Interview • 03.09.2012

Sicherheit hängt von richtiger Projektierung und Montage ab

Interview mit Ralf Becker, Geschäftsführer Draht+Schutz

Ralf Becker: „Die Anforderungen an VdS-anerkannte Errichter sind hoch.“...
Ralf Becker: „Die Anforderungen an VdS-anerkannte Errichter sind hoch.“
Quelle: Draht+Schutz

Anfang 1999 übernahm Ralf Becker die heutige Draht+Schutz Unternehmensgruppe in Celle. Heute sieht er die Firma als einen der führenden Errichter für Sicherheitstechnik. Draht+Schutz ist mit 17 Niederlassungen und rund 120 Mitarbeitern bundesweit vertreten. Ralf Becker, Ingenieur im Bereich Elektrotechnik, beantwortet unsere Fragen zur Vorbeugung gegen Brand, Einbruch und Überfall.


Wann müssen Sie die Firma umbenennen in Funk und Schutz?

Der Name unseres Unternehmens geht auf eines der ursprünglichen Geschäftsfelder, den Zaunbau, zurück. In diesem Bereich sind wir zwar nicht mehr tätig, unseren am Markt gut etablierten Firmennamen werden wir aber trotzdem beibehalten – auch wenn „Funk“ heute von der technischen Seite aus betrachtet eine passende Ergänzung ist.


Wer sind Ihre Kunden im Handel?

Zu unserer Hauptkundengruppe gehören die bundesweit vertretenen Einzelhandelsfilialisten. Dabei decken wir die ganze Bandbreite ab – vom Drogeriemarkt über den Lebensmitteleinzelhandel und Baumärkte bis zum Modefilialisten. Ein weiteres Geschäftsfeld von Draht+Schutz ist die Tankstellensicherheit, in diesem Bereich haben wir bisher rund 4.000 Objekte ausgestattet. Dazu kommt dann als dritte Kundengruppe noch die Systemgastronomie.


Tut der Handel genug gegen Überfälle und Einbrüche? Was sagen die Kriminalstatistik und die Zahlen Ihrer Leitzentrale?

Die Deliktzahlen im Handel sind seit Jahren weitgehend gleich. Der Handel hat primär mit Diebstählen zu tun, dazu kommen Einbrüche. Überfälle kommen bei größeren Geschäften seltener vor. Kleinere Filialisten mit Filialen in denen nur ein bis zwei Mitarbeiter arbeiten, sind jedoch einer großen Überfallgefahr ausgesetzt.

Insgesamt ist das Interesse des Handels an professioneller Absicherung sehr hoch, insbesondere auf Videoüberwachungsanlagen setzen knapp 90 Prozent der Händler. In unseren Sicherheitskonzepten bieten wir eine Kombination aus Videoüberwachung,  Schließanlagen sowie Einbruch- und Brandmeldeanlagen an. Auch gegen Einbrüche ist der Handel gut abgesichert. Zusätzlich sehen wir bei unseren Kunden auch eine steigende Tendenz zum Einsatz von Überfallmeldern mit Aufschaltung auf unsere Notrufzentrale. Wir empfehlen unseren Kunden generell eine Absicherung gegen Überfälle, da die Auswirkungen eines Überfalls auf die Mitarbeiter gravierend sind.


Was sind die größten Risiken für Tankstellenbetreiber?

Die größten Risiken sind nach wie vor die Klassiker Tankdiebstahl, Mitarbeiterbetrug und Raubüberfälle. Einen nur geringen Prozentsatz machen Diebstähle im Shop aus.


Sicherheit erfordert mehr als ein paar Kameras und Rauchmelder. Worauf kommt es bei der Anwendungsberatung besonders an?

Im Vordergrund stehen immer die individuellen Ansprüche des Kunden und der erforderliche Grad der Absicherung. Händler sollten einen Einrichter suchen, der wirklich einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt und nicht nur Geräte verkaufen will. Das heißt. Gut sind Komplettlösungen inklusive der Aufschaltung der Sicherheitstechnik auf eine  Notrufzentrale bei dem Sicherheitsdienstleister. Mit Recht legen immer mehr Kunden neben den professionellen Konzepten besonderen Wert auf eine Full-Service-Betreuung aus einer Hand – von der Projektierung über die Installation bis hin zu Wartung und Service. Niemand verfügt heute mehr über genug Zeit, um mit verschiedenen Anbietern für die einzelnen Bereiche der Absicherung zu arbeiten.


Der VdS zertifiziert Errichter für Einbruchmeldeanlagen und Notrufleitstellen. Worauf kommt es dabei an?

Die Anforderungen an VdS-anerkannte Errichter sind hoch. So müssen wir als zertifizierter Errichter unter anderem speziell auf die verwendete Sicherheitstechnik geschulte Mitarbeiter einsetzen und dies auch regelmäßig nachweisen. Bei der Projektierung und Montage müssen wir die vom VdS aufgestellten Richtlinien für die Errichtung von Einbruchmeldeanlagen beachten. Diese variieren je nach Geschäftsbetrieb. In diesen Richtlinien ist beispielsweise festgehalten, wie die Installation der Technik einer Einbruchmeldeanlage zu erfolgen hat, um Manipulationssicherheit zu gewährleisten.


Auch für unsere VdS-anerkannte Notruf- und Serviceleitstelle bestehen solche Richtlinien,  an die wir uns halten müssen. Dazu gehört auch der Schutz der Notrufleitstelle vor Überfällen oder die Absicherung gegen technische Ausfälle. Für den Kunden ist eine VdS-Anerkennung eine ausgezeichnete Orientierungshilfe bei der Suche nach einem qualifizierten Partner für die Errichtung seiner Sicherheitsanlage.


Die Technik wird immer besser. Nehmen damit die Fehlalarme ab?

Nicht zwingend. In erster Linie entscheidet hier die richtige Projektierung und Montage der Sicherheitstechnik. Die modernste Technik ist also immer nur so gut, wie der Fachbetrieb, der sie errichtet.


Begonnen hat Ihr Unternehmen mit Fenstergittern und Stahltüren. Heute soll Sicherheit nicht wie eine Festung wirken. Wie sieht moderner Gebäudeschutz heute aus?

Moderner Gebäudeschutz muss heute sowohl effektive Sicherheit bieten als sich auch optisch ansprechend in die Architektur einfügen. Die moderne Sicherheitstechnik bietet hier viele Möglichkeiten – sowohl im Außen- als auch Innenbereich. Neben der optimalen Sicherheitstechnik sollte man bei Projektierungen auch darauf achten, dass spätere Erweiterungen möglich sind. Dies ist besonders wichtig, wenn Gebäude und Läden später einmal umgebaut werden sollen. Ein besonderes Augenmerk legen wir heute gerade bei der Absicherung von Gebäuden darauf, dass die installierte Sicherheitstechnik den strengen Anforderungen des Datenschutzes erfüllt. Das betrifft nicht nur die  Videoüberwachung, sondern auch die Zutrittskontrolle.


Und zum Schluss Brandschutz: Was hat sich bei der Prävention in den letzten Jahren getan?

Für uns die wichtigste Entwicklung ist die Mehrkriterienauslösung. Derartige Anlagen detektieren nicht nur Rauch, sondern auch Wärme. Dies führt zum einen zu einer Vermeidung von Falschalarmen, zum anderen bieten diese Anlagen eine hohe Sicherheit.


Achten Ladenbauer aus Ihrer Sicht ausreichend auf brandhemmende Materialien?

Auch wenn wir dies im Rahmen unserer Arbeit nicht explizit prüfen können und dies auch nicht in unseren Aufgabenbereich fällt, gehen wir davon aus, dass dies der Fall ist.


Interview: René Schellbach, iXtenso.com


 

Anbieter
Logo: Draht+Schutz Unternehmensgruppe

Draht+Schutz Unternehmensgruppe

An der Koppel 3d
29227 Celle
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket...
29.03.2021   #POS-Marketing #Ladenausstattung

POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket

Full Service aus OWL

Wenn es um Innovationen geht, ist POS TUNING eine sichere Bank. Das Familienunternehmen aus Bad Salzuflen liefert seit mehr als 20 Jahren maßgeschneiderte Optimierungslösungen für Produktpräsentation am Point of Sale. Die ...

Thumbnail-Foto: Wie kommen Technologien in den Handel?
17.03.2021   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Wie kommen Technologien in den Handel?

Rolf Schumann, CDO der Schwarz Gruppe, gibt bei den „Retail Innovation Days“ Antworten

Tech ist cool! Gimmicks, Gadgets, Gizmos – sie beeindrucken und begeistern schnell. Bis die Technologien dann aber wirklich im Alltag ankommen und von den Anwendern flächendeckend genutzt werden, dauert oft viel länger, als ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Supermärkte
13.04.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Vollautomatisierte Supermärkte

IP-basierte Sicherheitslösungen ermöglichen Einkaufen der Zukunft

Die Corona-Pandemie mit all ihren Regeln, Maßnahmen und Einschränkungen hat unsere Art des Einkaufens radikal verändert. Um sich vor einer Infektion effektiv zu schützen, wünschen sich die Konsumenten ein Einkaufserlebnis, ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: DB testet 24/7-Konzept
25.02.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

DB testet 24/7-Konzept

Rund um die Uhr einkaufen im ersten digitalen Bahnhofslebensmittelmarkt Deutschlands

Am Zukunftsbahnhof Renningen können sich Besucher und Reisende auf neue innovative Angebote und nachhaltigen Service freuen. Am 23. Februar eröffnen Deutsche Bahn (DB) und EDEKA Südwest den ersten digitalen Lebensmittelmarkt E 24/7 an ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des Einzelhandels
15.03.2021   #Multichannel Commerce #Touch-Screens

Die Zukunft des Einzelhandels

Wie interaktive Einzelhandels-Technologie das Kundenerlebnis am POS bereichert

Im Jahr 2021 und darüber hinaus wird es für Ladengeschäfte entscheidend sein, ein nahtloses Multi-Channel Kundenerlebnis am Point of Sale zu bieten. Die Technologie im Einzelhandel wird eine entscheidende Rolle bei der Digitalisierung ...

Thumbnail-Foto: Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS
10.02.2021   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS

Mobile App erlaubt Kartenzahlungen mit nahezu allen Android- Endgeräten

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat zum ersten Mal die Pilotierung eines Digitalen Terminals-ohne-PIN-Pad (Digitales TOPP) zugelassen. Die Sicherheitsbegutachtung und der Funktionstest der Bezahlterminal-App CCV PhonePOS wurde erfolgreich ...

Thumbnail-Foto: Einer für alle: Citizen-Drucker CT-E651L druckt Bons und Etiketten...
03.03.2021   #Drucker #Etiketten-Drucker

Einer für alle: Citizen-Drucker CT-E651L druckt Bons und Etiketten

POS-Drucklösung ist für viele Branchenumgebungen geeignet

Etiketten und Kassenbons mit zwei verschiedenen Druckern herstellen? Das hat jetzt ein Ende! Eine neue Kombination aus Etiketten- und POS-Drucker vom Spezialdruckerhersteller Citizen Systems macht es möglich. Der neue Drucker CT-E651L basiert ...

Thumbnail-Foto: Gewinner der Best Retail Cases Awards Februar 2021...
19.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Gewinner der Best Retail Cases Awards Februar 2021

iXtenso ist Mitglied der Medienjury

Wenn Zalando Alltagsmasken aus Werbeplakaten hervorzaubert, ein BMW-Autohaus seine Kunden auf allen Kanälen live berät, eine Plattform zum Personalverleih innerhalb weniger Tage online geht oder o2 seine Vertriebspartner digital ...

Anbieter

HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich