Produkt • 26.08.2009

PICASSO Gastronomiesoftware mit Orderman Funklösung

PICASSO Gastronomiesoftware mit Orderman Funklösung...
PICASSO Gastronomiesoftware mit Orderman Funklösung

Was für Ihre Gast zählt,  ist  für die Bedienung der Kasse ebenso wichtig. Intuitive Bedienung der PICASSO Gastronomiesoftware ermöglicht es Ihnen die wichtigsten Aufgaben in der Gastronomie sofort und schnell auszuführen.

Bestellen  -  Umbuchen -  Splitten  -   Kassieren   mit PICASSO Gastronomiesoftware kinderleicht - Aushilfen können sofort eingearbeitet werden.
Demolink Gastronomie: http://www.pos-software.de/Demos/PiCassoSetup.exe Bitte melden Sie als Administrator an und schließen Sie einen Drucker an.
Personal 1000 wählen, Chef anklicken
 
PICASSO ist ein PC-Basiertes Gastronomie Kassensystem. Geeignet für Restaurants, Bistros usw. Unbeschränkte Anzahl von Artikeln, Tischen, Artikelgruppen.
 
Flexible Verwaltung von Druckern:

  • Thekenbon an verschiedenen Drucker
  • Rechnungsbon optional mit Bewirtungsbeleg auf Bondrucker, A4 Drucker oder Guestcheckdrucker
  • Einzelbons und Sammelbons
  • Küchenbons auf einem Nadeldrucker an verschieden Orten


Bedieneranmeldung mit Passwort oder Chipkarte bzw. Kellnerschloss.
 
Einige Funktionen:

  • Einzelgastabrechnung und Buchung
  • Tisch splitten, umbuchen
  • Transfer von offenen Positionen auf einen anderen Tisch
  • Vielfältige Hilfsmittel für Artikelsuche
  • Mehrere Preisebenen
  • ausser Haus Verkauf
  • Einstellbarer Personalrabatt
  • Auslagenbuchung
  • Gutscheinverwaltung und Abrechnung
  • Arbeitszeiterfassung
  • Anbindung an Hotelprogramme oder Finanzbuchhaltung möglich
  • Happy Hour
  • Folgeartikel, Menü
  • Prepaidmodul z.B. für Diskotheken lieferbar
  • Mobilgeräte (Orderman DON/MAX) werden unterstützt, auch Gürteldrucker.


PICASSO ist netzwerkfähig und arbeitet mit einer Client/Server Datenbank. Beliebig viele Kassenstationen sind anschließbar.

Grenzen gibt es auch sonst kaum - es können beliebig viele Verkaufsartikel, zusammengesetzt aus wieder beliebig vielen Einkaufsartikeln verwendet werden. Auch die Zahl der Produktgruppen, Mitarbeiter, Lieferanten usw. ist nicht begrenzt. Für jeden Artikel einzeln oder für Bereiche (Artikelnummer von...bis) kann bestimmt werden, ob diese auf Küchenbons oder Thekenbons gedruckt werden sollen oder zu einer Gruppe gehören.
Eingebaut ist eine Warenwirtschaft, die ständig alle Bestände kontrolliert und durch eine einfache Inventurfunktion ergänzt wird.

Cheffunktionen

Durch die Netzwerkfähigkeit ist es für den Chef möglich, von seinem Bürorechner aus ständig Informationen über den aktuellen Umsatzstatus, die Umsätze der einzelnen Kellner und den aktuellen Lagerbestand zu beobachten. Auch Fehlbuchungen, die die Kellner auf Grund ihrer Berechtigung nicht mehr ändern dürfen, können bequem vom Büro aus geändert oder gelöscht werden.
 
Bedienung

Für die Mitarbeiter ist das System einfach zu bedienen, bietet hohe Übersichtlichkeit und vielfältige Hilfen bei der Suche nach Artikeln. Natürlich sind auch alle Standardfunktionen verfügbar, die ein zeitgemäßes Gastronomiesystem heute bieten muss wie mehrere Preisebenen, außer Haus Verkauf mit eigener Preisebene und MwSt, Auslagenverwaltung, Auf-Haus-Buchung, Personalrabatt, Splitten von Tischen sowie Übertragung von offenen Positionen auf einen anderen Tisch.

Ebenso einfach ist das Kassieren. Links werden alle offenen und für diesen Kellner zugänglichen Tische angezeigt. Nach Auswahl des Tisches sieht man in der Tabelle rechts die  Positionen, die kassiert werden sollen. Einzelne Positionen könnnen mit den Pfeiltasten oder per drag & drop aus der Rechnung entfernt oder hinzugefügt werden.
 
Bereits gedruckte Kassenbons können jederzeit neu gedruckt werden, z.B. wenn der Gast einen Bewirtungsbeleg wünscht.

Funklösung Orderman

Neu ist die vollständige Einbindung von Mobilgeräten (Orderman), mit denen Ihr Personal wesentlich effektiver arbeitet. Mit den Mobilgeräten können alle wichtigen Funktionen der Kasse genutzt werden, wie Bestellen, Kassieren und Umbuchen (auch jeweils mit Split).
 
Betriebsart einstellbar

Weiter gibt es jetzt einen Bistro-Modus, der ohne Tische arbeitet und in dem immer sofort kassiert wird, natürlich für Bistros, aber auch geeignet für Bäckereien, Imbisse, und andere Geschäfte, in denen die bestellte Ware sofort kassiert wird. Auch hier gibt es Kartenzahlung, Kundenrechnungen mit Namen usw. wie im normalen Restaurantbetrieb.
 
Tischreservierung

Einen weiteres  Feature  ist  das Modul Tischreservierung. Mit dieser Funktion können Sie Tische und Räume für Ihre Kunden reservieren; die Reservierungen werden im Tischplan angezeigt, es gibt  natürlich die  Möglichkeit,  diese zu ändern, zu löschen und die Resevierungen als Liste zu drucken. Die Tischreservierung kann nur zusammen mit dem Kundenmodul genutzt werden.
 
Mehrsprachigkeit

Neu ist jetzt die Mehrsprachigkeit der Programmoberfläche: Die Bedienoberfläche kann im Betrieb jeweils zu der Sprache des angemeldeten Benutzers wechseln oder in einer festgelegten Sprache angezeigt werden.  Bisher sind die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar; weitere Sprachen sind möglich.
 
Demoversion
 
Alle weiteren Funktionen können der hier verfügbaren Demoversion entnommen werden. Diese hat einige wenige Einschränkungen gegenüber der Vollversion; die Anzahl der Buchungen pro Tag ist beschränkt. Weiter ist die Demovesion eine Einzelplatzversion, kann aber leicht in eine Mehrplatzversion umgewandelt werden. Nach Kauf können die in der Demoversion ev. angelegten Daten übernommen werden.
 

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: Vom Papier ins World Wide Web
05.07.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Vom Papier ins World Wide Web

Das große Comeback des QR-Codes – Interview mit Aidien Assefi von anytips

QR-Codes haben alle schon gesehen – und inzwischen wahrscheinlich viele auch genutzt. Das war – gerade in Deutschland – vor kurzem noch nicht so. Hier lief die Nutzung von QR-Codes langsam an. Ironisch, denn das QR steht für ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die...
04.05.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkout-Lösungen im Handel – wo stehen wir und was bringt die Zukunft?

Neues Whitepaper „Selfcheckout im Lebensmitteleinzelhandel: Status und Ausblick“ veröffentlicht

Kein Kunde steht gerne in der Schlange, das erkannte der Schweizer Händler Migros schon im Jahr 1965. Die sogenannten Selbsttippkassen konnten sich allerdings nicht durchsetzen. Im Jahr 2022 sieht der Markt ganz anders aus: Verschiedene ...

Thumbnail-Foto: Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen...
21.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Clever shoppen – mit intelligenten Einkaufswagen

Wie moderne Einkaufswagensysteme Handel und Kundschaft nutzen

Intelligente Einkaufswagen bieten nicht nur den Kund*innen, sondern auch den Händler*innen diverese Vorteile. Das bewies das große Interesse und die Auswahl an solchen Technologien während der EuroCIS 2022. Mit dem SmartShopper ...

Thumbnail-Foto: Computop ECR Interface – Ihr  „Überall-POS“ aus der Cloud...
16.05.2022   #Kassensysteme #Zahlungssysteme

Computop ECR Interface – Ihr „Überall-POS“ aus der Cloud

Mit webbasierten ERP- und Shopsystemen Kartenzahlungen im stationären Geschäft akzeptieren

Computop ECR Interface befreit Sie von den Beschränkungen, die eine konventionelle POS-Architektur zur Annahme von Kartenzahlungen mit sich bringt. Denn fortan sind Sie nicht länger darauf angewiesen, herkömmliche POS- bzw. ...

Thumbnail-Foto: Vending und Bezahlen – eine kontaktlose Romanze...
20.07.2022   #Mobile Payment #Coronavirus

Vending und Bezahlen – eine kontaktlose Romanze

Wie die Pandemie die Automaten-, Einzelhandels- und Zahlungsbranche verändert hat

Die Pandemie brachte den Aufschwung kontaktloser Lösungen – nicht nur, aber auch beim Verkaufen und Bezahlen. Eine Variante dieser Lösungen sind Verkaufsautomaten.Da Automaten und Bezahlung Hand in Hand gehen, schnappten wir uns ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex...
31.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie...
11.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie

Diebstahlprävention, Self-Checkout-Convenience und Kundenanalysen

Zwei große Ziele, die Einzelhändler heutzutage verfolgen, sind a) ein komfortables Checkout-Erlebnis zu bieten und b) Schwund und Diebstahl zu minimieren. Moderne Computer-Vision-Technologien sollen helfen, beide Ziele zu verwirklichen. ...

Thumbnail-Foto: Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce

Erweitertes und personalisiertes Onlineshopping durch Augmented Reality

Dass Kund*innen beim Onlineshopping Produktbeschreibungen sowie Bilder oder Videos zur Veranschaulichung finden, ist inzwischen Standard. Aber nur, weil  Konsument*innen eine Vorderansicht sehen oder mithilfe eines Maßbands die ...

Thumbnail-Foto: Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der...
02.05.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der Bundesliga

Grab-and-Go-Technologie für den Einkauf im Vorbeigehen - auch im Stadion

Eintracht Frankfurt erprobt den ersten Self-Service-Check-out der Bundesliga: Stadionbesucher können an Spieltagen Fanartikel in einem kassenlosen Pop-up-Store kaufen – einfach im Vorbeigehen. Der Fußball-Erstligist setzt dabei auf ...

Anbieter

EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal