Firmennachricht • 20.07.2017

Elektronische Regaletiketten garantieren klare Preisauszeichnung

Für die Kunden von Bauhaus muss der Preis zu jeder Zeit klar und aktuell sein

ESL on shelf
Quelle: Delfi

Dank der elektronischen Preisauszeichnung wird dies zukünftig besser, schneller und leichter. 

Wenn ein großes Unternehmen wie Bauhaus, mit  Filialen ganz Europa, sich dazu entschließt, in Zusammenarbeit mit Delfi Technologies ein Pilotprojekt zu starten, in dem die gewöhnliche Preisauszeichnung durch eine elektronische ersetzt wird, geschieht dies in kompletter Übereinstimmung mit der gesamten Unternehmensstrategie. Für die Kunden von BAUHAUS muss der Preis zu jeder Zeit klar und aktuell sein – und dank der elektronischen Preisauszeichnung wird dies zukünftig besser, schneller und leichter.

In der heutigen Zeit ändert Bauhau seine Preise für eine Auswahl bestimmter Artikel jeden einzelnen Tag, hauptsächlich aus Wettbewerbsgründen. Kommt es während eines Tages zu einer Veränderung des Preises, muss es elektronisch aktualisiert und ein neues Preisschild gedruckt werden. Anschließend muss ein Mitarbeiter das Schild innerhalb des Marktes austauschen.

In Dänemark hat sich eine Kultur entwickelt, in der sich die Preise mehrfach wöchentlich und manchmal sogar täglich ändern. Das ist eine Pflicht in der Branche und grundsätzlich ein ausgeprägtes Phänomen im Einzelhandel, das große Anforderungen an den Anbieter stellt. Die Angestellten benötigen regelmäßig viel Zeit, um die Preise im System anzupassen und sie dann per Hand im Markt auszutauschen. BAUHAUS möchte dies deutlich effizienter gestalten, in dem sie eine elektronische Preisauszeichnung einbinden, die es ihnen erlaubt, Preisänderungen innerhalb von Sekunden vorzunehmen, egal wo sich das Produkt im Markt befindet und ohne körperlichen Einsatz.

Ein weiterer Vorteil der Einführung elektronischer Preisauszeichnung wird dafür sorgen, dass die Preise im eigentlichen Markt die gleichen sind wie online – sogar innerhalb weniger Sekunden nach einer Preisänderung. Die Kunden werden sehen, dass sie ihren Kauf immer zum richtigen Preis tätigen und das trägt sehr zu einer guten Kundenerfahrung bei, sagt CEO Mads Jørgensen, der bereits bei der Bauhaus Gruppe ist, seit der erste Bauhaus 1988 in Dänemark eröffnet wurde.

Anbieter
Logo: Delfi Technologies GmbH

Delfi Technologies GmbH

Dorfstrasse 7 – 9
24232 Schönkirchen
Deutschland
Mads Jørgensen
Mads Jørgensen, CEO Bauhaus Denmark
Quelle: Delfi

“Ein weiterer Vorteil der Einführung elektronischer Preisauszeichnung wird dafür sorgen, dass die Preise im eigentlichen Markt die gleichen sind wie online – sogar innerhalb weniger Sekunden nach einer Preisänderung." (Mads Jørgensen, CEO bei Bauhaus Denmark)

Limbo-Kultur und Preisgarantie

Nach Mads Jørgensen unterliegen Baumärkte und etliche andere Einzelhandelsbereiche einer, wie er es nennt, starken „Preis-Limbo-Kultur.“ Das bedeutet, dass sich die Preise für viele Artikel täglich ändern. Dänemark ist ein ausgeprägtes „Angebots-Land.“ Die Kunden erleben es oft, dass ein Produkt an einem Tag 149 Euro kostet und dann am nächsten Tag vielleicht nur noch 99 Euro. Die dänischen Verbraucher akzeptieren diese Preispolitik seit vielen Jahren. Allerdings hat diese Entwicklung eine Kehrseite für den Anbieter, der zahlreiche Ressourcen zur Verfügung stellen muss, um den Preis jederzeit aktuell zu halten – und in Großmärkten, die zwischen 60.000 und 120.000 Artikelnummern haben, ist das eine echte Herausforderung. Bauhaus denkt, die elektronische Preisauszeichnung wird es deutlich erleichtern, dem Kunden die richtigen Preise anzugeben.

Bauhaus betreibt die sogenannte Preisgarantie, die den Kunden, die einen Artikel bei einem Konkurrenten günstiger sehen, selbstverständlich den selben niedrigeren Preis bei Bauhaus zusichern. Zusätzlich erhält der Kunde einen „Bonus“ von 12 Prozent des Produktpreises zurück als eine Art Anerkennung der Unannehmlichkeiten von Bauhaus. Diese Geschäftsstrategie kann ein sehr teurer Kostenfaktor sein, wenn Bauhaus die Preise nicht jederzeit aktuell hält.

Die „Limbo-Kultur“ und unsere eigene Preisgarantie haben klar dazu beigetragen, dass wir jetzt den Schritt zu einem Pilotprojekt unternommen haben und in Zusammenarbeit mit Delfi Technologies die elektronische Preisauszeichnung einführen. Dass wir uns nicht schon früher dafür entschieden haben, liegt daran, dass wir die grafische Darstellung der elektronischen Regaletiketten für nicht gut genug empfanden. Es gab nur eine kleine Auswahl an Etikettengrößen und keine Farben – das passte nicht mit unserer Unternehmensstrategie der klaren Preisauszeichnung zusammen. Nach der Weiterentwicklung kommen die elektronischen Regaletiketten heute in mehreren Farben, verschiedenen Größen und in einer ansprechenden grafischen Darstellung. Wir freuen uns auf den Start des Vorgangs im Oktober und erwarten danach schnell Effekte zu sehen, sagt Mads Jørgensen erwartungsvoll.

Bauhaus Valby in Copenhagen from the outside.
Bauhaus ist eine international agierende Heimwerkermarktkette mit mehr als 300 Stores in 19 Ländern.
Quelle: Bauhaus

Ressourcen werden für besseren Kundenservice genutzt

Nach Mads Jørgensen werden die Ressourcen, die derzeit für das Drucken und Anbringen der Preisschilder in den Baumärkten genutzt werden, nicht eingespart, sondern stattdessen in vermehrten und besseren Kundenservice umgesetzt. Mads bezweifelt nicht, dass die Mitarbeiter lieber Zeit mit den Kunden verbringen als umherzurennen und Preisschilder im Baumarkt zu verteilen. Auf diese Weise trägt die Initiative zu einem gesteigerten Kundenfokus und damit zu noch mehr zufriedenen Kunden und Mitarbeitern bei.

Trotz allem wird es auch weiterhin Bereiche geben, die der manuellen Beschilderung unterliegen, wie alle Artikel des Außenbereichs, Gartenmöbel, Töpfe, etc., da die Technologie derzeit zu sensibel für Wind- und Wettereinflüsse ist. Mads erwartet dennoch, dass zwischen 85-90 Prozent aller Artikelnummern in das elektronische Preissystem umgestellt werden -  und das wird insbesondere für die großen Bauhaus-Märkte mit 120.000 Artikelnummern wichtig sein.

Mads Jørgensen und das restliche Management werden das Pilotprojekt am Ende des Jahres auswerten und wenn es mit der vorausgegangenen Kalkulation der Rendite mithält, wird die elektronische Preisauszeichnung auf alle Baumärkte innerhalb und außerhalb Dänemarks ausgeweitet.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!...
15.09.2023   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!

Rückblick auf das GLORY INNOVATION FORUM 2023

Vom 6. bis 8. September fand zum neunten Mal das GLORY INNOVATION FORUM statt. Im Scandic Hotel am Museumsufer Frankfurt/Main kamen Fachexpert*innen aus verschiedenen Branchen wie Handel, Gastronomie, Hospitality und Banken zusammen, um über ...

Thumbnail-Foto: In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!...
27.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!

Review zum Webtalk "retail salsa": mit modernem Tool und klarer Strategie zum optimalen Taskmanagement

Am 26.09.2023 war es mal wieder soweit: iXtenso und EuroShop öffneten den Topf der „retail salsa“. Dieses Mal stand das Thema Task Management im Fokus. Denn im Einzelhandel, wie in einer gut funktionierenden Küche, ist es ...

Thumbnail-Foto: In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet...
13.12.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet

SPAR Österreich gewinnt mit Innovationsprojekt "Obst und Gemüse 3 Tage frischer" den „Future of European Commerce Award“

In der Kategorie Digitalisierung hat SPAR Österreich den, erstmals von EuroCommerce verliehenen, „Future of European Commerce Award“ gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel...
27.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel

Der Onlinehandel boomt. Stationäre Geschäfte haben aber noch längst nicht ausgedient.

Betreiber*innen können sich auch dort den Fortschritt zum Vorteil machen und die Kundeneffizienz durch den gezielten Einsatz digitaler Tools optimieren.Digitale Lösungen sind auch im stationären Handel zukunftsweisendBeim Einkauf in ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2024: Go beyond today!
16.10.2023   #Handel #Tech in Retail

EuroCIS 2024: Go beyond today!

Vom 27. bis 29. Februar 2024 trifft sich in Düsseldorf das Who is Who der Retail Technology Branche Europas

Go beyond today! Die EuroCIS zeigt Ende Februar wieder Lösungen und Produkte für den Handel der Zukunft @Messe DüsseldorfEnde Februar werden auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, wieder zahlreiche Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Thumbnail-Foto: Hilfe für den Handel: Wir stellen vor – „Handel innovativ“...
26.10.2023   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Hilfe für den Handel: Wir stellen vor – „Handel innovativ“

Das Projekt unterstützt den stationären Einzelhandel bei der Umsetzung digitaler Services – auch bei der Personalgewinnung

Neue digitale Lösungen sowie Verknüpfungen von Vertriebsformen des Einzelhandels mit Online-Angeboten. Sie zu entwickeln – dabei hilft das Projekt „Handel innovativ" dem Einzelhandel – nicht nur mit Know-how, sondern ...

Anbieter

POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund