Bericht • 30.11.2018

Neues Design im GebrauchtWarenHaus Westend in München

Nachhaltiges Konzept für ein gemeinnütziges Projekt des Weißen Raben

Mit gutem Gefühl einkaufen: Dies war der Kerngedanke des neuen Ladenbaus für den Weißen Raben in München. Als weitere 200 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung standen, konnte das Unternehmen sein GebrauchtWarenHaus großzügig erweitern und neu gestalten. Die Idee dahinter war, über die gut sichtbare Fläche im Vorderhaus mehr Aufmerksamkeit für das gesamte Unternehmen zu generieren.

Sabine Rohs; copyright: visual & concepts Ladenbau München / Sabine Rohs...
Das Konzept und die Umsetzung lieferte Sabine Rohs, Storedesignerin und Inhaberin der Firma visual & concepts Ladenbau, München.
Quelle: visual & concepts Ladenbau München / Sabine Rohs

Nachhaltigkeit, Menschlichkeit und Integration

Der Weiße Rabe ist eine gemeinnützige Einrichtung, die verschiedene Beschäftigungsbetriebe für Menschen mit Unterstützungsbedarf umfasst, so beispielsweise ein Nähwerk, eine Schreinerei, Betriebskantinen, ein Waldprojekt sowie ein Café und vieles mehr. Ziel ist es, Menschen mit psychischen oder physischen Erkrankungen oder in schwierigen Lebenssituationen den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu ermöglichen.

Für das Projekt in der Landsbergerstraße hat Sabine Rohs, Expertin für Ladenbau und Design, mit ihrem Team und ihren Kooperationspartnern in nur acht Wochen die Räume völlig neu gestaltet. Die Herausforderung war, ein zeitgemäßes Ambiente zu entwerfen und dabei stark auf Ökologie und Nachhaltigkeit zu achten.

„Mir war es wichtig, mit der Gestaltung des Ladens eine neue Zielgruppe anzusprechen, nämlich die bewussten Käufer, die nachhaltig denken und deshalb lieber zu Gebrauchtwaren greifen, als jedes Produkt neu zu kaufen“, erklärt Rohs ihren Anspruch. Damit trifft der Weiße Rabe den Nerv der Zeit, in der knappe Ressourcen und Meere voller Plastikmüll in aller Munde sind.

Innenansicht des Gebrauchtwarenhauses Weißer Rabe in München; copyright:...
Quelle: visual & concepts Ladenbau München

Besonderes Konzept für eine besondere Botschaft: einkaufen und Gutes tun

Sabine Rohs bevorzugte bei diesem Projekt ursprüngliche und schlichte Materialien wie Fichtenholz und Stahl. In der Mitte des Raumes dienen massive Holzbalken, die von Stahlgürteln gehalten werden, als Warentische. „Die Holzbalken-Konstrukte wirken in diesem lang gezogenen Raum trotz ihrer Größe nicht aufdringlich“, versichert sie.

Die Einrichtung wurde einfach und funktional gehalten, das Budget war begrenzt. „Trotzdem wirken die Elemente hochwertig und das ganze Design bekam einen edlen Touch“, führt Rohs aus. „Es entstand eine schlichte Eleganz, die zum Verweilen einlädt. Die Kunden sollen sich im Laden wohlfühlen.“

„Gleichzeitig soll dem Kunden beim Einkaufen bewusst sein, dass er hier einen guten Zweck unterstützt“, sagt die Designerin. So signalisiert eine raumhohe Bildcollage aller Zielgruppen direkt hinter dem Kassenbereich die Vielseitigkeit der Gemeinschaft des Weißen Raben – nach dem Motto „Einkaufen und Gutes tun“.

Innenansicht des Gebrauchtwarenhauses Weißer Rabe in München; copyright:...
Quelle: visual & concepts Ladenbau München

Weitere Bilder an den Wänden vermitteln die Geschichte der Organisation. Hier können sich Besucher über die Projekte des Weißen Raben informieren. Der wohltätige Zweck ist omnipräsent.

Neues Storedesign fürs GebrauchtWarenHaus Weisser Rabe

Engagement bei allen Beteiligten

Gutes tun nicht nur die Kunden. Auch das gesamte Weißer Rabe-Team engagierte sich: Sabine Rohs überzeugte die Mitarbeiter im Nähwerk, Vorhänge und Bezüge für die Ausstattung zu nähen. Ebenso konnte sie die zum Haus gehörende Schreinerei „Werkstatt am Westpark“ für die Mitarbeit am Projekt begeistern. Herausgekommen ist ein Store, der nach Fertigstellung alle vollkommen begeistert. „Alle hatten großen Spaß daran, für das eigene Unternehmen tätig zu sein und sich hier zu verewigen“, freut sich Sabine Rohs.

Die Projektleiterin gewann darüber hinaus etliche Sponsoren für ihr Konzept. Die Firma LTS Licht & Leuchten GmbH aus Tettnang am Bodensee unterstützte hier beispielsweise sehr großzügig. Der Leuchtenhersteller übernahm die komplette Planung des Lichtkonzepts kostenfrei und sponserte sämtliche Leuchten und Lichtlösungen. Die Lackfabrik einzA Farben GmbH & Co. KG lieferte das Material für den Epoxidharzboden und die Ladenbaufirma Bachmayer GmbH aus Vilsbiburg spendierte den Stahl-Schriftzug für das Logo.

Durch diese tatkräftige und großzügige Unterstützung der Mitarbeiter der Weiße Rabe-Gruppe und Kooperationspartner konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden.

Engagement, Hingabe und Menschlichkeit standen bei diesem Projekt in München im Vordergrund. Zusammenhalt zu erfahren und gemeinsam Gutes zu bewirken ist nicht nur das benannte Ziel des Weißen Raben, sondern konnte bei der Entstehung des neuen Stores in vielen Arbeitsprozessen erlebt und in jedem Detail spürbar gemacht werden.

Autor: Madeleine Schlie, visual&concepts; Bearbeitung: Julia Pott, iXtenso

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Spotlight on ... Ladendekoration
02.10.2020  

Spotlight on ... Ladendekoration

Beispiele und Tipps, um Geschäfte ansprechend zu gestalten in unserem Themenschwerpunkt

Im Versand wie im Verkauf - mit Verpackungen hat der Einzelhändler tagtäglich zu tun. Doch was macht eine gute Verpackung aus? Welche Vorschriften müssen Einzelhändler kennen? Und warum sollte eine Verpackung smart sein?Das und ...

Thumbnail-Foto: Markenführung, Ladenbaukonzepte und Zukunft zum Anfassen...
30.10.2020   #Ladenbau #POS-Marketing

Markenführung, Ladenbaukonzepte und Zukunft zum Anfassen

... auf dem trendforum retail 2020

Vom 7. bis 8. Oktober fand in Frankfurt am Main das diesjährige trendforum retail statt. Rund 100 Teilnehmer tauschten sich im Wechselspiel von Markenführung und Ladenbau über die aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel aus. Diese ...

Thumbnail-Foto: Design und Dekoration bis in den letzten Winkel...
21.10.2020   #Ladendekoration #Shopdesign

Design und Dekoration bis in den letzten Winkel

Lasst den Blick schweifen: Shopdesign-Ideen für Decke und Boden

Shoppen ist ein 360-Grad-Erlebnis. Kunden schauen nicht nur auf Augenhöhe, was im Regal oder auf dem Warentisch liegt. Die gesamte Fläche – vom Boden bis unter die Decke – gestaltet den Raumeindruck mit. ...

Thumbnail-Foto: Schaufenster: das Tor zur Seele des Ladens
02.10.2020   #Ladendekoration #Shopdesign

Schaufenster: das Tor zur Seele des Ladens

Eine Ideensammlung zur Schaufenstergestaltung

Ein guter Fantasy-Autor lässt Bilder und Welten in den Köpfen seiner Leser entstehen, die diese so schnell nicht vergessen. Ein gelungenes Zusammenspiel aus Stimmung, Farben und Details erzeugt eine Atmosphäre und ruft Gefühle ...

Thumbnail-Foto: Trends für die Weihnachtsdekoration 2020/2021...
12.10.2020   #Ladendekoration #Shopdesign

Trends für die Weihnachtsdekoration 2020/2021

Angesagte Farben und Materialien fürs Shopdesign

Auf der Christmasworld in Frankfurt werden am Anfang jeden Jahres die neuesten Dekorationsmaterialien und -objekte für die Weihnachtssaison ausgestellt. Dazu ermittelt das stilbüro bora.herke.palmisano die Stiltrends der kommenden Saison ...

Thumbnail-Foto: 3D-Schaufenster bei KaDeWe
15.12.2020   #Digital Signage #LED-Technik

3D-Schaufenster bei KaDeWe

Größte LED-Wand im stationären Einzelhandel erleuchtet das KaDeWe in Berlin

Berlin hat ein neues Highlight: Pünktlich zur Weihnachtszeit stellt der EnterSalement-Anbieter 4Dmagic das neue, dreidimensionale Schaufenster im KaDeWe in Berlin an der Tauentzienstraße Ecke Passauer Straße ...