Interview • 30.03.2016

„Vom Internet der Dinge wird eine stark disruptive Kraft ausgehen“

Interview mit Ralf Schienke, Leitung Vertrieb Handel Deutschland bei Fujitsu

Ralf Schienke: Iot wird im Handel starke Wettbewerbsvorteile ermöglichen....
Ralf Schienke: "Iot wird im Handel starke Wettbewerbsvorteile ermöglichen. Wichtig ist es allerdings, die Menschen, die so eine Umstellung betrifft, mit gutem Change Management einzubeziehen".
Quelle: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Auf der EuroCIS 2016 standen die großen Megatrends in Zeiten der Digitalisierung im Fokus - wie zum Beispiel das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Möglichkeit, einzelne Produkte online „sichtbar“ zu machen bietet dem Handel großes Potential, insbesondere in den Bereichen Produktion und Supply Chain Management. Über die aktuelle Situation und die Zukunft des IoT im Handel haben wir mit Ralf Schienke, Leiter Vertrieb Handel Deutschland bei Fujitsu, gesprochen.

Herr Schienke, wie stark wird das Internet der Dinge den Einzelhandel beeinflussen?

Das Internet der Dinge (IoT) wird eine ähnlich große Wirkung auf unser tägliches Leben haben, wie es das Internet schon heute hat. In Zukunft werden immer mehr belebte und unbelebte Dinge, also Gebäude, Kleidungsstücke, Lebensmittel, Pflanzen und Lebewesen über IP-Adressen und Computing-Kapazität verfügen und somit über sich und ihre Umgebung Auskunft geben können.

Aus IT-Sicht bekommt die Erde, laut neuesten Schätzungen von Beratungsunternehmen wie IDC, bis zum Jahr 2020 rund 50 Milliarden neue „Bewohner“. Diese Veränderung wird die gesamte Gesellschaft und damit natürlich auch den Einzelhandel stark verändern.

Welche neuen Services werden konkret durch den Einsatz des IoT im Handel möglich?

Vom Internet der Dinge wird eine stark disruptive Kraft auf Produkte und auch den Dienstleistungssektor an sich ausgehen: Diese Produkte werden während ihres gesamten Lebenszyklus IoT-gebunden sein: während ihrer Entstehung, der Verteilung, beim Verkauf und während der Nutzung durch den Konsumenten.

Dabei macht es auf lange Sicht wenig Unterschied, ob wir vom LEH, dem Textilhandel oder anderen Bereichen sprechen. Die integrierten IoT-Services werden Design, Preis und Wert für den Käufer massiv beeinflussen. Damit wird sich der Charakter und auch das Potenzial von Produkten und Dienstleistungen stark verändern.

Nehmen Sie zum Beispiel Haltbarkeitsdaten bei Lebensmitteln, die die realen Bedingungen der Lagerung und der Kühlkette einbeziehen. Oder Produkte, die über Herkunft, Bestandteile oder ihre richtige Verwendung Auskunft geben können. Mit IoT entsteht zusätzlicher Warenwert. Daher wird eine für den Handel entscheidende Frage sein, wer die Services dazu liefert, kreativ einsetzt und monetarisiert.

Das durchgängige Einkaufserlebnis über alle Kanäle macht das vernetzte...
Das durchgängige Einkaufserlebnis über alle Kanäle macht das vernetzte Ladengeschäft zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil für den Einzelhandel.
Quelle: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Wie genau profitieren die Kunden von den neuen Möglichkeiten?

Denken Sie an Waren, die zum exakt richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort vorhanden sind oder an Produkte, die den individuellen Erwartungen ihrer Nutzer besser entsprechen. Patienten erhalten eine individualisierte Versorgung, weil dank Wearables relevantere Informationen genutzt werden können. Tägliche Einkäufe werden automatisiert und werden so zu Dienstleistungen, die das alltägliche Leben massiv erleichtern.

Die sogenannte Omni-Channel-Strategie ist dazu eine wichtige Vorstufe, allerdings steigt auch die Zahl der zu integrierenden Channels und Touchpoints durch das Internet der Dinge stark an. Insofern ist das Prädikat „Omni“ vielleicht etwas früh vergeben worden.

Foto: „Vom Internet der Dinge wird eine stark disruptive Kraft ausgehen“...
Quelle: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Welche Bereiche des Handels können in besonderem Maße hiervon profitieren?

Das Internet der Dinge wird in hohem Maße die Produktion und die Supply Chain beeinflussen: durch neue Informations-Loops werden Ineffizienzen auf vielen Stufen der Wertschöpfung eliminiert werden und erhebliche Kosten- und Zeiteinsparungen möglich. Verkaufsdaten werden schneller und genauer zur Produktion übermittelt und werden helfen, Rohstoffe und Energie zu sparen. Überproduktion und die damit verbundenen Abschreibungen werden deutlich reduziert werden.

Auch das Kundenverhalten, wie Bewegungsmuster im Store, werden nachvollziehbarer und lassen sehr genaue Rückschlüsse auf das optimale Ladenlayout zu. Besonders Prozesse in Lager- und Verteilzentren haben ein hohes Verbesserungspotential, wie bereits einige realisierte Projekte von Fujitsu zeigen.

Wie sollten Händler am besten vorgehen, wenn sie die neuen Möglichkeiten nutzen möchten?

Wir empfehlen attraktive Pilotanwendungen zu identifizieren, die konkrete Effizienzsteigerungen ermöglichen. Neue Produkte und Services in schnellen Testzyklen zu erstellen und Partner wie Fujitsu früh einzubeziehen, um den Erfahrungsaufbau zu beschleunigen. Auf diese Weise kann man die Einsatzgebiete schnell skalieren.

Iot wird im Handel starke Wettbewerbsvorteile ermöglichen. Wichtig ist es allerdings, die Menschen, die so eine Umstellung betrifft, mit gutem Change Management einzubeziehen und zu informieren. Unabhängig davon ob dies Mitarbeiter oder Kunden sind.

Interview: Daniel Stöter, iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die 500 stärksten Onlineshops Europas
28.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Die 500 stärksten Onlineshops Europas

Zweite Ausgabe des „TOP 500 Cross-Border Retail Europe“,

Cross-Border Commerce Europe (CBCommerce), die Plattform zur Förderung des grenzüberschreitenden Onlinehandels in Europa, veröffentlicht eine umfangreiche Studie, die die 500 stärksten europäischen Akteure im ...

Thumbnail-Foto: Podcast- und Webtalkmarathon in der Trendakademie...
09.09.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Podcast- und Webtalkmarathon in der Trendakademie

Diskussionen mit Opinion Leaders und Retail-Insidern

Immer montags und donnerstags erscheinen in der Trendakademie des Trendforums Retail aktuelle Video-Podcasts. Mit Marcus Meyer als Moderator führen wir spannende Diskussionen mit den Opinion Leadern aus dem DACH Retail. Die ...

Thumbnail-Foto: Die Zeit wird knapp!
10.07.2020   #Kassensoftware #POS-Software

Die Zeit wird knapp!

Ab dem 30. September dürfen Händler, die keine TSE in ihre Kassen integrieren, nicht mehr kassieren

Die Deadline rückt näher: Bereits am 1. Januar 2020 ist die Kassensicherungsverordnung in Kraft getreten – bis zum 30. September 2020 müssen alle elektronischen Kassensysteme jetzt zwingend mit einer neuen vom Bundesamt für ...

Thumbnail-Foto: Wissen ist (Handels-)Macht
07.09.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Wissen ist (Handels-)Macht

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz will für den Handel lernen und kreiert dafür digitale Filial-Zwillinge

Wissen für alle, alle Einzelhändler – dafür hat das DFKI die Projektreihe Knowledge4Retail ins Leben gerufen. Dahinter steckt eine Open-Source Plattform für komplexe KI- und Robotikanwendungen im Einzelhandel. Hierzu ...

Thumbnail-Foto: Kölner Zoo: Corona-Verordnung richtig umgesetzt...
15.09.2020   #Sicherheit #Coronavirus

Kölner Zoo: Corona-Verordnung richtig umgesetzt

Einlasskontrollsystem ViCo von dimedis mit Ampel

Das Softwareunternehmen dimedis hat für den Kölner Zoo im Zuge der Corona-Verordnungen ein neues digitales Einlasskontrollsystem umgesetzt. Das in Köln entwickelte ViCo – Visitor Control sichert im Zoo den Einlass und zählt ...

Thumbnail-Foto: EHI Studie „Connected Retail 2020“
30.06.2020   #E-Commerce #Mobile Payment

EHI Studie „Connected Retail 2020“

Kundenorientierte Services, digitale Touchpoints und die Vernetzung von Verkaufskanälen im Fokus des Handels – verstärkt durch die Corona-Krise

Was beschäftigt aktuell den Handel? Vor allem in Zeiten der Corona-Krise entwickelt sich die Handelslandschaft immer schneller und wird zunehmend digitaler. Das zeigt die neue Studie des Forschungsinstituts EHI „Connected Retail ...

Thumbnail-Foto: Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben...
21.08.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben

Coronakrise beschleunigt Trend zu E-Commerce

IFH Köln und Capgemini analysieren Neukunden im eCommerce seit Beginn der Coronapandemie und zeigen: Bei Online-Neulingen besteht eine hohe Zufriedenheit und damit großes Potenzial die neue Zielgruppe dauerhaft an den Onlinekanal zu ...

Thumbnail-Foto: Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung...
19.08.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung

Trendforum Retail 2020 am 07. & 08. Oktober 2020 in Frankfurt und Schwalbach

Interesse wecken, Wünsche heraufbeschwören, Erlebnisse spüren – die Customer Experience im stationären Einzelhandel kann viel bieten. So zu erleben beispielsweise im Samsung Showroom in Frankfurt am Main. Daniel ...

Thumbnail-Foto: Online-Seminar: Filialkommunikation in Krisenzeiten...
29.06.2020   #Personalmanagement #Personaleinsatzplanung

Online-Seminar: Filialkommunikation in Krisenzeiten

Deichmann-App sorgt für Mitarbeiter-Zusammenhalt

Welche Medien hemmen oder fördern die Kommunikation? Best Practices-Tipps von ReflexisEinen spannenden Einblick in die Filialkommunikation beim Schuhfilialisten Deichmann lieferte Johanna Pistor, Pressereferentin und verantwortlich für die ...

Thumbnail-Foto: Disposition und Regalpflege in Zeiten von Corona...
19.08.2020   #POS-Marketing #Ladenausstattung

Disposition und Regalpflege in Zeiten von Corona

Hilfsmittel zur Regalordnung

Die Industrie erlebt momentan ebenso turbulente Zeiten wie der Handel. Herausforderungen wie das Verbot von Außendienst-Besuchen oder auch der plötzliche Mehrbedarf von einigen Artikel, der zu Regallücken und Umsatzverlusten ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
SHI GmbH
SHI GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 15
86150 Augsburg
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg