News • 06.05.2019

Wachstumstreiber oder überschätzter Hype?

Potenziale und Risiken der Blockchain in der Logistik

Blockchain; Copyright: Seven Senders
Quelle: Seven Senders

Blockchain-Technologie und ihre Anwendung, die Digitalwährung Bitcoin, sind derzeit in aller Munde. Doch welche Chancen und Risiken beinhaltet der Blockchain-Trend für Logistik-Unternehmen und Versender? Die Supply Chain- und Commerce-Experten von Seven Senders haben Informationen und Ratschläge zusammengestellt, die Firmen in Sachen Blockchain beachten sollten, um ihr Potenzial zu erkennen und Hürden zu umschiffen.  

Nach Angaben der britischen Analysten von Juniper soll der Einzelhandel 2023 mit Waren, deren Lieferketten in der Blockchain fälschungssicher dokumentiert sind, rund 4,5 Milliarden Dollar umsetzen. Der Blockchain wird großes Potenzial in Bezug auf die gesamte Supply Chain attestiert – von Dokumentation über Track and Trace, Produktion und Distribution bis hin zum Asset-Transfer, da sich mit ihr Datenpunkte sicher, verlässlich und dezentral aus der Realität ziehen und für die unterschiedlichsten Geschäftsanforderungen nutzen lassen. 

Die Crux:  Unternehmen, die dieses Potenzial effizient nutzen wollen, müssen in die Qualität der Datenbasis investieren. „Aufgrund des hohen Volumens an Transaktionen und Datenflüssen eignet sich Blockchain gut, um Geschäftsabläufe in der Logistik abzubilden und zu rationalisieren. Jedoch beinhaltet die Blockchain-Technologie auch Hürden, die es zu meistern gilt“, erklärt Dr. Johannes Plehn, Co-Founder von Seven Senders. Die folgenden Ausführungen geben Aufschluss über Möglichkeiten und Herausforderungen der Blockchain im Logistikumfeld:

1. Blockchain nicht mit Bitcoin verwechseln

Viele nutzen Blockchain und Bitcoin als Synonym, dabei kann die Blockchain als Technologie weitaus mehr als die digitale Währung Bitcoin zu generieren. Die Blockchain fungiert als spezielle Form einer Datenbank, die anders als herkömmliche Datenbanksysteme dezentral organisiert und zudem durch Verschlüsselung auch fälschungssicher ist. 

2. Blockchain-Nutzung in der Logistik setzt Investitionen in Datengewinnung voraus

Transaktionen in der Logistik laufen in weiten Teilen nicht digital ab. In der Logistik wird mit Währungen und physischen Gütern agiert, die erst einmal in die Blockchain übertragen werden müssen. Die große Herausforderung für den Einsatz der Blockchain in der Logistik besteht darin, physische Abläufe eindeutig, umfassend und hundertprozentig verlässlich in Datensätzen abzubilden, welche dann in die Blockchain überführt werden können. Um diese Eindeutigkeit der Daten zu gewährleisten, müssten Logistikunternehmen stark investieren und einen großen Aufwand einplanen, was den vermehrten Blockchain-Ansatz aktuell noch behindert. Erst wenn Datengewinnung und -umgang übergreifend sichergestellt sind, greifen die Möglichkeiten der Blockchain in der Logistik. Die aktuell größten Hürden sind diesbezüglich der enorme Kostendruck und viele Unwägbarkeiten in logistischen Abläufen, die Investitionen in die Datenbasis im Wege stehen.

3. Logistikprozesse mithilfe der Blockchain sicher und in Echtzeit abbilden

Wird versucht, Daten zu manipulieren, fällt dies bei der Blockchain, bei der alle Datenketten permanent synchronisiert werden, sofort auf. Insbesondere bei komplexen logistischen Abläufen, an denen viele Partner beteiligt sind, bietet Blockchain zahlreiche Möglichkeiten, da das Netzwerk für jeden offen, aber dennoch verlässlich und sicher ist. Die Partner bestimmen im Vorfeld, welche Daten von wem genutzt werden können, Verschlüsselung sorgt für ein doppeltes Sicherheitsnetz.

4. Mit Smart Contracts Logistikprozesse optimieren

Ein gutes Beispiel, wie Blockchain Logistikabläufe unterstützen kann, sind Smart Contracts. Will ein Händler eine Ware beispielsweise von A nach B transportieren, kann er ein Angebot in die Blockchain schreiben, das sich wiederum von angebundenen Lieferdiensten einsehen lässt. Der Logistikdienst mit dem besten Angebot bekommt in diesem Szenario automatisch den Zuschlag. Auch Transportabschluss und Zahlung funktionieren automatisch: Ist ein Container beispielsweise in Hongkong angekommen, erfolgen in diesem Wenn-dann-Szenario Verzollung und Zahlung. 

Dr. Johannes Plehn resümiert: „Die Technologie Blockchain beinhaltet für die Logistik viele spannende Möglichkeiten und auch neue Geschäftsmodelle. Um sie aber wirklich erfolgreich nutzen zu können, muss in einem ersten Schritt die Herausforderung der Datengewinnung angegangen werden und Unternehmen müssen selbst Herr über ihre geschäftsrelevanten Informationsflüsse sein. Das Potenzial ist enorm, daher lohnt es sich, innovative Ansätze wie diesen, im Auge zu behalten.“

Quelle: Seven Senders

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Effizient und vernetzt im E-Commerce-Lager
24.01.2022   #E-Commerce #Datenanalyse

Effizient und vernetzt im E-Commerce-Lager

Mit Big Data proaktiv auf saisonale Peaks vorbereiten

Digitales Shopping rund um die Uhr bedeutet für E-Commerce-Anbieter, Serviceansprüche an maximale Verfügbarkeiten und kürzeste Lieferzeiten zu erfüllen. Da die Prozesse rund um Lagerung und Versand zunehmend komplexer ...

Thumbnail-Foto: DECATHLON Deutschland startet mit CO2-freundlicher Same-Day-Lieferung...
08.02.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

DECATHLON Deutschland startet mit CO2-freundlicher Same-Day-Lieferung

Pilotprojekt in München in Kooperation mit Glocally

In diesem Jahr legt der Sportartikelhersteller und -händler in Deutschland einen besonderen Fokus auf den Ausbau nachhaltiger Services. In München ist hierfür ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Lieferdienst Glocally ...

Thumbnail-Foto: Corona-Krise beschleunigt Trend zu elektronischen Handelsdokumenten...
18.04.2022   #Handel #Digitalisierung

Corona-Krise beschleunigt Trend zu elektronischen Handelsdokumenten

DIHK-Außenwirtschaftsreport 2022: elektronische Ursprungszeugnisse knacken Millionengrenze

Die Corona-Krise hat den Trend zu digital ausgestellten Handelsdokumenten noch einmal enorm beschleunigt. Das geht aus dem aktuellen Außenwirtschaftsreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Danach sind 2021 ...

Thumbnail-Foto: Das Lieferkettengesetz kommt
04.03.2022   #Datenmanagement #Nachhaltigkeit

Das Lieferkettengesetz kommt

Wie die Zusammenarbeit zwischen Händlern und Lieferanten hilft, Strafzahlungen zu vermeiden und Compliance sicherzustellen

Das neue Lieferkettengesetz tritt 2023 in Deutschland in Kraft – eine Ausweitung auf EU-Ebene steht bevor. Eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Händlern und Lieferanten kann dabei helfen, Strafzahlungen zu vermeiden.Im Juli 2021 haben ...

Thumbnail-Foto: Kommende Jahrzehnte versprechen Augmentation und Automatisierung...
13.04.2022   #Tech in Retail #Logistik

Kommende Jahrzehnte versprechen Augmentation und Automatisierung

Teil 2 des Trend Reports "Future of Work in Logistics" erwartet große technologische Veränderungen in der Logistikbranche

Um neuen Anforderungen, die sich aus der schrittweisen und uneinheitlichen digitalen Entwicklung ergeben, gerecht zu werden, müssen Lieferketten flexibel sein. Doch die Logistikbranche ist nach wie vor "People Business". Der Erfolg ...

Thumbnail-Foto: Verpackungstrends im E-Commerce 2022
24.02.2022   #Nachhaltigkeit #Trendforschung

Verpackungstrends im E-Commerce 2022

Ziele gehen vor allem Richtung Nachhaltigkeit

Auch 2022 wird der Online-Handel weiterwachsen. Ein Grund, sich die wichtigsten Verpackungstrends einmal näher anzuschauen. Vorab: Diese zielen vor allem in Richtung Megatrend Nachhaltigkeit. Denn Hersteller*innen, Handel und ...

Thumbnail-Foto: Glory baut seine direkte Vertriebs- und Servicepräsenz in Osteuropa aus...
14.04.2022   #Logistik #Cash-Management

Glory baut seine direkte Vertriebs- und Servicepräsenz in Osteuropa aus

Unternehmen expandiert weiter, neue Vertriebspräsenz in Warschau bekanntgegeben

Glory hat eine weitere Expansion und die Eröffnung einer direkten Vertriebspräsenz in Warschau bekanntgegeben. Glory Global Solutions (Poland) LLC wird vom Wachstum des polnischen Marktes, insbesondere im Retail-Bereich, profitieren. ...

Thumbnail-Foto: Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040
08.03.2022   #Logistik #Lieferung

Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040

Paketstationen statt Robotern: Wie die Paketzustellung im Jahr 2040 aussehen wird

Der Onlinehandel boomt. Nicht zuletzt durch die Pandemie steigt die Anzahl der verschickten Pakete stetig. Die Zustellung dieser Pakete ist aber nicht unproblematisch: Besonders die Last-Mile Delivery, also die letzte Etappe, bei der die Waren an ...

Thumbnail-Foto: Gebacken – geliefert: Schneller Lieferdienst von Filialen zu den...
14.01.2022   #E-Commerce #Lieferung

Gebacken – geliefert: Schneller Lieferdienst von Filialen zu den Kund*innen

MALZERS Backstube und Bakerix beginnen Kooperation im Ruhrgebiet

Die Erzeugnisse der Gelsenkirchener Bäckerei Malzers Backstube, kurz 'MALZERS', werden ab sofort durch das Berliner Startup Bakerix an Kund*innen ausgeliefert. Das Gelsenkirchener Unternehmen MALZERS geht in Kooperation mit dem ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltigkeit und grüne Lieferketten im europäischen E-Commerce...
04.02.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Nachhaltigkeit und grüne Lieferketten im europäischen E-Commerce

Cross-Border Commerce Europe stellt Blue Paper vor

Cross-Border Commerce Europe (CBCommerce), die Plattform zur Förderung des grenzüberschreitenden Online-Handels in Europa, veröffentlicht ihr neuestes Blue Paper, das Erkenntnisse aus sieben Wissens- und Brainstorming-Sitzungen von ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Rhenus SE & Co. KG
Rhenus SE & Co. KG
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede