Interview • 27.04.2015

„Instore-Terminals ermöglichen eine virtuelle Erweiterung der Verkaufsfläche“

Interview mit Frieder Hansen, CEO der Pyramid Computer GmbH

Frieder Hansen: Die Nutzung als Infoterminal ist nicht mehr der wichtigste...
Frieder Hansen: "Die Nutzung als Infoterminal ist nicht mehr der wichtigste Faktor."
Quelle: beta-web/Stöter
Eine Frage bewegt die Handelsbranche im Moment ganz besonders: „Wie verbinde ich meine Filialen mit meinem Onlineshop und schaffe so ein echtes Multichannel-Angebot?“ Eine mögliche Antwort auf diese Frage ist die digitale Instore-Kommunikation. Frieder Hansen, CEO der Pyramid Computer GmbH, ist Experte für Instore-Terminals. Er erklärt im Interview, wie die Verbindung von Filiale und Onlineshop am besten realisiert wird.

Herr Hansen, im Markt für Instore-Kommunikation ist gerade viel Bewegung. Was muss ein Instore-Terminal heute können, damit die Kunden es auch nutzen?

Das Schlagwort ist hier - wie heute so oft im Handel - „Multichannel“. Der große Vorteil, den ein entsprechend ausgestattetes Terminal dem Händler bringt, liegt in der Verbindung des eCommerce mit den stationären Filialen. Denn genau wie ein Online-Shop sind die Terminals in der Lage, das komplette Produktportfolio zu zeigen und den Kunden so bei seiner Suche nach dem passenden Produkt zu unterstützen.

Die Nutzung als Infoterminal ist heute aber gar nicht mehr die wichtigste Funktion: Aktuelle Lösungen ermöglichen auch den komplett selbständigen Abschluss des Kaufprozesses. Damit funktionieren die Terminals nicht mehr nur als Infopoint, sondern bilden eine digitale Erweiterung der Verkaufsfläche und ermöglichen so eine Steigerung des Umsatzes in der Filiale.

Gleichzeitig erlebt der Kunde die neuen Möglichkeiten auch als besseren Service: Er muss nicht mehr auf einen Verkäufer warten, wenn er zusätzliche Informationen zu einem Produkt oder auch Alternativen sucht. Und er muss sich zum Bezahlen nicht mehr in eine Schlange an der Kassen einreihen, sondern kann den Einkauf direkt auf der Fläche abschließen. Hier wird die emotionale Erlebbarkeit von Produkten im Store mit den Vorzügen des Internets kombiniert.

Wie wird die Verbindung der Terminals mit dem Webshop denn im konkreten Anwendungsfall realisiert?

Die meisten Händler verfügen heute bereits über einen Onlineshop, aber keiner dieser Shops ist gleich. Alle verfügen über eine individuelle Architektur und bestimmte Spezifikationen. Das macht natürlich die Anbindung des Shops an die Instore-Terminals zu einer jeweils ganz eigenen Herausforderung. Um die Verbindung von Terminal und Webshop herzustellen, gibt es aber inzwischen bereits einige „Out-of-the-Box“-Lösungen, welche die Daten des Onlineshops automatisch für das Terminal aufbereiten und sich in jede bestehende IT-Infrastruktur integrieren lassen.

Terminals versetzen den Händler in die Lage, das gesamte Produktportfolio im...
Terminals versetzen den Händler in die Lage, das gesamte Produktportfolio im Laden zu zeigen.
Quelle: Pyramid Computer GmbH
Wird dafür nicht eine sehr umfangreiche IT-Installation benötigt?

Das war bis vor kurzem noch der Fall. Auch hier wurden in der letzten Zeit aber einige Lösungen entwickelt, die den Installationsaufwand minimieren und dabei einen platzsparenden Einbau der Hardware in der Filiale ermöglichen. Da die Anforderungen im Handel sich ständig verändern, ist Flexibilität ein besonders wichtiger Faktor. Die IT-Systeme müssen sich den aktuellen Bedürfnissen des Handels anpassen können.

Auf der EuroCIS in diesem Jahr haben wir eine solche Lösung vorgestellt. Durch die kompakte Bauweise kann der Handel seine Flächen zum Verkauf nutzen, statt sie für die Infrastruktur zu verwenden. Da sich Server, Router, Switches und Stromversorgung in einem einzigen Gehäuse befinden, wird mit einer solchen Lösung praktisch kein Platz mehr für die IT-Anbindung der Filialen benötigt. Die Systeme lassen sich einfach an einer freien Stelle der Wand montieren.

Es ist also ein Zusammenspiel aus mehreren Systemen, die es dem Handel ermöglichen, die Vorteile von Instore-Terminals voll auszuschöpfen. Neben dem Terminal selbst benötigt er außerdem eine Lösung für die schnelle und unkomplizierte Anbindung des Onlineshops und ein kompaktes IT-System für die platzsparende Installation aller nötigen Hardware. So lässt sich eine Verbindung der Verkaufskanäle flexibel und an die Anforderungen des jeweiligen Händlers angepasst realisieren.

Interview: Daniel Stöter, iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft...
15.08.2022   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft

Intelligente Checkout- und Regalsysteme auf der EuroCIS 2022

Während der vergangenen Messe in Düsseldorf präsentierte Zucchetti intelligente Checkout- und Regalsysteme für den Store von morgen. Auch wenn die Technologie derzeit noch in den Kinderschuhen steckt – die theoretischen ...

Thumbnail-Foto: SHOWZ zeigt das Schaufenster der Zukunft
14.09.2022   #Tech in Retail #Smartphone

SHOWZ zeigt das Schaufenster der Zukunft

Zur Berliner Fashion Week präsentierte die Agentur ein immersives Markenerlebnis

Innovative Zukunftstechnologie und Retail – passt das zusammen? Die Schaufenster-Installation der Agentur SHOWZ zeigt: Ja! Zur Berliner Fashion Week präsentierte SHOWZ´s Gründer und Netflix-Personality Ayan Yuruk die Zukunft ...

Thumbnail-Foto: Bücher neu erlebbar machen
05.12.2022   #stationärer Einzelhandel #App

Bücher neu erlebbar machen

Wie Hugendubel Bücher mit Gaming verbindet, um seinen Kund*innen ein neues Erlebnis zu bieten

Wie schafft man es, treuen Kund*innen etwas Neues zu bieten und gleichzeitig Menschen zu gewinnen, die man bisher nicht erreichen konnte? Der Buchhändler Hugendubel hat darauf eine moderne und innovative Lösung gefunden: die App ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2023 – Sind autonome Geschäfte die Zukunft des Einzelhandels?...
05.12.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

EuroShop 2023 – Sind autonome Geschäfte die Zukunft des Einzelhandels?

Kassenlose Geschäfte: Der Wandel ist eingeläutet

Die in den letzten Jahren mit hoher Geschwindigkeit voranschreitende Digitalisierung der Handelsbranche hat auch dazu geführt, dass stationäre Geschäfte mit immer mehr technologischer Intelligenz ausgestattet werden. ...

Thumbnail-Foto: Neue Technologie für Deutschlands Top-Fahrradgeschäft...
24.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Neue Technologie für Deutschlands Top-Fahrradgeschäft

Das Radhaus Ingolstadt besticht mit einer riesigen Produktpalette. Nun wurden elektronische Regaletiketten eingeführt

Suchen Sie ein neues Fahrrad von einem weltklasse Fahrradfachgeschäft? Wohnen Sie in Deutschland, nahe München? Dann ist das Radhaus Ingolstadt die richtige Adresse - das Top-Fahrradfachgeschäft der Region. ...

Thumbnail-Foto: Checkout: Geschmack für Kundschaft und Händler*innen...
03.11.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Checkout: Geschmack für Kundschaft und Händler*innen

Die Vielfalt der Lösungen und ihre Möglichkeiten

Am 02.11.2022 war es mal wieder Zeit für eine „retail salsa“, die Zutaten hierfür hatten iXtenso und EuroShop schon vorbereitet und luden zum Kochevent am virtuellen Tisch. Die Hauptzutat für das Gericht rund um eine ...

Thumbnail-Foto: Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher...
17.08.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher

Wie bezahlen Kund*innen im D-A-CH-Raum am liebsten?

Deutsche zahlen nur mit Bargeld und junge Konsument*innen nur mit Smartphone? Naja, etwas komplexer ist das Payment-Verhalten schon, das zeigt eine aktuelle Befragung.Einen echten Einblick in das Zahlungsverhalten von Kund*innen in Deutschland, ...

Thumbnail-Foto: Verisure: Rundum-Sicherheit für Sneakers Unplugged...
07.12.2022   #Sicherheit #Sicherheitstechnik

Verisure: Rundum-Sicherheit für Sneakers Unplugged

Das Unternehmen schützt Geschäfte und Mitarbeiter*innen in Köln, Düsseldorf und Münster bei Einbruch, Brand und persönlicher Bedrohung

Wer nachhaltige Sneakers tragen möchte, muss danach nicht mehr lange suchen. In Köln, Düsseldorf und Münster hat Christian Ohm unter dem Label „Sneakers Unplugged“ die ersten Ladengeschäfte eröffnet, in ...

Thumbnail-Foto: Automatisch. Praktisch. Gut?
07.09.2022   #Handel #Digitalisierung

Automatisch. Praktisch. Gut?

Interview mit Alexander Eissing, Geschäftsführer der Livello GmbH, über moderne Verkaufsautomaten und ihre branchenübergreifende Zukunft

Verkaufsautomaten sind ein gewohnter Anblick an Flughäfen, Bahnhöfen, in Krankenhäusern und vielen anderen Einrichtungen. Doch Verkaufsautomat ist nicht gleich Verkaufsautomat. Denn viele der älteren Modelle eigenen sich nicht ...

Thumbnail-Foto: Online-Shopping mit Apple Pay und der girocard...
01.11.2022   #Online-Handel #Zahlungssysteme

Online-Shopping mit Apple Pay und der girocard

In den letzten zwei Jahren hat sich das Einkaufsverhalten der Menschen deutlich in Richtung E-Commerce verschoben, dadurch ist das Online-Geschäft zum Treiber der Handels-Zuwächse geworden

Bezahlen wollen die Kund*innen ihre immer häufigeren Online-Einkäufe in Apps oder im Web genauso schnell und unkompliziert wie an der stationären Kasse – mit ihren vertrauten und beliebtesten Zahlverfahren aus der ...

Anbieter

snabble GmbH
snabble GmbH
Am Dickobskreuz 10
53121 Bonn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
Zebra Technologies Europe Limited
Zebra Technologies Europe Limited
Mollsfeld 1
40670 Meerbusch
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
S-Payment GmbH
S-Payment GmbH
Am Wallgraben 115
70565 Stuttgart
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal