Firmennachricht • 05.02.2021

Und ewig grüßt der Onlineshop

Wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist?

Onlineshops haben den Vorteil, dass sie zumeist rund um die Uhr verfügbar sind. Deswegen werden sie von vielen Kunden geschätzt. Aber wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist? 

Kunden erwarten, dass Ihre Anfragen an digitale Shops am Abend, Wochenenden oder auch an Feiertagen beantwortet werden. „Ein Onlineshop sollte für den Kunden über den Laptop oder den Computer zu jeder Uhrzeit erreichbar sein“, heißt es in einem Artikel aus it-daily.net. Dass der stets erreichbare Kundenservice für die Kundenloyalität von Bedeutung ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Schon 2017 wurden Erreichbarkeit und Reaktionszeit des Kundenservices in einer von PIDAS – The Customer Care Company – in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) herausgegebenen Benchmark-Studie zum Thema Kundenservice im digitalen Zeitalter als von den Kunden geschätzter Aspekt genannt. (https://idw-online.de/de/attachmentdata57424.pdf)

Anbieter
Logo: GMO Registry, Inc.

GMO Registry, Inc.

Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Japan

Ständige Erreichbarkeit – eine Herausforderung für den Kundenservice und Online-Shop-Betreiber

So benötigen Onlineshop-Betreiber wie auch deren Mitarbeiter – soweit vorhanden – von Zeit zu Zeit Urlaub. Wie kannst du sicherstellen, dass dein Webshop während des wohlverdienten Urlaubs weiterläuft?

Den Webshop vorübergehend stillzulegen, ist eine eher ungeeignete Option. Während des Urlaubs weiterzuarbeiten, ist ebenfalls keine wünschenswerte Alternative. Denn: Wenn du dein Online-Geschäft für ein paar Wochen schließt, kann das einen großen Einfluss auf die Loyalität der Kunden haben sowie den Umsatz reduzieren. Stammkunden können plötzlich ihre Produkte nicht mehr bestellen und müssen sich einen anderen Lieferanten suchen. Potenzielle Kunden, die den Weg zu deinem Webshop finden, stehen plötzlich „vor verschlossener Tür“. Oder schlimmer noch, sie finden deinen Webshop überhaupt nicht mehr, wenn dieser vorübergehend offline geschaltet ist. Dies hat Konsequenzen für die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen.

Der Urlaub hingegen ist wichtig, um sich zu erholen. Daher solltest du während dieser Zeit nicht permanent erreichbar sein müssen. Die folgenden Tipps geben Aufschluss darüber, wie dein Online-Shop weiterhin online ist und du trotzdem eine Auszeit genießen kannst.

Frau und Mann im Lager
Quelle: GMO

1. Nutze die Vorteile der Automatisierung

Dass die digitalen und technologischen Möglichkeiten im Bereich E-Commerce heutzutage umfassend sind, ist fast jedem bekannt. Davon profitieren auch Onlineshop-Betreiber. Diese können einen Chatbot für Social-Media-Kanäle und Website nutzen, so dass ein Teil der Kommunikation mit Kunden automatisiert wird. Sofern auch das Dropshipping automatisiert erfolgt oder Betreiber mit einem E-Fulfillment-Partner arbeiten, können sie sicher sein, dass die Bestellungen an die Kunden weiterhin ausgeliefert werden.

2. Vertretung während deiner Abwesenheit

Nicht jeder Webshop hat die Möglichkeit, in Chatbots, Dropshipping oder E-Fulfillment zu investieren. Vielleicht kommt dies auch für dich nicht infrage? Mit einer Vertretung, der du vertraust, hättest du eine geeignete Alternative. Die Vertretung kann von Kollegen, Freunden oder Familienmitgliedern übernommen oder von einem zeitweise eingestellten Freiberufler durchgeführt werden. Wer auch immer übernimmt, muss ordnungsgemäß geschult werden. Idealerweise sollte die Vertretung Kenntnisse und Erfahrungen mit deinen Produkten, Bestellprozessen, mit deiner Zielgruppe sowie den vorhandenen Systemen haben. Deshalb sollte genügend Zeit in die Suche nach einem geeigneten Ersatz, der auch bei Krankheit oder Urlaub aushilft, investiert werden.

3. Kommuniziere ehrlich und transparent

Ist keine geeignete Vertretung aufzutreiben? Dann kommuniziere ganz offen und rechtzeitig mit deinen Kunden. Zum Beispiel, wenn diese mit längeren Lieferzeiten rechnen müssen. Die Kommunikation sollte über mehrere Kanäle, wie Social Media, Website und eventuell über Newsletter erfolgen. Zu bedenken ist auch, dass nicht jeder Kunde die gesamte Website ansehen wird. Ein Pop-up-Fenster oder ein entsprechendes Banner auf jeder Seite ist die beste Möglichkeit, eine Botschaft zu verbreiten.

4. Zeige dein Engagement

Wenn du offen und zeitnah auf deine Kunden zugehst, werden diese es dir nicht übelnehmen, wenn du und eventuell auch deine Mitarbeiter eine wohlverdiente Pause einlegen. Die jeweilige Nachricht könnte über ein Video oder eine Nachricht auf den Social-Media-Kanälen vermittelt werden und so dieser eine persönlichen Note verleihen. Biete deinen Kunden einen Rabatt an, um längere Lieferzeiten zu kompensieren. Oder lege deren Bestellungen nach dem Urlaub ein kleines Geschenk oder eine persönliche Nachricht bei, in der du dich für ihr Verständnis bedankst.

Die Vorteile eines Webshops

Es ist klar, dass der Webshop ohne Komplikationen weiterlaufen muss, obwohl du verhindert bist. Wenn du noch keinen Webshop hast, aber über darüber nachdenkst, eine Online-Plattform für dein Angebot einzurichten, kann diese eine ideale Ergänzung für dein Geschäft darstellen. Mit einem Online-Geschäft sind deine Waren oder Dienstleistungen immer verfügbar, auch wenn das Ladengeschäft geschlossen ist.

 

Weitere Beiträge rund um das Thema Webshop findest du im .shop-Blog unter https://info.shop/de/blog/.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Touchpoint Payments: Transaktion to go
01.06.2021   #Mobile Payment #Mobile Terminals

Touchpoint Payments: Transaktion to go

POS-Terminals: die Schaltzentrale für die Hosentasche

Wenn uns die Corona-Pandemie eines gelehrt hat, ist es, schneller und flexibler zu (re)agieren. Das zeigt sich insbesondere im veränderten Kundenzahlungsverhalten. Zahlungsprozesse müssen mehr denn je reibungsloser und flexibler gestaltet ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Die Smart Store-Revolution rollt an!
31.05.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

Die Smart Store-Revolution rollt an!

Was macht unbemannte 24/7-Ladenkonzepte so attraktiv?

Ob unbemannte Stores, Verkaufsautomaten oder Hybrid-Lösungen – automatisierte Smart Stores haben sich von reinen Testballons zu echten Einkaufsalternativen gemausert. Selbst in Deutschland, wo neue Technologien von vielen ...

Thumbnail-Foto: Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA
19.04.2021   #Kassensysteme #Kassen

Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA

Von der bedienten Kasse zum Self-Service in fünf Sekunden

Beim Mitarbeiter an der Kasse zahlen oder als Kunde schnell selbst kassieren? Das neue hybride Self-Checkout System, das LODATA Microcomputer mit Komponenten von ALMEX, HP und der Software von COMBASE auf den Markt bringt, beherrscht beides. Durch ...

Thumbnail-Foto: Digitale Kontaktverfolgung im Handel: neue Luca-App...
21.04.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Digitale Kontaktverfolgung im Handel: neue Luca-App

Wie sich die Luca-App von der Konkurrenz unterscheidet und warum es Kritik gibt

Ergänzend zur Corona-WarnApp soll in Deutschland nun auch eine neue App namens "Luca" zur digitalen Nachverfolgung von Infektionsketten im Zuge der Corona-Pandemie zum Einsatz kommen. Die vom Berliner IT-Start-up neXenio GmbH ...

Thumbnail-Foto: Wie kommen Technologien in den Handel?
17.03.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Wie kommen Technologien in den Handel?

Rolf Schumann, CDO der Schwarz Gruppe, gibt bei den „Retail Innovation Days“ Antworten

Tech ist cool! Gimmicks, Gadgets, Gizmos – sie beeindrucken und begeistern schnell. Bis die Technologien dann aber wirklich im Alltag ankommen und von den Anwendern flächendeckend genutzt werden, dauert oft viel länger, als ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je...
25.02.2021   #Zahlungssysteme #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je

Einkaufen muss schneller und einfacher funktionieren

Einzelhändler befinden sich in einem extremen Spannungsfeld mit diversen Anforderungen aufgrund der Corona-Pandemie, zunehmender Digitalisierung und dem steigenden Wunsch nach Nachhaltigkeit. Neue Lösungen sind gefragt, um diese ...

Thumbnail-Foto: „Tante-Emma-Laden“ von morgen
04.05.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

„Tante-Emma-Laden“ von morgen

Warum der Einzelhändler Tegut auf neue Technologien setzt

Tegut hat vor kurzem seinen dritten unbemannten Store eröffnet, in dem Kunden individuell und selbstbestimmt einkaufen können. Projektmanagerin Verena Kindinger erzählt, warum das immer wichtiger wird, worauf Händler beim ...

Thumbnail-Foto: Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021...
10.03.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021

Jetzt schnellstens Kassensysteme nachrüsten oder ersetzen!

Frei nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ bekam die TSE-freie Kasse bereits mehrere Gnadenfristen. Jetzt steht aber wirklich das große Finale an: Der 31.03.2021 ist die letzte Frist, um das Kassensystem mit einer ...

Anbieter

LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg