Bericht • 14.05.2011

Vorbeugende Intervention

Videoüberwachung kann mehr als nur beobachten

Daniel Krönke ist Leiter Marketing Communications bei der Heitel Digital Video...
Daniel Krönke ist Leiter Marketing Communications bei der Heitel Digital Video GmbH. © HeiTel

Durch Video-Intervention als Dienstleistungsangebot der Wachschutzunternehmen lassen sich Schäden verhindern, bevor sie auftreten – die richtige Technik vorausgesetzt.

Von der Videoüberwachung wird gemeinhin lediglich erwartet, dass sie durch Live-Bildübertragung die Lage vor Ort einschätzen hilft, Vorfälle dokumentiert und mittels aufgezeichneter Videosequenzen im Nachhinein zur Aufklärung beiträgt. Die eigentliche Maxime müsste hingegen lauten, Eigentums- und Kapitaldelikten vorzubeugen und damit Sach- und Personenschäden zu verhindern. Kompetente Technik vorausgesetzt, muss dieser Ansatz kein theoretischer bleiben, sondern kann von Wachschutzunternehmen als Dienstleistung angeboten werden.

Unverzüglich reagieren

Die Video-Intervention spielt bei der Argumentation für den Einsatz von Videotechnik eine Schlüsselrolle: Denn im Gegensatz zur klassischen Intervention durch Einsatzkräfte, die zunächst zum Überwachungsobjekt gelangen müssen, können Video-Interventionsmaßnahmen unverzüglich ansetzen.

Unterstützt durch qualitativ hochwertige Live-Bilder und mit Hilfe von Audioübertragung zum Objekt kann der Zentralist in der Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) potentielle Eindringlinge direkt ansprechen und vertreiben: Schon durch die Ankündigung von Interventionsmaßnahmen kann Schaden verhindert werden. Die NSL spielt in dieser Konstellation als zentrales Organ für Präventions- und Interventionsmaßnahmen die wichtigste Rolle.

Passendes Dienstleistungspaket

Die grundsätzlichen, videobasierenden Dienstleistungen, die eine NSL ihren Kunden anbieten kann, lassen sich in vier Kategorien gliedern: Überwachung und Alarmverifikation, Video-Intervention, System-Diagnose sowie Service und Automatisierung. So ist die bildgestützte Videoüberwachung und Video-Alarmverifikation durch die NSL ein unverzichtbares, zeit- und kostensparendes Instrument im Interventionsprozess: Im Falle einer Alarmmeldung führt die NSL zunächst eine Alarmvorprüfung durch, um einen Falschalarm auszuschließen.

Ein intelligent mit einer Einbruchmeldeanlage (EMA) verknüpftes Videosystem vor Ort detektiert eine Alarm- oder Gefahrensituation unverzüglich und stellt der zuständigen Alarmempfangsstelle automatisch das alarmauslösende Bild zur Verfügung. Für die Beurteilung einer Alarmsituation sollte der Zentralist außer dem Alarmbild zusätzlich eine Vor- und Nachalarmsequenz einsehen können.

Alarme können verifiziert, Falschalarme können ausgeschlossen werden; die kostenintensive Überprüfung vor Ort entfällt.

Prävention und Abwehr

Die Übertragung von hochwertigen Bilddaten in Megapixel-Auflösung, die bidirektionale Audioübertragung, PTZ-Steuerung sowie der Empfang dieser Audio/Video-Daten in der NSL sind die technischen Grundvoraussetzungen für Video-Intervention. Die Maßnahmen reichen von der zeitgesteuerten, virtuellen Objektbestreifung über personalisierte Pförtnerdienste und Fernsteuerung von Licht, Schranken oder Türen bis hin zur Kontrolle und Abwehr von verdächtigen Personen durch bidirektionale Audioübertragung und direkte Ansprache.

Videosysteme sollten mit umfangreichen Test- und Diagnosefunktionen ausgestattet sein, um Ausfälle in kürzester Zeit zu detektieren und zu beheben. So sorgt das HTconnect-Verfahren von Heitel Digital Video nicht nur für eine einfache und sichere Übertragung von Audio/Video-Daten zwischen IP-Netzwerken, es überprüft auch die Funktionsfähigkeit des gesamten Systems einschließlich des IP-Übertragungsweges von der Kamera über ein Video Gateway als zentrales System bis hin zur Leitstelle – permanent, automatisch und im Hintergrund.

Daniel Krönke - Head of Marketing / HeiTel Digital Video GmbH

Anbieter
Logo: Xtralis Headquarter DACH

Xtralis Headquarter DACH

Hamburger Chaussee 339-345
24113 Kiel
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der...
02.05.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der Bundesliga

Grab-and-Go-Technologie für den Einkauf im Vorbeigehen - auch im Stadion

Eintracht Frankfurt erprobt den ersten Self-Service-Check-out der Bundesliga: Stadionbesucher können an Spieltagen Fanartikel in einem kassenlosen Pop-up-Store kaufen – einfach im Vorbeigehen. Der Fußball-Erstligist setzt dabei auf ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die...
04.05.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die Zukunft?

Neues Whitepaper „Selfcheckout im Lebensmitteleinzelhandel: Status und Ausblick“ veröffentlicht

Kein Kunde steht gerne in der Schlange, das erkannte der Schweizer Händler Migros schon im Jahr 1965. Die sogenannten Selbsttippkassen konnten sich allerdings nicht durchsetzen. Im Jahr 2022 sieht der Markt ganz anders aus: Verschiedene ...

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex...
31.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Computop ECR Interface – Ihr  „Überall-POS“ aus der Cloud...
16.05.2022   #Kassensysteme #Zahlungssysteme

Computop ECR Interface – Ihr „Überall-POS“ aus der Cloud

Mit webbasierten ERP- und Shopsystemen Kartenzahlungen im stationären Geschäft akzeptieren

Computop ECR Interface befreit Sie von den Beschränkungen, die eine konventionelle POS-Architektur zur Annahme von Kartenzahlungen mit sich bringt. Denn fortan sind Sie nicht länger darauf angewiesen, herkömmliche POS- bzw. ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen...
21.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen

Wie moderne Einkaufswagensysteme Handel und Kundschaft nutzen

Intelligente Einkaufswagen bieten nicht nur den Kund*innen, sondern auch den Händler*innen diverese Vorteile. Das bewies das große Interesse und die Auswahl an solchen Technologien während der EuroCIS 2022. Mit dem SmartShopper ...

Thumbnail-Foto: ESL auf dem Vormarsch in Dänemark
14.07.2022   #Tech in Retail #elektronische Regaletiketten

ESL auf dem Vormarsch in Dänemark

Wie ein Bottleshop in Kopenhagen mit elektronischen Regaletiketten für einen besonderen Blickfang sorgt

POPL ist eine Burgerbar, die 2020 ursprünglich als Noma Pop-up-Konzept begann. Alle Erwartungen wurden weit übertroffen: es gab lange Warteschlagen und gab begeisterte Kritiken. Die Burger wurden schnell als die “Noma Burger” ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen