Firmennachricht • 13.04.2015

Digitale Beschilderung aus Schweden

Recentis positioniert sich mit schwedischem Partner im Bereich Digital Signage

MultiQ ist eine schwedische Firma, die Flachbildschirmlösungen mit dem Fokus...
MultiQ ist eine schwedische Firma, die Flachbildschirmlösungen mit dem Fokus auf Ergonomie, Design und spezielle individuelle Kundenorientierung entwickelt, produziert und vermarktet.
Quelle: Recentis

In Skandinavien gehören MultiQ-Lösungen zu den am weitesten verbreiteten Digital Signage-Anwendungen. Große Bankhäuser, Retail- sowie Transportunternehmen setzen auf Hard- und Software des Unternehmens aus Lund. Nun schickt sich das Unternehmen an, den deutschen Markt zu erschließen.

Federführend bei Aufbau und Konzeption des Vertriebsnetzwerkes: Die Bremer Recentis GmbH – langjähriger MultiQ-Partner und spezialisiert auf Beratungslösungen rund um Vertriebsstrategien. Der Geschäftsführende Gesellschafter Robert Hoffmann und Rolf Ilsemann, Senior Sales Manager, nennen Produktbesonderheiten und verdeutlichen das Gewicht MultiQs anhand schwedischer Referenzkunden.

Zentral gesteuert und gespeichert

Im Bereich Digital Signage bietet der schwedische Anbieter einige technische Besonderheiten. Ein eigenes Content Management System (CMS) ermöglicht es, Unternehmensinhalte wie Motive oder Videos browserbasiert einzupflegen. „Über die Funktion SignMaker lassen sich darüber hinaus alle Inhalte dynamisch kombinieren. Mithilfe von Mediaplayern – kleinen schwarzen Hardwareboxen – lassen sich dann die Informationen auf den jeweiligen Digital Signage-Ausgabegeräten abspielen“, sagt Hoffmann. „Dabei laufen die Anwendungen webbasiert sowohl auf Windows als auch auf Linux-Systemen.“ Sämtliche Daten landen in der von MultiQ bereitgestellten Cloud.

Dadurch erzielt die Lösung eine hohe Skalierbarkeit, Kosteneffizienz und Datensicherheit. „Über den Browser lassen sich verschiedene Clients einrichten. Steigen die Zugriffe etwa in Folge des Saisongeschäfts, lässt sich die Leistung des kompletten Systems direkt und von vorab freigegebenen Geräten anpassen.“ Serverkosten, die einzig und alleine aus Misstrauen gegenüber der Performance entstehen, entfallen.

Ein exemplarisches Beispiel für eine Digital Signage-Lösung des schwedischen Anbieters: Zentrales Element bildet der Webserver, hinter dem sämtliche Daten wie Produkt- oder Werbeinformationen stehen. Über Mediaplayer verbunden, verfügt das System über verschiedene Ausgangskanäle. Sämtliche eingespeisten Informationen finden sich am Point of Sale. „Über einen In-Store Monitor läuft die aktuelle Werbekampagne – über einen zusätzlichen Touch-Screen lassen sich Informationen auf der firmeneigenen Homepage abrufen oder auch Content in Form einer Shop-in Shop-Lösung erneut nutzen“, beschreibt Hoffmann das Beispiel. „Darüber hinaus hilft ein Bildschirm beim Kundenmanagement an der Kasse.“ Auch während des Bezahlvorgangs findet Digital Signage statt, denn alle Informationen, die der Kunde auf Selbstbedienungskassen sieht, lassen sich zentral steuern. Hoffmann betont: „Jedes Gerät kann selbstverständlich an unterschiedlichen Orten aufgestellt werden.“

Hintergrund Skandinavien

MultiQ gehört zu den größten Anbietern im Bereich Digital Signage in Skandinavien. So stellt das Unternehmen beispielsweise ungefähr 16.000 Monitore und Touchscreens alleine für einen einzelnen Kunden her. „Schwerpunkte sind die Bereiche Retail, Banking, Transport und Gaming“, sagt Ilsemann, der federführend am Aufbau des Vertriebsnetzwerkes für das schwedische Unternehmen mitwirkt. „Zum Kundenstamm gehört die Swedbank ebenso wie das Handelsunternehmen Clas Ohlson oder Skånetrafiken, ein Unternehmen im Bereich des Personennahverkehrs.“ Bereits seit 2003 übernimmt Recentis Projektvertrieb und Markterschließung für die Monitorsparte von MultiQ. Zu den bekanntesten Anwendern gehört in Deutschland eine der bundesweit bekanntesten Baumarktketten.

Quelle: Recentis

Themenkanäle: Digital Signage, Displays

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Kundenbewertungen – Gen Z fühlt sich nicht ernst genommen...
09.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenanalyse

Kundenbewertungen – Gen Z fühlt sich nicht ernst genommen

Eine aktuelle Studie aus Kundensicht gibt Einblicke in die Denkweisen von Gen Z, Gen Y und älteren Semestern

Alle reden von Customer Experience (CX). Bonsai Research hat in seiner aktuellen Studie diejenigen befragt, die das Thema wirklich betrifft: die Konsumenten. Wann werden die Menschen um ihre Bewertungen gebeten? Was halten sie von den ...

Thumbnail-Foto: Es kommt nicht immer auf die Größe an
17.06.2022   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Es kommt nicht immer auf die Größe an

„Fräulein Mode und Wohnen“ zeigt, dass auch der lokale Einzelhandel bei Instagram durchstarten kann

Interview mit Simona Libner, Inhaberin von „Fräulein Mode und Wohnen“ und Gewinnerin des Deutschen Handelspreises 2021 des Handelsverband Deutschland HDE.Manchmal muss man ins kalte Wasser springen, denn meistens zahlt es sich am ...

Thumbnail-Foto: Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX...
09.06.2022   #Handel #Kassensysteme

Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX

Geschäftsführerwechsel beim Value Added Reseller und Distributor aus Stuttgart

Ein bekanntes Gesicht aus der Einzelhandelsbranche übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der POSBOX GmbH in Berglen. Sven Elsner löst Eduard Riffel ab, der sich auf die Geschäftsführung der zur Gruppe gehörenden ...

Thumbnail-Foto: Neue Studie zu Erfolgszahlen im E-Mail-Marketing...
16.05.2022   #Handel #Digitales Marketing

Neue Studie zu Erfolgszahlen im E-Mail-Marketing

Kennzahlen vergleichen. Besser werden.

Wie schneidet Ihr Newsletter im Vergleich zu anderen ab? Wo ist noch Luft nach oben? Auf diese und weitere Fragen hat der brandneue Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 die passenden Antworten und gibt gleichzeitig Handlungsempfehlungen, die Sie ...

Thumbnail-Foto: Herausforderungen im Multichannel-Marketing
17.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Herausforderungen im Multichannel-Marketing

Drei wichtige Trends im Einzelhandel, die einen Wandel bei der Inhaltserstellung forcieren

Die Kreativproduktion für den Einzelhandel steht vor einer Mammutaufgabe. Web-to-Print, POS, Verpackungen, bezahlte Werbung und Social Media-Marketing: Das Multichannel-Marketing für große Einzelhandelsmarken erfordert Unmengen an ...

Thumbnail-Foto: Mieten statt kaufen: Ein nachhaltiges Konsumsystem auf dem Vormarsch?...
04.04.2022   #Nachhaltigkeit #Mode

Mieten statt kaufen: Ein nachhaltiges Konsumsystem auf dem Vormarsch?

Highlights aus einem Webtalk über Abonnement-Services und Circular Economy bei Decathlon

Unternehmen finden sich oft in einem Spagat wieder: Sie müssen zwischen langfristigen und kurzfristigen Zielen priorisieren. Wie viel investieren wir in nachhaltige Geschäftsmodelle sowie Umwelt- und Klimaschutz? Vor diesen Entscheidungen ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland...
12.04.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen ...

Thumbnail-Foto: Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?...
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?

Ja! Eine Übersicht von verpackungsfreien Angeboten im Einzelhandel

Plastiktüten sind längst vergessen, doch wie steht es um die Verpackung von einzelnen Lebensmitteln? „Zero Waste“ klingt zunächst verlockend. Doch wird jede*r, der seinen oder ihren Plastikverbrauch kritisch hinterfragt, schnell ...

Thumbnail-Foto: Das Smartphone ist die Nummer Eins beim Omnichannel-Kauferlebnis...
09.05.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Das Smartphone ist die Nummer Eins beim Omnichannel-Kauferlebnis

M-Commerce wird zum Spitzenreiter und überholt E-Mail als bevorzugten Kommunikationskanal beim Kaufprozess

Das Smartphone hat sich während der Pandemie bei europäischen Konsumenten an die Spitze der bevorzugten Kommunikationskanäle geschoben. Dies gilt insbesondere für das Omnichannel-Kauferlebnis der Kund*innen mit Marken und ...

Thumbnail-Foto: Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App...
18.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App

Lebensmitteleinkauf, Bestellung, Rezepte – alles in einer App mit Anbindung an den lokalen Lebensmittelhandel

Lebensmittel einkaufen kann Spaß machen. Für einen Fünf-Personen-Haushalt mit Baby und Hund inklusive Allergien und Lieblingsgerichten wird das schnell zur Mammutaufgabe. Die Entwickler der App Jow wollen genau diesen Prozess ...

Anbieter

salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Chili publish NV
Chili publish NV
Neue Schönhauserstraße 3-5
10178 Berlin
Inxmail GmbH
Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg im Breisgau
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin