Bericht • 23.02.2010

Waren sichern gegen Diebstahl

Auch 2009 entstanden dem Einzelhandel Verluste in Milliardenhöhe

Foto: Waren sichern gegen Diebstahl
Quelle: Petteri Aimonen

Mit 400.000 Delikten pro Jahr ist die Zahl der Ladendiebstähle in Deutschland immer noch sehr hoch. Obwohl diese in den vergangenen zehn Jahren um rund ein Drittel zurückgegangen sind, entstehen dem Einzelhandel Verluste in Milliardenhöhe.

Nach Schätzungen verlieren Händler bis zu 2 Milliarden Euro jedes Jahr durch Diebstähle. Laut einer Studie des Handelsinstitutes EHI wird statistisch gesehen jeder 200. Einkaufswagen nicht bezahlt. Rechnet man dies um, stiehlt jeder Haushalt jährlich Waren für über 50 Euro.
 
Überwachungskameras, Sicherheitspersonal und Spiegel sollen helfen das Problem in den Griff zu bekommen. Vor allem eine Warensicherung ist dabei unerlässlich. Verschiedene Lösungen schützen die Ware oder machen sie nach einer Entwendung für den Dieb unbrauchbar.

Die konventionellste Lösung ist das Einschließen oder Anbinden von Gütern. Vor allem in der Schmuckabteilung kommen große Vitrinen zum Einsatz. Hochwertige Uhren verbergen sich hinter großen, durchsichtigen Verpackungen, die ein schnelles Einstecken verhindern sollen. In der Elektroabteilung wird überwiegend mit Drahtseilen gearbeitet. Fotoapparate oder Handys werden angebunden und lassen sich so nur wenige Zentimeter von der Ausstellungssäule entfernen.

In Bekleidungsgeschäften findet man häufiger eine chemische Warensicherung. In Glasröhrchen werden Chemikalien an der Ware befestigt, die sich beim unrechtmäßigen Entfernen der Sicherung über die Kleidung ausbreiten. Häufig wird dabei mit nicht auswaschbaren Farben gearbeitet, aber auch mit Gestank verbreitenden Stoffen. Diese Art der Warensicherung verhindert jedoch nicht den Diebstahl. Professionelle Diebe werden einen Weg finden, die Sicherung ohne Beschädigung der Ware zu entfernen.

Auch deshalb kommt immer mehr die elektronische Warensicherung zum Einsatz. Dabei haben die Händler die Wahl zwischen elektromagnetischen (EM), radiofrequenten (RF) und akustomagnetischen (AM) Systemen. Die Lösungen unterscheiden sich in verschiedenen Merkmalen der Sicherheit, Zuverlässigkeit oder Durchgangsbreiten. So kann ein EM-Sytstem lediglich eine sehr kleine Durchgangsbreite absichern, während das RF-System 200 cm und das AM- System sogar 400 cm zwischen zwei Antennen kontrollieren können.

Die Standardlösung beim Gebrauch einer solchen Warensicherung ist die Installation eines Check-In und Check-Out- Bereichs im Geschäft, um Diebe auch schon visuell abzuschrecken. Doch Einzelhändler und Architekten bevorzugen mehr und mehr unsichtbar zu installierende Antennensysteme z. B. durch die Integration in den Boden oder in/auf das Türportal.

Wurde ein Warensicherungsetikett nicht an der Kasse deaktiviert, wird dies von Antennen erkannt und ein Alarm ausgelöst. Die Etiketten sind dabei entweder auf die Ware aufgeklebt (Klebeetiketten) oder in einem Kunststoffgehäuse befestigt (Hartetiketten, Permanentetiketten). Beide Etiketten-Formen haben ihre Vorteile: Eine sichtbare Anbringung eines Etiketts hat einen psychologischen Effekt. Der Kunde nimmt die Ware als gesichert wahr und Gelegenheitsdiebe werden abgeschreckt. Unsichtbare Sicherungen hingegen, die an der Kasse deaktiviert werden, müssen von einem Dieb erstmal gefunden werden, um sie zu entfernen.

Die Zukunft liegt in diesem Bereich jedoch wahrscheinlich in der Quellensicherung. Bereits bei der Herstellung oder Montage wird ein Warensicherungsetikett integriert (im Schuhabsatz, im Schaft der Bohrmaschine etc.), welches aktiviert, deaktiviert und reaktiviert werden kann. Diese Form ist in Deutschland noch nicht weit verbreitet, wird in anderen EU-Ländern wie Spanien aber schon länger erfolgreich eingesetzt. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis sich diese Methode auch hierzulande durchsetzt.

Autorin: Vanessa Nanzig, iXtenco.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Ein kluger Spiegel klärt auf
04.04.2022   #Digital Signage #Nachhaltigkeit

Ein kluger Spiegel klärt auf

Designabsolventin hat für den Smart Mirror ein Konzept für Textilien entwickelt

Kleidung aus Kunstfasern hinterlassen Spuren. Bei der Produktion und danach: Es werden viele Chemikalien verwendet, die dem Menschen und der Natur schaden, der Wasser- und Energieverbrauch ist enorm, und riesige Mengen an Kleidungsmüll landen ...

Thumbnail-Foto: Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der...
02.05.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der Bundesliga

Grab-and-Go-Technologie für den Einkauf im Vorbeigehen - auch im Stadion

Eintracht Frankfurt erprobt den ersten Self-Service-Check-out der Bundesliga: Stadionbesucher können an Spieltagen Fanartikel in einem kassenlosen Pop-up-Store kaufen – einfach im Vorbeigehen. Der Fußball-Erstligist setzt dabei auf ...

Thumbnail-Foto: Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen...
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen

Wie KMU einen E-Commerce Shop erstellen oder ausbauen können und welche Kernbereiche ein E-Commerce Toolset dabei abdecken sollte

Der Umsatz im E-Commerce ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gestiegen, 2021 um weitere 19 %. Die COVID-19-Krise hat das Wachstum beschleunigt und fast jeder fünfte Euro, der im Einzelhandel ausgegeben wird, wird heutzutage über das ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Thumbnail-Foto: Die Wunder der RFID
14.06.2022   #Kundenzufriedenheit #Tech in Retail

Die Wunder der RFID

Mainetti präsentiert modernes Bestandsmanagement mit Radio Frequency Identification

RFID (Radio Frequency Identification) ist ein mächtiges Werkzeug im Bestandsmanagement. Es eröffnet Händler*innen ganz neue Möglichkeiten in der Bestandsoptimierung. Was die Technologie genau kann und wie sie in der Praxis ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
30.05.2022   #Kassensysteme #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Hybrid, kontaktlos und sicher – Checkout-Modelle für ein optimiertes Einkaufserlebnis

Der Payment-Experte präsentiert am Stand sowie virtuell seine zukunftsweisenden Cash-Management-Lösungen – darunter die bewährte CASHINFINITYTM-Serie und Kiosk-Systeme von Acrelec.Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel