Firmennachricht • 19.08.2010

Billig-Etiketten sind eine Sparfalle

Marc Büttgenbach, Vetriebsleiter des Bizerba Etiketten-Geschäftes, erklärt, warum sich vermeintliche Einsparungen schnell ins Gegenteil verkehren

Etiketten sind fast immer die kostengünstigste Komponente der Produktverpackung, haben aber den größten Einfluss auf deren Funktionalität und somit auch auf den Vertriebserfolg und den Produktionsablauf. Doch viele Produzenten sparen am falschen Ende, wie Marc Büttgenbach, Vertriebsleiter des Bizerba Etiketten-Werks in Bochum, erklärt: „Es ist immer wieder zu beobachten, wie Produzenten in unsauber verarbeitete Etiketten minderwertiger Qualität und mit mangelhaftem Finishing investieren. Diese können schwere Schäden an den Maschinen verursachen, beispielsweise Druckköpfe verkleben und somit den Produktionsablauf stören. Das führt zu hohen Wartungs- und Ersatzteilkosten und verkehrt die auf den ersten Blick vermeintlichen Einsparungen ins Gegenteil: Die Produktionskosten steigen“.


Ein Beispiel aus der Fleischwirtschaft: Bezogen auf die gesamte Endverpackung hat hier das Etikett lediglich einen Kostenanteil von rund 10 Prozent. Es beeinflusst allerdings maßgeblich die Faktoren Packgeschwindigkeit, Marktauftritt und Funktionalitäten wie das einfache Öffnen. „Wer daher nur am Etikett einige Prozente spart“, so Büttgenbach weiter, „hat in Hinblick auf diese weiterführenden Faktoren wenig gespart und mit Sicherheit ineffizientere Produktionsabläufe. Dies haben wir in mehreren Studien nachgewiesen“. In einer der Studien konnten wir aufzeigen, dass der Kosteneinsparung in Höhe von 60.000 Euro aufgrund der Billigetiketten zirka 100.000 Euro Extrakosten (Ersatzteile, Maschinenstillstände, Maschinenrevisionen, Service) entgegenstanden – die entstandenen Zusatzkosten ließen sich dabei eindeutig und zweifelsfrei auf die Etiketten zurückführen.
 

Anbieter
Logo: Bizerba SE & Co. KG

Bizerba SE & Co. KG

Wilhelm-Kraut-Straße 65
72336 Balingen
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Apple Brompton Road feiert Kreativität im lebendigen Design...
11.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Apple Brompton Road feiert Kreativität im lebendigen Design

Fortschrittliches, nachhaltiges Design und Ressourcen für die Community

Apple hat einen ersten Einblick in Apple Brompton Road gegeben, den neuesten Store in London, der sich im belebten Stadtteil Knightsbridge befindet. Nur einen Steinwurf vom Hyde Park entfernt, bietet Apple Brompton Road Design-Inspirationen aus der ...

Thumbnail-Foto: Lebenslust in Perfektion – neuer Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO...
20.09.2022   #Shopdesign #Mode

Lebenslust in Perfektion – neuer Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO & SPORTSWEAR

Italian Way of Americano trifft sportliche Ästhetik im MTC München

Seit dem 10.07.2022 pulsiert die Lebenslust im MTC München. Der neu eröffnete Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO & SPORTSWEAR vereint zwei Marken auf insgesamt 130 m² Präsentationsfläche und begeistert mit ...

Thumbnail-Foto: Eine helfende Hand für den Handel
13.07.2022   #Beleuchtungskonzepte #Ladeneinrichtung

Eine helfende Hand für den Handel

Warum die Sponsoren sich am Projekt „fresh-up“ beteiligt haben

Reitsport König und Kunst und Spiel in München - beide Einzelhandelsgeschäfte wurden im Rahmen der Verlosung Ladenbau-Projekt "fresh up" von iXtenso und visual & concepts Ladenbau München um- und neugestaltet. ...

Anbieter

LTS Licht & Leuchten GmbH
LTS Licht & Leuchten GmbH
Waldesch 24
88069 Tettnang
visual & concepts Ladenbau München
visual & concepts Ladenbau München
Maria-Eich-Strasse 105
81243 München