Paketversand • 24.06.2019

„Weltweiter Versand: Den brauche ich – und zwar jetzt!“

E-Commerce-Händler bei der Abwicklung im Ausland unterstützen

Frau und Mann sitzen beim Gespräch am tisch
Inga Kuhlow von iXtenso im Gespräch mit Micha Augstein
Quelle: Bjoern Gerdes

Micha Augstein, CEO und Founder des Versanddienstleisters PARCEL.ONE GmbH, hat eine Mission. Er will den Onlinehandel durch seinen neugedachten Logistikansatz revolutionieren und dadurch Onlinehändlern helfen.

Wie? Händler schicken ihm ihre Ware einfach zu, er macht den Rest. Weltweit.

Herr Augstein, bei vielen kleinen mittelständischen Unternehmen ist das Thema Cross-Border-Commerce, der internationale Versand, wenig präsent. Ist da die Angst vor den gesetzlichen Bestimmungen einfach zu groß?

Micha Augstein: Ja, ich denke schon. Besonders die zu beachtenden Regularien wie die Schwellenwerte, wenn man Pakete ins Ausland verschicken möchte, sind für Onlinehändler beängstigend. Auch die steuerlichen Registrierungen, die zum Glück bald hinfällig sind, stellen sie noch vor enorme Probleme. In Zukunft wird sich da jedoch einiges tun.

Beispielsweise was?

Ab etwa 2021 sollte jeder Händler nur noch eine Steuernummer für ganz Europa haben. Dadurch erübrigt sich das aufwendige Anmeldeverfahren. Das wird das Versenden von Gütern enorm erleichtern. Wie die Umsetzung genau ablaufen wird, wird gerade noch verhandelt.

Grundsätzlich sollten Händler keine Angst vor Cross-Border-Versand haben – das gilt auch für Länder außerhalb Europas. Die Chancen, die der internationale Handel bietet, sind sehr viel höher zu bewerten als mögliche Schwierigkeiten.

Diese Problematik soll durch Ihren Service gelöst werden. „Nutzt Local Heroes für den internationalen Versand“ ist das Motto. Hört sich erstmal widersprüchlich an.

Im ersten Moment vielleicht. Kunden, egal ob B2B oder B2C, sind immer unzufriedener mit den Global Playern im Cross-Border-Versand. Da braucht es eine Alternative. Uns geht es zum Beispiel darum, den idealen Lieferdienst für Endkunden im jeweiligen Auslieferungsland zu finden, um somit eine schnelle und problemlose Lieferung zu garantieren.

Wie finden Sie den richtigen Versanddienstleister? Und was muss der Händler seinerseits tun?

Unser Netzwerk besteht aus über 40 internationalen Lieferdiensten, aus dem wir für jede Auslandslieferung die ideale Zustellvariante mit dem optimalen lokalen Versanddienstleister heraussuchen. Wie bei jedem anderen Dienstleister werden die Ausgangssendungen mit einem Paketlabel versehen. Diese Sendungen werden in einem Sammelpaket an uns gesendet. Wir scannen das Label, erfassen Gewicht und Dimension und wählen den besten Zusteller für das jeweilige Land. Dann erstellen wir das finale Label und übergeben es an den Versanddienstleister im Zielland oder Netzwerk.

Über unser Tracking kann der Endkunde zu jeder Zeit nachvollziehen, wo sein Paket gerade steckt und welcher Dienstleister in seinem Land die Zustellung übernommen hat.

Mit dem neuen Service möchte PARCEL.ONE den Onlinehandel verbessern...
Mit dem neuen Service möchte PARCEL.ONE den Onlinehandel verbessern
Quelle: PARCEL.ONE

Ist das Tracking der Pakete dann noch überall und in Echtzeit möglich?

Momentan kann unser Tracking in 108 Ländern dargestellt werden. Da fehlen noch ein paar, aber das liegt daran, dass noch nicht alle Länder ausreichend digital arbeiten. Trotzdem legen wir natürlich extremen Wert darauf, die Empfänger möglichst gut zu informieren – so wie sie es auch von einem lokalen Anbieter erwarten.

Gibt es feste Zustellfenster?

Nein, noch nicht. Momentan konzentrieren wir uns auf die Zustellung.

Was raten Sie Onlinehändler, um international erfolgreich zu sein?

Onlinehändler sollten über den Tellerrand blicken und sich mit ihrem Shop intensiver auseinandersetzen. Einen Onlineshop zu eröffnen reicht nicht mehr aus. Sie müssen offen sein für etwas Neues – sei es ein neues Design, neue Produkte, ein besseres Marketing oder eben auch ein besserer Lieferservice.

Um international erfolgreich zu sein, ist es wichtig, über Ländergrenzen hinauszudenken, sie stellen im Prinzip kein Hindernis dar. Der Händler sollte also prüfen, wo der größte Markt auf der Welt für sein Produkt ist. Natürlich gibt es Hürden, aber es gibt genauso viele Lösungen, um diese zu bewältigen.

Interview: Inga Kuhlow; iXtenso – Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Thyssenkrupp präsentiert künstliche Intelligenz „alfred“...
19.07.2019   #Datenmanagement #Logistik (Software)

Thyssenkrupp präsentiert künstliche Intelligenz „alfred“

KI als zentrale Komponente einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie

thyssenkrupp Materials Services treibt die digitale Transformation weiter voran: Seit Anfang 2019 ist eine künstliche Intelligenz (KI) in die Prozesse des größten Werkstoff-Händlers und -Dienstleisters der westlichen Welt ...

Thumbnail-Foto: Sechs von zehn Unternehmen planen Lagerautomatisierung...
03.07.2019   #Lagermanagement #Warenordnungssysteme

Sechs von zehn Unternehmen planen Lagerautomatisierung

87 Prozent der Unternehmen wollen ihre Lagerfläche in den nächsten fünf Jahren erweitern

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA) unterstützt Unternehmen mit Lösungen und Partnern, um einen Leistungsvorsprung im täglichen Arbeitseinsatz zu schaffen. Jetzt wurden die Ergebnisse der diesjährigen Warehouse Vision ...

Thumbnail-Foto: Tipps für Retailer: So gelingt eine Professionalisierung der...
21.06.2019   #Softwaremanagement #Logistik (Software)

Tipps für Retailer: So gelingt eine Professionalisierung der Versandabläufe

Wie smarte Software die Logistik und das Liefertracking optimiert und so Kundenzufriedenheit und Wachstumspläne unterstützt

E-Commerce-Unternehmen, die sich internationales Wachstum und nachhaltigen Erfolg auf die Fahnen geschrieben haben, benötigen verlässliche Echtzeit-Informationen über alle relevanten Logistikmetriken, unterstützt von innovativer ...

Thumbnail-Foto: Elektroautos und kurze Lieferwege
18.04.2019   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Elektroautos und kurze Lieferwege

Online-Hofladen Frischepost fordert mehr Nachhaltigkeit im Online-Handel

Ohne Umwege vom Acker zum Verbraucher: Das ist der Lieferweg der frischen Produkte des Hamburger Online-Hofladens Frischepost, in Privathaushalte ebenso wie zu Unternehmen und Kitas. Mit eigenen Elektroautos wird die Ware ausgefahren und zwar auf ...

Thumbnail-Foto: Deutsche Post DHL Group und Lidl machen Einkaufen bequemer...
24.07.2019   #Logistiksysteme #Logistiklösungen

Deutsche Post DHL Group und Lidl machen Einkaufen bequemer

Noch in diesem Jahr entstehen an Lidl-Filialen bundesweit rund 500 DHL Packstationen

Der international führende Logistikdienstleister Deutsche Post DHL Group und Lidl, eines der größten Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland, haben eine zukunftsweisende Kooperation vereinbart, die ihren Kunden ein ...

Thumbnail-Foto: mybudapester.com: kostenloser Hin- und Rückversand außerhalb der EU...
22.07.2019   #Handel #Kundenbindung

mybudapester.com: kostenloser Hin- und Rückversand außerhalb der EU

Der Retailer für Designermarken übernimmt Versand- sowie Rückversandkosten, Steuern, Zölle und Frachtgebühren.

Mybudapester.com bietet seinen Kunden außerhalb der EU ab sofort kostenfreien Hin- und Rückversand. Zusätzlich entfallen auch Steuern, Zölle und Frachtzuschläge bei internationalen Bestellungen. Damit will das ...

Thumbnail-Foto: Streiks zum Prime-Day bei Amazon auch in NRW
15.07.2019   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Streiks zum Prime-Day bei Amazon auch in NRW

Beschäftigte fordern Tarifeinkommen

Zum traditionellen Schnäppchentag beim Versandhändler Amazon, dem so genannten Prime-Day, treten in dieser Woche Beschäftigte an sieben Standorten in Deutschland für mindestens zwei Tage in den Streik. Die Ausstände ...

Thumbnail-Foto: Onlinehandel: Unternehmen brauchen effektive E-Commerce-Lieferketten...
26.07.2019   #Online-Handel #E-Commerce

Onlinehandel: Unternehmen brauchen effektive E-Commerce-Lieferketten

Einer DHL-Studie zufolge haben die meisten Unternehmen eine E-Commerce-Strategie noch nicht vollständig umgesetzt

DHL Supply Chain hat eine neue Studie zur Entwicklung von Lieferketten im Online-Handel veröffentlicht. Der Studie zufolge wissen die meisten Unternehmen zwar um die Bedeutung des elektronischen Handels für eine engere Kundenbindung ...

Thumbnail-Foto: CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe
11.06.2019   #Datenanalyse #Logistiklösungen

CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe

Klimawandel, Abgasskandal und womöglich bald eine CO2-Steuer?

Seine Treibhausgasemissionen im Blick zu behalten, ist heute wichtiger denn je – besonders in der Logistik. Ein einheitlicher Standard für die Berechnung des CO2-Fußabdrucks von Logistikstandorten fehlt bislang. Nun schafft das ...

Thumbnail-Foto: Krummen Kerzers und Lidl Schweiz: LNG-Tankstelle...
04.07.2019   #Nachhaltigkeit #Logistiklösungen

Krummen Kerzers und Lidl Schweiz: LNG-Tankstelle

Mit schweizweit erster Lkw-Tankstelle für Flüssigerdgas (LNG) nimmt das Projekt „Goodbye Diesel – Hello LNG“ Fahrt auf

Die Krummen Kerzers AG und Lidl Schweiz setzen sich in dem Rahmen gemeinsam für eine nachhaltigere Logistik ein. Die Inbetriebnahme der Tankstellen erfolgte am 28. Juni unter Beteiligung von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und ...

Anbieter

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München