News • 20.05.2020

Corona: Weltweiter Handel geht stark zurück

Exportorientierte Staaten verzeichnen aufgrund der Covid19-Pandemie deutliche Handelsrückgänge

Ein Frachtschiff am Hafen
Quelle: Bildagentur PantherMedia / Corepics

Am stärksten sind die Handelsrückgänge in China, Südkorea und den Vereinigten Staaten, etwas weniger stark in Deutschland. Besonders betroffen sind kleine und mittlere Unternehmen, die in globale Lieferketten eingebunden sind. Die Daten bilden bislang fast nur die angebotsseitige Störung aufgrund von Produktionsstopps ab. Durch den weltweiten Einbruch der Nachfrage dürfte der Handel noch deutlich stärker sinken. Dies zeigen auch Zahlen des IfW Corona-Datenmonitors.

Zum Jahresanfang in den Monaten Januar und Februar lag das chinesische Exportvolumen um 17,2 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. In westlichen Volkswirtschaften, wo das Covid19-Virus erst später ausbrach, sind signifikante Handelsrückgänge erst ab März zu beobachten. In Frankreich sanken die Exporte um 18,4 Prozent, in Italien um 13,4 Prozent, in den USA um 10,9 Prozent und in Deutschland um 7,9 Prozent. Für Deutschland bedeutet das einen Rückgang des Exports von 9,3 Mrd. Euro im Vergleich zum März 2019.

Starker Rückgang der Nachfrage

„Das globale Handelsvolumen dürfte noch längere Zeit unterhalb des Vorkrisenniveaus bleiben, denn diese Zahlen spiegeln weitgehend den Produktionsstopp vieler Unternehmen und die Maßnahmen wider, die die nationalen Regierungen ergriffen haben, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Ein noch besorgniserregenderer Schock für den Welthandel kündigt sich durch einen starken Rückgang der globalen Nachfrage an“, sagt IfW-Handelsforscher Vincent Stamer. So verzeichnete Südkorea, ein bedeutender Exporteur von Unterhaltungselektronik, im April einen Rückgang der Warenexporte um -24,3 Prozent, obwohl das Land nur eine äußerst geringe Anzahl von Neuinfektionen und im ersten Quartal des Jahres nur eine minimale Exportreduzierung aufwies. „Die Rückgänge dort sind daher auf eine stark gesunkene internationale Nachfrage zurückzuführen“, so Stamer.

Rückläufige Frachtkapazität

Auch die Frachtkapazität in der Containerschifffahrt ist stark rückläufig, wie Zahlen des IfW Corona-Datenmonitors zeigen. In der vergangenen Woche lag sie in europäischen Gewässern 7 Prozent unter den Erwartungen, also etwa in Nord- und Ostsee sowie dem nördlichen Mittelmeer. In amerikanischen Gewässern lag sie 10 Prozent, in asiatischen 5 Prozent unter den Erwartungen. „Die Containerschifffahrt in ganz Europa ist im März zurückgegangen und blieb im April und in der ersten Maihälfte bis zu 10 Prozent unter den Erwartungen. Es ist daher zu befürchten, dass die europäischen Exporte im April im Vergleich zum Vorjahr mindestens in gleicher Größenordnung zurückgehen wie im März, als sie um 7,9 Prozent gefallen waren.“

Kleine und mittlere Unternehmen leiden besonders

Am Beispiel Chinas lässt sich zeigen, dass vor allem kleine und mittlere Betriebe, die stark in internationale Lieferketten eingebunden sind, durch die Krise an Umsatz einbüßen. China erfasst die Handelsdaten separat für Unternehmen, die Komponenten aus dem Ausland geliefert bekommen und diese lediglich zusammenbauen. Die Exportvolumina blieben dort im April mit -7,4 Prozent rückläufig, während die Exporte in anderen Handelssegmenten eine Erholung zeigten. „Dies ist ein Beispiel dafür, wie sich der Handelszusammenbruch auf Unternehmen unterschiedlich ausgewirkt hat, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, die stark in internationale Lieferketten eingebunden sind, verlieren“, so Co-Autorin Chowdhry.

Quelle: Institut für Weltwirtschaft (IfW)

Themenkanäle: Coronavirus, Logistik

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Lebensmittel-Lieferungen: Auf den Geschmack gekommen...
14.08.2020   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Lebensmittel-Lieferungen: Auf den Geschmack gekommen

Welche Zustellmöglichkeiten gibt es für online bestellte Lebensmittel?

Gurke, Brot, Tomaten, Nudeln, Butter … Lebensmittel müssen nicht mehr ausschließlich im stationären Handel gekauft werden. Insbesondere seit der Ausbreitung von Covid-19 boomt das Geschäft um die Lieferung unseres ...

Thumbnail-Foto: Hygiene: Technologie hilft bei der Einhaltung der Bestimmungen...
29.05.2020   #Logistiksysteme #Logistiklösungen

Hygiene: Technologie hilft bei der Einhaltung der Bestimmungen

In der Corona-Zeit mit Pick-by-Vision die Produktivität im Lager optimieren

Zahlreiche Logistikdienstleister und Unternehmen mit eigener Lagerwirtschaft stehen derzeit angesichts der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Eine davon ist die Aufrechterhaltung der Produktivität bei gleichzeitig immer weiter ...

Thumbnail-Foto: Smarte Verpackungen: „Hallo, ich bin dein Paket“...
20.07.2020   #Online-Handel #Verpackungen

Smarte Verpackungen: „Hallo, ich bin dein Paket“

Interview mit Alexander Cotte, Co-Founder und CEO von LivingPackets

Der Paketbote klingelt vergeblich an der Tür, Produkte kommen beschädigt beim Empfänger an und Pappkartons landen nach einmaliger Nutzung im Müll – Schwachpunkte innerhalb des Versandhandels, die das ...

Thumbnail-Foto: Was können Onlinehändler noch tun, um Retouren weiter zu reduzieren?...
19.08.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Was können Onlinehändler noch tun, um Retouren weiter zu reduzieren?

bevh bündelt dringend notwendige Forschung über Warenrücksendungen

Finden die Kunden selbst es eigentlich richtig, wenn Onlinehändler Maßnahmen gegenüber Kunden ergreifen, die regelmäßig sehr viel der bestellten Ware zurücksenden? Mit einem klaren „Ja!“ beantwortet dies ...

Thumbnail-Foto: Europäische Lieferketten erholen sich von Covid-19...
08.05.2020   #Marktforschung #Supply-Chain-Management

Europäische Lieferketten erholen sich von Covid-19

Shippeo macht Lieferketten transparent und zeigt, dass Corona-Lockerungen viele Sektoren aufatmen lassen

Seit Anfang März 2020 hält die Covid-19-Pandemie die Welt fest im Griff. Sie zwang Regierungen und Unternehmen zu Reisebeschränkungen, Grenzschließungen sowie Werksschließungen und Kurzarbeit. Drastische Vorgehensweisen, ...

Thumbnail-Foto: Lieferdrohnen statt Postautos?
27.04.2020   #Handel #Logistik

Lieferdrohnen statt Postautos?

Studie zeigt: Bisher verbrauchen Drohnen noch zu viel Energie

Bei der Paketzustellung haben Drohnen oft eine schlechtere Energiebilanz als klassische Lieferwagen. Das zeigt eine neue Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Gerade in dicht besiedelten Gegenden verbrauchen sie vergleichsweise ...

Thumbnail-Foto: Supply-Chain-Management: Erfolg auf ganzer Linie...
15.07.2020   #Personalmanagement #Logistiksysteme

Supply-Chain-Management: Erfolg auf ganzer Linie

5 Tipps für eine optimierte und risikoreduzierte Lieferkette

Eine Kette besteht aus vielen kleinen Einzelteilen. Erst wenn diese sinnvoll ineinandergreifen, ergibt sich ein funktionierendes Ganzes, so auch bei einer Lieferkette. Was genau sollten Händler bei der Optimierung ihrer Lieferprozesse beachten? ...

Thumbnail-Foto: Mehrwegversandtaschen bei Tchibo, Otto und Avocadostore...
10.08.2020   #Nachhaltigkeit #Lieferung

Mehrwegversandtaschen bei Tchibo, Otto und Avocadostore

Teststart von wiederverwendbaren Versandtaschen: Wie ist die Akzeptanz beim Kunden?

Jährlich werden in Deutschland etwa 800.000 Tonnen Versandverpackungen aus Papier, Pappe, Karton oder Kunststoff verbraucht. Die Versandhändler Tchibo, Otto und Avocadostore sagen dem stetig wachsenden Verpackungsmüll den Kampf an. Im ...

Thumbnail-Foto: Veraltete Technologien bei Lieferungen auf der letzten Meile...
07.07.2020   #Logistiklösungen #Mobile Computing

Veraltete Technologien bei Lieferungen auf der letzten Meile

Logistikunternehmen verlieren Kunden und Wachstumschancen

Die Transport- und Logistikbranche (T&L) verliert aufgrund des Einsatzes veralteter Technologien Kunden – insbesondere auf der letzten Meile. Aus demselben Grund verpassen T&L-Unternehmen zusätzliche Möglichkeiten ihr ...

Thumbnail-Foto: Recycling von Verpackungen: der Umwelt zuliebe...
20.07.2020   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Recycling von Verpackungen: der Umwelt zuliebe

Was das Verpackungsgesetz für Händler und Hersteller bedeutet

Bilder von Plastikinseln in den Weltmeeren, von sterbenden Tieren, schmelzenden Polen und extremer Dürre – der öffentliche Diskurs über Klimaschutz gewinnt seit Jahren an Relevanz und Schärfe. Abfälle und explizit ...