News • 23.11.2018

Goodbye Geoblocking: Welche Vorteile ergeben sich für die Logistik?

Der europäische Warenverkehr wird noch freier als bisher

Kartons auf Lieferband; Copyright: GettyImages-464458545...
Quelle: Copyright: GettyImages-464458545

Für Verbraucher wird es künftig einfacher, außerhalb der eigenen Landesgrenzen online einzukaufen. Der Grund: Noch vor Ende des Jahres tritt das Geoblocking-Verbot der Europäischen Union in Kraft. BluJay Solutions, führender Anbieter für Supply Chain-Software, zeigt, welche Chancen sich damit für neue Geschäftsmodelle im Logistikbereich eröffnen.

Laut einer Studie der Europäischen Kommission scheiterten bislang rund 63 Prozent der Versuche, online in einem anderen EU-Land zu kaufen, am Geoblocking. Bei diesem Verfahren wird anhand der IP-Adresse des potenziellen Käufers ermittelt, in welchem Land er sich befindet. Bislang konnten Onlinehändler unerwünschte Länder dabei einfach ausschließen. Der EU war dieses Vorgehen schon lange ein Dorn im Auge, widerspricht es doch dem Prinzip des freien Warenverkehrs in der Gemeinschaft.

Für Verbraucher ist das Verbot des Geoblockings eine gute Nachricht: Das neue Gesetz untersagt innerhalb der EU jede Form der Diskriminierung aufgrund der Nationalität, des Wohnsitzes oder des Aufenthaltsorts. Kunden sollen frei wählen können, bei welchem Webshop sie kaufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob dieser im In- oder Ausland ansässig ist. Waren, die bislang nur mit einem Ausflug über die Landesgrenze oder über hochpreisige Importhändler zu beschaffen waren, lassen sich in Zukunft einfach online ordern, so zumindest die Theorie – wäre da nicht die Frage, wie die so georderte Ware zum Kunden kommt.

Neue Möglichkeiten für Logistikunternehmen

Neben den Verbrauchern betrifft die Neuregelung auch den Logistiksektor. Die modifizierten Rechtsvorschriften stellen zwar sicher, dass europäische Webshops allen EU-Bürgern Zugang zum gesamten Warenangebot und zu allen Dienstleistungen gewähren. Das bedeutet jedoch nicht, dass Webshops auch verpflichtet sind, ihre Produkte selbst in jedes Land Europas zu liefern. Kann ein Webshop den Transport in ein bestimmtes Land nicht selbst sicherstellen, muss er dem Verbraucher die Möglichkeit geben, die Lieferung entweder abzuholen oder den Transport selbst zu organisieren. Das mag für in Grenznähe lebende Menschen einfach sein. Aber ist es unter diesen Umständen realistisch, etwa Sperrgut oder größere Warenmengen im Ausland zu kaufen?

Tatsächlich ist eher zu vermuten, dass nicht viele Verbraucher selbst für den Transport von im Ausland erworbenen Produkten sorgen werden. Wenn jemand einen Kühlschrank kauft, ist das eigene Auto oft schon zu klein für den Transport – vom zeitlichen Aufwand und den Kraftstoffkosten einmal ganz abgesehen. Hier bietet sich für Logistikdienstleister die Möglichkeit, die Transportlücke zwischen Onlinehändlern und Kaufinteressenten mit eigenen Konzepten zu schließen.

Gemeinsamer Erfolg im Handelsnetzwerk

Trotz aussichtsreicher Geschäftsoptionen haben alle Transportdienstleister Stärken und Schwächen in ihrem Vertriebsnetz – seien es die Länder, in die sie liefern können, die Kapazität an Frachtraum oder die erforderliche Zeit, um ein Produkt effizient von A nach B zu bringen. Damit Logistikdienstleister auf ein starkes, internationales Netzwerk zugreifen und flächendeckend Wettbewerbsvorteile erzielen können, müssen sie Partnerschaften mit Verladern und Spediteuren eingehen. Vertrauenswürdige Partner lassen sich beispielsweise mithilfe eines starken Handelsnetzwerks finden, wie es BluJay Solutions in Form des Global Trade Network anbietet. So kann die Lieferkette optimal organisiert werden.

„Unter dem Strich ergibt das Verbot von Geoblocking mehr Wahlmöglichkeiten für Verbraucher und gleichzeitig mehr Geschäfte für Verlader und Spediteure“, erklärt Doug Surrett, Chief Product Strategist bei BluJay Solutions bei BluJay Solutions. „Für Logistikunternehmen ist das Blocking-Verbot tatsächlich eine Chance, neue interessante Geschäftsmöglichkeiten aufzutun Wir unterstützen sie konsequent dabei, diese Gelegenheit zu ergreifen und in Geschäftserfolg umzumünzen.“

Quelle: BluJay Solutions

Themenkanäle: Logistik

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die Revolution der globalen Lieferkette
07.02.2019   #Supply Chain Management (SCM) #Logistik

Die Revolution der globalen Lieferkette

Die IoT-Technologie bietet Chancen für mehr Effizienz und Transparenz in der Lieferkette

Die Revolution der globalen LieferketteDas Internet der Dinge (IdD) (englisch: Internet of Things, IoT) verändert rasant die Welt um uns herum auf verschiedene Weisen. Neben der Beeinflussung von Anwendungen wie der Entwicklung von ...

Thumbnail-Foto: LogiMAT 2019 endet mit enormem Besucherwachstum...
26.02.2019   #Logistiklösungen #Veranstaltung

LogiMAT 2019 endet mit enormem Besucherwachstum

Abschlussbericht der LogiMAT 2019 in Stuttgart

Die 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement überschreitet deutlich die Marke von 60.000 internationalen Fachbesuchern. Mit zahlreichen Geschäftsanbahnungen und -abschlüssen erweist sich ...

Thumbnail-Foto: Elektroautos und kurze Lieferwege
18.04.2019   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Elektroautos und kurze Lieferwege

Online-Hofladen Frischepost fordert mehr Nachhaltigkeit im Online-Handel

Ohne Umwege vom Acker zum Verbraucher: Das ist der Lieferweg der frischen Produkte des Hamburger Online-Hofladens Frischepost, in Privathaushalte ebenso wie zu Unternehmen und Kitas. Mit eigenen Elektroautos wird die Ware ausgefahren und zwar auf ...

Thumbnail-Foto: Flurfördertechnik aus erster Hand
21.01.2019   #Logistiksysteme #Logistiklösungen

Flurfördertechnik aus erster Hand

LOGIMAT 2019

Auf der 17. Internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement sind alle weltweit führenden Flurförderzeuge-Hersteller vertreten. In Stuttgart präsentieren sie dem internationalen Fachpublikum mit ...

Thumbnail-Foto: Globale Supply Chains
22.01.2019   #Nachhaltigkeit #Supply Chain Management (SCM)

Globale Supply Chains

Unternehmen im Zwiespalt zwischen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit

Für die Mehrheit der in Unternehmen für die Supply-Chain-Verantwortlichen steht die Wirtschaftlichkeit an erster Stelle. Doch auf die Frage, was wichtiger ist, Wirtschaftlichkeit oder Nachhaltigkeit, räumen 60 Prozent der Befragten ...

Thumbnail-Foto: Blick in die Glaskugel: Wird Logistik 2019 endlich digital(er)?...
15.01.2019   #Online-Handel #Logistiklösungen

Blick in die Glaskugel: Wird Logistik 2019 endlich digital(er)?

Die Digitalisierung logistischer Prozesse geht nur schleppend voran.

Der Wille ist da, die Umsetzung noch eher schwermütig – Die Digitalisierung logistischer Prozesse geht nur schleppend voran. Dabei ist sie für Unternehmen jeder Branche wichtiger denn je, vom Logistikdienstleister (LDL) über ...

Thumbnail-Foto: 10 Tipps: Checkliste zum Retourenmanagement
25.03.2019   #E-Commerce #Versand

10 Tipps: Checkliste zum Retourenmanagement

„Retourenprozesse strategisch bewerten und umsetzen“

PORTICA hat eine Checkliste für erfolgreiche Retourenprozesse veröffentlicht. Damit erhalten Onlinehändler ein wichtiges Instrument für ihren Geschäftserfolg an die Hand. Denn, so sagt Thomas Kersting, Vertriebsleiter ...

Thumbnail-Foto: Objekterkennung für innovative Logistiksysteme...
02.04.2019   #Logistik #Warenrückverfolgung

Objekterkennung für innovative Logistiksysteme

Fraunhofer IAO veröffentlicht Studie zu Track and Trace Technologien

Digitale Technologien bieten für die Logistikwirtschaft die Chance, Prozesse in Echtzeit zu kontrollieren, anzupassen und zu verbessern. Die Erkennung und Verfolgung von Objekten ist dabei zentraler Bestandteil. Eine Bewertungsgrundlage ...

Thumbnail-Foto: Optimiertes Taschensortiersystem durch automatische Entladung...
08.03.2019   #E-Commerce #Digitalisierung

Optimiertes Taschensortiersystem durch automatische Entladung

Steigerung der Taschenentladungen pro Stunde um das Sechsfache

Dematic ermöglicht mit ihrem bewährten Taschensortiersystem jetzt auch die automatische Taschenentladung. Dafür hat der Intralogistikspezialist einen innovativen und einzigartigen Öffnungs- und Schließmechanismus ...

Thumbnail-Foto: Ist der Einsatz von KI in der Logistik mehr als nur ein Hype?...
10.04.2019   #Veranstaltung #Logistik

Ist der Einsatz von KI in der Logistik mehr als nur ein Hype?

Tag der Logistik am 11. April 2019

„Logistik ist der Blutkreislauf von Wirtschaft und Gesellschaft. Zwei Drittel dessen, was eine exzellente Logistik ausmacht, findet in Informations- und Planungssystemen von Industrie-, Handels- und Logistikunternehmen statt“, weiß ...

Anbieter

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München