News • 15.02.2019

Tableau veröffentlicht Ask Data

Neue und intuitive Möglichkeit, Daten mit natürlicher Sprache zu analysieren

Tableau Ask Data on screen; Copyright: Tableau Software, Inc...
Quelle: Tableau Software, Inc

Tableau Software, die führende Analytics-Plattform, gab heute die allgemeine Verfügbarkeit von Ask Data bekannt. Das neue Feature nutzt die natürliche Sprachverarbeitung und erlaubt Nutzern somit, Fragen zu ihren Daten in verständlicher Sprache zu formulieren und eine visuelle Antwort in Tableau zu erhalten. 

Die zum Patent angemeldete Funktion erleichtert es Benutzern unabhängig von ihrem Kompetenzniveau, mit Daten zu interagieren und aus ihnen analytische Erkenntnisse zu gewinnen, die sie mit anderen teilen können – und das ohne eine spezielle Einrichtung oder Programmierung. Ask Data ist kostenlos als Teil der neuesten Version von Tableau Tableau 2019.1 erhältlich, die ebenfalls heute veröffentlicht wurde. 

Ask Data ist die nächste Stufe in der Entwicklung von Self-Service-Analytics nach der Drag and Drop-Funktionalität, die Tableau für Analytics-Anwendung eingeführt hat. Mit Ask Data können Kunden einfach eine Frage, zum Beispiel „Wie waren meine Vertriebszahlen in diesem Monat?“ eingeben, und erhalten eine interaktive Datenvisualisierung, die sie weiter analysieren, verfeinern und detaillierter ausarbeiten können. 

Ein genaues Verständnis der Datenstruktur oder Programmierkenntnisse ist hierzu nicht erforderlich. Egal ob Produktmanager, Produktionsleiter, Arzt oder Restaurantbetreiber, Ask Data ermöglicht es jedem, mit seinen Daten ins Gespräch zu kommen. Die Funktion verwendet anspruchsvolle Algorithmen, die in der Lage sind, die Absichten hinter einer Frage zu erkennen und sich nicht nur auf Keywords stützen. Das hilft Tableau, relevantere Ergebnisse zu liefern. Dank der vollständigen Integration von Ask Data in Tableau können Benutzer ihre Daten nahtlos mithilfe der Analytics-Funktionen von Tableau untersuchen.

Ask Data ist ohne Aufpreis als Teil von Tableau Server und Tableau Online verfügbar. Die Funktion ist mit allen Datenquellen kompatibel, die von Tableau unterstützt werden. Dies gilt sowohl für Live-Daten als auch für Datenextrakte. So kann eine nahtlose Verbindung zu jeder beliebigen Datenquelle hergestellt werden, ohne dass Daten verschoben oder Algorithmen trainiert werden müssen. Für die Integration von Ask Data in die vorhandenen Sicherheits- und Governance-Funktionen von Tableau Server ist keine zusätzliche Einrichtung notwendig, die Funktion ist direkt einsatzbereit.

„Mit Ask Data tragen wir dazu bei, Analytics allgegenwärtig zu machen, indem wir es jedem, unabhängig von seinem Kenntnisniveau, ermöglichen, Daten zu analysieren“, so Francois Ajenstat, Chief Product Officer bei Tableau. „Unser einzigartiger, auf Konversationen in natürlicher Sprache beruhender Ansatz, ermöglicht es den Benutzern, Fragen so zu stellen, wie sie ihnen in den Sinn kommen. Ask Data erlaubt eine intuitivere und natürlichere Interaktion mit Daten. Dadurch sinkt die Einstiegsbarriere für Analytics und Benutzer können Fragen in natürlicher Sprache stellen und schneller Erkenntnisse gewinnen.“

Zum Patent angemeldete Technologie übersetzt einfache Fragen in Analytics-Abfragen

Im Hintergrund setzt Ask Data leistungsstarke Algorithmen ein, um Datenquellen automatisch zu profilieren und zu indexieren. So weiß Ask Data beispielsweise, dass bei einer Suchabfrage in Vertriebsdaten nach „amerikanische Möbel“ Filter wie „Möbel“ oder „Vereinigte Staaten“ angewandt werden müssen. Dazu wird statistisches Wissen zu einer Datenquelle mit Kontextdaten über reale Sachverhalte kombiniert: „Möbel“ ist ein häufiger Wert für das Feld „Produktkategorie“, und „Amerika“ ist ein Synonym für „USA“. Dank dieser inhärenten Unterstützung von Synonymen können Benutzer Erkenntnisse gewinnen und zugleich für ein und dasselbe Feld verschiedene Ausdrücke verwenden, etwa „Umsatz“ oder „Buchungen“.

Darüber hinaus durchdringt der innovative Ask Data-Parser mehrdeutige sprachliche Formulierungen und nutzt die analytische Tiefe von Tableau, sodass Benutzer Fragen in natürlicher Umgangssprache stellen können. Das bedeutet: Lässt eine Frage verschiedene Interpretationsmöglichkeiten zu, kombiniert Ask Data Fakten zur Datenquelle mit früheren Aktivitäten des Benutzers und schlägt auf dieser Grundlage mehrere sinnvolle Optionen zur Auswahl vor. 

Der Benutzer kann die Ergebnisse dann, falls gewünscht, präzisieren. Aufbauend auf der patentierten Show Me-Technologie von Tableau und wegweisenden Best Practices für Visualisierungen, wählt Ask Data automatisch die bestmögliche Darstellungsart für die Daten aus.

Neue mobile App, Google Ad Connector und PowerPoint Export mit Tableau 2019.1 

In dieser ersten Version des Jahres 2019 bietet Tableau ebenfalls neue mobile Funktionen und eine komplett neu gestaltete mobile App für iOS und Android. Dank automatischer mobiler Layouts funktionieren Dashboards hervorragend auf dem Smartphone und lassen sich mit einem einfachen Klick auf eine Schaltfläche bedienen. Mit der neuen mobilen App, die in den nächsten Wochen verfügbar sein wird, können Kunden jederzeit und überall auf ihre Tableau Server- und Tableau Online-Visualisierungen zugreifen, das schließt auch Interaktivität im Offline-Modus ein. Die mobile App ermöglicht es Unternehmen zudem, bestehende Sicherheits- und Governance-Funktionen von Tableau zu nutzen und gleichzeitig ihre Analytics-Bereitstellung zu skalieren.

Tableau 2019.1 enthält außerdem einen Google Ads-Konnektor, der Marketern hilft, ihre Website-Daten einfacher zu analysieren und sie mit anderen Datenquellen in ihrem gesamten Unternehmen zu kombinieren. Der Konnektor ergänzt somit die Konnektorenpalette von Tableau, die schon heute über 65 native Konnektoren umfasst, unter anderem für Google BigQuery, Salesforce, Amazon Redshift, Snowflake und SAP HANA. Obendrein gibt es eine neue Funktion, mit der sich Visualisierungen und Dashboards als PowerPoint-Folien exportieren lassen. Kunden können so mit einem einfachen Klick ihre Analyseergebnisse präsentieren.  

Neben Tableau 2019.1 wird auch Tableau Data Management eingeführt. Das neue Subscription-Angebot umfasst Tableau Prep Conductor, um Kunden bei der besseren Verwaltung ihrer Daten zu unterstützen und sicherzustellen, dass vertrauenswürdige und aktuelle Daten verwendet werden, um Entscheidungen im gesamten Unternehmen zu treffen. Tableau wird auch die Leistungsfähigkeit dieses Angebots mit neuen nativen Katalogfunktionen erweitern, die später in diesem Jahr auf den Markt kommen. Kunden können diese Funktionen ihrer bestehenden Umgebung hinzufügen, indem sie auf Tableau Server 2019.1 aktualisieren und das Tableau Data Management-Paket abonnieren.

Quelle: Tableau Software, Inc

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales...
08.01.2024   #Kundenzufriedenheit #Handel

KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales Wachstum für KMU

Überwindung von Grenzen: Wie Alibaba's Aidge KMU global unterstützt

Der globale Handel bietet KMU viele Vorteile. Er eröffnet den Zugang zu neuen Kunden und kann bei der Entwicklung ...

Thumbnail-Foto: Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit...
15.02.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit großem Zuwachs im Handel

Im vergangenen Jahr bezahlten Kundinnen und Kunden an der Kasse erneut häufiger mit ihrer girocard. Mit rund 7,5 Milliarden Bezahlvorgängen zeigt die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft erneut ein sehr stabiles Wachstum: Die Anzahl ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die...
26.02.2024   #Tech in Retail #Kassen

GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die Herausforderung des Personalmangels

Der Payment-Experte präsentiert zwei SB-Produktneuheiten sowie weitere zukunftsweisende Lösungen

Auf der EuroCIS vom 27. bis 29. Februar 2024 zeigt GLORY ganzheitliche Automatisierungslösungen, die Unternehmen aus Handel, Gastgewerbe ...

Thumbnail-Foto: Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten...
03.04.2024   #Smartphone #Softwareapplikationen

Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten

Ein Blick in die rechtlichen Vorgaben

Im Jahr 2022 hat das Bundesarbeitsgericht auf der Grundlage eines bereits 2019 ergangenen ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Künstliche Intelligenz gestaltet abverkaufsfördernde Retail...
19.02.2024   #Tech in Retail #POS-Marketing

Künstliche Intelligenz gestaltet abverkaufsfördernde Retail

Media Kampangnen – der PRESTIGE KI Copilot

Online Software stellt auf der EuroCIS 2024 erstmals seinen
PRESTIGE KI Copilot vor. Mit dem smarten, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierten Assistenten bekommen ...

Thumbnail-Foto: Aus SES-imagotag wird VusionGroup
29.01.2024   #Softwareapplikationen #Künstliche Intelligenz

Aus SES-imagotag wird VusionGroup

Eine neue Identität, die das breitere Portfolio an innovativen Lösungen hervorhebt, die zur Meisterung der großen Herausforderungen des physischen Handels von der Gruppe entwickelt wurden.

SES-imagotag (Euronext: SESL, FR0010282822), das weltweit führende Unternehmen für digitale Lösungen für den physischen Handel, hat heute bekannt gegeben, dass es seinen Namen in VusionGroup geändert hat. Dieser neue Name ...

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick...
18.12.2023   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick

Die Stores gibt es in verschiedenen Segmenten des Einzelhandels wie LEH, Mode, Elektronik, Convenience Stores und Fast Food.

In einer hart umkämpften globalen Einzelhandelslandschaft befinden sich autonome Stores im Aufschwung. Sie tragen dem veränderten Verbraucherverhalten Rechnung, senken Betriebskosten, verbessern die Rentabilität und tragen zur ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel