Interview • 06.01.2013

“Kontaktloses Bezahlen wird in den nächsten Jahren Normalität sein“

iXtenso-Interview mit Andreas Löw, Marketingleiter Feig Electronic

Der RFID-Einsatz im Handel allgemein wird derzeit vor allem vom Textilsektor...
'Der RFID-Einsatz im Handel allgemein wird derzeit vor allem vom Textilsektor geprägt', weiß Andreas Löw, Marketingleiter von FEIG elecronic.
Quelle: FEIG electronic GmbH

iXtenso hat mit Andreas Löw, Marketingleiter bei Feig Electronic, gesprochen. Das Unternehmen entwickelt RFID-Komponenten für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, darunter Shop Floor- und Supply Chain-Management.

Herr Löw, welche konkreten Vorteile ergeben sich für Einzelhändler durch den Einsatz der RFID-Technologie am Point of Sale?

Hier würde ich die Vorteile für den Einzelhandel allgemein und speziell am PoS unterscheiden. Das Kennzeichnen von Produkten mit RFID-Transpondern ermöglicht eine permanente Inventur und daraus resultierend eine optimale Verfügbarkeit aller Produkte im Shop. Der Diebstahlschutz erhöht sich durch die Tatsache, dass man nicht nur weiß, dass etwas gestohlen wird sondern ganz exakt was – dies erleichtert die Feststellung eines Diebstahls und die Suche danach. Schließlich erhöht der Einsatz von RFID den Schutz vor Plagiaten durch deren frühzeitige Identifikation bereits bei der Wareneingangskontrolle.

Direkt am PoS, also an der Kasse, sorgt RFID für schnellere Bezahlvorgänge und dadurch einen höheren Umsatz vor allem in Stoßzeiten. Ermöglicht wird dies durch die Nutzung kontaktloser Kredit- oder Geldkarten – hier sei mit girogo die kontaktlose Bezahlfunktion der Deutschen Kreditwirtschaft genannt. Bis zu einem definierten Betrag (i.d.R. um die 30 Euro) kann hier ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift „im Vorbeigehen“ bezahlt werden. Das sorgt bei den Kunden für einen schnelleren Einkauf und für den Händler für höhere Umsätze sowie geringere Kosten durch geringeres Bargeld-Handling.

Wie wird RFID in der Logistik eingesetzt?

RFID wird innerhalb der gesamten logistischen Kette, der Supply Chain, an zahlreichen Orten eingesetzt – von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung. Als populärste Anwendungen innerhalb der Logistik gelten die Funktionsbereiche Transport, Umschlag, Kommissionierung, Verpackung sowie die Steuerung von Produktionsabläufen.

Welche Vorteile bietet die RFID-Technologie gegenüber der Kennzeichnung mit Barcodes?

In den genannten Funktionsbereichen der Logistik kommen die Vorteile der RFID-Technologie gegenüber der Kennzeichnung mit Barcodes besonders zur Geltung. Diese Vorteile sind vor allem die Unempfindlichkeit von Transpondern gegenüber Umgebungsbedingungen wie Schmutz oder Nässe sowie die Pulkfähigkeit von Transpondern. Während Barcodes einzeln ausgelesen werden und zudem direkte „Sichtverbindung“ zum Scanner haben müssen können RFID-Transponder in großer Stückzahl (je nach verwendeter Frequenz bis zu mehreren Hundert Stück) auf einmal identifiziert werden, selbst durch Verpackungen hindurch.

Gibt es Händler, die bereits in großem Maße auf RFID setzen?

Hier hat das Gerry Weber-Projekt dafür gesorgt, dass vor allem im Textil-Einzelhandel zahlreiche RFID-Anwendungen im Betrieb sind. Grundsätzlich fällt es uns als Komponenten-Lieferant jedoch schwer, konkrete Einsatzbeispiele zu nennen. Feig Electronic vertreibt ausschließlich an Systemintegratoren und Wiederverkäufer, nicht jedoch an Endanwender.

In der Debatte um die flächendeckende Einführung von RFID im Handel stehen besonders auf Kundenseite immer noch Bedenken in Bezug auf den Datenschutz im Vordergrund. Wie kann sichergestellt werden, dass keine sensiblen Daten der Kunden gesammelt und genutzt werden?

Datenschutz ist wichtig! Überall im Leben möchte man als Individuum nur so viele Daten und Informationen von sich preisgeben wie sie für den jeweiligen Vorgang auch nötig sind. Unberechtigte Datensammler kennen wir alle vor allem im Bereich der Social Media. Im Rahmen des seriösen Einsatzes von RFID-Technologie haben Datenklau und unberechtigtes Anlegen persönlicher Profile nichts zu suchen! In diesem Zusammenhang möchte ich auf das PIA-Framework hinweisen. PIA steht für „Privacy Impact Assessment“ und erläutert die grundsätzliche Vorgehensweise für die Erstellung einer Datenschutzfolgeabschätzung bei Unternehmen, die RFID-Anwendungen in Betrieb nehmen wollen. Diese Überprüfung der Auswirkungen des RFID-Einsatzes auf den Datenschutz wird von der EU dringend empfohlen. In Deutschland haben sich das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie der AutoID-Industrieverband AIM dieser Empfehlung angenommen und fünf verschiedene Detailschemata für die anwendungsspezifische Überprüfung erarbeitet. Seit 2011 hat AIM-Deutschland seinen derzeit mehr als 120 Mitgliedern zahlreiche Workshops zu diesem Thema mit sehr ansprechender Resonanz angeboten. Dies belegt das eindeutige Interesse der RFID-Industrie am Datenschutz.

Nicht nur für die Kennzeichnung ist RFID nützlich, auch das kontaktlose Bezahlen ist eine mögliche Anwendung. Wie kann hier die Sicherheit der Übertragung gewährleistet werden?

Kontaktloses Bezahlen wird in den nächsten Jahren Normalität sein. Nachdem die Anbieter von Kreditkarten bereits seit Jahren kontaktloses Bezahlen ermöglichen, erfährt die Anwendung in Deutschland durch das girogo-Projekt eine besondere Dynamik. Bis Ende 2013 sollen mehr als 40 Millionen solcher girogo-Karten im Umlauf sein. Bei dem girogo-Verfahren ist die Sicherheit der Übertragung besonders gewährleistet, da es auf einer sogenannten Public-Key-Infrastruktur (PKI) basiert.

Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung in Bezug auf den Einsatz von RFID im Handel ein?

Die Entwicklung des kontaktlosen Bezahlens sehen wir sehr positiv. Neuer Personalausweis (nPA), ePassport, eTicketing, eMobility, ePayment – das „e“ ist aus unserer heutigen modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Überall dort, wo die RFID-Technologie spürbaren Nutzen stiftet und die aktuellen Sicherheitsstandards umgesetzt werden, wird sich RFID durchsetzen oder hat sich bereits durchgesetzt.

Der RFID-Einsatz im Handel allgemein wird derzeit vor allem vom Textilsektor geprägt. Welche Bereiche des Handels diesem Beispiel folgen werden können wir natürlich auch nicht sagen. Die Nutzung von RFID im Hintergrund, also der Einsatz der Technologie in Warenverteilzentren, bei der Kommissionierung oder der Fertigung an sich ist mittlerweile Standard geworden.

Interview: Daniel Stöter, iXtenso.com
 

Anbieter
Logo: FEIG ELECTRONIC GmbH

FEIG ELECTRONIC GmbH

Lange Straße 4
35781 Weilburg
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Gewinner der Best Retail Cases Awards Februar 2021...
19.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Gewinner der Best Retail Cases Awards Februar 2021

iXtenso ist Mitglied der Medienjury

Wenn Zalando Alltagsmasken aus Werbeplakaten hervorzaubert, ein BMW-Autohaus seine Kunden auf allen Kanälen live berät, eine Plattform zum Personalverleih innerhalb weniger Tage online geht oder o2 seine Vertriebspartner digital ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltigkeit in der Lebensmittelverpackungsindustrie: eine...
04.02.2021   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Nachhaltigkeit in der Lebensmittelverpackungsindustrie: eine Herausforderung

Tetra Pak ruft zu kollaborativer Innovation auf

Tetra Pak hat ein neues, gemeinsames Innovationsmodell mit führenden Kartonherstellern eingeführt, um die Herausforderungen der Lebensmittelverpackungsindustrie im Bereich der Nachhaltigkeit anzugehen. Das traditionelle Betriebsmodell ...

Thumbnail-Foto: GLORY V-SQUARE: Neues digitales Branchenevent für den Handel...
09.03.2021   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY V-SQUARE: Neues digitales Branchenevent für den Handel

Zahlreiche Vorträge zu aktuellen Themen

In Fachvorträgen, Live-Präsentationen und Expertengesprächen bekamen die Teilnehmenden des ersten virtuellen Events auf dem GLORY V-SQUARE vom 16.-18. März 2021 zahlreiche Praxiseinblicke und Hintergrundinformationen zur Zukunft ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket...
29.03.2021   #POS-Marketing #Ladenausstattung

POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket

Full Service aus OWL

Wenn es um Innovationen geht, ist POS TUNING eine sichere Bank. Das Familienunternehmen aus Bad Salzuflen liefert seit mehr als 20 Jahren maßgeschneiderte Optimierungslösungen für Produktpräsentation am Point of Sale. Die ...

Thumbnail-Foto: Klarna startet Kooperation mit Verifone
23.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Klarna startet Kooperation mit Verifone

Die Idee: Ein weltweit einzigartiges Shoppingerlebnis in Geschäften

Klarna, einer der weltweit führenden Zahlungs- und Shopping-Anbieter, verkündet eine Partnerschaft mit Verifone, einem weltweit führenden Anbieter von Zahlungs- und Handelslösungen. Durch die Kooperation können KundInnen die ...

Thumbnail-Foto: Eine Reise in Richtung Reibungslosigkeit – Touchpoint Payment...
25.01.2021   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

Eine Reise in Richtung Reibungslosigkeit – Touchpoint Payment

Worauf kommt es beim Bezahlen an?

Einmal einfach einkaufen – wird den Kunden das geboten, kommen sie auch ein zweites oder drittes Mal wieder und werden vielleicht sogar Stammkunden. Für Alexa von Bismarck, Country Managerin beim Zahlungsdienstleister Adyen Germany, ist ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: Wie Mitarbeitermotivation im Einzelhandel entsteht...
14.01.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Wie Mitarbeitermotivation im Einzelhandel entsteht

Worauf es Mitarbeitern ankommt

Motivierte Mitarbeiter, die sich mit ihrem Arbeitgeber verbunden und sich ein Stück weit verantwortlich für „ihr“ Unternehmen fühlen, sind eine treibende Kraft – auch im Einzelhandel. Denn diese Mitarbeiter ...

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf...
27.01.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienungsterminal

Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf den Markt

Das Einkaufserlebnis revolutionieren

Diebold Nixdorf gab die Markteinführung der DN Series™ EASY bekannt. Die neue Familie von Selbstbedienungslösungen wurde entwickelt, um die dringlichsten Anforderungen des Einzelhandels zu erfüllen: Die Effizienz der Filialen zu ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich