Interview • 18.05.2015

"Für das Produktmarketing ergeben sich neue Möglichkeiten"

Interview mit Marcus Müller, Geschäftsführer der Albert Bauer Companies GmbH

Marcus Müller, Geschäftsführer der Albert Bauer Companies GmbH...
Marcus Müller, Geschäftsführer der Albert Bauer Companies GmbH
Quelle: Albert Bauer Companies GmbH

Um eine Vielzahl verschiedener Vertriebskanäle zu bedienen, ist für den Handel heute ein umfassendes Management der Produktdaten unerlässlich. Doch ab welcher Größe lohnt sich die Einführung eines Systems für das Product Information Management (PIM) eigentlich für den Händler? Marcus Müller, Geschäftsführer der Albert Bauer Companies GmbH, spricht mit iXtenso über die Besonderheiten des Produktdatenmanagements für kleinere Händler.

Herr Müller, in Ihrem Vortrag auf der PROKOM 2015 berichten Sie exemplarisch von der Einführung eines Produktinformationsmanagements (PIM) bei einem mittelständischen Händler. Was sind die speziellen Herausforderungen, vor denen gerade Mittelständler hier stehen?

Die Mittelständler erkennen heute, dass die veränderte Medienanforderung bzw. die vielfältigen Touchpoints mit den bestehenden Kapazitäten nicht mehr vereinbar sind. Also sollen Prozesse organisatorische Aufgaben übernehmen, die in der Vergangenheit von den Mitarbeitern erledigt wurden. Und genau hier liegt aus unserer Sicht die größte Herausforderung. Die Stakeholder im Unternehmen auf eine Strategie einzuschwören – trotz der Befindlichkeiten und Ängste, die dieser strukturelle Wandel mit sich zieht. Wenn dann die Strategie definiert ist, ist aufgrund der Investitionssumme der Entscheidungsweg meist sehr lang. Sind alle Hürden genommen, ist die Einführung eines PIM „nur noch“ Fleißarbeit.

Welchen Stellenwert hat das PIM gerade bei einem mittelständischen Händler – dessen Onlineshop vielleicht noch nicht einmal besonders umfangreich ist?

Der Stellenwert eines PIM hängt nicht in erster Linie davon ab, ob ein Unternehmen einen Onlineshop betreibt. Wir sprechen heute durchaus auch mit Unternehmen, die ausschließlich im Stationären Handel oder im B2B positioniert sind. Die Voraussetzungen sind heute gegeben, wenn folgende Parameter vorhanden sind:

  • Sortimentsvielfalt und Varianten mit kurzen Produktzyklen
  • Internationalisierung bzw. lokale Positionierung
  • Umfangreiche Kommunikationsstrategie (Digital Signage, Social Media, Print, Newsletter, Mailings etc.)

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, steigt der Stellenwert, weil eine ROI-Analyse über Prozesssicherheit, Effizienz und einfache Ausleitung in die Kanäle die Notwendigkeit unterstreicht.

Wie wird das Produktmarketing davon beeinflusst?

Das Produktmarketing ist einer der wichtigsten Stakeholder in diesen Diskussionen. Denn für das Produktmarketing ergeben sich neue Möglichkeiten. Die fein granulierte Ausleitung von Kommunikationsmedien, die schnelle Reaktionszeit und die Analysemöglichkeiten bezüglich der Zielgruppen beeinflussen das tägliche Handeln und verbessern die Positionierung im Markt (Customer Journey).

Welche weiteren Aspekte müssen speziell Mittelständler beachten, die im E-Commerce aktiv werden wollen?

Bevor auf diese Frage eine Antwort zu geben ist, müsste geklärt sein, in welcher Branche, in welchem Marktumfeld und in welcher Wettbewerbssituation sich das Unternehmen befindet. Der Entscheidung im E-Commerce aktiv zu werden, ist meist eine sehr lange Diskussion vorausgegangen. Diese wird nicht nur unter analytischen und strategischen Gesichtspunkten geführt, sondern sehr häufig auch emotional. Wenn eine Entscheidung für den Onlinehandel gefällt ist, dann müssen alle zu 100 % dazu bereit sein, die Ziele zu erreichen. Wenn das geschehen ist, werden folgende Themen meist unterschätzt:

  • Logistik und Fulfillment
  • Onlinemarketing
  • Milestones setzen und Prioritäten festlegen

Wie hilft ein umfassendes PIM dabei, die Produktdaten für verschiedene Medien zu optimieren?

Ein PIM kann aus unserer Sicht nur umfassend betrachtet werden. Es wird aus dem ERP-System und der Warenwirtschaft gespeist. In einem PIM werden die Produktdaten strukturiert und mit werblichen Texten und Bildmaterial vervollständigt. Diese Strukturierung kann den genutzten Medien entsprechend individuell definiert werden. Somit sind die Produktdaten für die Medienausleitung optimiert. Im Installationsprojekt wird mit dem Kunden über diese Strukturierung sehr intensiv diskutiert. Es müssen Fragen beantwortet werden, die sich der Kunde in der Vergangenheit zum Teil noch nicht gestellt hat.

 

Interview: Daniel Stöter, iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen
15.01.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen

Rückblick ins Jahr 1994: Datenbanken und ERP-Systeme, erste kommerzielle Websites, Mobiltelefone mit Farbdisplay, CD-ROMs, die Programmiersprache Java ...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales...
08.01.2024   #Kundenzufriedenheit #Handel

KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales Wachstum für KMU

Überwindung von Grenzen: Wie Alibaba's Aidge KMU global unterstützt

Der globale Handel bietet KMU viele Vorteile. Er eröffnet den Zugang zu neuen Kunden und kann bei der Entwicklung ...

Thumbnail-Foto: Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der...
01.02.2024   #Tech in Retail #Zutrittskontrolle

Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der EuroCIS 2024

SALTO Systems präsentiert auf der EuroCIS in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die...
27.02.2024   #Tech in Retail

Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die Lage versetzen, über sich hinaus zu wachsen

Die Besucher werden flexible und sichere SB-Lösungen, KI-fähige intelligente Services sowie Software-Lösungen für Unified Shopping kennenlernen

Auf der EuroCIS 2024 zeigt Toshiba Global Commerce Solutions unter dem Motto “Create Beyond what’s Possible” sein innovatives Lösungsportfolio ...

Thumbnail-Foto: Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit...
15.02.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit großem Zuwachs im Handel

Im vergangenen Jahr bezahlten Kundinnen und Kunden an der Kasse erneut häufiger mit ihrer girocard. Mit rund 7,5 Milliarden Bezahlvorgängen zeigt die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft erneut ein sehr stabiles Wachstum: Die Anzahl ...

Thumbnail-Foto: Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten...
03.04.2024   #Smartphone #Softwareapplikationen

Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten

Ein Blick in die rechtlichen Vorgaben

Im Jahr 2022 hat das Bundesarbeitsgericht auf der Grundlage eines bereits 2019 ergangenen ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur...
13.02.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur Bargeldbearbeitung und Altersverifikation

Innovative Technology Ltd (ITL) wird gemeinsam mit Einzelhandelsanbietern und Branchenexperten auf der "EuroShop 2024 - der führenden Fachmesse für Einzelhandelstechnologie" vertreten sein, die in Düsseldorf ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund