Produkt • 18.09.2009

Intelligent Video Analysis-Software von Bosch

Intelligent Video Analysis-Software von Bosch
Intelligent Video Analysis-Software von Bosch

Schnellere Einrichtung und verbesserte Genauigkeit

  • Die nur zwei Minuten dauernde Kalibrierung revolutioniert den Zeitbedarf bei der Einrichtung
  • Neuer vektorbasierter Bewegungsalgorithmus verbessert die Leistung bei Szenen mit großen Menschenansammlungen


Bosch Sicherheitssysteme bringt die Intelligent Video Analysis Software 4.0 (IVA) auf den Markt, mit einer neuen Art der Szenenkalibrierung und noch leistungsfähigerer forensischer Suchfunktion.

Bei der IVA 4.0 stehen die einfache Einrichtung und die Vermeidung von Fehlalarmen im Vordergrund. Durch das neue interaktive Setup-Tool kann jeder Techniker in nur zwei Minuten eine Kamera kalibrieren. Das Tool bietet auch ein „Genauigkeitsfeedback“, indem es Berichte zur Genauigkeit der Kamerakalibrierung erstellt. Zusätzlich erkennt ein Kopferkennungsfilter Kopf- und Schulterkonturen, damit Menschen in einer Szene verlässlich erfasst und Fehlalarme weitgehend vermieden werden können. IVA 4.0 enthält einen neuen vektorbasierten Algorithmus, IVA 4.0 Flow, sodass zwei leistungsfähige Algorithmen zur intelligenten Videobildanalyse zur Verfügung stehen.

Mit dem neuen IVA 4.0 Tool zur Kamerakalibrierung kann der Anwender auf einfache Weise gerade gemessene Linien und Rechtecke auf der Szene aufmalen, und das Tool nimmt automatisch eine Berechnung der Perspektive vor. Die Funktion ermöglicht genaue Schätzungen des Abstands und der Geschwindigkeit sich bewegender Objekte, in dem die Perspektive in der Szene berücksichtig wird. Darüber hinaus bietet das Tool eine unmittelbare Rückmeldung über die Kalibriergenauigkeit: Auf einer On-Screen-Anzeige wird die Kalibrierungsqualität durch Farben in Form einer Ampel angegeben. Genau kalibrierte Kameras sind eher dazu in der Lage, die Größe und die Geschwindigkeit beliebiger Objekte einzuschätzen. Dies ist wichtig, um unerwünschte Ereignisse herauszufiltern und die Zahl der Fehlalarme zu minimieren.

Der neue Kopferkennungsfilter unterstützt die forensische Suche über IVA dadurch, dass der Benutzer die Suche ausschließlich auf Ergebnisse einschränken kann, die nur menschliche Objekte enthalten. Dies führt zu einer erheblichen Reduzierung von „falschen Treffern“ durch fehlerhafte Signale wie Reflektionen. Eine schnelle Suche nach wichtigen Ereignissen wird damit erleichtert.

Der IVA-Algorithmus nutzt bereits einen Filter zur Bewegungsrichtungserkennung, der auf einer Segmentierung der bewegenden Objekte in einer Szene im Verhältnis zu einem statischen Hintergrund beruht. Um jedoch auch mit vollständig bedeckten Hintergründen umgehen zu können, beispielsweise in einer großen Menschenmenge oder komplexen Szene, hat Bosch einen neuen Bewegungsvektoralgorithmus, IVA 4.0 Flow, eingeführt, der die Bewegungsrichtung eines Objekts durch Auswertung der absoluten Pixelbewegung in der Szene erkennt. IVA 4.0 Flow bietet eine effektive Erkennung von Bewegungen entgegen der Hauptbewegungsrichtung, besonders in Szenen, in denen Objekte einen verhältnismäßig großen Bereich ausmachen, d. h. bei großen Menschenansammlungen. Beispiele für Gegenfluss wären Menschen, die Drehkreuze oder Flughafen-Gepäckausgaben in verkehrter Richtung passieren oder verlassen möchten, sowie Fahrzeuge, die in die falsche Richtung fahren.
 
IVA 4.0 und IVA 4.0 Flow sind Teil der neuesten Firmware der Version 4.0 und können für die feststehenden Bosch IP- und AutoDome-Kameras/ Videoencoder freigeschaltet werden. Gemäß der Bosch Firmware-Update-Philosophie können Benutzer mit einem Lizenzvertrag für ältere Versionen der Intelligent Video Analysis-Software automatisch eine kostenlose Aktualisierung auf die Version IVA 4.0/IVA 4.0 Flow bei der Firmware-Aktualisierung auf die neueste Version 4.0 vornehmen.

Die neue Firmware 4.0 bietet außerdem einen fortschrittlichen Profilplaner, der zur Umschaltung der Encoder und IP-Kameras zwischen verschiedenen unabhängigen Profilen genutzt werden kann – bei Encodern und feststehenden IP-Kameras handelt es sich um zwei Profile. Bei AutoDome IP-Kameras können bis zu zehn Szenen mit unabhängigen IVA-Profilen verknüpft werden. Mithilfe dieser Funktion ist es möglich, verschiedene Instanzen von IVA 4.0 zu konfigurieren, um beispielsweise Tages- und Nachtaufnahmen oder einen voreingestellte Rundgang durch verschiedene Szenen (bei AutoDome IP-Kameras) anzuzeigen. Es können sogar IVA 4.0 und IVA 4.0 Flow-Versionen in derselben Kamera oder im selben Encoder unter verschiedenen Profilen ausgeführt werden.
 

Anbieter
Logo: Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Robert-Bosch-Ring 5 und 7
85630 Grasbrunn
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels...
01.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels

Auf der EuroCIS stellt EXPRESSO seine erweiterte SmartShopper-Familie vor

Mit dem intelligenten Einkaufswagen vom Typ SmartShopper erschließt EXPRESSO den Betreibern von Einzel- und Großhandelsmärkten neue Perspektiven ...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Klassischer POS neu definiert
14.03.2024   #POS-Systeme #Drucker

Klassischer POS neu definiert

Citizen modernisiert POS-Drucker-Serie

Citizen Systems präsentiert neue POS-Drucker CT-S801III ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit...
15.02.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit großem Zuwachs im Handel

Im vergangenen Jahr bezahlten Kundinnen und Kunden an der Kasse erneut häufiger mit ihrer girocard. Mit rund 7,5 Milliarden Bezahlvorgängen zeigt die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft erneut ein sehr stabiles Wachstum: Die Anzahl ...

Thumbnail-Foto: KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel...
22.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel

Wie CALIDA mit TIA A3 die Absatzplanung erfolgreich dezentralisiert hat

Die Absatzplanung bei CALIDA, einem traditionsreichen Schweizer Wäschehersteller, ist durch den zunehmenden Onlinehandel in den vergangenen Jahren noch komplexer geworden ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die...
27.02.2024   #Tech in Retail

Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die Lage versetzen, über sich hinaus zu wachsen

Die Besucher werden flexible und sichere SB-Lösungen, KI-fähige intelligente Services sowie Software-Lösungen für Unified Shopping kennenlernen

Auf der EuroCIS 2024 zeigt Toshiba Global Commerce Solutions unter dem Motto “Create Beyond what’s Possible” sein innovatives Lösungsportfolio ...

Thumbnail-Foto: Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen
15.01.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen

Rückblick ins Jahr 1994: Datenbanken und ERP-Systeme, erste kommerzielle Websites, Mobiltelefone mit Farbdisplay, CD-ROMs, die Programmiersprache Java ...

Anbieter

EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund