Dekorationstipps • 02.10.2020

Schaufenster: das Tor zur Seele des Ladens

Eine Ideensammlung zur Schaufenstergestaltung

Ein guter Fantasy-Autor lässt Bilder und Welten in den Köpfen seiner Leser entstehen, die diese so schnell nicht vergessen. Ein gelungenes Zusammenspiel aus Stimmung, Farben und Details erzeugt eine Atmosphäre und ruft Gefühle hervor. Dass sich das auch mit der Gestaltung von Schaufenstern umsetzen lässt, beweisen unsere Beispiele in dieser Fotostrecke. Sie erregen Aufmerksamkeit beim Vorbeigehen, machen neugierig und erwecken Bilder, die bei Innenstadtbummlern hängen bleiben.

Storytelling: fantastische Welten hinter Glas

„Das Schaufenster ist der Kommunikationskanal zum Kunden.“ (Claudia Herke, stilbüro bora.herke.palmisano)

„Mit der Emotionalisierung durch die gelungene Gestaltung ist der Kunde eingeladen, sich mit einem Thema oder einer Geschichte auseinander zu setzen – diese beginnt im Schaufenster und wird im Laden fortgesetzt", erklärt Claudia Herke, Designerin beim stilbüro bora.herke.palmisano.

Mit Farben, Gegenständen und Details können Händler in ihrem Schaufenster ein Designkonzept entwickeln, das die richtige Zielgruppe anspricht. Dabei müssen die verwendeten Objekte nicht in direktem Zusammenhang mit den Produkten stehen, solange sie zu einem Gesamtbild beitragen, das vermittelt, um was es hier geht.

Von Winzigkeiten zum großen Ganzen

Rustikal, provisorisch, ungeschliffen. Wir kennen das Prinzip aus Architektur und Design: Hilfsmittel aus der Industrie, günstige Werkmaterialien, Sichtbeton und offenliegende Röhren an der Decke – es muss nicht immer der professionell durchdesignte Goldbesatz sein. Mit einfachen Mitteln und etwas Fantasie lässt sich viel machen.

Die Warenpräsentation bietet nicht nur im Laden selbst viele Möglichkeiten, geschickt inszeniert und mit auffälligen Möbeln dient sie auch im Schaufenster schon als Kundenstopper und „Türöffner“.

„Die Funktion des Schaufensters ist es in erster Linie, den Kundenlauf zu stoppen, Aufmerksamkeit zu erzeugen und bestenfalls Impulskäufe auszulösen.“ (Claudia Herke, stilbüro bora.herke.palmisano)

Zeigt her eure Waren!

Zwei Schaufensterpuppen mit Strohhüten und Tomaten über den Augen, daneben...
Tomaten auf den Augen? Dieser findige Brillenhändler in der Bonner Innenstadt lud zum Sehtest ein.
Quelle: Pott/iXtenso

Mit Kreativität und Humor lässt sich also auch durch einfachste Mittel ein interessantes, wirkungsstarkes Schaufenster gestalten, das die Passanten so schnell nicht vergessen.

Eine Schaufensterpuppe mit Strohhut und Tomaten über den Augen...
Quelle: Pott/iXtenso

Und zu guter Letzt: das dynamische Schaufenster im großen Stil.

 

Autor: Julia Pott

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Store Design: Lebensmittelgeschäft neu gedacht...
14.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Store Design: Lebensmittelgeschäft neu gedacht

Ein Blick in den Obstladen Fraîchement Bon Jarry

Nachdem Fraîchement Bon im Jahr 2020 sein erstes Lebensmittelgeschäft in Montreal ...

Thumbnail-Foto: Oster-Deko: Last-Minute-Tipps für dein Schaufenster...
21.03.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Oster-Deko: Last-Minute-Tipps für dein Schaufenster

Du hast dich noch nicht gekümmert? – So lockst du jetzt noch Passant*innen an

Für Einzelhändler*innen bietet die Gestaltung von Schaufenstern zu Ostern eine wunderbare Möglichkeit, die Aufmerksamkeit ...