News • 27.04.2020

Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in Corona-Zeiten

Personal wird entlastet und Infektionsrisiko gemindert

digitale Einlasskontrolle bei ALDI Suisse
Als erster Schweizer Detailhändler führte ALDI Suisse Anfang April ein automatisches Zählsystem ein.
Quelle: ALDI Suisse

Schon seit Wochen gibt es in größeren Supermärkten und Discountern Einlassbeschränkungen, um zu gewährleisten, dass sich nur eine gewisse Anzahl an Personen im Markt aufhält. Meist wird das Einlassmanagement von Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens oder eigenen Marktmitarbeitern durchgeführt. Die Personenanzahl wird über ausgegebene Körbe oder Einkaufswagen geregelt, andere Märkte setzen auf den Einsatz mechanischer Handzähler oder entsprechender Apps.

Der Nachteil: Der Personalaufwand ist entsprechend hoch und verursacht zusätzliche Kosten. Mitarbeiter werden einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt und Kunden empfinden Wartezeiten häufig als frustrierend. 

Wie viele Personen dürfen sich denn nun in einem Geschäft aufhalten? Eine bundesweite Faustregel gibt es nicht. So darf sich beispielsweise in NRW eine Person pro zehn Quadratmetern Verkaufsfläche im Markt aufhalten. Im Saarland oder Baden-Württemberg sind es 20 Quadratmeter pro Person. Wir schreiben an dieser Stelle bewusst „Person“, denn je nach Bundesland werden Mitarbeiter hinzugezählt oder nicht. 

ALDI Süd, Nord sowie Lidl planen Einsatz von digitalen Türstehern in Deutschland 

Die in Deutschland ansässigen Discounter ALDI Süd, ALDI Nord sowie Lidl planen daher in näherer Zukunft flächendeckend eine voll digitale Einlasskontrolle. Aldi Süd prüfe beispielsweise derzeit laut Informationen der „Lebensmittelzeitung“ ein Zählsystem mit Videokameras, Analysesoftware sowie Bildschirm samt Ampel-Funktion, das Türsteher ersetzen soll.

Die Kollegen von ALDI Suisse sind dabei schon weiter und setzen seit Anfang April ein digitales Zählsystem in 110 besonders frequenzstarken Filialen ein. Das System funktioniert wie eine Ampel: Ist die vorab festgelegte Gesamtanzahl in der jeweiligen Filiale erreicht, weist das Display am Eingang mittels eines roten Bildschirmes auf einen vorübergehenden Einlass-Stopp hin. Sobald jemand die Filiale verlässt oder Kapazitäten frei sind, wechselt das Display auf Grün.

digitale Einlasskontrolle bei ALDI Suisse
Quelle: ALDI Suisse

Digitale Einlasskontrollen: smart und genau

Wie nun aber Kundenströme messen? Videotechnische Lösungen können unter anderem die maximale Personenanzahl in einem Laden kontrollieren. IP-Kameras mit integrierter Videoanalyse registrieren Personen, die einen Laden betreten und verlassen, und geben so automatisiert einen schnellen Überblick über die Gesamtanzahl in einem Geschäft. Ein weiteres bewährtes Mittel der Einlasskontrolle sind 3D-Sensoren, die ebenfalls im Eingangsbereich angebracht werden. Beide Lösungen erfassen und verarbeiten Daten anonym und datenschutzkonform. 

Die Kameras oder Sensoren sind mit einer Software verbunden. Durch die Kopplung mit einem Monitor oder einer Stele im Eingangsbereich können wartende Kunden in Echtzeit sehen, wann sie eintreten dürfen. Aktuell am Markt verfügbare Lösungen arbeiten hierbei häufig mit einem Ampel-System und berechnen teilweise auch die durchschnittliche Wartezeit. Erfahrungen zeigen: Wer weiß, wie lange er warten wird, wartet ausdauernder. 

Was passiert, wenn Kunden nicht abwarten können? Je nach Anbieter verfügt die entsprechende Software über eine Schnittstellentechnologie, die es beispielsweise ermöglicht eine Verknüpfung zwischen Software und   Lautsprecheranlage oder Mitarbeiter-App herzustellen. Das Übertreten einer gewissen Markierung erzeugt dann automatisch ein akustisches Warnsignal beispielsweise über eine Lautsprecheransage oder wird direkt via App an die Mitarbeiter gesendet, die den Kunden dann persönlich auf die Einlassregelungen hinweisen können.

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO...
04.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO

SALTO Systems erweitert seine Serie elektronischer Kurzbeschläge mit dem XS4 Mini Metal um ein neues Design mit Metallgehäuse.

Der Beschlag ist einfach zu installieren, elegant, robust und mit modernster Zutrittstechnologie ausgestattet. Das neue Modell macht es leichter denn je, von teuren, unsicheren und unflexiblen mechanischen Schließsystemen auf ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!...
15.09.2023   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!

Rückblick auf das GLORY INNOVATION FORUM 2023

Vom 6. bis 8. September fand zum neunten Mal das GLORY INNOVATION FORUM statt. Im Scandic Hotel am Museumsufer Frankfurt/Main kamen Fachexpert*innen aus verschiedenen Branchen wie Handel, Gastronomie, Hospitality und Banken zusammen, um über ...

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung
16.11.2023   #Warenwirtschaftssysteme (WWS) #Cloud-Computing

Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung

REMIRA RETAIL Cloud digitalisiert Kasse und Backoffice im Handel

Der Hamburger Streetfashion-Anbieter Oak Store...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce Platform im Fokus
24.10.2023   #Omnichannel #Softwareentwicklung

Unified Commerce Platform im Fokus

Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

REMIRA stellt die personellen Weichen für die künftige Unternehmens­entwicklung: Zum 1. November wird Dirk Bingler (48) neuer CEO des Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit Sitz in Dortmund. Der bisherige CEO Stephan Unser ...

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2024: Go beyond today!
16.10.2023   #Handel #Tech in Retail

EuroCIS 2024: Go beyond today!

Vom 27. bis 29. Februar 2024 trifft sich in Düsseldorf das Who is Who der Retail Technology Branche Europas

Go beyond today! Die EuroCIS zeigt Ende Februar wieder Lösungen und Produkte für den Handel der Zukunft @Messe DüsseldorfEnde Februar werden auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, wieder zahlreiche Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?...
15.11.2023   #Onlineplattform #IT-Sicherheit

Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?

Die rasante Expansion des digitalen Raums bringt sowohl Bequemlichkeit als auch Risiken ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund