Bericht • 03.11.2015

Digitalisierung und Datenpflege – Herausforderung für Händler und Hersteller

Datenanforderungen sind bei Sportartikelhändlern besonders anspruchsvoll

Die wichtige Rolle der Produktdaten rückt mehr und mehr ins Bewusstsein, so...
Die wichtige Rolle der Produktdaten rückt mehr und mehr ins Bewusstsein, so dass viele Händler inzwischen in neue Systeme für Produkt Information Management (PIM) investieren.
Quelle: Product! Connect GmbH
Die Digitalisierung der Verkaufsprozesse schreitet voran: Kunden kaufen nicht nur vermehrt im Internet, sondern nutzen es auch für die Produktsuche – PC, Tablet und Smartphone sind inzwischen Anlaufstelle Nummer eins, wenn es um Informationen über Produkte und Dienstleistungen geht.

Darüber hinaus können digitale Kanäle verkaufsfördernd für die Kundenansprache und -bindung genutzt werden. Nicht erst seit dem Trend zu Big Data ist klar: Die Unternehmensdaten mausern sich mehr und mehr zu einem entscheidenden Faktor, der über wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Hier kommt es nicht nur auf das Datendesign an, das speziell auf Sportartikelhändler angepasst sein muss, sondern auch auf die Datenpflege. Sie war bisher vor allem aufwendig, zeitraubend und fehleranfällig.

Eine neue Plattform für den Datenaustauch zwischen Händlern und Herstellern eröffnet spannende Perspektiven und präsentieren sich als Chance, auf einem zunehmend komplexen Absatzmarkt mit den Anforderungen der Kunden, den technischen Entwicklungen und nicht zuletzt der Konkurrenz Schritt zu halten.

Die Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Wind, das Gewicht oder der Schutz gegen Kälte – Kunden von Sportartikelhändlern sind beim Kauf von Kleidung, Ausrüstung oder Schuhen an sehr viel detaillierteren Informationen zum Produkt interessiert als beispielsweise im Fashionbereich. Die Artikel sind bestenfalls nicht nur schön, sondern auch funktionell, und diese Funktionen interessieren Kunden bei ihrem Entscheidungsprozess. Unternehmen müssen sich also nicht mehr nur fragen, welche Informationen in Form von Daten sie für Ihren Verkauf, Versand oder das Marketing benötigen, sondern auch, was den Kunden interessiert. Nur so können sie ihn auch auf ihren digitalen Kanälen gezielt ansprechen.

Die wichtige Rolle der Produktdaten rückt mehr und mehr ins Bewusstsein, so dass viele Händler inzwischen in neue Systeme für Produkt Information Management (PIM) investieren. Diese decken zwar individuelle Datenmodelle ab und versorgen die Vertriebskanäle mit Informationen, allerdings sind sie nur beschränkt darauf ausgelegt, unterschiedliche Datenmodelle und -strukturen von verschiedenen Partnern zu konsolidieren, zu mappen und zu transformieren.

Das Ziel: Optimierte Datenflüsse zwischen Händlern und Lieferanten

Mehr denn je sind Lösungen für Sportartikelhändler und ihre Partner gefragt, die die Datenqualität im Zuge der Digitalisierung erhöhen. Der Austausch von Produktdaten ist dabei keine Einbahnstraße, sondern erfolgt optimalerweise  in enger Abstimmung zwischen den Beteiligten. Das Ziel von Händlern und Herstellern muss es sein, ihre Produktdatenflüsse dauerhaft, produktiv und nachhaltig so miteinander zu vernetzen, dass beide die volle Kontrolle über ihre Daten und deren Verwendung haben. Das schließt auch die Möglichkeit ein, Datenqualitäten auf der Strecke zu verbessern und zu überwachen.

Die Lösung: Eine flexible Plattform zur Datenvernetzung

Autor Claus Hänle ist Geschäftsführer der Product! Connect GmbH....
Autor Claus Hänle ist Geschäftsführer der Product! Connect GmbH.
Quelle: Product! Connect GmbH
Für die Optimierung der Datenflüsse hat die Product! Connect GmbH eine gleichnamige Plattform entwickelt – die P!C Hub. Sie erfordert keine Datenstandards, da sie alle Formate verarbeitet und muss als Software as a Service nicht aufwendig installiert oder betrieben werden. Jeder Nutzer erhält einen gesicherten Zugang zur Plattform und zu seinen spezifischen Inhalten.

P!C Hub ist mandantenorientiert aufgebaut. Alle Funktionen sind individuell einstellbar und ermöglichen die spezifische Verwaltung von Datenmodellen. Weitere essenzielle Kernelemente sind die flexiblen Transformationsmöglichkeiten zwischen den Mandanten. So können verschiedene Datenprüfungen, Extraktions-, Umwandlungs- und Zusammenführungsschritte exakt definiert und im Rahmen von Workflows sinnvoll und schnell miteinander verbunden werden. Zudem können für jeden Hersteller oder Lieferanten Regeln für die Prüfung der Datenqualität hinterlegt werden, die sich mit Hilfe individueller Reports überwachen lassen.

Die Datenanforderungen sind bei Sportartikelhändlern besonders anspruchsvoll. P!C Hub stellt hierfür ein sehr detailliertes Datendesign zur Verfügung, welches individuell angepasst werden kann. Dabei sind sowohl die Produktklassifikationen als auch die Attribute und die Attributwertdefinitionen pro Mandant einstellbar und lassen sich flexibel erweitern. Mit einer Lösung wie P!C Hub ist es somit ein Leichtes, sich mit Partnern zu vernetzen, Informationen auszutauschen und letztendlich den Kunden zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig verringert jeder den Aufwand für seine Datenpflege und behält die volle Datenkontrolle – für eine durchgängige Wertschöpfungskette und sicheres Wachstum im digitalen Zeitalter.

Quelle: Product! Connect GmbH

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die Wunder der RFID
14.06.2022   #Kundenzufriedenheit #Tech in Retail

Die Wunder der RFID

Mainetti präsentiert modernes Bestandsmanagement mit Radio Frequency Identification

RFID (Radio Frequency Identification) ist ein mächtiges Werkzeug im Bestandsmanagement. Es eröffnet Händler*innen ganz neue Möglichkeiten in der Bestandsoptimierung. Was die Technologie genau kann und wie sie in der Praxis ...

Thumbnail-Foto: Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule
01.06.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule

Die Zukunftsmobilität für den stationären Einzelhandel

Nachhaltigkeit und E-Mobilität sind große Themen zur Zeit. Kombiniert man dies mit kontaktlosem Bezahlen, hat man ein Zukunftsmodell für den stationären Einzelhandel. TeleCash from Fiserv geht das an. Wie? Das erzählt uns ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Thumbnail-Foto: Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI...
16.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI

Interview mit Maximilian Thost, Country Manager DACH bei Quinyx

Wie kaum ein anderes Ereignis zuvor hat die Pandemie dem Einzelhandel gezeigt, wie wichtig eine funktionierende Personaleinsatzplanung ist. Ausfälle durch Krankheit oder Quarantäne und eine dadurch entstehende Mehrbelastung für die im ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: Paymenttrend: Nutzung des Smartphones zur Bezahlung immer...
08.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

Paymenttrend: Nutzung des Smartphones zur Bezahlung immer selbstverständlicher

Mobile Payment auch beim stationären Shopping etabliert

Immer und überall dabei – rund die Hälfte der Konsument:innen (53 %), die sich überwiegend online informieren, wählt dabei das Smartphone, weil es immer zur Hand ist. Mittlerweile shoppt der Großteil der ...

Thumbnail-Foto: Ein experiementeller Shop der Zukunft in London...
04.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Ein experiementeller Shop der Zukunft in London

Selfridges will mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie "Project Earth" den Einzelhandel neu erfinden

SUPERMARKET –  ein umweltbewusster Laden der Zukunft –  wurde Anfang April von Selfridges vorgestellt. Die Kunden konnten im "The Corner Shop" in der Selfridges-Filiale in der Oxford Street, London, eine kreative ...

Thumbnail-Foto: Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen...
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen

Wie KMU einen E-Commerce Shop erstellen oder ausbauen können und welche Kernbereiche ein E-Commerce Toolset dabei abdecken sollte

Der Umsatz im E-Commerce ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gestiegen, 2021 um weitere 19 %. Die COVID-19-Krise hat das Wachstum beschleunigt und fast jeder fünfte Euro, der im Einzelhandel ausgegeben wird, wird heutzutage über das ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce-Apps boomen
06.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce-Apps boomen

Mobile App Trends Report von Adjust

Adjust veröffentlichte ihren jährlichen Mobile App Trends Report, der zeigt, dass sich das Wachstum von Mobile Apps 2021 weltweit weiter beschleunigt hat.Nach einem Jahr voller Veränderungen in der Branche und regelrechten ...

Anbieter

shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn