News • 31.01.2017

ALDI SÜD installiert 1000. CO2-Kälteanlage

Mit dem Einsatz der CO2-Technologie nimmt das Unternehmen eine Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ein

Foto: ALDI SÜD installiert 1000. CO2-Kälteanlage
Quelle: Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Auf dem Weg zu einem umweltfreundlicheren Filialbetrieb hat ALDI SÜD einen weiteren Meilenstein erreicht. "Wir freuen uns über die Inbetriebnahme der 1000. CO2-Kälteanlage in unseren Filialen", sagt Agnes Macherey, verantwortlich für den Bereich Kältetechnik bei Aldi Süd Deutschland. "Mit dem Einsatz der CO2-Technologie nehmen wir im Bereich der Gewerbekälte eine absolute Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ein."

Herkömmliche H-FCKW-haltige Kältemittel schädigen die Ozonschicht und sind seit 2015 von der Europäischen Union verboten. Aldi Süd hatte sich bereits im Jahr 1996 dafür entschieden, bei der Anschaffung neuer Kühlregale auf H-FCKW-haltige Kältemittel zu verzichten. Als langfristiges Ziel wurde schon früh angestrebt, vollständig auf natürliche Kältemittel zu setzen. Dafür testete die Unternehmensgruppe intensiv den Einsatz neuer Technologien und Kältemittel. Zusätzlich wurde bereits im Jahr 2010 festgelegt, fortan alle Neubauten mit CO2-Kälteanlagen auszustatten. Seit Beginn 2016 investiert Aldi Süd bei der Anschaffung neuer Anlagen ausschließlich in CO2-betriebene Modelle.

Die Installation der 1000. Anlage markiert einen weiteren wichtigen Schritt. "Die fortlaufende Optimierung der CO2-Technologie und der damit verbundene Einsatz modernster Kühlregale entspricht unserem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz", sagt Agnes Macherey. Mit der Entscheidung, langfristig in allen rund 1870 Filialen ausschließlich umweltverträgliche Kältetechnik einzusetzen, hat sich Aldi Süd gemäß der eigenen CR-Grundsätze für ein innovatives System mit vielen Vorteilen entschieden: Zum einen ist CO2 ein umweltverträgliches Kältemittel, das hervorragende Wärmeübertragungseigenschaften besitzt und in sehr geringem Maße zum Treibhauseffekt beiträgt. Zum anderen wurden die neuen Kälteanlagen so optimiert, dass drehzahlgeregelte Verdichter - neben elektronischen Expansionsventilen und intelligenten Regelungssystemen - den Energieverbrauch reduzieren.

Auch bei den Kühltruhen war es das kontinuierliche Ziel von Aldi Süd, diese auf ein natürliches Kältemittel umzustellen. Seit Anfang 2016 werden alle Geräte zu 100 Prozent mit dem natürlichen Kältemittel Propan betrieben.

Quelle: ALDI SÜD

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Lebenslust in Perfektion – neuer Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO...
20.09.2022   #Shopdesign #Mode

Lebenslust in Perfektion – neuer Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO & SPORTSWEAR

Italian Way of Americano trifft sportliche Ästhetik im MTC München

Seit dem 10.07.2022 pulsiert die Lebenslust im MTC München. Der neu eröffnete Showroom von TOM RIPLEY und hajo POLO & SPORTSWEAR vereint zwei Marken auf insgesamt 130 m² Präsentationsfläche und begeistert mit ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2023: Dimension Materials & Surfaces...
25.11.2022   #Nachhaltigkeit #Ladenbau

EuroShop 2023: Dimension "Materials & Surfaces"

Die neue Dimension zeigt, was Design in schwierigen Zeiten bewirken kann

Aufgeschäumtes Aluminium, transluzente Betonflächen oder filigrane Gespinste, die das Gewicht massiver Steinbrocken zu balancieren scheinen – die Inszenierung von Shopping-Erlebnissen spielt gern mit dem visuellen Wow. Die Dimension ...

Thumbnail-Foto: Ein Traum in Weiß und Gold
10.11.2022   #stationärer Einzelhandel #Shopdesign

Ein Traum in Weiß und Gold

Eleganz und zeitlose Anziehung von Cecconi Simone Inc.

Vor einiger Zeit machte sich das in Toronto ansässige Designbüro Cecconi Simone Inc. daran, ein harmonisches und zeitloses Design für die 3.500 Quadratmeter große Verkaufsfläche eines örtlichen Juweliers zu entwerfen, ...

Thumbnail-Foto: Apple Brompton Road feiert Kreativität im lebendigen Design...
11.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Apple Brompton Road feiert Kreativität im lebendigen Design

Fortschrittliches, nachhaltiges Design und Ressourcen für die Community

Apple hat einen ersten Einblick in Apple Brompton Road gegeben, den neuesten Store in London, der sich im belebten Stadtteil Knightsbridge befindet. Nur einen Steinwurf vom Hyde Park entfernt, bietet Apple Brompton Road Design-Inspirationen aus der ...

Thumbnail-Foto: Pokémon mit permanenter Verkaufsfläche in Berlin...
07.10.2022   #Marketing #Shopdesign

Pokémon mit permanenter Verkaufsfläche in Berlin

Neue Verkaufsfläche ist Teil des duo flagshipstore, der am 15. September im Einkaufszentrum The Playce eröffnet wurde

Der modern gestaltete permanente Pokémon-Shop lässt Kund*innen in die Welt der Pokémon eintauchen. Eine Pikachu-Statue stellt das Herzstück des Bereichs dar und wird von Bildschirmen umrahmt, die Werbematerialien ...