Fotostrecke • 14.02.2024

Store Design: Lebensmittelgeschäft neu gedacht

Ein Blick in den Obstladen Fraîchement Bon Jarry

Nachdem Fraîchement Bon im Jahr 2020 sein erstes Lebensmittelgeschäft in Montreal (im Bezirk Villeray – Saint-Michel – Parc-Extension) eröffnet hat, machte das Obstgeschäft jetzt einen weiteren Laden im gleichen Gebiet, auf der Jarry Street, auf. Auch bei dieser zweiten Filiale half das Architektur- und Designbüro Dupont Blouin und brachte seine Expertise ein, um das Einkaufserlebnis neu zu gestalten und zu verbessern. Das Geschäft soll ein effizientes und freundliches Konzept für den alltäglichen Lebensmitteleinkauf bieten.

Das Design betont Licht, Kurven und Farbe, um ein reibungsloses, fließendes und somit angenehmes Einkaufserlebnis zu schaffen.

Obst und Gemüse Theke
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Das Geschäft ist in einem alten, roten Backsteingebäude aus dem Jahr 1935. Die Architekten haben das Gebäude nur mit wenigen Schildern außen gestaltet, um die schönen Verzierungen und Säulen zu erhalten. Die Tür- und Fensterrahmen sind aus Aluminium – einfach und modern. Die farbliche Abstimmung in Waldgrün passt zum Unternehmen. Der Name des Geschäfts ist in leuchtenden Buchstaben vorne angebracht.

Außenansicht von Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Durch die großen Fenster vorne im Laden sieht man ansprechende Einrichtungsstücke, zum Beispiel eine geschwungene Leuchte, die wie eine hängende Laterne aussieht. Das hat nicht nur optisch eine starke Wirkung, sondern macht den Laden auch gemütlich und lockt Passant*innen an.

Logo von Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Das Design des Ladens wurde vom Freshly Good-Logo und der Form eines Rettichs inspiriert – eine runde Zirkulation. Es gibt keine verwirrenden Gänge im Laden. Stattdessen führen die Möbel wie entlang eines Bandes durch den Store. Das macht es leichter, sich zu bewegen, und führt zu einem angenehmen Einkaufserlebnis. Die breiten Gänge und die klare Ausrichtung der Möbel unterstützen dies ebenfalls und sorgen für visuelle Ruhe.

Regale im Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Die Kühlschränke sind am Rand platziert und die Holzmöbel befinden sich in der Mitte des Ladens. Sie verstecken die Säulen des Gebäudes.

Regale und Kühlschränke im Fraîchement Bon Jarry...
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Regale in sieben Ebenen machen es einfach, die Produkte übersichtlich zu erfassen, was das Einkaufen leichter macht.

Regale und Kühlschränke im Fraîchement Bon Jarry...
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Die Atmosphäre des Ladens ist wohnlich mit weichen Kurven in den Möbeln, die im Kontrast zu den sonst geradlinigen Gewerberäumen stehen, und warmer LED-Beleuchtung.

Regale und Obsttheke im Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Das Design sorgt dafür, dass viel Tageslicht in den Laden gelangt. Die Glasfront lässt das Licht von draußen herein und die Ausrichtung des Ladens sorgt dafür, dass das Licht den Lebensmitteln nicht schadet. Entlang der Fenster sind niedrige Möbel platziert, um bestimmte Produkte zu präsentieren, während andere im Laden sichtbar sind. Die großen Fenster erzeugen eine lebendige Atmosphäre wie auf einem Markt.

Außen Ansicht vom Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Die Farbpalette und Materialien suggerieren Frische und sind leicht zu reinigen. Vorlackierter Stahl zum Beispiel macht die Reinigung einfacher. Um den kühlen, industriellen Look des Metalls auszugleichen, sind Holzmöbel integriert. Eine klare Farbpalette zwischen sanftem Grün und Waldgrün verknüpft sich mit den frischen Produkten, die verkauft werden. Ein heller Keramikboden bringt viel Licht in den Raum. Die Fliesen sind mit einem speziellen Teppich bedeckt, der nicht nur dem schlammigen Schnee in Kanada trotzt, sondern auch zum Grün der Möbel passt. Insgesamt entsteht eine freundliche Atmosphäre.

Obsttheke und Kasse im Fraîchement Bon Jarry
Quelle: Fraîchement Bon Jarry

Der Laden ist so gestaltet, dass jeder Bereich optimal genutzt wird und dennoch ein Gefühl von Leichtigkeit vermittelt wird.

Lena Schmidt

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Natürlich aus Holz: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 2...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Natürlich aus Holz: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 2

Es muss nicht immer gekauft sein, es geht auch selbstgemacht

Ein Klassiker unter der Weihnachtsdekoration ist sicher der Tannenbaum aus Holz. Mit etwas Geschick im Schnitzen lassen sich interessante Dekoelemente so selbst herstellen. ...

Thumbnail-Foto: Alle Jahre wieder: Weihnachtsdeko
16.11.2023   #Shopdesign #Dekorationsbeleuchtung

Alle Jahre wieder: Weihnachtsdeko

Von klassisch bis modern - vier Stilrichtungen

Designerin Annetta Palmisano und ihre Kollegen vom Stilbüro bora.herke.palmisano erarbeiten jedes Jahr die Dekorationstrends der kommenden Weihnachtssaison. In der Vergangenheit haben sie unter anderem diese vier Stilrichtungen ...

Thumbnail-Foto: Weihnachtswichtel sind los: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 7...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Weihnachtswichtel sind los: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 7

Verspielt: So machst du Kinder froh – und Erwachsene ebenso?

Für Erwachsene bedeutet die Adventszeit oft Stress. Die Feiertage planen, Familienbesuche vorbereiten, Geschenke kaufen und die Wohnung in Form bringen – da bleibt wenig Zeit zum Staunen und Genießen.Wie schön ist es da, dass ...

Thumbnail-Foto: Lass es leuchten: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 3...
16.11.2023   #LED-Leuchten #Leuchten

Lass es leuchten: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 3

Stimmung für das Schaufenster und den Store

Licht ist das Mittel für Aufmerksamkeit. Leuchtende Komponenten ziehen das Auge magisch an und verbreiten festliche Stimmung. Wenn dir brennende Kerzen zu heikel sind, haben wir hier noch ein paar Ideen für andere Beleuchtungselemente. ...

Thumbnail-Foto: Farbenfröhliche Schaufenster: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 1...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Farbenfröhliche Schaufenster: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 1

Von flieder bis orange: einfach mal etwas anderes

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, die Lebkuchen stapeln sich in den Supermärkten und die Ersten überlegen schon, was sie verschenken könnten. Es wird höchste Zeit, potentielle Käufer*innen zum Geschenke-Shopping zu ...

Thumbnail-Foto: Alternativen zum Weihnachtsbaum: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 5...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Alternativen zum Weihnachtsbaum: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 5

Es muss nicht immer der klassische grüne Evergreen sein!

Ein traditionelles Symbol hierzulande für die Weihnachtszeit: der Christbaum. Du möchtest weihnachtliche Stimmung im Laden, aber brauchst den Platz in deinem Laden und kannst auf die ganzen Nadeln auf dem Boden verzichten? Wir ...

Thumbnail-Foto: Edelrost-Look: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 6...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Edelrost-Look: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 6

Mach es deiner Kundschaft gemütlich - wie im Kaminzimmer

Was im Wohnzimmer gut aussieht, kann auch einen Shop in Szene setzen, oder? Sehr im Trend liegen zur Zeit Accessoires mit Edelrost-Look. Metall wird dafür mit einem Rosteffekt versehen. ...

Thumbnail-Foto: Zwischen Schnee und Eis: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 4...
16.11.2023   #Ladendekoration #Saisongeschäft

Zwischen Schnee und Eis: Tipps für die Weihnachtsdeko, Teil 4

Winterlandschaften kreieren und Kundschaft begeistern

Auch wenn die Temperaturen es nicht immer widerspiegeln: Zur Weihnachtsstimmung gehört hierzulande eigentlich der Winter. Daher eignen sich weiße Dekoartikel und die Verwendung von Dekoschnee. Eine schneebestäubte Winterlandschaft ...