News • 01.10.2021

Customer Experience wandelt sich zur Chefsache

Erhebliche Kluft in der Wahrnehmung von Unternehmen und Verbrauchern in Bezug auf CX

Ein Mann im Anzug zeigt mit seinem Finger auf die Schrift Customer Experience...
Quelle: PantherMedia / gustavofrazao

NTT Ltd. hat seinen diesjährigen Global Customer Experience Benchmarking Report (GCXBR) veröffentlicht. Zentrales Ergebnis der Studie ist, dass sich die Verantwortung für Customer Experience in der Hierarchie immer weiter nach oben verschiebt.

Die 24. Auflage des GCXBR zeigt zudem eine erhebliche Kluft in der Wahrnehmung von Unternehmen und Verbrauchern in Bezug auf Customer Experience auf.

Für den GCXBR hat NTT Ltd. in diesem Jahr 1.359 Experten aus 34 globalen Märkten und 14 unterschiedlichen Sektoren zum Thema Customer Experience (CX) befragt, davon 381 aus Großbritannien und der EU. Zum ersten Mal hat NTT auch eine sogenannte Voice of the Customer (VoC)-Umfrage durchgeführt, an der 1.402 Personen aus dem Verbraucherpanel teilnahmen. Ziel des Reports ist es, Unternehmen Impulse für die schnelle Einführung von CX-Technologien zu geben.

Positive Signale für die Customer Experience

Die Verantwortung für die Customer Experience liegt mittlerweile auf einer deutlich höheren Führungsebene: In lediglich 39 % der Unternehmen war laut GCXBR 2020 der Vorstand für die CX verantwortlich, in der diesjährigen Studie erhöhte sich der Anteil auf 63 %. Positiv entwickelten sich auch die Zahlen zum Fortschritt der CX-Strategien. Unterdessen gaben 68 % der Unternehmen an, dass ihre Initiativen „weit fortgeschritten“ oder gar „abgeschlossen“ seien, 2020 waren es noch 28 %. Auch das Vertrauen in die Customer Experience hat sich entsprechend positiv entwickelt. Im vorigen Erhebungszeitraum war nicht einmal jedes zehnte Unternehmen (9 %) „sehr zufrieden“ mit den eigenen CX-Bemühungen, im aktuellen sind es bereits mehr als ein Drittel (38 %).

Die Zukunft, da sind sich viele Firmen einig, gehört der Automatisierung. Sie erwarten, dass schon binnen der nächsten zwölf Monate der Großteil der Customer Experience automatisiert sein wird. Stemmen KI und Robotik heute noch 30 % der Workloads, legt der Report nahe, dass es nächstes Jahr bereits 48 % sein werden. Fast ein Fünftel der Befragten berichtete, dass der Einsatz dieser Technologien ihre Erwartungen heute schon übertreffe.

Die Wahrnehmung der Verbraucher im Blick

Die positiven Signale aus Sicht der Industrie spiegeln sich nur teilweise in der neuen VoC-Umfrage wider. Erfreulich ist, dass 87 % der Befragten auch weiterhin bereit sind, die digitalen Kanäle in dem während der Pandemie notwendigen Umfang zu nutzen. Zudem gaben 38 % der Umfrageteilnehmer an, dass sich die Qualität der automatisierten CX-Systeme im Laufe der Pandemie verbessert hat.

In anderen Bereichen zeigt die Umfrage allerdings mitunter alarmierende Signale. Die Fortschritte, die noch gemacht werden müssen, um die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen, sind teils recht groß. So gab etwas mehr als die Hälfte (52 %) der Befragten an, digitale Kanäle würden sie aufgrund begrenzter Möglichkeiten oder Dienste enttäuschen. Rund 44 % gaben an, die digitalen Kanäle hätten ihre Anfragen nicht korrekt verstanden. Lediglich etwas mehr als ein Drittel (35 %) der Umfrageteilnehmer sind „sehr zufrieden“ mit den automatisierten CX-Lösungen.

Viele Unternehmen erwarten im kommenden Jahr den Einsatz von sprachgesteuerten KI-Assistenten (55 %), Robotic Process Automation (49 %) und webbasierten KI-Assistenten (50 %). Die Ergebnisse des GCXBR bergen für Unternehmen also eine großes Potenzial, sich von der Konkurrenz abzuheben, indem sie die Herausforderungen ihrer Kunden effektiver lösen.

„Die Erhebung der Voice-of-the-Customer-Daten hat eine sehr interessante Situation ans Licht gebracht“, kommentiert Kai Grunwitz, Geschäftsführer der NTT Ltd. in Deutschland. „Wir konnten feststellen, dass es eine Divergenz gibt, wie Unternehmen und Verbraucher die Customer Experience wahrnehmen. Natürlich sind neue Technologien im CX-Bereich aufregend. Doch der Fokus sollte ultimativ immer auf den Menschen liegen.“

Der Bedarf an Menschen

Eine überwältigende Mehrheit (96 %) der Entscheidungsträger im CX-Bereich stimmte zu, dass menschlicher Support weiterhin dringend notwendig ist. Jedoch gaben nur lediglich 43 % an, über die Technologie für die vollständige Unterstützung remote arbeitender CX-Mitarbeiter zu verfügen. Unterdessen gaben 38 % der befragten Verbraucher an, digitale Kanäle zu meiden. Der Grund hierfür ist, dass sie lieber mit Menschen interagieren.

„Technologie hat schon immer menschliche Fähigkeiten erweitert“, fasst Grunwitz zusammen. „Und genau das ist die wichtigste Botschaft des GCXBR in diesem Jahr: Verbraucher und Mitarbeiter durch den Einsatz von Daten und KI-gesteuerter Technologie zu stärken. Der Mensch muss im Mittelpunkt jeder CX-Strategie stehen, und die Technologie steht im Dienste überlegener Kunden- und Mitarbeitererlebnisse.“

Quelle: NTT Ltd.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung...
11.08.2021   #Künstliche Intelligenz #Bestandsoptimierung

Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung

Wie du mit Predictive Analytics deinen Umsatz steigerst

Prognosetools für Einzelhandel und E-Commerce boomen. Mit Hilfe von Machine Learning und künstlicher Intelligenz können sehr genaue Vorhersagen getroffen werden. Beispielsweise über die erwartete Anzahl von Kunden in den Stores, ...

Thumbnail-Foto: „Tante-Emma-Laden“ von morgen
04.05.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

„Tante-Emma-Laden“ von morgen

Warum der Einzelhändler Tegut auf neue Technologien setzt

Tegut hat vor kurzem seinen dritten unbemannten Store eröffnet, in dem Kunden individuell und selbstbestimmt einkaufen können. Projektmanagerin Verena Kindinger erzählt, warum das immer wichtiger wird, worauf Händler beim ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: Wenn der Ladendiebstahl digitale Wege geht
26.07.2021   #Sicherheit #Datentransfer

Wenn der Ladendiebstahl digitale Wege geht

Beliebtheit von Onlineshops steigt und damit auch die Zahl digitaler Betrugsfälle

Kunden haben aufgrund der Pandemie ihr Kaufverhalten drastisch verändert. In keinem anderen Bereich ist das so offensichtlich wie im Lebensmitteleinzelhandel.  ...

Thumbnail-Foto: Die Smart Store-Revolution rollt an!
31.05.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

Die Smart Store-Revolution rollt an!

Was macht unbemannte 24/7-Ladenkonzepte so attraktiv?

Ob unbemannte Stores, Verkaufsautomaten oder Hybrid-Lösungen – automatisierte Smart Stores haben sich von reinen Testballons zu echten Einkaufsalternativen gemausert. Selbst in Deutschland, wo neue Technologien von vielen ...

Thumbnail-Foto: AWEK microdata GmbH schließt sich der Zucchetti Group an...
07.06.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

AWEK microdata GmbH schließt sich der Zucchetti Group an

Zucchetti stärkt Position im deutschsprachigen Raum mit mittelständischem Einzelhandelsspezialisten

Zucchettis Angebot für Einzelhändler wurde um eine leistungsstarke, kundenorientierte Lösung bereichert, die die führende Position der Gruppe im deutschsprachigen Raum stärken soll: Die AWEK microdata GmbH, seit über 30 ...

Thumbnail-Foto: Mit dem Avatar Kleidung shoppen
30.04.2021   #Mode #Künstliche Intelligenz

Mit dem Avatar Kleidung shoppen

H&M entwickelt digitale Umkleide für mehr Shopping Experience

Wenn aktuell neue Kleidung benötigt wird, gestaltet sich das Anprobieren etwas schwieriger. Denn viele Geschäfte müssen aufgrund der andauernden Pandemie weiterhin geschlossen bleiben. Um das Einkaufserlebnis zu ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: ComputerSalg: Beeindruckendes Wachstum, neue Räulichkeiten und mehr...
30.04.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

ComputerSalg: Beeindruckendes Wachstum, neue Räulichkeiten und mehr Technologie

ComputerSalg gewinnt erfolgreich an Dynamik und hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wachstum verzeichnet

ComputerSalg, das 1996 sein Ladengeschäft mit einem Angebot rund um Computer, Hardware und Software eröffnete, ist heute zu einem der größten Onlineshops Dänemarks herangewachsen. Die Coronakrise hat die Verkaufszahlen ...

Thumbnail-Foto: Blue City drängt auf eine nachhaltige Zukunft...
18.06.2021   #Beratung #Digitalisierung

Blue City drängt auf eine nachhaltige Zukunft

Unterhaltungselektronik-Kette führt elektronische Preisauszeichnung ein

Die Unterhaltungselektronik-Kette Blue City hat große Ziele: Sie möchte ein führender europäischer Anbieter und Vorreiter für nachhaltige Lösungen sein. Zuletzt hat die Kette in allen Filialen elektronische ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
TCPOS GMBH
TCPOS GMBH
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal