Produkt • 18.09.2009

Intelligent Video Analysis-Software von Bosch

Intelligent Video Analysis-Software von Bosch
Intelligent Video Analysis-Software von Bosch

Schnellere Einrichtung und verbesserte Genauigkeit

  • Die nur zwei Minuten dauernde Kalibrierung revolutioniert den Zeitbedarf bei der Einrichtung
  • Neuer vektorbasierter Bewegungsalgorithmus verbessert die Leistung bei Szenen mit großen Menschenansammlungen


Bosch Sicherheitssysteme bringt die Intelligent Video Analysis Software 4.0 (IVA) auf den Markt, mit einer neuen Art der Szenenkalibrierung und noch leistungsfähigerer forensischer Suchfunktion.

Bei der IVA 4.0 stehen die einfache Einrichtung und die Vermeidung von Fehlalarmen im Vordergrund. Durch das neue interaktive Setup-Tool kann jeder Techniker in nur zwei Minuten eine Kamera kalibrieren. Das Tool bietet auch ein „Genauigkeitsfeedback“, indem es Berichte zur Genauigkeit der Kamerakalibrierung erstellt. Zusätzlich erkennt ein Kopferkennungsfilter Kopf- und Schulterkonturen, damit Menschen in einer Szene verlässlich erfasst und Fehlalarme weitgehend vermieden werden können. IVA 4.0 enthält einen neuen vektorbasierten Algorithmus, IVA 4.0 Flow, sodass zwei leistungsfähige Algorithmen zur intelligenten Videobildanalyse zur Verfügung stehen.

Mit dem neuen IVA 4.0 Tool zur Kamerakalibrierung kann der Anwender auf einfache Weise gerade gemessene Linien und Rechtecke auf der Szene aufmalen, und das Tool nimmt automatisch eine Berechnung der Perspektive vor. Die Funktion ermöglicht genaue Schätzungen des Abstands und der Geschwindigkeit sich bewegender Objekte, in dem die Perspektive in der Szene berücksichtig wird. Darüber hinaus bietet das Tool eine unmittelbare Rückmeldung über die Kalibriergenauigkeit: Auf einer On-Screen-Anzeige wird die Kalibrierungsqualität durch Farben in Form einer Ampel angegeben. Genau kalibrierte Kameras sind eher dazu in der Lage, die Größe und die Geschwindigkeit beliebiger Objekte einzuschätzen. Dies ist wichtig, um unerwünschte Ereignisse herauszufiltern und die Zahl der Fehlalarme zu minimieren.

Der neue Kopferkennungsfilter unterstützt die forensische Suche über IVA dadurch, dass der Benutzer die Suche ausschließlich auf Ergebnisse einschränken kann, die nur menschliche Objekte enthalten. Dies führt zu einer erheblichen Reduzierung von „falschen Treffern“ durch fehlerhafte Signale wie Reflektionen. Eine schnelle Suche nach wichtigen Ereignissen wird damit erleichtert.

Der IVA-Algorithmus nutzt bereits einen Filter zur Bewegungsrichtungserkennung, der auf einer Segmentierung der bewegenden Objekte in einer Szene im Verhältnis zu einem statischen Hintergrund beruht. Um jedoch auch mit vollständig bedeckten Hintergründen umgehen zu können, beispielsweise in einer großen Menschenmenge oder komplexen Szene, hat Bosch einen neuen Bewegungsvektoralgorithmus, IVA 4.0 Flow, eingeführt, der die Bewegungsrichtung eines Objekts durch Auswertung der absoluten Pixelbewegung in der Szene erkennt. IVA 4.0 Flow bietet eine effektive Erkennung von Bewegungen entgegen der Hauptbewegungsrichtung, besonders in Szenen, in denen Objekte einen verhältnismäßig großen Bereich ausmachen, d. h. bei großen Menschenansammlungen. Beispiele für Gegenfluss wären Menschen, die Drehkreuze oder Flughafen-Gepäckausgaben in verkehrter Richtung passieren oder verlassen möchten, sowie Fahrzeuge, die in die falsche Richtung fahren.
 
IVA 4.0 und IVA 4.0 Flow sind Teil der neuesten Firmware der Version 4.0 und können für die feststehenden Bosch IP- und AutoDome-Kameras/ Videoencoder freigeschaltet werden. Gemäß der Bosch Firmware-Update-Philosophie können Benutzer mit einem Lizenzvertrag für ältere Versionen der Intelligent Video Analysis-Software automatisch eine kostenlose Aktualisierung auf die Version IVA 4.0/IVA 4.0 Flow bei der Firmware-Aktualisierung auf die neueste Version 4.0 vornehmen.

Die neue Firmware 4.0 bietet außerdem einen fortschrittlichen Profilplaner, der zur Umschaltung der Encoder und IP-Kameras zwischen verschiedenen unabhängigen Profilen genutzt werden kann – bei Encodern und feststehenden IP-Kameras handelt es sich um zwei Profile. Bei AutoDome IP-Kameras können bis zu zehn Szenen mit unabhängigen IVA-Profilen verknüpft werden. Mithilfe dieser Funktion ist es möglich, verschiedene Instanzen von IVA 4.0 zu konfigurieren, um beispielsweise Tages- und Nachtaufnahmen oder einen voreingestellte Rundgang durch verschiedene Szenen (bei AutoDome IP-Kameras) anzuzeigen. Es können sogar IVA 4.0 und IVA 4.0 Flow-Versionen in derselben Kamera oder im selben Encoder unter verschiedenen Profilen ausgeführt werden.
 

Anbieter
Logo: Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Robert-Bosch-Ring 5 und 7
85630 Grasbrunn
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021...
10.03.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021

Jetzt schnellstens Kassensysteme nachrüsten oder ersetzen!

Frei nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ bekam die TSE-freie Kasse bereits mehrere Gnadenfristen. Jetzt steht aber wirklich das große Finale an: Der 31.03.2021 ist die letzte Frist, um das Kassensystem mit einer ...

Thumbnail-Foto: Sortimentsplanung: Was Kunden wollen
19.04.2021   #Kundenanalyse #Künstliche Intelligenz

Sortimentsplanung: Was Kunden wollen

Bonprix setzt auf KI-gestützte Sortimentsgestaltung

Welcher Rock ist aktuell besonders beliebt? Sollte das Kleid weiter im Angebot bleiben oder nicht? Wie hat sich der Pullover im vergangenen Monat verkauft? Diese und weitere Fragen stellen sich Produktmanager in der Fashion-Branche Tag für ...

Thumbnail-Foto: Was bringt Visual Merchandising ...
11.02.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Was bringt Visual Merchandising ...

und wie gelingt eine gute Umsetzung?

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: Sicherheitsgefühl in deutschen Städten: Studie zeigt hohe Akzeptanz von...
25.03.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Sicherheitsgefühl in deutschen Städten: Studie zeigt hohe Akzeptanz von Smart City-Technologien

Kameras in der Öffentlichkeit während und nach der Pandemie

Seit fast genau einem Jahr ist der Alltag für die meisten Personen durch viel Zeit zu Hause geprägt, Stichwort Lockdown. Gleichzeitig wurde die Öffentlichkeit in den Köpfen vieler Menschen zu einem unsicheren ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des Einzelhandels
15.03.2021   #Multichannel Commerce #Touch-Screens

Die Zukunft des Einzelhandels

Wie interaktive Einzelhandels-Technologie das Kundenerlebnis am POS bereichert

Im Jahr 2021 und darüber hinaus wird es für Ladengeschäfte entscheidend sein, ein nahtloses Multi-Channel Kundenerlebnis am Point of Sale zu bieten. Die Technologie im Einzelhandel wird eine entscheidende Rolle bei der Digitalisierung ...

Thumbnail-Foto: Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte
19.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #App

Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte

Wie können Kunden 24/7 shoppen?

Einkaufen, rund um die Uhr, ohne Mitarbeiter, mit Self-Checkout-Option – die Idee hinter unbemannten Stores ist stets die gleiche, die Herangehensweise kann unterschiedlich sein.Die Firma Wanzl hat verschiedene Konzepte entwickelt. iXtenso hat ...

Thumbnail-Foto: Wie Einzelhändler die Komplexität in der Filiale bewältigen...
15.04.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Wie Einzelhändler die Komplexität in der Filiale bewältigen

Es gewinnt, wer E-Commerce und lokale Standorte miteinander verbindet

Experten sagen voraus, dass sich der stationäre Einzelhandel nach der Pandemie wieder erholen wird. Allerdings ist eine Voraussetzung für die Wiederbelebung, dass die Einzelhändler es schaffen, den E-Commerce-Boom zu kanalisieren und ...

Thumbnail-Foto: Cyberport verbessert Kundenerfarhrung
10.05.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Cyberport verbessert Kundenerfarhrung

Cyberport, der führende Einzelhändler für Unterhaltungselektronik, hat elektronische Regaletiketten von Delfi Technologies eingeführt, um die Kundenerfahrung auf allen Kanälen zu verbessern.

Cyberport ist mit seiner E-Commerce-Plattform mit über 45.000 Markenprodukten aus dem Bereich Computertechnologie und digitale Unterhaltung einer der größten Onlinehändler Deutschlands.Für seine ...

Thumbnail-Foto: Wie kommen Technologien in den Handel?
17.03.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Wie kommen Technologien in den Handel?

Rolf Schumann, CDO der Schwarz Gruppe, gibt bei den „Retail Innovation Days“ Antworten

Tech ist cool! Gimmicks, Gadgets, Gizmos – sie beeindrucken und begeistern schnell. Bis die Technologien dann aber wirklich im Alltag ankommen und von den Anwendern flächendeckend genutzt werden, dauert oft viel länger, als ...

Anbieter

POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal