News • 27.10.2021

Sichere Logins: Das wünschen sich die Nutzer

Bequeme Bedienung und hohen Datenschutz vereinbaren

Eine Person sitzt vor einem Laptop und gibt seine Benutzerdaten ein...
Quelle: © Song_about_summer / stock.adobe.com

In den vergangenen zwei Jahren haben sich die Gewohnheiten der Konsumenten nachhaltig verändert: Während des Corona-Lockdowns kauften sie nicht nur mehr als je zuvor bei Online-Händlern ein; auch Bankgeschäfte und Behördengänge wurden verstärkt via App oder Website erledigt.

Nach der Lockerung der Pandemie-Maßnahmen scheint sich dieser Trend fortzusetzen. Mit der Konsequenz, dass auch die Erwartungen der Nutzer gestiegen sind: Einerseits wünschen sie sich eine gute Bedienbarkeit und schnelle Abwicklung – so soll etwa im Webshop der Weg vom gefüllten Warenkorb zum Kaufabschluss möglichst kurz sein. Andererseits wollen sie sicher sein, dass ihre persönlichen Daten wie Adresse und Bankverbindung optimal vor unbefugten Zugriffen geschützt sind. Beide Ansprüche zu vereinbaren, ist für Anbieter von Online-Dienstleistungen nicht immer einfach, aber für ihren Erfolg unerlässlich. 

Für die Mehrheit der deutschen Bundesbürger haben Sicherheitsaspekte und das eigene Wohlbefinden im digitalen Raum einen hohen Stellenwert. Das zeigt die Gesellschaftsstudie D21-Digital-Index des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die jährlich ein Lagebild zum Digitalisierungsgrad in Deutschland liefert. Demnach ist Sicherheitskompetenz auf dem Vormarsch: 73 Prozent der deutschen Bürger wissen von der Datenweitergabe der Internet-Dienste an externe Firmen. Folglich ist es nicht verwunderlich, dass rund zwei Drittel regelmäßig Datenschutzeinstellungen auf ihrem Smartphone verwalten. Auch setzen jeweils mehr als 55 Prozent der Befragten Antivirensoftware ein und vergeben für die von ihnen genutzten Online-Dienste neue, individuelle Passwörter.

Wie stark die Frage nach der Datensicherheit die Nutzer beschäftigt, zeigt auch ein Blick auf eine Nevis-Studie, für die 1.000 deutsche Konsumenten ab 14 Jahren befragt wurden: Insgesamt gaben rund 95 Prozent der Befragten an, besorgt um die Sicherheit ihrer privaten Daten zu sein. Auch befürchten rund 93 Prozent der Studienteilnehmer, die bisher noch nicht von einer Attacke betroffen waren, in Zukunft Opfer von Cyber-Kriminellen zu werden. Gleichzeitig ist das Vertrauen in die Macht von Unternehmen oder des Gesetzgebers, die Daten zu schützen, nicht allzu hoch. 81 Prozent sehen vor allem sich selbst bei der Sicherheit ihrer Daten in der Verantwortung. Allerdings entlässt das die Unternehmen noch nicht aus ihrer Pflicht, denn fast die Hälfte (48 Prozent) der Studienteilnehmer sieht auch bei ihnen eine Verantwortung, 40 Prozent beim Gesetzgeber.

Gleichzeitig steht der Wunsch nach mehr Bequemlichkeit bei der Nutzung von Angeboten im Netz hoch im Kurs: Die bisweilen komplizierten Login-Verfahren sollen einfacher werden – so der oft geäußerte Wunsch. Einer von fünf befragten Käufern bricht den Kaufprozess im Internet regelmäßig ab, weil er zu lang und kompliziert ist. Für Unternehmen bedeutet das enttäuschte Kunden, die ihren Einkaufswagen woanders füllen. Weitere 17 Prozent stoppen den Kauf hingegen aufgrund ihres Misstrauens in die Webseite bei der Angabe persönlicher Bankdaten.

Mehr Sicherheit mit CIAM und Multi-Factor Authentication

Eine zuverlässige Möglichkeit, Sicherheit und Bequemlichkeit zu vereinen, liefert das sogenannte Customer Identity and Access Management (CIAM), das die Funktionalität einer sicheren Login-Lösung mit der Nutzerselbstverwaltung kombiniert. Statt für jeden Account ein langes, kompliziertes Kennwort vorauszusetzen, verzichtet der Lösungsansatz beim Zugriff auf Bankkonten und Co. vollständig auf das Passwort. Stattdessen kommen beim CIAM biometrische Identitätsmerkmale wie Face ID, der Fingerabdruck oder der Iris-Scan zum Einsatz. Genutzt werden die Kameras und Sensoren, die in allen neueren Mobilfunkgeräten und Tablets standardmäßig verbaut sind. Sie ermöglichen eine sichere und eindeutige passwortfreie Authentisierung, die beim Login-Verfahren für Bank- und Online-Konten praktisch nicht gehackt werden kann.

Nutzer müssen dabei nicht fürchten, dass ihre biometrischen Daten in die falschen Hände geraten: Diese verlassen zu keinem Zeitpunkt das Mobilgerät. Zudem sind sie dort in speziell abgesicherten Speicherbereichen abgelegt. Werden im Rahmen der Multi-Factor Authentication zwei oder mehr Informationen kombiniert, steigt der Sicherheitskomfort bei der Überprüfung der digitalen Identität weiter an. Für Benutzer sind Login-Verfahren dann nicht nur schneller und unkomplizierter, sondern vor allem sicherer.

Datenverwaltung und DSGVO

Ist der Login-Vorgang erfolgreich abgeschlossen, dient das CIAM darüber hinaus als zentrale Anlaufstelle für die eigenverantwortliche Verwaltung der Daten durch die Nutzer. Diese können Komfortfunktionen wie Newsletter-Anmeldungen oder Push-Nachrichten an- und abbestellen, Änderungen an Adress- und Zahlungsinformationen vornehmen und natürlich die Optionen etwa für die Multi-Factor-Authentication den eigenen Vorlieben anpassen.

Dabei sind CIAM-Systeme so konfiguriert, dass die Datenabfrage den strengen Kriterien der DSGVO entspricht. So werden, dem Prinzip der Datensparsamkeit folgend, Informationen nur in dem Rahmen gesammelt, wie sie zur Ausführung einer Dienstleistung notwendig sind; beispielsweise Name und Adresse zum Versenden eines Pakets. Darüber hinaus gehende Angaben, im Falle des Paketversands etwa das Geburtsdatum des Nutzers, können im CIAM ausschließlich freiwillig erfolgen.

Quelle: Nevis

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2024: Go beyond today!
16.10.2023   #Handel #Tech in Retail

EuroCIS 2024: Go beyond today!

Vom 27. bis 29. Februar 2024 trifft sich in Düsseldorf das Who is Who der Retail Technology Branche Europas

Go beyond today! Die EuroCIS zeigt Ende Februar wieder Lösungen und Produkte für den Handel der Zukunft @Messe DüsseldorfEnde Februar werden auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, wieder zahlreiche Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung
16.11.2023   #Warenwirtschaftssysteme (WWS) #Cloud-Computing

Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung

REMIRA RETAIL Cloud digitalisiert Kasse und Backoffice im Handel

Der Hamburger Streetfashion-Anbieter Oak Store...

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?...
15.11.2023   #Onlineplattform #IT-Sicherheit

Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?

Die rasante Expansion des digitalen Raums bringt sowohl Bequemlichkeit als auch Risiken ...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce Platform im Fokus
24.10.2023   #Omnichannel #Softwareentwicklung

Unified Commerce Platform im Fokus

Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

REMIRA stellt die personellen Weichen für die künftige Unternehmens­entwicklung: Zum 1. November wird Dirk Bingler (48) neuer CEO des Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit Sitz in Dortmund. Der bisherige CEO Stephan Unser ...

Thumbnail-Foto: HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX...
31.10.2023   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX

Vielseitige und flexible Möglichkeiten für den stationären Einzelhandel

Der Point-of-Sale im Einzelhandel hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt: Neben bedienten Kassenstationen erleben Self-Service-Lösungen im stationären Handel eine große Verbreitung. Wie eine Markterhebung des EHI Retail ...

Thumbnail-Foto: Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!...
15.09.2023   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!

Rückblick auf das GLORY INNOVATION FORUM 2023

Vom 6. bis 8. September fand zum neunten Mal das GLORY INNOVATION FORUM statt. Im Scandic Hotel am Museumsufer Frankfurt/Main kamen Fachexpert*innen aus verschiedenen Branchen wie Handel, Gastronomie, Hospitality und Banken zusammen, um über ...

Thumbnail-Foto: Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?...
07.09.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?

Das Internet ist unser steter Begleiter geworden. Wer aus dem Haus geht, hat automatisch das Handy mit dabei. Ohne sie fühlen sich viele schon nackt und unvollständig, so stark ist die neue Technologie in unseren Alltag integriert. Mit ...

Thumbnail-Foto: Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO...
04.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO

SALTO Systems erweitert seine Serie elektronischer Kurzbeschläge mit dem XS4 Mini Metal um ein neues Design mit Metallgehäuse.

Der Beschlag ist einfach zu installieren, elegant, robust und mit modernster Zutrittstechnologie ausgestattet. Das neue Modell macht es leichter denn je, von teuren, unsicheren und unflexiblen mechanischen Schließsystemen auf ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal