Paketversand • 24.06.2019

„Weltweiter Versand: Den brauche ich – und zwar jetzt!“

E-Commerce-Händler bei der Abwicklung im Ausland unterstützen

Frau und Mann sitzen beim Gespräch am tisch
Inga Kuhlow von iXtenso im Gespräch mit Micha Augstein
Quelle: Bjoern Gerdes

Micha Augstein, CEO und Founder des Versanddienstleisters PARCEL.ONE GmbH, hat eine Mission. Er will den Onlinehandel durch seinen neugedachten Logistikansatz revolutionieren und dadurch Onlinehändlern helfen.

Wie? Händler schicken ihm ihre Ware einfach zu, er macht den Rest. Weltweit.

Herr Augstein, bei vielen kleinen mittelständischen Unternehmen ist das Thema Cross-Border-Commerce, der internationale Versand, wenig präsent. Ist da die Angst vor den gesetzlichen Bestimmungen einfach zu groß?

Micha Augstein: Ja, ich denke schon. Besonders die zu beachtenden Regularien wie die Schwellenwerte, wenn man Pakete ins Ausland verschicken möchte, sind für Onlinehändler beängstigend. Auch die steuerlichen Registrierungen, die zum Glück bald hinfällig sind, stellen sie noch vor enorme Probleme. In Zukunft wird sich da jedoch einiges tun.

Beispielsweise was?

Ab etwa 2021 sollte jeder Händler nur noch eine Steuernummer für ganz Europa haben. Dadurch erübrigt sich das aufwendige Anmeldeverfahren. Das wird das Versenden von Gütern enorm erleichtern. Wie die Umsetzung genau ablaufen wird, wird gerade noch verhandelt.

Grundsätzlich sollten Händler keine Angst vor Cross-Border-Versand haben – das gilt auch für Länder außerhalb Europas. Die Chancen, die der internationale Handel bietet, sind sehr viel höher zu bewerten als mögliche Schwierigkeiten.

Diese Problematik soll durch Ihren Service gelöst werden. „Nutzt Local Heroes für den internationalen Versand“ ist das Motto. Hört sich erstmal widersprüchlich an.

Im ersten Moment vielleicht. Kunden, egal ob B2B oder B2C, sind immer unzufriedener mit den Global Playern im Cross-Border-Versand. Da braucht es eine Alternative. Uns geht es zum Beispiel darum, den idealen Lieferdienst für Endkunden im jeweiligen Auslieferungsland zu finden, um somit eine schnelle und problemlose Lieferung zu garantieren.

Wie finden Sie den richtigen Versanddienstleister? Und was muss der Händler seinerseits tun?

Unser Netzwerk besteht aus über 40 internationalen Lieferdiensten, aus dem wir für jede Auslandslieferung die ideale Zustellvariante mit dem optimalen lokalen Versanddienstleister heraussuchen. Wie bei jedem anderen Dienstleister werden die Ausgangssendungen mit einem Paketlabel versehen. Diese Sendungen werden in einem Sammelpaket an uns gesendet. Wir scannen das Label, erfassen Gewicht und Dimension und wählen den besten Zusteller für das jeweilige Land. Dann erstellen wir das finale Label und übergeben es an den Versanddienstleister im Zielland oder Netzwerk.

Über unser Tracking kann der Endkunde zu jeder Zeit nachvollziehen, wo sein Paket gerade steckt und welcher Dienstleister in seinem Land die Zustellung übernommen hat.

Mit dem neuen Service möchte PARCEL.ONE den Onlinehandel verbessern...
Mit dem neuen Service möchte PARCEL.ONE den Onlinehandel verbessern
Quelle: PARCEL.ONE

Ist das Tracking der Pakete dann noch überall und in Echtzeit möglich?

Momentan kann unser Tracking in 108 Ländern dargestellt werden. Da fehlen noch ein paar, aber das liegt daran, dass noch nicht alle Länder ausreichend digital arbeiten. Trotzdem legen wir natürlich extremen Wert darauf, die Empfänger möglichst gut zu informieren – so wie sie es auch von einem lokalen Anbieter erwarten.

Gibt es feste Zustellfenster?

Nein, noch nicht. Momentan konzentrieren wir uns auf die Zustellung.

Was raten Sie Onlinehändlern, um international erfolgreich zu sein?

Onlinehändler sollten über den Tellerrand blicken und sich mit ihrem Shop intensiver auseinandersetzen. Einen Onlineshop zu eröffnen reicht nicht mehr aus. Sie müssen offen sein für etwas Neues – sei es ein neues Design, neue Produkte, ein besseres Marketing oder eben auch ein besserer Lieferservice.

Um international erfolgreich zu sein, ist es wichtig, über Ländergrenzen hinauszudenken, sie stellen im Prinzip kein Hindernis dar. Der Händler sollte also prüfen, wo der größte Markt auf der Welt für sein Produkt ist. Natürlich gibt es Hürden, aber es gibt genauso viele Lösungen, um diese zu bewältigen.

Interview: Inga Kuhlow; iXtenso – Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Tourenplanung für die Lastenradlogistik aus einer Hand...
22.07.2022   #Nachhaltigkeit #Tech in Retail

Tourenplanung für die Lastenradlogistik aus einer Hand

Entwicklung einer Tourenplanungssoftware für die Lastenradlogistik

Lastenräder können einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende leisten, insbesondere in der innerstädtischen Logistik. Um dieses Potenzial voll ausschöpfen zu können, hat das IAT der Universität Stuttgart eine ...

Thumbnail-Foto: Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA

Zusätzliche Haltestellen an Kaufland- und Lidl-Filialen in Hamburg und Hannover

Die Schwarz Gruppe, zu der Kaufland gehört, integriert zusätzliche Filialen in das Haltestellennetz von MOIA in Hamburg und baut das Angebot auf Hannover aus.Die Kleinbusse von MOIA bringen bereits seit zwei Jahren Kunden von festen ...

Thumbnail-Foto: dm rollt Abholstationen aus
02.08.2022   #Omnichannel #Service

dm rollt Abholstationen aus

Bis zu 700 dm-Märkte erhalten den neuen Service

Ab sofort haben Kundinnen und Kunden in vielen dm-Märkten die Möglichkeit, ihre Onlinebestellungen unkompliziert an einer dm-Abholstation abzuholen.Mit den Abholstationen werden die bestehenden Omnichannel-Services von dm ideal ...

Thumbnail-Foto: Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang
10.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang

DHL Whitepaper: Neben den individualisierten Lieferoptionen sind auch Transparenz und Planbarkeit entscheidende Faktoren für Online-Käufer

DHL Paket hat ein neues Whitepaper zur Optimierung des Paketempfangs für ein verbessertes Erlebnis für Kund*innen im E-Commerce veröffentlicht. Darin gibt der Marktführer im deutschen Paketversand Online-Händler*innen Tipps, ...

Thumbnail-Foto: Schöne neue letzte Meile
06.07.2022   #Datenmanagement #Digitalisierung

Schöne neue letzte Meile

Dilemma zwischen digitaler Transformation und Nachhaltigkeit?

Die Pandemie hat dem Onlinehandel mit seinen bereits in den vergangenen Jahren verzeichneten Rekordvolumen einen zusätzlichen Schub verliehen. In der Folge platzt gerade in Ballungsgebieten die Zustellung auf der letzten Meile aus allen ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce boomt: Think bigger!
29.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce boomt: Think bigger!

GEL Express Logistik GmbH hilft bei schneller und zuverlässiger Zustellung

Viele Shopbetreiber wollen daher ihr Angebot ausweiten – selten waren die Bedingungen dafür so günstig wie heute. Nach fast 15 Prozent Wachstum von 2019 auf 2020 verzeichnete der E-Commerce im vergangenen Jahr nochmals einen ...

Thumbnail-Foto: Emissionsfreie & schnelle innerstädtische Lieferungen...
12.07.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Emissionsfreie & schnelle innerstädtische Lieferungen

what3words und pickshare ebnen den Weg; auch dm-Kunden profitieren vom verbesserten Lieferservice

pickshare, ein nachhaltiger Versandservice für die letzte Meile, integriert die what3words-Technologie in sein Software-Ökosystem, um Bestellungen nachhaltiger und effizienter auszuliefern. Mit what3words können Lieferungen exakt ...

Thumbnail-Foto: Amazing Amazon Fresh?
13.06.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Amazing Amazon Fresh?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen Amazon-Lieferservice. Hier teilt er seine Eindrücke

Nach der letzten Reise nach Chicago und der doch noch erfolgreichen Suche nach einem „Amazon Go"-Store hatte ich erneut die Gelegenheit, Amerikas kontinuierliche Entwicklung im Lebensmitteleinzelhandel auf den Prüfstand zu ...

Thumbnail-Foto: Deutsche Händler*innen immer häufiger grenzüberschreitend aktiv...
30.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Deutsche Händler*innen immer häufiger grenzüberschreitend aktiv

Kleinere und mittlere Betriebe stoßen selbst innerhalb der EU noch immer auf größere Hindernisse im Online-Handel

Deutschlands Hersteller*innen und Händler*innen sind mit ihren Online-Aktivitäten immer häufiger auch grenzüberschreitend aktiv. Dabei stoßen insbesondere kleinere und mittlere Betriebe selbst innerhalb der EU noch immer ...

Thumbnail-Foto: Zero Waste-Lieferdienst in München startet durch...
17.06.2022   #Nachhaltigkeit #Lieferung

Zero Waste-Lieferdienst in München startet durch

Start-up alpakas möchte tonnenweise Verpackungsmüll entgegenwirken

Jede Person in Deutschland erzeugt über 230 Kilogramm Verpackungsmüll pro Jahr. Der Lieferservice alpakas will dem mit seinem Zero Waste-Ansatz entgegenwirken und setzt dafür auf ein intuitives System von Mehrwegbehältern, die ...

Anbieter

Metapack
Metapack
Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach