gebühren, die einfache Nutzbarkeit und Schnelligkeit sowie Sicherheit und der geringe Integrationsaufwand. FinTechs punkten bei Onlinehändlern vor allem durch Convenience. Die Studie zeigt, dass 47 Prozent der Onlinehändler vollkommen oder sehr zufrieden mit den angebotenen Finanzdienstleistungen sind.

„Der für uns ausschlaggebende Grund, Finanzdienstleistungen von FinTech-Unternehmen zu nutzen, ist der Kunde. Wir stellen uns die entscheidende Frage: Wird das Gesamtkundenerlebnis besser, schneller, sicherer? Im zweiten Schritt betrachten wir die Kosten und den Integrationsaufwand und nehmen eine Priorisierung zu anderen Themen vor“, erläuterte Bastian Siebers, CEO bei babymarkt.de GmbH im Rahmen der Experten-Interviews. 

Kundenkarte im Onlineshop
Kunden nutzen häufig auch Bonus-Programme, Cashback und digitale Gutscheine von FinTechs.
Quelle: pexels.com

GAFA-Unternehmen als weitere potenzieller Anbieter im Payment- und Finanzmarkt

Zudem können sich die befragten Händler auch große Internetkonzerne wie Amazon, Google oder eBay als potenzielle Anbieter vorstellen. Mailin Schmelter, stellvertretende Bereichsleiterin Customer Insights am ECC Köln erklärt: „Amazon, Google und Co. werden ihre Relevanz im Payment- und Finanzmarkt zukünftig noch weiter ausbauen. Schon jetzt werden sie von mehr als der Hälfte der Händler als potenzieller Anbieter von Finanzdienstleistungen akzeptiert. Eine Verschiebung des Zahlungsgeschäftes von Banken zu FinTechs und den großen GAFA-Unternehmen hat bereits begonnen. Banken sollten sich an ihren neuen Wettbewerbern orientieren und die Kundenorientierung ausbauen, sonst drohen vor allem im Endkundengeschäft weiterhin massive Einbrüche.“

Aus der Nische hin zur Banking-Alternative für Endkunden

Mit Nischenprodukten erobern FinTechs wie PayPal, Klarna oder Payback aber auch den Endkundensektor. Durch innovative, technologische Lösungen bieten sie einen schnellen und digitalen Zugang zu Finanzlösungen, der weder von der Hausbank noch von einem branchenähnlichen Akteur angeboten werden. So beziehen 75 Prozent der befragten Konsumenten nicht nur Finanzdienstleistungen von FinTechs, sondern auch Bonus-Programme, Cashback und digitale Gutscheine. 

Für Anbieter von Finanzdienstleistungen, egal ob Bank, FinTech oder auch Internetkonzern, gilt daher für die Zukunft: Sie müssen die Anforderungen der Konsumenten erfüllen, denn die Wechselbereitschaft ist laut Studie gegeben. Mehr als die Hälfte der Konsumenten haben schon einmal ihr Stamm-Girokonto gewechselt – rund ein Fünftel der Wechsler bereits drei Mal oder häufiger. Diese Wechselbereitschaft wirkt sich perspektivisch auch auf das Zahlungsangebot im Onlinehandel aus. 

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung...
19.08.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung

Trendforum Retail 2020 am 07. & 08. Oktober 2020 in Frankfurt und Schwalbach

Interesse wecken, Wünsche heraufbeschwören, Erlebnisse spüren – die Customer Experience im stationären Einzelhandel kann viel bieten. So zu erleben beispielsweise im Samsung Showroom in Frankfurt am Main. Daniel ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im Lebensmittelhandel
10.06.2020   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitalisierung im Lebensmittelhandel

KI als Chance für Händler im sich änderndem Wettbewerb

Die Corona-Krise verändert den Handel tiefgreifend. Nicht nur, weil es zeitweise zu Engpässen bei Artikeln des täglichen Bedarfs kam, auch das Kaufverhalten der Konsumenten wandelt sich infolge der Pandemie und der daraus ...

Thumbnail-Foto: Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten...
15.06.2020   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten

Personalorientierte Technologien für einen Post-Covid-Plan

Jeder Einzelne ist von der Covid-19-Krise betroffen. Doch in einem Bereich steht die Welt geradezu Kopf: im Einzelhandel.Die Pandemie hat das tägliche Leben von Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt durcheinandergebracht. Insbesondere die ...

Thumbnail-Foto: Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in...
27.04.2020   #stationärer Einzelhandel #Handel

Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in Corona-Zeiten

Personal wird entlastet und Infektionsrisiko gemindert

Schon seit Wochen gibt es in größeren Supermärkten und Discountern Einlassbeschränkungen, um zu gewährleisten, dass sich nur eine gewisse Anzahl an Personen im Markt aufhält. Meist wird das Einlassmanagement von ...

Thumbnail-Foto: Social Distancing im Retail überwachen
27.07.2020   #Videoüberwachung #Videoüberwachung (Software)

Social Distancing im Retail überwachen

Wie Videomanagementsysteme den Einkauf automatisiert sicherer machen

Nach den Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind Einzelhändler, Kaufhausmanager und Mall-Besitzer froh, wiedereröffnen zu dürfen. Doch die nun geltenden Regulierungen zum Social Distancing stellen sie vor neue ...

Thumbnail-Foto: Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon...
18.05.2020   #Online-Handel #Marketing

Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon

Ein Frankfurter Start-up verhilft Händlern zu besseren Positionen auf der Plattform

„Ich möchte meine Ware erfolgreich auf Amazon präsentieren und verkaufen“ – Das wünschen sich viele Händler.Kein Wunder, schließlich hat sich der Onlineshop mit Sitz in Seattle hierzulande seit seiner ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im deutschen Großhandel
29.05.2020   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

Digitalisierung im deutschen Großhandel

Die METRO Companion App

Im Einzelhandel wird seit Jahren digitalisiert, was das Zeug hält. Self-Checkout, Omnichannel-Marketing und Electronic Shelf Labels sind nur einige prominente Beispiele eines sich entwickelnden Marktes. In letzter Zeit werden auch Kunden-Apps ...

Thumbnail-Foto: Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!
05.08.2020   #POS-Systeme #Displays

Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!

Bis zum 30. September: 10% Rabatt auf das WIMIsys PT51 POS System in Verbindung mit einer Swissbit TSE Lösung

Sind Sie auf der Suche nach einer TSE-konformen POS-Lösung für Ihre Kunden in Bäckerei, Restaurant oder Einzelhandel? ...

Thumbnail-Foto: GLORY ist Weltmarktführer beim automatisierten Cash-Recycling...
03.07.2020  

GLORY ist Weltmarktführer beim automatisierten Cash-Recycling

Das Unternehmen hielt im Jahr 2019 einen Markanteil von 32 Prozent außerhalb Japans

Laut der aktuellen Studie „Retail Cash Automation 2020“ der Beratungsfirma RBR kann GLORY seine Führungsposition im Bereich der Cash-Recycling-Systeme behaupten. In den letzten Wochen haben Kontaktbeschränkungen und ...

Thumbnail-Foto: Warentest im Wohnzimmer
16.06.2020   #Online-Handel #Smartphone

Warentest im Wohnzimmer

Der Nutzen von AR im Online-Shop

Die Kommode passt nicht neben das Bett! Die Farbe entspricht nicht dem Produktfoto! Die Handtasche ist viel zu klein! Es gibt zahllose Gründe, online erworbene Artikel zurückgehen zu lassen. Aber was wäre, wenn man diese Fehler schon ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen