News • 08.01.2019

Innovatives Self-Ordering via Messenger-Chatbot

Wie "Marc" das Bestellen im Restaurant revolutioniert

Frau im Restaurant; Copyright: GASTROFIX GmbH
Quelle: GASTROFIX GmbH

Der Berliner iPad-Kassenanbieter Gastrofix kooperiert mit dem Tech-Start-up Table Duck. Das junge Unternehmen aus den Niederlanden hat mit „Marc“ einen neuartigen Chatbot entwickelt, der auf künstlicher Intelligenz basiert und erstmals Getränkebestellung und -bezahlung selbstständig über Facebook Messenger abwickelt.

Dadurch muss der Kellner nur noch ein einziges Mal – zum Servieren – an den Tisch kommen und wird so entlastet. In Betrieben ohne Service kann der Chatbot als Gästerufsystem verwendet werden. Gastrofix hat als erstes Kassensystem eine digitale Schnittstelle zu dem intelligenten Bot entwickelt. Sie wird derzeit in Pilotbetrieben in den Niederlanden und Deutschland getestet.

Berlin/Alkmaar, im Januar 2019. – „Marc“ ist ein textbasierter, KI-gestützter Bot, der die Kommunikation zwischen Gast und Service automatisiert. Der Besteller kontaktiert ihn via Facebook Messenger auf dem Smartphone und gibt dort seine Getränkebestellung ein. Nachdem der Kauf unter Angabe der Tischnummer per PayPal, Kreditkarte oder SofortÜberweisung bezahlt wurde, geht er direkt ans Kassensystem, das einen entsprechenden Bondruck am Tresen auslöst.

Während der Kellner also in der Regel pro Gast mindestens drei Mal an den Tisch kommen muss – Aufnahme der Bestellung, Servieren, Kassieren –, ist mit der Chatbot-Unterstützung nur noch ein Gang notwendig. Das bedeutet gesteigerte Umschlagrate und erhöhte Kundenzufriedenheit. Für einen gewissen Unterhaltungswert sorgen einige sogenannte „Easter Eggs“. So kann man „Marc“ zum Beispiel nach seinem Alter oder seinen Eltern fragen. Bei der Programmierung der Antworten hatten die Entwickler jedenfalls sichtlich Spaß.

Einfaches Handling ohne Schnickschnack

Um „Marc“ nutzen zu können, wird lediglich ein Smartphone mit installiertem Facebook Messenger benötigt. Der umständliche Download einer spezifischen App oder das Einscannen eines QR-Codes sind nicht notwendig. Der Bot nutzt Natural Language Processing, ein Teilgebiet der künstlichen Intelligenz, und lernt aus vorangegangenen Chats. So optimiert er sich nach und nach selbst.

Für die Zukunft planen die Entwickler eine Erweiterung für WhatsApp und andere Messenger. Außerdem soll es irgendwann unterschiedliche Personas geben, mit denen der Chatbot individuell an das jeweilige Ambiente des Lokals angepasst werden kann.

Reaktion auf verändertes Kommunikationsverhalten 

„Heute kommunizieren viele Menschen einfach lieber per Chat. Mit ‚Marc‘ passen wir den Bestellprozess im Restaurant an dieses veränderte Verhalten an“, erklärt Mathijs Broeks, einer der beiden Gründer von Table Duck. Um den Chatbot einsatzfähig zu machen, benötigten er und sein Team ein Kassensystem, an das sie „Marc“ andocken konnten. „Holland macht sich zwar mehr und mehr einen Namen als Digitalpionier, bei innovativen Kassensystemen hinken wir allerdings noch etwas hinterher.Deshalb sind wir froh, mit Gastrofix auf Anhieb einen der profiliertesten Anbieter auf diesem Gebiet als Partner gewonnen zu haben“, sagt Broeks. 

Holländischer Erfindergeist trifft deutsches Kassen-Know-how 

Die Zusammenarbeit mit Table Duck vorangetrieben hat Marc van Benthum, Country Manager von Gastrofix in den Niederlanden. Er begeisterte schnell auch die Zentrale in Berlin für den neuartigen Chatbot: „Es gibt zwar schon einige Bots am Markt, doch sind diese in ihrem Können bisher auf Tischreservierung, automatische Beantwortung häufiger Kundenfragen oder das Weiterleiten auf eine Webseite beschränkt.

Table Duck ist hier mit der Order- und Payment-Möglichkeit den entscheidenden Schritt weiter gegangen.“ Das sei selbst für die technikaffinen Niederländer neu und habe das Potenzial, den Bestellvorgang insgesamt zu revolutionieren. „Trotzdem, und das ist uns ganz wichtig, ist der Chatbot nur eine Unterstützung für das Personal, niemals ein Ersatz.“ Erstmals getestet wurde die neuartige Schnittstelle in einem Food Court in Den Haag. Auf der anderen Seite der Grenze ist der Chatbot derzeit als Pilotprojekt in Restaurants in Frankfurt/Main und Berlin installiert.

Quelle: GASTROFIX GmbH

Themenkanäle: Chatbot

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail: Foto: Neues Verpackungsgesetz: Online- und Versandhändler, registriert euch...
Gesetzesänderung ab 2019 • 23.07.2018

Neues Verpackungsgesetz: Online- und Versandhändler, registriert euch

Künftig wird öffentlich einsehbar, wer seine Versandverpackungen lizenziert und wer nicht

Thumbnail: Foto: Stationärer Handel beim Shopping meist beliebter als E-Commerce...
News • 25.09.2018

Stationärer Handel beim Shopping meist beliebter als E-Commerce

Omnichannel-Konzepte gewinnen an Bedeutung

Thumbnail: Foto: Personalbedarf mobil planen
Firmennachricht • 03.09.2018

Personalbedarf mobil planen

TCPOS auf der Zukunft Personal

Thumbnail: Foto: Wie Sie die richtige Logofarbe auswählen
News • 19.09.2018

Wie Sie die richtige Logofarbe auswählen

Worauf sollte man bei der Erstellung eines Logos vertrauen?

Thumbnail: Foto: Click & Collect – Die unverzichtbaren Bausteine für den Erfolg...
Gastbeitrag • 07.11.2018

Click & Collect – Die unverzichtbaren Bausteine für den Erfolg

Kundeninteraktion und Upselling mit der Abholung im Laden fördern

Thumbnail: Foto: Kassenlos in die Zukunft: Erfolgreiche Projekte im Einzelhandel...
Bericht • 06.08.2018

Kassenlos in die Zukunft: Erfolgreiche Projekte im Einzelhandel

Das Finetuning für die großen Rollouts hat begonnen – auch in Deutschland

Thumbnail: Foto: Virtueller Verkaufsberater am POS
News • 31.08.2018

Virtueller Verkaufsberater am POS

GoPro-App im Brand-Design unterstützt Beratung und Verkauf

Thumbnail: Foto: 6 Gütesiegel, die Onlinehändler kennen müssen...
Bericht • 08.11.2018

6 Gütesiegel, die Onlinehändler kennen müssen

Auszeichnungen steigern das Kundenvertrauen und den Umsatz eines Onlineshops

Thumbnail: Foto: Sharing is Caring
Interview • 08.11.2018

Sharing is Caring

Mieten statt kaufen: Der Outdoorausrüster VAUDE traut sich

Thumbnail: Foto: Retail Agenda 2025
Firmennachricht • 31.10.2018

Retail Agenda 2025

adesso präsentiert sein Digitalisierungs-Portfolio für den Handel

Anbieter

adesso AG
adesso AG
Stockholmer Allee 20
44269 Dortmund
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
Verifone GmbH
Verifone GmbH
Seilerweg 2f
36251 Bad Hersfeld
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
CCV Deutschland GmbH
CCV Deutschland GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
Mood Media GmbH
Mood Media GmbH
Wandalenweg 30
20097 Hamburg
Bizerba SE & Co. KG
Bizerba SE & Co. KG
Wilhelm-Kraut-Straße 65
72336 Balingen
Glory Global Solutions (Germany) GmbH
Glory Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
APG Cash Drawer
APG Cash Drawer
4 The Drove
BN9 0LA Newhaven