Firmennachricht • 19.02.2010

Studie: Keine Rezession bei den IT-Budgets im Einzelhandel

CIO-Umfrage von Aldata und IBM prognostiziert für 2010 steigende IT-Ausgaben und einen stärkeren Fokus auf Prozessoptimierung

Die IT-Budgets im Einzelhandel steigen wieder an. Nach dem rezessionsbedingten Abschwung Anfang 2009 steigern die Einzelhandelsunternehmen ihre IT-Ausgaben 2010 gegenüber dem Vorjahr durchschnittlich von 1,0 auf 1,3 Prozent ihres Gesamtumsatzes. Zu diesem Ergebnis kommt die zweite Auflage der jährlichen Studie „Global Retail CIO Survey“, die Aldata, führender Anbieter von integrierten Softwarelösungen für Handel und Hersteller, gemeinsam mit IBM in Auftrag gegeben hat. Wie im vergangenen Jahr erwarten 26 Prozent der befragten Unternehmen, dass ihr IT-Etat 2010 ansteigt. Doch während sich diese Aussage vor einem Jahr hauptsächlich auf laufende Projekte bezog, planen die IT-Leiter der Studie zufolge im kommenden Jahr mit Investitionen in neue Systeme. Für den „Global Retail CIO Survey“ befragte das auf den Einzelhandel spezialisierte Marktforschungsunternehmen Martec International im vierten Quartal vergangenen Jahres 109 europäische und amerikanische CIOs und IT-Leiter.

Die Ergebnisse des aktuellen „Global Retail CIO Survey“ verdeutlichen, dass die IT-Budgets im Einzelhandel immer stärker dafür genutzt werden, Produktangebot, Flächenausnutzung und Sonderaktionen zu optimieren. So planen die befragten Unternehmen, vor allem in den folgenden Bereichen alte Systeme aufzurüsten oder neue Systeme einzurichten: Angebotsoptimierung (58 %), Optimierung von Werbe- und Marketingaktionen (56 %), Management von Werbe- und Marketingaktionen (54 %), Automatisierte Bestandsführung (52 %) und Bedarfsprognose (46 %). Auch die Regal- und Flächenplanung steht im Fokus der Einzelhandelsunternehmen – 36 Prozent der Befragten gaben an, in diesem Jahr in neue Lösungen investieren zu wollen.

„Die Ergebnisse des diesjährigen ‚Global Retail CIO Survey’ zeigen, dass der Einzelhandel die Rezession bemerkenswert gut überstanden hat“, so Allan Davies, CMO, Aldata Solution. „Zwar hat der Einzelhandel seine IT-Ausgaben infolge des Abschwungs nicht gekürzt. Doch die Unternehmen haben die Art und Weise geändert, wie sie ihr Geld investieren. Sie ersetzen nicht mehr komplette Systeme durch neue Lösungen, sondern fokussieren sich auf Prozessoptimierung. Die IT-Leiter im Einzelhandel scheuen nicht vor Investitionen in neue Projekte zurück. Aber sie wollen eine schnelle Kapitalrendite sehen – und zwar innerhalb von Monaten und nicht von Jahren.“

Der Kunde ist König

Kundenbindungssysteme nehmen im diesjährigen „Global Retail CIO Survey“ eine prominente Stellung ein. So stuften die befragten IT-Leiter Multikanal-CRM als wichtigste Applikation ein. 42 Prozent der Unternehmen verfügen zwar aktuell noch über kein Multikanal-CRM-System, planen aber, in den kommenden drei Jahren ein solches einzuführen. Des Weiteren gaben 38 Prozent der befragten IT-Leiter an, im selben Zeitraum Treuesysteme einführen zu wollen. Auch Customer Intelligence – die Auswertung von Kundendaten hinsichtlich ihres Kaufverhaltens – steht hoch in der Gunst der IT-Leiter. Während 41 Prozent der Einzelhandelsunternehmen bereits Customer-Intelligence-Systeme oder eine zentrale Datenbank nutzen, planen 25 Prozent dieser Unternehmen eine Aufrüstung in den kommenden 36 Monaten. 19 Prozent der CIOs wollen in diesem Zeitraum erstmalig in Customer Intelligence investieren.

Nachhaltigkeit hat keine Priorität

Zum ersten Mal hat die Studie auch das Thema Nachhaltigkeit beleuchtet. Demnach hat dieses Prinzip für die befragten IT-Leiter noch keinen großen Stellenwert. So bewerteten sie den Einfluss von Nachhaltigkeit auf ihre IT-Strategie und IT-Ausgaben durchschnittlich mit 5,1 auf einer Skala von 1 bis 10 (10 als höchste Ausprägung). Allerdings gehen die Meinungen der Befragten zu diesem Thema weit auseinander: Während 13 Prozent angaben, dass Nachhaltigkeit bei ihrer IT-Strategie keine Rolle spielt, antworteten 6 Prozent, dass sie Nachhaltigkeitskonzepte stark in ihrer IT-Strategie berücksichtigen. Als Applikation mit dem größten Einfluss auf Nachhaltigkeit sehen die Befragten gegenwärtig Warenwirtschaftssysteme und zukünftig Multichannel-Retailing an.

Anbieter

Symphony RetailAI

Josef-Lammerting-Allee 25
50933 Köln
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Kühlung und Kauf leicht gemacht
24.06.2022   #Mobile Payment #Digitalisierung

Kühlung und Kauf leicht gemacht

Wie Smart Fridges die nächste Generation der Verkaufsautomaten einläuten

Ob an Bahnhöfen, Flughäfen oder in Einkaufszentren - Verkaufsautomaten für Snacks, Getränke und kleinere Mahlzeiten findet man überall dort, wo es schnell gehen muss. Doch die Fehleranfälligkeit der Geräte kann ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die...
04.05.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die Zukunft?

Neues Whitepaper „Selfcheckout im Lebensmitteleinzelhandel: Status und Ausblick“ veröffentlicht

Kein Kunde steht gerne in der Schlange, das erkannte der Schweizer Händler Migros schon im Jahr 1965. Die sogenannten Selbsttippkassen konnten sich allerdings nicht durchsetzen. Im Jahr 2022 sieht der Markt ganz anders aus: Verschiedene ...

Thumbnail-Foto: retail trends 1/2022: Schwerpunkt EuroCIS 2022...
23.05.2022   #Nachhaltigkeit #Personalmanagement

retail trends 1/2022: Schwerpunkt "EuroCIS 2022"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends für die und aus der Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends zeigen wir euch mal wieder was die Branche umtreibt: Euch erwarten Fotostrecken aus internationalen Stores, Berichte zu Trendthemen wie "Visual Search", "Livestream Shopping" und ...

Thumbnail-Foto: Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce

Erweitertes und personalisiertes Onlineshopping durch Augmented Reality

Dass Kund*innen beim Onlineshopping Produktbeschreibungen sowie Bilder oder Videos zur Veranschaulichung finden, ist inzwischen Standard. Aber nur, weil  Konsument*innen eine Vorderansicht sehen oder mithilfe eines Maßbands die ...

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Fulfillment: über den LEH und andere Branchen bis in die...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Kundenbeziehungsmanagement

Omnichannel-Fulfillment: über den LEH und andere Branchen bis in die ganze Welt

Wie das Start-up fulfillmenttools den Handel weiterbringen möchte

Was im Lebensmitteleinzelhandel klappt, funktioniert auch in anderen Branchen, oder? Das haben sich die Köpfe hinter fulfillmenttools gefragt und eine klare Antwort gefunden: Ja!  ...

Thumbnail-Foto: Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren...
12.04.2022   #Tech in Retail #Kundenanalyse

Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren

Einzigartig wie ein Fingerabdruck: Bei The Scentist entwickeln Kund*innen mit digitaler Technologie ihr Unikat-Parfum in Eigenregie

Eine komplexe Symbiose aus künstlicher Intelligenz und Duft-Knowhow ermöglicht ein individuelles Duftprofil für jeden Menschen. Durch einen digitalen Persönlichkeitstest werden Kund*innen zum Entwickler ihres eigenen ...

Thumbnail-Foto: REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt
05.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt

Hybrides Einkaufen mit kassenloser Bezahlmöglichkeit jetzt auch in Berlin

Nach dem erfolgreichen Start des hybriden Einkaufskonzeptes „Pick&Go” in Köln baut REWE seine Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel weiter aus. Mit der Neueröffnung nach Umbau starten im REWE-Markt in der ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
30.05.2022   #Kassensysteme #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Hybrid, kontaktlos und sicher – Checkout-Modelle für ein optimiertes Einkaufserlebnis

Der Payment-Experte präsentiert am Stand sowie virtuell seine zukunftsweisenden Cash-Management-Lösungen – darunter die bewährte CASHINFINITYTM-Serie und Kiosk-Systeme von Acrelec.Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in ...

Thumbnail-Foto: Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen...
21.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen

Wie moderne Einkaufswagensysteme Handel und Kundschaft nutzen

Intelligente Einkaufswagen bieten nicht nur den Kund*innen, sondern auch den Händler*innen diverese Vorteile. Das bewies das große Interesse und die Auswahl an solchen Technologien während der EuroCIS 2022. Mit dem SmartShopper ...

Anbieter

KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart