Firmennachricht • 14.10.2010

Mit Turnaround-Management der Krise trotzen

Mücke, Sturm & Company zeigt am Fallbeispiel wie Unternehmen mit Erfahrung und Expertenwissen im Turnaround Management auf den Erfolgspfad zurückkehren

Geraten Projekte in eine Krise, liegt dies oft an der Unvereinbarkeit von Plan und Wirklichkeit. Besonders Projekte mit einem hohen Innovationsgrad scheitern häufig oder bleiben hinter Erwartungen und Zeitplan zurück. Wie sich der Mechanismus „komplex + neuartig = Krise“ durchbrechen lässt, zeigt Mücke, Sturm & Company an einem Fallbeispiel: In 4 Phasen wurde ein Großprojekt (ca. 10 Mio € Budget) innerhalb von zwei Monaten aus der Krise geführt. „In der Krise befindliche Projekte lassen sich in überschaubaren Zeiträumen auf den Erfolgspfad zurückführen - mit vertrauensbildender Führung, Entschlossenheit und offener Kommunikation“, so Stefan Gössel, Partner bei der Münchener Managementberatung.

Ein innovativer Anbieter der Telekommunikationsbranche hat sich entschieden, die Business IT innerhalb von 9 Monaten neu entwickeln zu lassen und in eine SaaS Lösung zu überführen. Nach 13 Monaten steckte das Projekt tief in der Krise.

„Projektkrisen treten nicht nur unter chaotischen Rahmenbedingungen auf, sondern immer dann, wenn mit bewährten Standardmethoden auf neuartige Herausforderungen reagiert wird“, erklärt Gössel. Meist wird mit einer Anpassung der Planung sowie mit einer stetigen Erhöhung der Ressourcen reagiert – die Krise wird damit weiter verschärft. Turnarounds lassen sich in 4 Phasen nachhaltig bewältigen:

Phase 1: Stabilisieren:
Um das Projekt auf die Erfolgspur zurückzuführen, muss es zunächst stabilisiert werden. Dazu gehört die Evaluation und Analyse des aktuellen Zustands z.B. mit nicht invasiven Quick-Checks. Erfahrungsgemäß nimmt diese Phase 2-3 Wochen in Anspruch. Zur Strukturierung der Krise hat sich das LMO-Modell bewährt: Von der Leadership-Ebene wird über die Management-Ebene zur Operativen Ebene neustrukturiert. Erst die Lösung von Führungs- und Zielvorgabeproblemen ermöglicht den untergeordneten Ebenen ein zielgerichtetes Arbeiten. Als Sofortmaßnahme standen im Fallbeispiel auf der Leadership-Ebene die aktive Führungsarbeit, ausgerichtet auf ein umfassend kommuniziertes und unmissverständliches Projektziel sowie der Aufbau des verlorengegangenen Vertrauens der unterschiedlichen Stakeholder. Die Krise wurde offiziell kommuniziert, ein Turnaround Team wurde gebildet. Die dringendsten Engpässe wurden im Command and Control Modus aufgelöst, um eine Basis für die folgenden Phasen zu schaffen.

Phase 2: Gestalten
Die Wende beginnt mit der 2. Phase des Turnaround-Prozesses – mit der innerhalb von 1-2 Monaten durch zu führenden Gestaltungsphase. Hier wird das Vorgehensmodell auf seine Eignung für die Herausforderungen des Projekts hin untersucht, die Veränderung gesteuert und so die Wende eingeleitet. Durch agile Methoden können neue Prozessmuster und Ideen generiert werden.

Phase 3: Umsetzen
In den 3-6 Monaten der Umsetzungsphase stehen Umsetzung, Erfolgscontrolling und Langzeitstrategien im Vordergrund. An die Stelle von kreativer Instabilität rücken Standardisierung und die Festigung neuer Strukturen. Die 14-tägigen Lessons Learned, konzertierte Teambuilding Massnahmen sowie die schrittweise eingeführte Selbstorganisation der interdisziplinären Teams sorgten wiederholt für eine messbare Beschleunigung im Projekt von mehreren hundert Prozent.

Phase 4: Sichern
Der Übergang zwischen der Umsetzungs- und der 1-2 Monate dauernden Sicherungsphase verläuft fließend. Das Projekt wird wieder in die Kontrolle des Kunden übergeben. Erfahrungsgemäß helfen kritische Reviews im 2-4 Wochentakt, die in der Krise gewonnene Agilität und Wandlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten.

„Für den nachhaltigen Turnaround ist es wichtig, die Prozessmuster, die sich als tragfähig erwiesen haben, aus den Maßnahmen herauszufiltern und in ein Standardprozedere zu überführen“ so die Empfehlung von Stefan Gössel.

Anbieter

MÜCKE STURM & COMPANY GmbH

Theresienhöhe 12
80339 München
Deutschland

Themenkanäle: Projektmanagement

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale...
19.12.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale entgegenwirken

Arbeitskräftemangel mit intelligenten Einzelhandelslösungen begegnen

Trotz weitgehender Öffnung des Einzelhandels kämpfen viele Einzelhändler noch immer mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Der Druck auf die betriebliche Infrastruktur ist enorm. Denn viele Einzelhandelsmitarbeiter, die ...

Thumbnail-Foto: Die Vorteile einer .shop Domain
02.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Vorteile einer .shop Domain

Eine .shop-Domain bietet mehrere Vorteile, vor allem im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Webshops brauchen einen einprägsamen, passenden Namen. Eine Top-Level-Domain (TLD) wie .shop hilft ihnen, schnell auffindbar, vertrauenswürdig und zukunftssicher zu werden.What’s in a name?Um unter den Millionen von Webshops ...

Thumbnail-Foto: EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet...
04.12.2021   #Tech in Retail #elektronische Regaletiketten

EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet

Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe.Die EuroCIS vom 15.-17. Februar 2022 in Düsseldorf, zeigt ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go ist ein Multitalent für Retailer und Kund*innen...
17.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Self-Checkout-Systeme

Scan & Go ist ein Multitalent für Retailer und Kund*innen

Wie du die Smartphones deiner Kundschaft für Verkauf, Marketing und ein bequemes Einkaufserlebnis nutzen kannst

Am 16. März haben wir für dich ein weiteres pikantes Gericht als Kostprobe für die Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen von Scan & Go-Diensten vorbereitet.Mit vielen treffenden Fragen unseres Publikums und dem ...

Thumbnail-Foto: Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel...
14.02.2022   #E-Commerce #Smartphone

Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel

Neue AR-Brille von Snap Inc. – Kommt sie im Alltag an?

Auf Smartphones oder Tablets werden Augmented Reality-Anwendungen mehr und mehr gängige Praxis. Seit diesem Jahr macht das kalifornische Unternehmen Snap Inc., also die Firma hinter der Snapchat-App, einen neuen Anlauf, das AR-Sichtfeld und ...

Thumbnail-Foto: Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten...
14.03.2022   #Datenmanagement #Kundenerlebnis

Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten zusammenarbeiten sollten

Wie Salsify mit seiner Kooperationsplattform CommerceXM Händler und Hersteller zusammenbringt

Um erfolgreich am Markt zu agieren, sollten Industrie und Handel an einem Strang ziehen. Denn beide verfolgen das gleiche Ziel: Gemeinsam Produkte zu verkaufen und dadurch den Umsatz zu maximieren. Daher ist es unerlässlich, dass Hersteller und ...

Thumbnail-Foto: „Amazon Go“ oder „Amazon No“?
07.02.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

„Amazon Go“ oder „Amazon No“?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen „Just-Walk-Out-Store“ von Amazon in Chicago

Geht Amazons ehrgeiziges Projekt "Amazon Go" still und leise unter? Oder steht es kurz davor sich durchzusetzen und allgegenwärtig zu werden?Antworten auf diese Fragen versuchte ich in einer Filiale in Chicago zu finden.  ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Filialmitarbeiter motivieren und vernetzen: Mit Echtzeit-Lösungen...
24.03.2022   #Online-Handel #Personalmanagement

Filialmitarbeiter motivieren und vernetzen: Mit Echtzeit-Lösungen

Intelligente Filialkommunikationslösungen steigern Motivation und Reaktionsfähigkeit von Mitarbeitern

Einzelhändler stehen in diesen Zeiten unter erheblichem Druck, sowohl Mitarbeitern als auch Kunden ein positives Einkaufserlebnis zu bieten und gleichzeitig gute Geschäftsergebnisse zu erreichen.  Da diverse neue ...

Thumbnail-Foto: Generation Z: Wie Einzelhändler die Mitarbeiter von morgen einbinden...
17.01.2022   #Personalmanagement #Personaleinsatzplanung

Generation Z: Wie Einzelhändler die Mitarbeiter von morgen einbinden

Was die Generation Z auszeichnet, ist ihre hohe Kompetenz im Umgang mit mobilen Technologien

Immer mehr Menschen der Generation Z (Gen Z) sind inzwischen auch als Mitarbeiter im Einzelhandel tätig. Der Begriff Generation Z bezeichnet Personen, die zwischen den Jahren 1996 und 2009 geboren wurden. Dazu gehören 13,7 Prozent der ...

Anbieter

salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Talon.One
Talon.One
Wiener Strasse 10
10999 Berlin
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
ROQQIO GmbH
ROQQIO GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf