Bericht • 30.10.2015

Moderne IP-Technik sorgt für neue Customer Insights

Anwendungen und Hardware auf der EuroCIS 2016 live kennenlernen

Video-Systeme können heute viel mehr als nur Ladendiebe abschrecken bzw. identifizieren. Auf der kommenden EuroCIS, vom 23. bis 25. Februar 2016, demonstrieren die Fachaussteller, wie Händler per Kamera wertvolle Informationen über ihre Kunden gewinnen.

Bei Neuinvestitionen entscheiden sich inzwischen fast alle großen Handelsunternehmen für Netzwerk-Anlagen. Zwar haben über drei Viertel der Händler noch analoge Geräte im Einsatz, meist kombiniert mit später angeschafften IP-Kameras. Diese überholte Technik allerdings wird in den kommenden Jahren sukzessive ersetzt. IP steht für Internet Protocol – die  Kameras stellen am Ausgang digitale Signale in Form eines Videostreams bereit, der von IP-Netzen weiterverarbeitet wird. Netzwerkkameras enthalten neben der eigentlichen Kamera-Komponente auch einen Rechner. Dessen Aufgabe ist die Digitalisierung und die Komprimierung der Bilddaten sowie das Bereitstellen und Versenden der Daten über das Netzwerk.

Die IP-Technologie bietet gegenüber analogen Videokameras wesentliche Vorteile, weil große Datenmengen über die IP-Netzstrukturen transportiert, verwaltet und archiviert werden können. Somit lassen sich zum Beispiel Livebilder oder Aufzeichnungen aus den Filialen zentral bearbeiten. Auch die Archivierung auf Netzwerk-Servern funktioniert über ein IP-Netz. Darüber hinaus unterliegen IP-Kameras hinsichtlich der Bildauflösung keinerlei Restriktionen, können also hervorragende Bildqualitäten liefern.

Forensische Täter-Suche

In Kombination mit intelligenter Software eröffnen sich damit für den Handel ganz neue Anwendungsbereiche. Zum einen bei der Verfolgung von Straftaten, seien es Raubüberfälle, bandenmäßiger Diebstahl oder auch Gelegenheitsdelikte. Die Fähigkeit zur Verarbeitung großer Datenmengen erlaubt zum Beispiel die so genannte forensische Suche – also das Aufspüren von historischen Vorgängen. Neben einer effektiveren Diebstahlbekämpfung hilft die IP-Technologie aber auch dabei, mehr über die Shop-Besucher zu erfahren und damit das eigene Marketing auf gesicherte Datengrundlagen zu stellen.

Foto: Moderne IP-Technik sorgt für neue Customer Insights...

Moderne Kameras und geeignete Software erlauben es dem Händler sowohl Kundenfrequenzen, als auch Bewegungsprofile, Verhaltensmuster und Interessensschwerpunkte der Kunden auf der Fläche zu ergründen. Und dies unter Beachtung datenschutzrechtlicher Restriktionen. „Wichtig ist, dass nur statistische, aber keine personenbezogenen Daten generiert werden können“, erklärt Ralph Siegfried, Business Development Manager Retail bei Axis Communications. Unternehmen wie Axis, Panasonic und Tyco präsentieren auf der EuroCIS 2016 sowohl ihre Hardware in Form von IP-Kameras als auch ihre Software-Entwicklungen.

Basis für Marketing-Entscheidungen

Die Analysen können schon im Außenbereich, auf dem Parkplatz des Händlers beginnen. Immer häufiger zum Beispiel erfassen speziell Großflächen-Anbieter und Einkaufszentren die Kfz-Kennzeichen ihrer Besucher. Die Auswertungen vermitteln ein Bild des aktuellen Einzugsgebiets und ermöglichen gezielte Werbung in bestimmten Stadtteilen oder Regionen, aus denen relativ wenige Kunden kommen. „Solche Ergebnisse können direkt in den Mediamix und in die Werbeaktionen einfließen“, sagt Wanda Ziembinski, Field Marketing Manager Germany bei Panasonic.

Kameras und Software zählen auch die Kunden am Eingang und in allen Bereichen der Verkaufsfläche – daraus lässt sich die Conversion-Rate ermitteln und gezielte Maßnahmen zur Verbesserung des Frequenz-Kauf-Verhältnisses in einzelnen Abteilungen aufsetzen. Die Systeme stellen außerdem „Heat Maps“ der besonders frequentierten Zonen zur Verfügung und geben damit Hinweise für eine bessere Steuerung des Kundenlaufs. Die Systeme können zudem erkennen, wenn sich an der Kasse längere Warteschlangen bilden.

Künftig wird ein Händler auch feststellen können, welcher spezielle Artikel im Regal das besondere Interesse des Kunden weckt. Fujitsu stellte dazu in diesem Jahr den Prototyp eines „Gaze Tracking“-Systems vor. Sofern der Kunde keine Sonnenbrille trägt und sich in nicht mehr als 80 Zentimeter Entfernung aufhält, registriert eine Kamera im Regal seine Augenbewegungen, gleicht dieses Bild mit dem jeweiligen Regal-Bereich ab und erkennt somit, welches Produkt kaum und welches besonders ausgiebig fixiert wird.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Gesichtserkennung, in erster Linie in Form einer anonymen, gruppenweisen Identifizierung von Kunden-Merkmalen wie Geschlecht oder Altersgruppe. Kunden können dadurch differenzierten Zielgruppen-Mustern zugeordnet und daraus Schlussfolgerungen gezogen werden – etwa zu ihrer Kaufkraft oder zu ihren Marken-Affinitäten. Auf dieser Basis lassen sich zum Beispiel passende Werbebotschaften just in time und speziell für diese Kunden auf einen Digital Signage-Bildschirm im Laden aufspielen.

Technisch ist es natürlich auch möglich, Kunden persönlich zu identifizieren. Solche Anwendungen laufen darauf hinaus, den Besuch registrierter Stammkunden schon am Eingang zu erkennen, um anschließend den Mitarbeitern persönliche Daten, Konsumprofile und historische Einkäufe für das folgende Beratungsgespräch auf sein Tablet zu spielen.

Anwendungen erreichen die Praxis

Solche Anwendungen sind bislang noch kaum in die Praxis durchgedrungen – zumal sie auch datenschutzrechtliche Fragen aufwerfen. Anonyme Analyse-Anwendungen dagegen beginnen sich auf der Fläche zu etablieren. „Eine ganze Reihe von Händlern hat begonnen, die Möglichkeiten zu testen und den Mehrwert für sich zu eruieren“, beobachtet Axis-Manager Ralph Siegfried.

Eine Untersuchung des Kölner EHI Retail Institute aus dem Sommer 2015 bestätigt diesen Eindruck. Laut EHI planen oder verwenden schon knapp 25 Prozent der Händler ihre Netzwerk-Anlagen, um Kunden zu zählen. Rund 18 Prozent planen oder betreiben Warteschlangen-Management, rund 13 Prozent Laufweganalysen mit Hilfe der Videosysteme. 10 Prozent können schon oder wollen gerne auf Heat Maps zugreifen, die ihnen ein Bild der Verweildauern in den einzelnen Shop-Zonen liefern.

Auf der EuroCIS 2016 können die Fachbesucher aus dem Handel solche Anwendungen und die zugehörige Hardware live kennenlernen. Panasonic zum Beispiel hat eine Vielzahl an Netzwerk-Geräten im Portfolio und zeigt unter anderem die neue 4K-Überwachungskamera, die ein sehr großes Blickfeld abdeckt und sich daher insbesondere für die Großflächen-Beobachtung etwa auf Parkplätzen eignet. Von der Videoverwaltung über Personenzählung und Heat Maps bis hin zur Gesichtserkennung bietet Panasonic auch die entsprechenden Software-Tools. Das gilt ebenfalls für die Firma Axis Communications, die neben der Hardware auf ihrer Camera Application Platform unter anderem Anwendungen für Personenzählung, Bewegungserkennung und für digitales Autotracking bietet. Schließlich stellt auch Tyco auf der EuroCIS 2016 sein Lösungspaket mit verschiedenen Bausteinen für die Instore-Analytik vor.

Quelle: Messe Düsseldorf

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS...
10.11.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS

Softwareunternehmen für Handel schließen sich zusammen

Die Softwareunternehmen der Hamburger ROQQIO Gruppe und die CLARITY & SUCCESS Gruppe aus Halle (Westfalen) sind fusioniert.Den erfolgreichen Abschluss der Fusionsbestrebungen gab heute Elvaston Equity Partners bekannt, zu dessen ...

Thumbnail-Foto: Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout
26.11.2020   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout

Lidl beendet seinen Test mit Self Checkout Kassen und weitet deren Einsatz aus

Als erster Discounter setzt Lidl Schweiz landesweit auf die modernen Kassen. Die neuen Kassen ergänzen und entlasten die Standardkassen. Die Installation der Kassen erfolgt im Zuge der aktuell laufendenden Modernisierung aller Filialen in ...

Thumbnail-Foto: Attraktives Shoppingerlebnis für den Kunden schaffen...
08.12.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Attraktives Shoppingerlebnis für den Kunden schaffen

Wie Netzwerk-Audiolösungen den Einzelhandel unterstützen – heute und morgen

Angesichts einer sich wandelnden Einzelhandelslandschaft, sollte dem Kunden das Shoppingerlebnis so attraktiv wie möglich gemacht werden – denn nur dann kommt er auch wieder. Einzelhändler können das direkt beeinflussen, ...

Thumbnail-Foto: In voller Länge: iXtenso DigitalTalk zu interaktiven...
21.09.2020   #Digitalisierung #Terminals

In voller Länge: iXtenso DigitalTalk zu interaktiven Self-Service-Lösungen

Schauen Sie sich das Expertengespräch über Instrumente zur Kundenbindung noch einmal an!

Im iXtenso DigitalTalk diskutierten wir unter dem Titel "Interaktive Self-Service-Lösungen: Implementierung einer modernen Kundenbindungsstrategie" mit Experten wie Christian Rüttger von Elo live darüber, wie eine moderne ...

Thumbnail-Foto: Podcast- und Webtalkmarathon in der Trendakademie...
09.09.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Podcast- und Webtalkmarathon in der Trendakademie

Diskussionen mit Opinion Leaders und Retail-Insidern

Immer montags und donnerstags erscheinen in der Trendakademie des Trendforums Retail aktuelle Video-Podcasts. Mit Marcus Meyer als Moderator führen wir spannende Diskussionen mit den Opinion Leadern aus dem DACH Retail. Die ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel mit ROQQIO ausgezeichnet
11.09.2020   #Softwareapplikationen #Self-Checkout-Systeme

Omnichannel mit ROQQIO ausgezeichnet

Best Retail Case Awards verliehen

Gleich zweimal fiel, beim neuen Online-Wettbewerb für die besten Handelsinnovationen, den Best Retail Case Awards, die Wahl der Jury auf ROQQIO.Abzustimmen galt es über insgesamt 38 online präsentierte Retail Cases. Diese waren ...

Thumbnail-Foto: ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece...
15.12.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece

ICA Kvantum in Lerum hat in neue Technologie investiert – eine cloud-basierte Lösung

ICA Kvantum Lerum hat lange nach einem Zulieferer für elektronische Regaletiketten (ESL) gesucht, damit die Belegschaft zukünftig weder Zeit noch Ressourcen für den Austausch von Papieretiketten erbringen muss. Es war wichtig einen ...

Thumbnail-Foto: GLORY CASH REPORT 2020
28.10.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY CASH REPORT 2020

Neue Herausforderungen und Chancen für die Customer Experience

GLORY stellt den „CASH REPORT 2020“ vor, der in seiner zweiten Auflage wieder unabhängige Studienergebnisse liefert und Einblicke in aktuelle Trends und (Payment-) Entwicklungen gibt. Der Report befasst sich insbesondere mit ...

Thumbnail-Foto: Schlechte Karten für Viren und Bakterien an star Tankstellen...
21.09.2020   #Sicherheit #Sicherheitsmanagement

Schlechte Karten für Viren und Bakterien an star Tankstellen

ORLEN Deutschland führt Luftreiniger in den Verkaufsräumen der Stationen ein

Fast jeder Dritte in Deutschland fühlt sich in Corona-Zeiten beim Einkaufen in den Geschäften angespannt, weitere 26% sind es zumindest teilweise. ORLEN Deutschland stellt deshalb sukzessive seit dem 7. September an den star Tankstellen ...

Thumbnail-Foto: Einkaufserlebnis dank elektronischer Regaletiketten...
10.11.2020   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Einkaufserlebnis dank elektronischer Regaletiketten

Neuer Dänischer verspricht einzigartige Kundenerfahrung

Ende August 2020 hat Dänemarks neues Spiele-Universum Games N’ Gadgets seine Türen für Gamer und Spieleliebhaber im Zentrum Horsens geöffnet. Games N‘ Gadget bietet alles im Bereich Gaming, Geräte und ...

Anbieter

SHI GmbH
SHI GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 15
86150 Augsburg
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg