Firmennachricht • 05.02.2021

Und ewig grüßt der Onlineshop

Wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist?

Onlineshops haben den Vorteil, dass sie zumeist rund um die Uhr verfügbar sind. Deswegen werden sie von vielen Kunden geschätzt. Aber wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist? 

Kunden erwarten, dass Ihre Anfragen an digitale Shops am Abend, Wochenenden oder auch an Feiertagen beantwortet werden. „Ein Onlineshop sollte für den Kunden über den Laptop oder den Computer zu jeder Uhrzeit erreichbar sein“, heißt es in einem Artikel aus it-daily.net. Dass der stets erreichbare Kundenservice für die Kundenloyalität von Bedeutung ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Schon 2017 wurden Erreichbarkeit und Reaktionszeit des Kundenservices in einer von PIDAS – The Customer Care Company – in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) herausgegebenen Benchmark-Studie zum Thema Kundenservice im digitalen Zeitalter als von den Kunden geschätzter Aspekt genannt. (https://idw-online.de/de/attachmentdata57424.pdf)

Anbieter
Logo: GMO Registry, Inc.

GMO Registry, Inc.

Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Japan

Ständige Erreichbarkeit – eine Herausforderung für den Kundenservice und Online-Shop-Betreiber

So benötigen Onlineshop-Betreiber wie auch deren Mitarbeiter – soweit vorhanden – von Zeit zu Zeit Urlaub. Wie kannst du sicherstellen, dass dein Webshop während des wohlverdienten Urlaubs weiterläuft?

Den Webshop vorübergehend stillzulegen, ist eine eher ungeeignete Option. Während des Urlaubs weiterzuarbeiten, ist ebenfalls keine wünschenswerte Alternative. Denn: Wenn du dein Online-Geschäft für ein paar Wochen schließt, kann das einen großen Einfluss auf die Loyalität der Kunden haben sowie den Umsatz reduzieren. Stammkunden können plötzlich ihre Produkte nicht mehr bestellen und müssen sich einen anderen Lieferanten suchen. Potenzielle Kunden, die den Weg zu deinem Webshop finden, stehen plötzlich „vor verschlossener Tür“. Oder schlimmer noch, sie finden deinen Webshop überhaupt nicht mehr, wenn dieser vorübergehend offline geschaltet ist. Dies hat Konsequenzen für die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen.

Der Urlaub hingegen ist wichtig, um sich zu erholen. Daher solltest du während dieser Zeit nicht permanent erreichbar sein müssen. Die folgenden Tipps geben Aufschluss darüber, wie dein Online-Shop weiterhin online ist und du trotzdem eine Auszeit genießen kannst.

Frau und Mann im Lager
Quelle: GMO

1. Nutze die Vorteile der Automatisierung

Dass die digitalen und technologischen Möglichkeiten im Bereich E-Commerce heutzutage umfassend sind, ist fast jedem bekannt. Davon profitieren auch Onlineshop-Betreiber. Diese können einen Chatbot für Social-Media-Kanäle und Website nutzen, so dass ein Teil der Kommunikation mit Kunden automatisiert wird. Sofern auch das Dropshipping automatisiert erfolgt oder Betreiber mit einem E-Fulfillment-Partner arbeiten, können sie sicher sein, dass die Bestellungen an die Kunden weiterhin ausgeliefert werden.

2. Vertretung während deiner Abwesenheit

Nicht jeder Webshop hat die Möglichkeit, in Chatbots, Dropshipping oder E-Fulfillment zu investieren. Vielleicht kommt dies auch für dich nicht infrage? Mit einer Vertretung, der du vertraust, hättest du eine geeignete Alternative. Die Vertretung kann von Kollegen, Freunden oder Familienmitgliedern übernommen oder von einem zeitweise eingestellten Freiberufler durchgeführt werden. Wer auch immer übernimmt, muss ordnungsgemäß geschult werden. Idealerweise sollte die Vertretung Kenntnisse und Erfahrungen mit deinen Produkten, Bestellprozessen, mit deiner Zielgruppe sowie den vorhandenen Systemen haben. Deshalb sollte genügend Zeit in die Suche nach einem geeigneten Ersatz, der auch bei Krankheit oder Urlaub aushilft, investiert werden.

3. Kommuniziere ehrlich und transparent

Ist keine geeignete Vertretung aufzutreiben? Dann kommuniziere ganz offen und rechtzeitig mit deinen Kunden. Zum Beispiel, wenn diese mit längeren Lieferzeiten rechnen müssen. Die Kommunikation sollte über mehrere Kanäle, wie Social Media, Website und eventuell über Newsletter erfolgen. Zu bedenken ist auch, dass nicht jeder Kunde die gesamte Website ansehen wird. Ein Pop-up-Fenster oder ein entsprechendes Banner auf jeder Seite ist die beste Möglichkeit, eine Botschaft zu verbreiten.

4. Zeige dein Engagement

Wenn du offen und zeitnah auf deine Kunden zugehst, werden diese es dir nicht übelnehmen, wenn du und eventuell auch deine Mitarbeiter eine wohlverdiente Pause einlegen. Die jeweilige Nachricht könnte über ein Video oder eine Nachricht auf den Social-Media-Kanälen vermittelt werden und so dieser eine persönlichen Note verleihen. Biete deinen Kunden einen Rabatt an, um längere Lieferzeiten zu kompensieren. Oder lege deren Bestellungen nach dem Urlaub ein kleines Geschenk oder eine persönliche Nachricht bei, in der du dich für ihr Verständnis bedankst.

Die Vorteile eines Webshops

Es ist klar, dass der Webshop ohne Komplikationen weiterlaufen muss, obwohl du verhindert bist. Wenn du noch keinen Webshop hast, aber über darüber nachdenkst, eine Online-Plattform für dein Angebot einzurichten, kann diese eine ideale Ergänzung für dein Geschäft darstellen. Mit einem Online-Geschäft sind deine Waren oder Dienstleistungen immer verfügbar, auch wenn das Ladengeschäft geschlossen ist.

 

Weitere Beiträge rund um das Thema Webshop findest du im .shop-Blog unter https://info.shop/de/blog/.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Blue City drängt auf eine nachhaltige Zukunft...
18.06.2021   #Beratung #Digitalisierung

Blue City drängt auf eine nachhaltige Zukunft

Unterhaltungselektronik-Kette führt elektronische Preisauszeichnung ein

Die Unterhaltungselektronik-Kette Blue City hat große Ziele: Sie möchte ein führender europäischer Anbieter und Vorreiter für nachhaltige Lösungen sein. Zuletzt hat die Kette in allen Filialen elektronische ...

Thumbnail-Foto: Auch nach der Krise wird Corona Einfluss auf den Handel haben...
08.07.2021   #Coronavirus #Bargeld

Auch nach der Krise wird Corona Einfluss auf den Handel haben

Interview mit Thomas Rausch von GLORY Deutschland

Vor einem Jahr haben wir uns mit Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY, über den Einfluss der Corona-Krise auf den Handel unterhalten. Jetzt möchten wir von ihm wissen, wo der Handel heute steht und mit welchen ...

Thumbnail-Foto: MobilePOS-Lösungen, denn „keiner bezahlt gerne!“...
24.06.2021   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

MobilePOS-Lösungen, denn „keiner bezahlt gerne!“

Die Zahlung so unsichtbar wie möglich in das Shoppingerlebnis einbauen

In dieser Ausgabe der „retail salsa – Spice up your community”, dem Webtalk-Format von iXtenso und EuroShop, am 23.06.2021, ging es um die Zubereitung der „Transaktion to go“, nämlich dem Bezahlen am Point of ...

Thumbnail-Foto: „Tante-Emma-Laden“ von morgen
04.05.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

„Tante-Emma-Laden“ von morgen

Warum der Einzelhändler Tegut auf neue Technologien setzt

Tegut hat vor kurzem seinen dritten unbemannten Store eröffnet, in dem Kunden individuell und selbstbestimmt einkaufen können. Projektmanagerin Verena Kindinger erzählt, warum das immer wichtiger wird, worauf Händler beim ...

Thumbnail-Foto: Citizen Systems bietet Lightning-Schnittstelle für POS-Drucker...
15.06.2021   #Drucker #Etiketten-Drucker

Citizen Systems bietet Lightning-Schnittstelle für POS-Drucker

Kassensystem über POS-Drucker ansteuern

Elegantes Design und einfache Bedienung – iOS-Geräte erfreuen sich im Einzelhandel und in der Gastronomie zunehmender Beliebtheit. Citizen Systems bringt jetzt eine neue Lightning-Schnittstelle für POS-Drucker auf den Markt, die die ...

Thumbnail-Foto: ComputerSalg: Beeindruckendes Wachstum, neue Räulichkeiten und mehr...
30.04.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

ComputerSalg: Beeindruckendes Wachstum, neue Räulichkeiten und mehr Technologie

ComputerSalg gewinnt erfolgreich an Dynamik und hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wachstum verzeichnet

ComputerSalg, das 1996 sein Ladengeschäft mit einem Angebot rund um Computer, Hardware und Software eröffnete, ist heute zu einem der größten Onlineshops Dänemarks herangewachsen. Die Coronakrise hat die Verkaufszahlen ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Cyberport verbessert Kundenerfarhrung
10.05.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Cyberport verbessert Kundenerfarhrung

Cyberport, der führende Einzelhändler für Unterhaltungselektronik, hat elektronische Regaletiketten von Delfi Technologies eingeführt, um die Kundenerfahrung auf allen Kanälen zu verbessern.

Cyberport ist mit seiner E-Commerce-Plattform mit über 45.000 Markenprodukten aus dem Bereich Computertechnologie und digitale Unterhaltung einer der größten Onlinehändler Deutschlands.Für seine ...

Thumbnail-Foto: AWEK microdata GmbH schließt sich der Zucchetti Group an...
07.06.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

AWEK microdata GmbH schließt sich der Zucchetti Group an

Zucchetti stärkt Position im deutschsprachigen Raum mit mittelständischem Einzelhandelsspezialisten

Zucchettis Angebot für Einzelhändler wurde um eine leistungsstarke, kundenorientierte Lösung bereichert, die die führende Position der Gruppe im deutschsprachigen Raum stärken soll: Die AWEK microdata GmbH, seit über 30 ...

Thumbnail-Foto: Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung...
11.08.2021   #Künstliche Intelligenz #Bestandsoptimierung

Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung

Wie du mit Predictive Analytics deinen Umsatz steigerst

Prognosetools für Einzelhandel und E-Commerce boomen. Mit Hilfe von Machine Learning und künstlicher Intelligenz können sehr genaue Vorhersagen getroffen werden. Beispielsweise über die erwartete Anzahl von Kunden in den Stores, ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg