Fachbeitrag • 12.09.2016

Mehr Sicherheit mit professionellen Alarmanlagen

Rund ein Drittel der Einbrecher kommt durchs Fenster, etwa 47 Prozent durch Türen

Überwachung der Kasse
Überwachung der Kasse
Quelle: BHE

Handelsbetriebe sind für Kriminelle ein attraktives Ziel. Die Branche leidet unter der zunehmenden Zahl von Ladendiebstählen und Einbrüchen, die laut dem Kölner Wirtschaftsforschungsinstitut EHI häufig auf organisierte Banden zurückzuführen sind. Einen effektiven Schutz bietet den Gewerbetreibenden nur professionelle Sicherheitstechnik.

Die Gefahr eines Ladendiebstahls oder eines Einbruchs ist allgegenwärtig, denn die im Verkaufsraum ausgelegten Waren üben einen hohen Reiz aus. Besonders begehrt sind Parfums, Telekommunikationsartikel, CDs, Videos, Jeans und Unterwäsche. Der aktuellen polizeilichen Kriminalstatistik zufolge wurden alleine im Jahr 2015 etwa 391.500 Fälle von Ladendiebstahl registriert – rund 7 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die tatsächlichen Fallzahlen dürften jedoch wesentlich höher sein. Das EHI schätzt den Wert der gestohlenen Waren auf 2,24 Milliarden Euro.

Für die Einzelhändler sind jedoch nicht nur die Kundendiebstähle ein Problem. Die wertvolle Ware zieht auch Einbrecher an. Die Folgen eines Einbruchs sind mitunter gravierend. Die Täter nehmen nicht nur mit was sie kriegen können, sondern verursachen dabei oftmals einen immensen Sachschaden. Gehen hierbei auch wertvolle Kunden- und Lieferantendaten verloren, ist schnell die Existenz des Unternehmens bedroht. Trotz dieses hohen Risikos fehlt es noch vielerorts an ausreichender Sicherungstechnik.

Einbruch mit Schraubendreher

Für die Täter ist der Einstieg in das Gebäude oftmals erschreckend leicht. Bei ungesicherten Türen und Fenstern kann bereits ein einfacher Schraubendreher ausreichen, um diese in wenigen Sekunden aufzuhebeln.

Der oder die Täter suchen grundsätzlich nach dem leichtesten Weg, das heißt den Schwachstellen des Gebäudes. Durch Studien der Kriminalpolizei sind die bevorzugten Einstiegsmöglichkeiten relativ genau bekannt (siehe Grafik). Rund ein Drittel der Einbrecher kommt durchs Fenster, etwa 47 Prozent durch Türen.

Foto: Mehr Sicherheit mit professionellen Alarmanlagen...
Quelle: BHE

Die wirkungsvolle Sicherheit beginnt daher mit einer mechanischen Lösung. Doch selbst die besten Systeme lassen sich mit ausreichender Zeit und dem richtigen Werkzeug knacken. Daher empfehlen Experten stets die Kombination mit einer Alarmanlage und weiteren sicherheitstechnischen Einrichtungen, zielgerichtet abgestimmt im Rahmen eines Sicherheitskonzeptes.

Alarmanlagen für mehr Sicherheit

Alarmanlagen, auch Einbruchmeldeanlagen genannt, sind eine sinnvolle Ergänzung zu mechanischen Komponenten. Sie schlagen bei einem Einbruchsversuch Alarm und können somit Hilfe herbeiholen und/oder den Einbrecher vertreiben.

Gleichzeitig wirkt eine offen erkennbare Alarmsicherung abschreckend. Die Mehrheit aller Einbrecher wagt sich erst gar nicht an ein Gebäude heran, das offensichtlich mit einer Einbruchmeldeanlage versehen ist.

Grundsätzlich lassen sich zwei Überwachungsarten unterscheiden. Bei der „Außenhautüberwachung“ wird ein Einbrecher bereits beim Einbruchsversuch an Fenster oder Tür bemerkt, also schon vor dem Betreten des Objektes. Durch den frühzeitig ausgelösten Alarm wird ein hoher Absicherungsgrad gewährleistet. Die Außenhautüberwachung erfordert die Montage von Öffnungs- bzw. Magnetkontakten, Glasbruchmeldern, Riegelkontakten an allen Schwachstellen der äußeren Hülle (z.B. Fenster und Türen).

Alternativ oder zusätzlich zur Außenhautüberwachung können die Innenräume eines Gebäudes überwacht werden. Bei dieser sogenannten „Fallen- oder Objektsicherung“ werden mittels Bewegungsmeldern einzelne Bereiche, Räume oder Etagen gesichert. Für diese Raumüberwachung kommen unter anderem Passiv-Infrarotmelder in Frage.
 

Fallenüberwachung in einer Buchhandlung.
Fallenüberwachung in einer Buchhandlung.
Quelle: BHE

Empfehlenswert ist eine Kombination aus Außenhaut- und Fallenüberwachung

Beim Auslösen der Melder sollte der Alarm nicht an den Alarmgebern und mit einem lauten Warnsignal enden. Denn im Falle eines Einbruchs müssen sofort angemessene und situationsbezogene Maßnahmen ergriffen werden, um Hilfe herbeizurufen. Daher sind moderne Einbruchmeldeanlagen auf eine rund um die Uhr besetzte Notruf- und Serviceleitstelle aufgeschaltet. Dort werden die Alarmmeldungen protokolliert und identifiziert. Gemäß einem vorgegebenen Alarmplan werden alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, zum Beispiel eine direkte Alarmverfolgung durch das Personal der Wachgesellschaft. Damit können innerhalb kürzester Zeit Personen am Ort des Geschehens sein und alle notwendigen Schritte veranlassen.

Professioneller Einbau für dauerhaften Schutz

Eine fehlerfreie Funktion und die optimale Wirksamkeit der Alarmanlage kann nur gewährleistet werden, wenn die Anlage von einem qualifizierten Sicherheits-Fachmann geplant, projektiert, installiert und regelmäßig instandgehalten wird. Nur er arbeitet nach den aktuellen Normen und Richtlinien und dem aktuellen Stand der Technik.

Im Rahmen einer seriösen Beratung wird er zunächst eine individuelle Schwachstellen- und Risikoanalyse durchführen. Auf den gewonnenen Erkenntnissen aufbauend, lässt sich anschließend ein sinnvolles und zuverlässiges Sicherheitskonzept erstellen, das eine Kombination von elektronischen und mechanischen Komponenten enthält.

Für die Handelsbetriebe lohnt sich ein Blick auf die Homepage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. (www.bhe.de). Über die dort hinterlegte Fachfirmensuche kann schnell ein qualifizierter Facherrichter in der Nähe gefunden werden.

Foto: Mehr Sicherheit mit professionellen Alarmanlagen...
Quelle: BHE

Autorenhinweis:

Manfred Endt ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied im BHE  Bundesverband Sicherheitstechnik e.V., Vorsitzender des BHE-Fachausschusses für Einbruchmeldetechnik und Zentraler Qualitätsmanagement-Beauftragter (ZQMB) der BHE-QM-Gruppenzertifizierung. Er arbeitet mit in nationalen DKE- und DIN-Arbeitskreisen sowie in Arbeitskreisen des VdS.

Autor: Manfred Endt

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mit KI das Einkaufserlebnis verbessern!
26.05.2021   #Softwareentwicklung #Omnichannel

Mit KI das Einkaufserlebnis verbessern!

GEBIT Solutions und bini.store starten weltweite Kooperation

Die Partnerschaft mit dem jungen Berliner Startup BINI GmbH ist ein weiterer Schritt der GEBIT Solutions, ihrem Anspruch als Technologieführer gerecht zu werden und als Anbieter für zukunftsfähige Retail IT-Lösungen und Produkte ...

Thumbnail-Foto: Integriertes Shop-System statt Datensilo
19.04.2021   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Integriertes Shop-System statt Datensilo

Wie Händler 2021 ihre Effizienz steigern

Das neue Jahr ist für Händler voller Herausforderungen gestartet: Während der stationäre Einzelhandel im Lockdown mit geschlossenen Geschäften und fehlenden Umsätzen kämpft, muss der Onlinehandel das gesteigerte ...

Thumbnail-Foto: Arvato Supply Chain Solutions in Polen startet Zusammenarbeit mit Sephora...
11.06.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Arvato Supply Chain Solutions in Polen startet Zusammenarbeit mit Sephora

Arvato Supply Chain Solutions baut die Zusammenarbeit mit dem Kosmetik-Unternehmen Sephora aus. Im polnischen Pruszków hat der Supply-Chain-Management- und E-Commerce-Dienstleister dazu ein neues Distributionszentrum zur Unterstützung des E-Commerce- und B2B-Geschäfts für Sephora in Betrieb genommen.

Das neue Lager umfasst eine Fläche von 7.000 Quadratmetern und ist damit um fast 2.000 Quadratmeter größer als das bisherige. Eine der innovativen Lösungen, die hier für Sephora eingesetzt werden, sind selbstfahrende Fahrzeuge namens ...

Thumbnail-Foto: Plantorama: neues Konzept setzt auf Nachhaltigkeit...
16.07.2021   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

Plantorama: neues Konzept setzt auf Nachhaltigkeit

Digitale Preisauszeichnung im Garten- und Zoobedarfsmarkt

Plantorama, Dänemarks größte Garten- und Zoohandlungskette, hat zwei neue nachhaltige Center mit modernem Konzept eröffnet. Zusätzlich zu der Produktpalette, die alles für Garten, Haus und Tiere abdeckt, bestechen die ...

Thumbnail-Foto: Axis Communications begeistert über 1.400 Teilnehmer auf der...
24.06.2021   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Axis Communications begeistert über 1.400 Teilnehmer auf der diesjährigen Axis Inspire

Zweitätige, virtuelle Konferenz geht erfolgreich zu Ende

Am 14. und 15. Juni lud Axis Communications, Technologieführer im Bereich Netzwerk-Video, zur zweiten Auflage seines digitalen Eventformats Axis Inspire ein. Die virtuelle Konferenz richtete sich insbesondere an Partner, Distributoren und ...

Thumbnail-Foto: „Tante-Emma-Laden“ von morgen
04.05.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

„Tante-Emma-Laden“ von morgen

Warum der Einzelhändler Tegut auf neue Technologien setzt

Tegut hat vor kurzem seinen dritten unbemannten Store eröffnet, in dem Kunden individuell und selbstbestimmt einkaufen können. Projektmanagerin Verena Kindinger erzählt, warum das immer wichtiger wird, worauf Händler beim ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Supermärkte
13.04.2021   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Vollautomatisierte Supermärkte

IP-basierte Sicherheitslösungen ermöglichen Einkaufen der Zukunft

Die Corona-Pandemie mit all ihren Regeln, Maßnahmen und Einschränkungen hat unsere Art des Einkaufens radikal verändert. Um sich vor einer Infektion effektiv zu schützen, wünschen sich die Konsumenten ein Einkaufserlebnis, ...

Thumbnail-Foto: Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht...
01.04.2021   #elektronische Regaletiketten #Elektronische Displays

Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht

Das enorme Wachstum war möglich, weil sich Hobbii für Technologien entschieden hat, die ihre Prozesse im Lager und in den Filialen unterstützt.

Das Garn-Unternehmen Hobbii ist das am schnellsten wachsende Unternehmen Dänemarks. In kürzester Zeit ist es ihnen gelungen, ein riesiges Geschäft aufzubauen, das bei der Abwicklung der erwarteten 1,5 Millionen Bestellungen im Jahr ...

Thumbnail-Foto: Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte
19.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #App

Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte

Wie können Kunden 24/7 shoppen?

Einkaufen, rund um die Uhr, ohne Mitarbeiter, mit Self-Checkout-Option – die Idee hinter unbemannten Stores ist stets die gleiche, die Herangehensweise kann unterschiedlich sein.Die Firma Wanzl hat verschiedene Konzepte entwickelt. iXtenso hat ...

Thumbnail-Foto: GLORY V-SQUARE: Corona als “digitaler Urknall”...
15.04.2021   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY V-SQUARE: Corona als “digitaler Urknall”

Die Digitalisierung verändert den Handel grundlegend

In Fachvorträgen, Live-Präsentationen und Expertengesprächen bekamen die Teilnehmenden des ersten virtuellen Events auf dem GLORY V-SQUARE vom 16.-18. März 2021 zahlreiche Praxiseinblicke und Hintergrundinformationen zur Zukunft ...

Anbieter

Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
TCPOS GMBH
TCPOS GMBH
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen