Firmennachricht • 31.08.2009

Der Softdrink Hersteller A.G. BARR setzt auf _statistics.BRAIN von Bizerba

Kosteneinsparung durch Reduzierung des Giveaway

Eine intelligente Softwarelösung zur Überwachung des Produktionsprozesses...
Eine intelligente Softwarelösung zur Überwachung des Produktionsprozesses

Als Produzent verschiedenartiger Softdrinks in PET-Flaschen benötigt A.G. BARR eine intelligente Softwarelösung zur Überwachung des Produktionsprozesses.

Im Rahmen der Modernisierung der Systemarchitektur stand die Ablösung des bisherigen DOS-basierten Sartorius-Systems an.

„Die Mitarbeiter hatten konkrete Vorstellungen, wie das bestehende System zu verbessern sei und baten führende Lieferanten um Angebote. Eine Gruppe von Entscheidern aus der Produktions- und Qualitätssicherungsabteilung prüfte die Vorschläge und verglich sie mit unseren Anforderungen. Die Software _statistics.BRAIN von Bizerba erfüllt alle unsere Vorgaben und passt am Besten zu unserem Unternehmen“, so Stephen Hancock, Produktionsleiter bei A.G. BARR.

Dank der individuellen Konfigurationsmöglichkeiten kann _statistics.BRAIN perfekt auf die Kundenerfordernisse abgestimmt werden. Das in Mansfield (Großbritannien) ansässige Unternehmen wählte unter einer Vielzahl von Variationsmöglichkeiten eine Stichprobenkontrolle mit vier Stationen in Kombination mit HR-Waagen. Die HR Waage wurde aufgrund Ihrer hohen Auflösung zur Kontrolle von 330 ml Fertigpackungen ausgewählt. Zudem verfügt die Waage über ein internes Justiergewicht, welches die gleichbleibend hohe Genauigkeit der Waage sicherstellt. „Nach der Projektvergabe haben die Experten beider Firmen sehr eng ein maßgeschneidertes System für A.G. BARR erarbeitet. Das Bizerba Team begleitete uns zuverlässig und kompetent vom Angebot, über die Entwicklung und Installation bis zur Inbetriebnahme“ so Stephen Hancock weiter.

A.G. BARR produziert eine Reihe von kohlensäurehaltigen und kohlensäurefreien Softdrinks, wie IRN- BRU, Tizer und Orangina, die in unterschiedlichen Flaschengrößen angeboten werden. Die Bandbreite reicht von 330 Millilitern bis zu zwei Litern. Von daher ist eine rationelle Füllmengenkontrolle besonders wichtig. Unterfüllungen sind gesetzlich verboten und schaden außerdem dem Unternehmensimage. Geringste Überfüllungen summieren sich schnell zu großen Mengen und führen über das Jahr gerechnet zu hohen Verlusten. „Durch die Bizerba Lösung steht uns nun ein perfekt funktionierendes, übersichtliches Reporting zur Verfügung. Dadurch konnten wir die Überfüllungen deutlich reduzieren und sparen erhebliche Kosten ein. Außerdem erfüllen wir alle gesetzlichen Vorgaben“, so Stephen Hancock.

Auf Stichprobenbasis werden in definierten Abständen einzelne Softdrink-Flaschen aus der Produktionslinie genommen und gemäß Fertigpackungsverordnung überprüft und erfasst.

Pro Tag wird bei ca. 150 Stichproben à fünf Einzelflaschen das Gewicht kontrolliert und vermerkt. Beim abgelösten Sartorius System lag der Zeitaufwand einer Stichprobe bei durchschnittlich zwei Minuten. Mit dem Bizerba System konnte die Zeit um 50 Prozent reduziert werden. Summiert auf den Tag bedeutet dies eine Zeitersparnis von zweieinhalb Stunden. Zudem kann das Bizerba Terminal auf Bedarf in der Anzeige wichtige statistische Informationen nicht nur zur laufenden Stichprobe, sondern kumuliert über Stichproben hinweg zur Verfügung stellen. Der Mitarbeiter bekommt somit aussagekräftige Angaben für die Prozessregelung. Anstatt wie beim Vorgängersystem auf zufällige Schwankungen zu reagieren, kann man nun systematisch auf Trends reagieren und regulierend in den Prozess eingreifen. „Das ermöglicht eine statistische Information um den Befüllungsprozess zu kontrollieren. So können zuverlässig kostenintensive Giveaways und Verstöße gegen die Fertigpackungsverordnung vermieden werden“, erläutert Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions Market bei Bizerba.

Bei Unterfüllungen, die zu einer Verletzung der Fertigpackungsverordnung führen, erhält die Bedienperson am Wägeterminal direkt eine Alarmmeldung und wird auf Toleranzverletzungen hingewiesen. Sie kann daraufhin unmittelbar in den Befüllungsprozess eingreifen und somit Fehler vermeiden.

Sämtliche bei der Kontrolle anfallenden Daten werden erfasst, per Monitoring-Modul online visualisiert, ausgewertet, zentral gesichert und archiviert. „Der Produktionsleitung stehen statistische Informationen und Auswertungen zur Verfügung, die jederzeit abrufbar sind, und die Software liefert aussagekräftige Reports, die A.G. BARR als Entscheidungsgrundlage für die künftige Prozesssteuerung und Prozessoptimierung nutzen kann“, so Conzelmann.

Die Protokollierung erfolgt automatisch. Kurz- und Langzeitstatistiken zum Giveaway, zur Leistungsfähigkeit der Linien und Schichten sowie Chargennachweise über frei wählbare Zeiträume lassen sich im Handumdrehen erstellen. Alle relevanten Informationen sind auf einen Blick zu sehen. So kann die Softdrinkfirma Schwachstellen ohne großen Verwaltungsaufwand auf Anhieb erkennen und beheben. Damit lassen sich Kundenreklamationen vermeiden.

Anbieter
Logo: Bizerba SE & Co. KG

Bizerba SE & Co. KG

Wilhelm-Kraut-Straße 65
72336 Balingen
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Tipps: Black Friday & Co mit Erfolg meistern
12.11.2020   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Tipps: Black Friday & Co mit Erfolg meistern

Fulfillment-Vorbereitung auf den größten Shopping-Ansturm des Jahres

Mit dem Herbst beginnt für Onlinehändler gleichzeitig die wichtigste und umsatzstärkste Zeit des Jahres. Shopping-Events wie der Black Friday oder auch der Cyber Monday läuten das Weihnachtsgeschäft ein und stellen ...

Thumbnail-Foto: Tipps für optimales Retourenmanagement
30.11.2020   #Logistik #Lieferung

Tipps für optimales Retourenmanagement

Der E-Commerce muss kein #retourensohn sein

Umweltbilanz, Nachhaltigkeit, Ethik und der ökologische Fußabdruck – nichts, womit der E-Commerce wirklich punkten könnte. Gerade der Versand inklusive Retouren braucht dringend eine stärkere Sensibilisierung, ...

Thumbnail-Foto: Beeinträchtigungen durch Corona machen Onlinehandel schwierig...
02.11.2020   #Kundenzufriedenheit #Nachhaltigkeit

Beeinträchtigungen durch Corona machen Onlinehandel schwierig

Logistik-Studie 2020: Onlinehändler zu Retouren, Versand und Verpackung

Zusätzlich fanden die Corona-Auswirkungen in diesem Jahr Betrachtung in der Studie. Die Ergebnisse zeigen: Corona brachte große Einschränkungen und bei der Auswahl des passenden Versanddienstleisters legen Online-Händler in ...

Thumbnail-Foto: „Kein grünes Chichi“
04.09.2020   #Personalmanagement #Nachhaltigkeit

„Kein grünes Chichi“

Logistik nutzt die Stellschrauben für mehr Nachhaltigkeit

„Das Thema Nachhaltigkeit ist gekommen, um zu bleiben“, sagte Thomas Fell, Geschäftsführer von GS1 Germany zur Eröffnung des 26. Handelslogistik Kongresses, der am 18. und 19. August 2020 in Köln stattfand. Dass ...

Thumbnail-Foto: 13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“...
16.12.2020   #Digitalisierung #Logistiklösungen

13. Hermes-Barometer „Transparenz in der Supply Chain“

Einsatz von digitalen Technologien ist signifikant gestiegen

Für jedes zweite Unternehmen hat die Relevanz einer transparenten Supply Chain in den vergangenen Monaten zugenommen. Doch trotz des gestiegenen Einsatzes von Technologien verzögern zahlreiche Hemmnisse, wie Kommunikationsprobleme und ...

Thumbnail-Foto: Alles im Griff mit Axis
21.09.2020   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Alles im Griff mit Axis

Von der Kommissionierung bis zur Auslieferung

Gerade aktuell in Zeiten mit erhöhtem Versandaufkommen stellen Rücksendungen Online-Händler und Fulfillment Anbieter vor ungeahnte Herausforderungen. Effektive Kommissionier- und Versandprozesse sind hier besonders wichtig. Erfahren ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltige Klapp-Palette bei Kaufland
11.11.2020   #Logistiklösungen #Logistik

Nachhaltige Klapp-Palette bei Kaufland

Die neue Palette soll Logistik-Prozesse optimieren

Eine von Kaufland entwickelte klappbare Palette aus Metall soll neue Maßstäbe in der Logistik setzen. Der Ladungsträger, der im Lebensmittelhandel jeden Tag hundertfach beim Transport und zum Verräumen von Ware zum Einsatz ...

Thumbnail-Foto: Transport- und Logistikbranche: Wearables und IoT gefragt...
05.10.2020   #Digitalisierung #Logistiklösungen

Transport- und Logistikbranche: Wearables und IoT gefragt

Studie zeigt: Jedes zweite Transport- und Logistikunternehmen hat Handhelds durch Wearables ersetzt

Ob smarte Headsets, mit Scannern versehene Handschuhe oder Wearables wie Smart Watches oder gar Helme – neue Technologien und IoT-Geräte erhöhen bereits heute die Effizienz im Transport- und Logistiksektor (T&L). So ...

Thumbnail-Foto: Schluss mit „Paketfrust – mein Kiez, mein Bote...
16.11.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Schluss mit „Paketfrust" – mein Kiez, mein Bote

Das Forschungsprojekt „Kiezboten" testet gebündelte Paketzustellung um die Ecke

Drei Online-Bestellungen, dreimal klingelt es an der Haustür des Bestellers und drei unterschiedliche Dienstleister bringen jeweils ein Paket – zu unterschiedlichen Zeiten. Oder: Kunden sind zuhause und bekommen das ...

Thumbnail-Foto: Mehr Nachhaltigkeit in der Transportlogistik
17.09.2020   #Logistiklösungen #Supply-Chain-Management

Mehr Nachhaltigkeit in der Transportlogistik

Mit KI Emissionen reduzieren

Eine der großen Herausforderungen im Umgang mit dem Klimawandel ist die Senkung der Treibhausgasemissionen im Verkehr. Gerade der gewerbliche Güterverkehr hat dabei ein hohes Potenzial, die Emissionen zu senken. Denn: Ein ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning