News • 27.04.2020

Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in Corona-Zeiten

Personal wird entlastet und Infektionsrisiko gemindert

digitale Einlasskontrolle bei ALDI Suisse
Als erster Schweizer Detailhändler führte ALDI Suisse Anfang April ein automatisches Zählsystem ein.
Quelle: ALDI Suisse

Schon seit Wochen gibt es in größeren Supermärkten und Discountern Einlassbeschränkungen, um zu gewährleisten, dass sich nur eine gewisse Anzahl an Personen im Markt aufhält. Meist wird das Einlassmanagement von Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens oder eigenen Marktmitarbeitern durchgeführt. Die Personenanzahl wird über ausgegebene Körbe oder Einkaufswagen geregelt, andere Märkte setzen auf den Einsatz mechanischer Handzähler oder entsprechender Apps.

Der Nachteil: Der Personalaufwand ist entsprechend hoch und verursacht zusätzliche Kosten. Mitarbeiter werden einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt und Kunden empfinden Wartezeiten häufig als frustrierend. 

Wie viele Personen dürfen sich denn nun in einem Geschäft aufhalten? Eine bundesweite Faustregel gibt es nicht. So darf sich beispielsweise in NRW eine Person pro zehn Quadratmetern Verkaufsfläche im Markt aufhalten. Im Saarland oder Baden-Württemberg sind es 20 Quadratmeter pro Person. Wir schreiben an dieser Stelle bewusst „Person“, denn je nach Bundesland werden Mitarbeiter hinzugezählt oder nicht. 

ALDI Süd, Nord sowie Lidl planen Einsatz von digitalen Türstehern in Deutschland 

Die in Deutschland ansässigen Discounter ALDI Süd, ALDI Nord sowie Lidl planen daher in näherer Zukunft flächendeckend eine voll digitale Einlasskontrolle. Aldi Süd prüfe beispielsweise derzeit laut Informationen der „Lebensmittelzeitung“ ein Zählsystem mit Videokameras, Analysesoftware sowie Bildschirm samt Ampel-Funktion, das Türsteher ersetzen soll.

Die Kollegen von ALDI Suisse sind dabei schon weiter und setzen seit Anfang April ein digitales Zählsystem in 110 besonders frequenzstarken Filialen ein. Das System funktioniert wie eine Ampel: Ist die vorab festgelegte Gesamtanzahl in der jeweiligen Filiale erreicht, weist das Display am Eingang mittels eines roten Bildschirmes auf einen vorübergehenden Einlass-Stopp hin. Sobald jemand die Filiale verlässt oder Kapazitäten frei sind, wechselt das Display auf Grün.

digitale Einlasskontrolle bei ALDI Suisse
Quelle: ALDI Suisse

Digitale Einlasskontrollen: smart und genau

Wie nun aber Kundenströme messen? Videotechnische Lösungen können unter anderem die maximale Personenanzahl in einem Laden kontrollieren. IP-Kameras mit integrierter Videoanalyse registrieren Personen, die einen Laden betreten und verlassen, und geben so automatisiert einen schnellen Überblick über die Gesamtanzahl in einem Geschäft. Ein weiteres bewährtes Mittel der Einlasskontrolle sind 3D-Sensoren, die ebenfalls im Eingangsbereich angebracht werden. Beide Lösungen erfassen und verarbeiten Daten anonym und datenschutzkonform. 

Die Kameras oder Sensoren sind mit einer Software verbunden. Durch die Kopplung mit einem Monitor oder einer Stele im Eingangsbereich können wartende Kunden in Echtzeit sehen, wann sie eintreten dürfen. Aktuell am Markt verfügbare Lösungen arbeiten hierbei häufig mit einem Ampel-System und berechnen teilweise auch die durchschnittliche Wartezeit. Erfahrungen zeigen: Wer weiß, wie lange er warten wird, wartet ausdauernder. 

Was passiert, wenn Kunden nicht abwarten können? Je nach Anbieter verfügt die entsprechende Software über eine Schnittstellentechnologie, die es beispielsweise ermöglicht eine Verknüpfung zwischen Software und   Lautsprecheranlage oder Mitarbeiter-App herzustellen. Das Übertreten einer gewissen Markierung erzeugt dann automatisch ein akustisches Warnsignal beispielsweise über eine Lautsprecheransage oder wird direkt via App an die Mitarbeiter gesendet, die den Kunden dann persönlich auf die Einlassregelungen hinweisen können.

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mobil und kontaktlos bezahlen: Netto führt Samsung Pay ein...
04.11.2020   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Mobil und kontaktlos bezahlen: Netto führt Samsung Pay ein

Netto Marken-Discount bietet Kunden die mobile Bezahlfunktion „Samsung Pay“

Netto-Kunden, die ein kompatibles Samsung Galaxy Smartphone besitzen, können jetzt bundesweit in allen 4.270 Netto-Filialen ihren Einkauf mit einem Swipe mobil und kontaktlos bezahlen.  ...

Thumbnail-Foto: Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic...
03.11.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisschilder

Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic

Conrad Electronic führt ESL-Technologie ein

Als einer der führenden europäischen Distributoren für Elektronik und Technologie ist es für Conrad Electronic wichtig, den richtigen Preis zur richtigen Zeit zu zeigen. Der Einzelhändler hat daher die automatische ...

Thumbnail-Foto: Technologie im Handel: Motivation und Vorlieben...
02.11.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Technologie im Handel: Motivation und Vorlieben

Internationale Studie analysiert die Verbindung von Einkaufserlebnis und Technologie

Die von Diebold Nixdorf (NYSE: DBD) in Auftrag gegebene Nielsen International Grocery Shopper and Technology Survey analysiert die verschiedenen Typen von Einkäufern und ihre Bereitschaft Technologie im Rahmen ihres Einkaufes zu nutzen. Die ...

Thumbnail-Foto: Versuchskaninchen Handel
14.12.2020   #Digitalisierung #Datenanalyse

Versuchskaninchen Handel

RetailTech Lab in Dänemark testet Technologien für Einzelhändler

Der stationäre Handel hatte es in diesem Jahr in großen Teilen Europas nicht leicht. Höchste Zeit ihn neu zu denken, Innovationen auszuprobieren und Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln.Im RetailTech Lab in Dänemark passiert ...

Thumbnail-Foto: Erfolgreicher Co-op-verband verzeichnet den größten Gewinn in Dänemark...
24.12.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Erfolgreicher Co-op-verband verzeichnet den größten Gewinn in Dänemark

Elektronische Regaletiketten spielen dabei eine wichtige Rolle.

In Helsinge in Dänemark befindet sich der co-op-Verband mit den besten Gewinnzahlen im Land. Der ansässige Kvickly-Markt hat dafür das richtige Rezept gefunden. Zukünftig soll nun sogar noch mehr Energie in die Kunden und ...

Thumbnail-Foto: Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS...
10.11.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS

Softwareunternehmen für Handel schließen sich zusammen

Die Softwareunternehmen der Hamburger ROQQIO Gruppe und die CLARITY & SUCCESS Gruppe aus Halle (Westfalen) sind fusioniert.Den erfolgreichen Abschluss der Fusionsbestrebungen gab heute Elvaston Equity Partners bekannt, zu dessen ...

Thumbnail-Foto: EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?...
23.11.2020   #Beleuchtungskonzepte #Lichttechnik

EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?

Hamburger Kaufleute testen neue Technik gegen Corona

„Die Gesundheit von unseren Endverbrauchern sowie der Belegschaft in den Märkten hat für uns oberste Priorität. Es ist für uns sowie unsere selbstständigen Kaufleute selbstverständlich, unseren Kunden eine sichere ...

Thumbnail-Foto: GLORY CASH REPORT 2020
28.10.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY CASH REPORT 2020

Neue Herausforderungen und Chancen für die Customer Experience

GLORY stellt den „CASH REPORT 2020“ vor, der in seiner zweiten Auflage wieder unabhängige Studienergebnisse liefert und Einblicke in aktuelle Trends und (Payment-) Entwicklungen gibt. Der Report befasst sich insbesondere mit ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel mit ROQQIO ausgezeichnet
11.09.2020   #Softwareapplikationen #Self-Checkout-Systeme

Omnichannel mit ROQQIO ausgezeichnet

Best Retail Case Awards verliehen

Gleich zweimal fiel, beim neuen Online-Wettbewerb für die besten Handelsinnovationen, den Best Retail Case Awards, die Wahl der Jury auf ROQQIO.Abzustimmen galt es über insgesamt 38 online präsentierte Retail Cases. Diese waren ...

Thumbnail-Foto: Scan&Go bei REWE
03.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

"Scan&Go" bei REWE

Kunde scannt selbst Einkauf - Innovative Technik bald in über 100 Märkten

Einfach, schnell und vor allem kontaktreduziert Einkaufen liegt im Trend. Deshalb bietet REWE in immer mehr Supermärkten einen besonderen Service an: "Scan&Go". Kunden können dabei schon beim Gang entlang der Regale ihre ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
SHI GmbH
SHI GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 15
86150 Augsburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg